19.Spieltag - Nachschau


FV 09 Niefern
(12.)
1
:
3
ATSV Mutschelbach
(1.)

(11. Elfmeter)  David Kaul
1
1
1
1
:
:
:
:
0
1
2
3

Tobias Stoll  (16.)
Sebastian Weizel  (47.)

Sebastian Weizel  (72.)


1.FC 08 Birkenfeld
(3.)
1
:
0
SV Langensteinbach
(11.)

(57.)  Roman Hejeck
1
:
0



1.FC 07 Heidelsheim
(2.)
3
:
0
FC Östringen
(10.)

(13.)  Mehmet Bozkurt
(37.)  Jannis Fetzner

(77.)  Mehmet Bozkurt
1
2
3
:
:
:
0
0
0



SC Wettersbach
(6.) •
3
:
1
1.FC Ersingen
(9.)


(52.)  Jörg Rebholz
(55.)  Matthias Kolsch
(75.)  Matteo Poppert
0
1
2
3
:
:
:
:
1
1
1
1
Jonah Reinle  (44.)


FC Nöttingen II
(5.)
2
:
3
FV Ettlingenweier
(4.) •

(10.)  Marcus Karl
(23. Elfmeter)  Colin Bitzer
1
2
2
2
2
:
:
:
:
:
0
0
1
2
3


Jascha Pollok  (30.)
Marcel Eifert  (88.)

Marcel Eifert  (90.+2)


FV Neuthard
(13.)
1
:
2
FC Flehingen
(14.)


(51.)  Bedirhan Celik
0
1
1
:
:
:
1
1
2
Vasilios Rosilovalis  (35.)

Flamur Shala  (63.)


FV Fortuna Kirchfeld
(8.) •
3
:
3
TSV 05 Reichenbach
(7.)

(10.)  Julian Jaizay

(50.)  Nadim Ködel


(90. Elfmeter)  Marc Keller
1
1
2
2
2
3
:
:
:
:
:
:
0
1
1
2
3
3

Manuel Steigleder  (33.)

Younes Kotry  (72.)
Fabio Scherer  (82.)



19.Spieltag - Vorschau


FV 09 Niefern
(12.)

:

ATSV Mutschelbach
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 19.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Steffen Heer
Paulo Oliveira
Jeremy Bügler
1:5
0:3

Bisher gab’s für die Nieferner gegen den ATSV nicht viel zu bestellen. In den bisherigen vier Spielen gab’s nur waldensische Siege (3:13 Tore). In einer neuen Rolle fand sich der Ex-Mutschelbacher, Marco Heidecker, der zuletzt als Verteidiger glänzte. Sein Treffen mit den alten Kollegen im Hinspiel hatte mit 1:5 einen eher zähen Nachgeschmack. Nun kommen die Recken aus Karlsbad wohl zum letzten Mal nach Niefern, denn kommende Saison stoßen die Jungs, die zukünftig von »Didi« Blicker trainiert werden, wieder auf gleichwertige Mannschaften. Der beste Sturm (61), die beste Abwehr (9) in der besten Mannschaft, ist seit 19 Spielen ungeschlagen (17:2:0,64:11 Tore) und seit 407 Minuten ohne Gegentreffer. Wenn die Übermannschaft überhaupt jemand bremsen kann, dann die dato zweitbeste Rückrundenmannschaft mit Heim-Background, der FV Niefern. Die sind seit sieben Spielen ungeschlagen (3:4:0,13:8 Tore) und 277 Minuten ohne Gegentreffer. Doch anders als in »Waldensien« kämpfen die »Klammhoge« weiter vehement um den Klassenerhalt.

1.FC 08 Birkenfeld
(3.)

:

SV Langensteinbach
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 19.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Tim Stürmer
Jannik Ganji
unbekannt
0:1
1:0

Institution einer Liga im Vergleich. Die Birkenfelder erwarten die »Oierkuche« - zum sechzehnten Mal wird dieses Match die Statistiken füllen. Dass die Gäste mit sieben Siegen vorne sind, ist überraschend (4:4:7,24:31 Tore). Ein Franke-Treffer entschied das Hinspiel (0:1) - ein Reuer-Treffer beim letzten Gastspiel im Erlach-Stadion nutzte zum Anschluss (2:1), doch am Ende legten die »Lateiner« nach und chauffierten einen 4:1-Dreier in den Kontor. Nun fordert die schwächste Offensivabteilung (16), als siegloser Gast (0:4:4), den sicheren Landesligisten der kommenden Runde. Die viertbeste Defensive (25) bei der zweitbesten Abwehr (17). Fünf Spiele warten die Weber-Buben auf einen Dreier (0:3:2,3:9 Tore) und die Situation hat sich mit 4 Punkten Abstand zum Vorletzten nicht gerade verbessert. Trifft der drittbeste Birkenfelder Sturm (39), dann werden die »Lateiner« wohl den achten Sieg aus den letzten 12 niederlagenlosen Spielen (7:4:0,25:7 Treffer) eingemeinden. Für den SV stehen weitere harte Wochen an. 

1.FC 07 Heidelsheim
(2.)

:

FC Östringen
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 19.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Roman Deppisch
Benedikt Ertl
Oskar Haag
3:1
2:1

Die Heimmannschaft macht sich weiterhin Hoffnung auf eine Rückkehr in die Verbandsliga. Man kann’s nicht anders sagen aber der FC Östringen kommt da gerade recht. Man kennt sich aus dem Effeff und die Nullsiebener trafen gegen die Martin-Meute im letzten Jahr sieben Mal (3:1,4:2). Zudem gingen 10 der 16 Treffen an die Heidelsheimer (10:3:3,25:14 Tore). Die Realität lautet … Platz 5 in der Rückrunde, eine negative Entwicklung und mittlerweile 6 Punkte Abstand zum Ersten. Nicht’s scheint so sicher wie die Relegation. Elf Heimspiele ist der zweitbeste Sturm (44) in Verbund mit der drittbesten Defensive (19) ungeschlagen (9:2:0,28:8 Tore). Östringen - das ist fleischgewordene Neutralität mit Neigung zur Labilität. Seit sieben Spielen ohne Sieg (0:3:4,2:11 Tore) und knappe 300 (299) Minuten ohne Treffer auf fremden Geläuf.Mit 7 Punkten zum Vorletzten sollte die Messe für das zweitschlechteste Team der Rückrunde gelesen sein.

SC Wettersbach
(6.)

:

1.FC Ersingen
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 19.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Michael Grauss
unbekannt
unbekannt
3:1
1:1

»Gut zu wissen dass Ersingen kommt«, denkt sich der Wettersbacher, der in den drei Treffen 7 Punkte und 7:2 Tore einholte. Vier Treffer markierte der »Phönix« im Hinspiel. Dreimal ins richtige (Carvalho,Kolsch,Hornberger), einmal ins falsche Tor (Kurtolli). Hierbei sollte dem SC bewusst sein, dass man selber seit 8 Spielen auf einen Sieg wartet (0:4:4,8:12 Tore) und dass der Klassenerhalt nur aufgrund einer guten Hinrunde gesichert ist. Dem Heim-Achten wird eine schwere Saison, 18/19, vorausgesagt. Ersingen konnte am letzten Wochenende seinen ersten Sieg im Rückrunden-Modus in Kirchfeld einfahren. Bisweilen spielten die Kämpfelbacher auswärts stärker als auf eigenem Grün. Druck verspüren die Rapp/Grimm-Jungs aktuell keinen. Sieben Punkte zur roten Zone - der Klassenerhalt sollte sicher sein.

FC Nöttingen II
(5.)

:

FV Ettlingenweier
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 19.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Patrick Mattern
Evelyn Holtkamp
Dr.Simon Weissenborn-Bresch
1:2
2:1


Drei Remis aus vier sieglosen Auswärtsspielen (0:3:1,4:7 Tore) ist die aktuelle Bilanz der »Gringl«, die sich dato auf einen 7.Rückrunden-Platz befinden. Sechs Punkte konnten aus den letzten beiden Spielen (3:1 Tore) geholt werden - mit 31:31 Treffern sorgen die Rotschwarzen für einen hohen Unterhaltungswert. Die Nöttinger haben unter dem Fuchs-Regime einen Schritt nach vorne gemacht. Offensiv stark (4.,38 Tore) gewann der Heim-Dritte die letzten drei Spiele im Panorama-Stadion (9:1 Tore). Aber nicht nur daheim ging’s aufwärts. Derzeit steht ein 3.Platz im Rückrundenbereich im Briefkopf. Hartes Pflaster für »Weirer« im Sommer-Modus. Doch wenn der FC Nöttingen II auf der anderen Seite des Grüns erscheint, dürfen Revfi und Rudel gute Laune präsentieren. In den bisherigen fünf Spielen gegen die lila Remchingen-Kollektion gab’s vier Siege und ein Unentschieden (5:11 Tore). Kampfspiel in der Hinrunde - eine Stunde warteten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer bis Pitz anschnitt (62.). Lukas Hecht-Zirpel konnte neun Minuten später ausgleichen; doch der ehemalige Forchheimer, Kantz, bewies langem Atem und steuerte nach 79 Minuten den 2:1-Endstand bei.

FV Neuthard
(13.)

:

FC Flehingen
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 19.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Philipp Reitermayer
Romeo Herceg
Ozan Öczan
0:2
2:1

Im Keller-Duell werden die kommenden drei Punkte hart umkämpft werden. Beide brauchen den »Drilling« dringend; der Vorteil dürfte bei der Heimmannschaft liegen weil beide Kontrahenten bisweilen den Heimsieg bevorzugten. Nutznießer dieses Ritus war im Hinspiel, Flehingen, die durch Shala und Ünsal zu einem 2:0-Sieg kamen. Zwei Punkte trennen das Schluss-Duo voneinander und eine Niederlage der Flehinger würde wohl den Abstieg bedeuten. Möglich, denn die schwächste Fern-Elf holte schmeichelhafte 2 Punkte aus den letzten neun Reisen (10:28 Tore). Hausherr, Neuthard, übrigens schwächstes Heimteam der Staffel, angelte sich einen 4.Rückrundenplatz. Das Unmögliche möglich gemacht, haben die Heneka-Jungs, die weiterhin eine chronische Offensivschwäche hindert (19 Tore). Ein Spiel mit hoher Intensität - wird zumindest erwartet.

FV Fortuna Kirchfeld
(8.)

:

TSV 05 Reichenbach
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 19.Spieltag
Sonntag - 22.04.2018
15:00 Uhr
Raphael Kastner
Nico John
Benedikt Doll
1:1
1:1

Nah beieinander und doch so weit entfernt - erst zweimal trafen sich Fortunen und TSV in den letzten zwanzig Jahren. Der Klassenunterschied war zumeist das Dilemma. Nach einem Pokalspiel im Jahr 2006 (1:3) machten die Mannschaften eine Pause von 11 Jahren, ehe es in der aktuellen Runde zur Konfrontation kam. Ruppenstein, ehemaliger FC’ler aus Neureut, brachte Reichenbach zehn Minuten vor dem Ende vom Punkt in Führung; doch in der Nachspielzeit durfte Tesanovic (94.), ebenfalls vom Punkt, Beisser überwinden (1:1). Reichenbach begann die Rückrunde stark um dann abzufallen. Dass blieb den Fortunen erspart - sie begannen weder stark, noch fielen sie ab und sind dato die schwächste Rückrundenmannschaft der Landesliga. Die Hornig-Horde steht auf Grund einer guten Hinrunde auf einen sicheren 8.Tabellenplatz und besitzt dato ebenso viele Punkte (22) wie der Gast aus Waldbronn, der seit 272 Minuten auf ein Tor wartet und seit drei Spielen punktlos daherzieht (0:5 Tore).


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Jannik Stroh vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss



David Pitz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss



Sebastian Kantz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss