17.Spieltag - Nachschau

1.FC 08 Birkenfeld
(3.)
2
:
0
1.FC Ersingen
(9.)

(18.)  Orhan Tekin
(31.)  Orhan Tekin
1
2
:
:
0
0



FV 09 Niefern
(12.)
1
:
0
FC Östringen
(7.)

(2.)  Ensar Demirer
1
:
0



FV Neuthard
(13.)
0
:
2
ATSV Mutschelbach
(1.)


0
0
:
:
1
2
Simon Markovic  (66.)
Maximilian Helfrich  (89.)


FV Fortuna Kirchfeld
(6.) •
1
:
1
SV Langensteinbach
(11.)


(90.+3)  Julian Jaizay
0
1
:
:
1
1
Osman Köktas  (45.)


SC Wettersbach
(4.) •
0
:
1
FC 07 Heidelsheim
(2.)


0
:
1Enes Karamanli  (12.)


FV Ettlingenweier
(8.) •
1
:
0
FC Flehingen
(14.)

(28.)  Marvin Ritschel
1
:
0



FC Nöttingen II
(10.)
3
:
0
TSV 05 Reichenbach
(5.)

(7. Elfmeter)  Lukas Hecht Zirpel
(12.)  Ernesto Di Santis
(16.)  Dennis Schneider
1
2
3
:
:
:
0
0
0




17.Spieltag - Vorschau


1.FC 08 Birkenfeld
(3.)

:

1.FC Ersingen
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 17.Spieltag
Samstag - 07.04.2018
16:00 Uhr
Manuel Meier
Marvin Meier
Aram Sadeghi
6:1
2:0

Nach guten Spielen zum Ende des vergangenen Jahres hin schaffte es Ersingen nicht, die Leistungen über den Wechsel hin warmzuhalten. So stehen die Rapp-Jungs nach zwei Schlappen in Serie (2:4 Tore) auf dem 9.Tabellenplatz (18 Punkte), was keine Panik hervorruft, aber auch keine Gelassenheit mit sich bringt. Ihnen würde es wohl besser gehen, wenn demnächst was Dreifaches nach der Adresse fragt. Mit drei Auswärtssiegen in sechs Reisen (3:0:3,12:10 Tore) haben die »Kreizköpf« zumindest nachgewiesen, dass man auch woanders gut kann. Die Nullachter stehen auf einen undankbaren 3.Tabellenplatz mit üppigen Abstand zum Führungs-Duo. Die Martins-Mannschaft macht aber auch keine Anstalten die aktuelle marode Heidelsheimer Form zum eigenen Vorteil zu nutzen. Neun Spiele ohne Sieg beinhalten eben auch vier Unentschieden, die nicht entscheidend weiterhelfen können (5:4:0,21:7 Tore). Ein 7.Platz in Heim- und Rückrundentabelle beweisen da schon eher einen Schritt in die falsche Richtung. Nicht viel Grund zur Freude hatten Ersinger, wenn Birkenfelder zum Kampf ausriefen. Die ordentlichste Abreibung musste der 1.FC im Hinspiel ertragen. Die Nullachter liefen zur Hochform auf und verabreichten der Garde in Blau und Weiß eine 6:1-Abfuhr. Orhan Tekin (3), Raphael Krämer und zweimal Roman Hajeck trafen für die »Lateiner« - Paul Vielsack konnte nach 50 Minuten auf 1:4 verkürzen. Nur 4 von möglichen 30 Punkten konnten die Ersinger in den 10 Duellen gegen Birkenfeld (8:1:1,30:11 Tore). Drei Gegentreffer mussten im Durchschnitt erduldet werden.

FV 09 Niefern
(12.)

:

FC Östringen
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 17.Spieltag
Samstag - 07.04.2018
17:00 Uhr
Alexander Edinger
Marius Kremer
Milan Fath
1:3
2:1

»Fünf Spiele nicht mehr verloren«, erwartet »fünf Spiele nicht mehr gewonnen«. Was dann doch beide Teams vereint sind drei Unentschieden in jener Serie. Die Heimmannschaft (2:3:0,12:8 Tore), drittschwächste Defensive (37) und zweitschwächste Heim-Elf, zeigt als Zweiter der Rückrunde einen steilen Aufwärtstrend. Die Michalzick-Meute hat das Punkten erlernt. Ein Sieg im kommenden Spiel könnte die Komfortzone deutlich näher bringen. Beim FCÖ (0:3:2,2:8 Tore) werden altbekannte Mechanismen ausgegraben. Launisch wie eine wuschige Katzen-Mama stolziert der »Wicke-Wacke« durch die Liga und erfreut sich einer positiven Serie, die ihnen irgendwann im Rundenbetrieb widerfuhr und Sicherheit brachte. Der Siebte besitzt 21 Punkte und wartet weiterhin auf den ersten Rückrundensieg (10.). David Kaul war der Held beim letzten Gefecht der Nieferner im Heimspiel gegen Östringen (1:0).  Nach einem Remis im Rückspiel egalisierte der FCÖ die Historie beim FV-Besuch im September 2018. Bentheimer, Wadi und Suworow knackten den grünweißen Riegel nachdem Recchia kurzzeitig ausgleichen konnte.

FV Neuthard
(13.)

:

ATSV Mutschelbach
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 17.Spieltag
Sonntag - 08.04.2018
15:00 Uhr
Daniel Schindler
Jasmin Rühle
Julian Rühle
0:6
0:4

Das ungleiche Duell zwischen dem abstiegsbedrohten FV Neuthard und dem etablierten Topteam aus Mutschelbach. Ein Sechser im Lotto erscheint hierbei einfacher zu tippen als ein Neutharder Triumph gegen die »Waldenser«. Das spiegelte sich im Hinspiel mit einem 6:0 wieder. Weizel, Strobel (2), Stoll, Sauter und Henk schrieben enthusiastisch an. Nun sind die Einheimischen gut aus der Winterpause gekommen, doch mit dem ATSV kommt eine angehende Verbandsliga-Auswahl ins Altenbürgzentrum, die sich nur selbst beim Vorhaben, aufzusteigen, im Wege stehen könnte. Siebzehn Spiele ist der ATSV ungeschlagen (15:2:0,57:11 Tore), seit 424 Auswärtsminuten gab’s kein Gegentreffer mehr. Dass man mit 54 Toren den besten Sturm; und mit 9 Gegentreffern die beste Defensive aufweist, zeigt auf, wie dominant der Waldenser-Verband aktuell ist. Gute Miene machen die Hausherren dennoch - auch, weil man nach einem aktuellen dritten Rückrundenplatz über eine zweitschwächste Offensive (18) schmunzeln kann. Mit 8 Punkten aus den letzten vier Spielen (9:5 Tore) haben sich die Heneka-Jungs Gelassenheit zugelegt. Dass die zweitschwächste Defensive (40) nach 209 Minuten ohne Gegentreffer im kommenden Spiel jungfräulich bleiben wird - davon ist nicht auszugehen. Mutschelbach hinter sich bringen und dann die Konzentration dem Wesentlichen widmen.

FV Fortuna Kirchfeld
(6.)

:

SV Langensteinbach
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 17.Spieltag
Sonntag - 08.04.2018
15:00 Uhr
Jan Gräf
Richard Müller
Maximilian Mackert
2:2
1:1

Erst einen Sieg durften Kirchfelder Zuschauer an der heimischen Allee bewundern - die Fortunen verstehen es, den eigenen Anhang in Bescheidenheit zu wiegen. Keinen einzigen Sieg konnte Langensteinbach in den zurückliegenden sieben Exkursionen bieten (0:3:4,7:11 Tore). Nur ein Remis könnte die Serien retten, was keiner wirklich möchte, denn gerade beim Gast geht aktuell der Arsch auf Grundeis, denn die stürmische Misere (14 Tore/Letzter) hat zur Folge, dass man nur noch wenige Punkte zum Abstiegsplatz zählt. Der Ur-Landesligist wankt erstaunlich und nun ist die Mannschaft am Zuge, den Verantwortlichen eine gewisse Planungssicherheit zu offenbaren. Das geht nur über eine mannschaftliche Energieleistung in Form von Ertrag. Die Fortunen haben wenig Mitleid mit dem »Oierkuche« und wollen vor der eigenen Haustür kehren. Der Sechste will seine Heimphobie bekämpfen und mit dem zweiten Heimsieg eine kleine Serie von einem Punkt aus den letzten beiden Saisonspielen (1:4 Tore) beenden. Das regionale Landesliga-Derby zum dritten Mal in der Landesliga selber, ohne dass der SVL bisher einen Sieg gegen Kirchfeld erspielen konnte (2:2,1:0,2:2). Da muss man schon in die Kreisliga 2011 blicken, um den letzten schwarzblauen Erfolg zu vermerken. Damals gewann die Karlsbad-Auswahl 6:1 an der Allee. Nadim Ködel konnte beim Besuch der »Oierkuche« vor etwa dreizehn Monaten den goldenen Treffer erzielen (1:0). Erst der zweite Sieg Fortunas über den SV im elften Spiel (2:3:6,13:35 Tore).

SC Wettersbach
(4.)

:

FC 07 Heidelsheim
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 17.Spieltag
Sonntag - 08.04.2018
15:00 Uhr
Richard Gerstlauer
Dennis Frisch
Yannick Schmidt
1:7
0:0

Nach starken Leistungen stürzte der FC Heidelsheim immens ab. Ist die Magie eines Trainerwechsels bereits verblichen? Ein Punkt aus den letzten beiden Spielen (1:4 Tore) - der Rückrunden-Sechste im Nebel und in Gefahr, den sicher geglaubten 2.Platz zu verlieren. Das drittbeste Fernteam mit zweitbestem Sturm (41) steht im Fokus. »Abliefern«, heißt die Aufforderung. Seit sechs Spielen fehlt dem SCW der »Drilling«, auch wenn die Situation keineswegs brenzlig wirkt. Vier Remis in den vergangenen sechs Spielen unterbanden zumindest einen Leerlauf (7:9 Tore). Mit 23 Treffern holten die Kolsch-Jungs 24 Punkte - ein Wert da nahezu perfekte Effektivität verbreitet. Eventuell reicht eine schmale Anzahl an Einschüssen, um den 25.Landesligapunkt einzubehalten. Zerstörend wirkte die Hinspielniederlage von 7:1 für die Heidelsheimer Union und manch einer sah des SCW, wie beim erstmaligen Landesliga-Abenteuer, mit wehenden Fahnen untergehen. Das Gegenteil war der Fall, denn in der Folgezeit verloren die Jungs um Coach Kolsch nur noch einmal bis zur Winterpause.

FV Ettlingenweier
(8.)

:

FC Flehingen
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 17.Spieltag
Sonntag - 08.04.2018
15:00 Uhr
Stéphane Kister
unbekannt
unbekannt
3:0
2:1

Wenn nicht jetzt, wann dann, wenn am kommenden Wochenende der Letzte in »Weier« aufschlägt. Der FCF kommt ohne Auswärtssieg zum FVE (2 Punkte,10:27 Tore) und geht’s nach der Meinung des Hausherren, dann soll er so auch wieder abreisen. Die Heimmänner waren allzu selten ein »Hausherr« und gewannen nur zwei der sieben Heimspiele (2:1:4,12:15 Tore). Aktuell befindet sich das Anstett-Team im Warte-Modus - sieben Spiele, drei Punkte und 9:17 Treffer. Noch aber hängen 20 Punkte auf dem Konto fest, sodass man ohne Hektik das kommende Match angehen kann. Sechs Punkte holte die Schlussleuchte aus Flehingen aus den letzten beiden Spielen (3:1 Tore), ausschließlich gegen Mannschaften aus dem Karlsruher Kreis. Mit einem weiteren Sieg könnte die Rote Laterne Vergangenheit sein. Der zweitschwächste Sturm (18) in Union mit der lausigsten Defensive (45) auf dem Erfolgspfad? Nach dem kommenden Spiel wissen wir mehr, denn die Saison ist in der heißen Phase. Sollte es aber tatsächlich zum ersten Auswärtssieg nach 2 Punkten aus 8 Reisen kommen (10:27 Tore), dann muss in »Weier« wieder gezittert werden. Mühelos setzen sich die Anstett-Knaben beim Hinspiel in Oberderdingen durch. Schmidt mit einem Doppelpack, bis zum Pausenwasser und Patrick Tohn nach dem Wechsel sorgten für drei Treffer und drei Punkte.

FC Nöttingen II
(10.)

:

TSV 05 Reichenbach
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 17.Spieltag
Sonntag - 08.04.2018
15:00 Uhr
Pascal Fischer
Jürgen Flad
Pascal Grimm
3:0 (Wertung)
1:1

Eine weniger erfreuliche Geschichte entstand in der Hinrunde. Nöttingen II bekam per Wertung einen 3:0-Sieg gutgeschrieben, der einzige Auswärtssieg in der laufenden Saison. Im kommenden Spiel wollen die Fuchs-Jungs zeigen, dass man auch auf sportlicher Basis dem TSV die Grenzen aufzeigen kann und gerade in der heimischen Gleiwitzer Straße spielte der FCN II bisweilen eine passable Runde (5.,4:0:2,18:12 Tore). Reichenbach suchte in der Ferne bisher stets die Entscheidung (4:0:4,12:13 Tore). Das 0:1 gegen Schlusslicht, Flehingen, beendete den Kavalierstart ins neue Jahr; mit 22 Punkten sind die Abstände zu den Tabellenpolen meilenweit entfernt sodass sich die »Rauchschwalbe« völlig frei in ihrem einstelligen Terrain bewegen kann. Der Rückrunden-Fünfte könnte mit dem ersten Unentschieden in der Ferne gut leben. Dem letzten Spiel in Nöttingen folgte der Aufstieg als Landesliga-Meister (2011); die Nöttinger wurden Zweiter, trotzgleich sie dazumal Reichenbach im Heimspiel in die Knie zwingen konnten. Marius Schäfer, selbst einst beim TSV Reichenbach aktiv, erzielte das goldene Tor.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Jannik Stroh vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss



David Pitz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss



Sebastian Kantz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss