20.Spieltag -Nachschau

SV Büchenbronn
(16.)

1
:
4
FC 08 Neureut
(13.)




(90.+1)  Pascal Gauß

0
0
0
1
1
:
:
:
:
:
1
2
3
3
4
Kadir Islow  (29.)
Claudio Vollmer  (33.)
Hagen Essig  (47.)

Marcel Trebicki  (90.+5)


SV Langensteinbach
(1.)

2
:
1
TuS Bilfingen
(4.)

(47.)  Lukas Kunz
(57.)  Dario Pavkovic
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Oguzhan Celebi  (75.)


ATSV Mutschelbach II
(3.)

2
:
0
TSV Grunbach
(8.)

(23.)  Erich Strobel
(80.)  Reinhard Schenker






FC Nöttingen II
(12.)

4
:
5
1.FC 08 Birkenfeld
(2.)

(20.)  Luca Holzinger
(42.)  Abderrahim M.Benhafsa


(49.)  Sebastian Schönthaler

(67.)  Abderrahim M.Benhafsa
1
2
2
2
3
4
4
4
4
:
:
:
:
:
:
:
:
:
0
0
1
2
2
2
3
4
5


Orhan Tekin  (44. Elfmeter)
Daniel Faas  (48.)


Roman Hajeck  (83.)
Roman Hajeck  (88.)
Orhan Tekin  (90.+2)


1.FC Ersingen
(5.)

2
:
0
FC 07 Heidelsheim
(15.)

(34.)  Dustin Rück
(90.+6)  Thomas Haußer
1
2
:
:
0
0



VfB Bretten
(11.)

1
:
0
FV Hambrücken
(17.)

(45.+1)  Sertac Öztürk
1
:
0



1.FC Ispringen
(14.)

2
:
2
FC Östringen
(9.)

(6.)  Daniel Löwen
(18.)  Daniel Reule
1
2
2
2
:
:
:
:
0
0
1
2


Robin Karolus  (30. Elfmeter)
Robin Karolus  (57.)


TSV 05 Reichenbach
(6.)

4
:
2
FC Español Karlsruhe
(10.)

(12.)  Marius Schäfer


(43.)  Julius Weiß
(77. Elfmeter)  Tim Kappler
(81.)  Ibrahim Aydin
1
1
1
2
3
4
:
:
:
:
:
:
0
1
2
2
2
2

Juan C.Delgado Machado  (20.)
Obiora Okechukwu  (25.)



20.Spieltag - Vorschau


SV Büchenbronn
(16.)


:

FC 08 Neureut
(13.)







Verbandsliga Baden
20.Spieltag
Samstag - 29.02.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Meike Weichselmann
Arthur Mounchili Njoya
Marcel Beckmann


Tipp
2:2



Mit dem SV Büchenbronn bringt der FC 08 seinen ersten Landesligasieg der Neuzeit in Verbindung. Am 3.Spieltag begrüßte man die »Spargelhopser« zur Punkte-Ernte in der Sandgrube und schlug zu. Zweimal Frey und einmal Trebicki trafen; Gauß konnte für den SVB verkürzen (1:3). Beim Auswärtsspiel am kommenden Spieltag geht’s schlichtweg ums Überleben in der Landesliga. Die Gäste könnten beim Vorletzten der Heim-, Fairplay- und Gesamttabelle einen entscheidenden Schritt machen. Sechs Punkte trennen diese beiden Mannschaften zur aktuellen Stunde, was die Wichtigkeit des Spiels für beide Teams ausdrückt. Die Büchenbronner mit der schwächsten Offensive (19 Treffer) konnten die letzten beiden Spiele vor der Winterpause gewinnen (5:1 Treffer) während die Neureuter keines der zurückliegenden fünf Auswärtsspielen zu einem Sieg nutzen konnte.



SV Langensteinbach
(1.)


:

TuS Bilfingen
(4.)







Verbandsliga Baden
20.Spieltag
Samstag - 29.02.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Sarah Fahrer
Cedric Walther
Stefan Zink


Tipp
2:1



Die Bilfinger wurden zu Saisonbeginn als einer der Favoriten für die Rückkehr in die Verbandsliga in Erwägung gezogen - die Langensteinbacher fanden nach achtzehn Spielen den Weg zur Tabellenspitze (43 Punkte). Neun Punkte trennen Sturm Nummer vier (Gast 44 Tore) von Sturm Nummer drei (Heim 45 Tore), der obendrein mit der besten Abwehr besticht (12 Gegentore). Siebzehn Spiele sind die »Oierkuche« ungeschlagen (13:4:0, 43:9 Tore). Will Bilfingen noch ein Wörtchen mitreden, dann muss die Hürde »Wagenburg«, aktuell die größte Festung der Staffel, genommen werden. Ein Remis würde die Serie von acht Spielen ohne Niederlage (5:3:0, 16:8 Treffer) verlängern - helfen würde es dem »Mäddich« jedoch nicht. Das Omen besagt - kein Langensteinbacher Treffer in 270 Minuten Spielzeit gegen Bilfingen (0:0, 0:1, 0:0).



ATSV Mutschelbach II
(3.)


:

TSV Grunbach
(8.)







Verbandsliga Baden
20.Spieltag
Sonntag - 01.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Moritz Dammert
Christian Zok
Lina Martin


Tipp
2:1



Immerhin … dachte man nach dem 3:4 aus Grunbacher Sicht nach dem Hinspiel in der Eichbergstraße. Hatte man doch wenige Wochen zuvor 0:4 in Mutschelbach verloren. Nun müssen die »Kessler« abermals in die Region ziehen, in der es im Mai diese heftige Klatsche gab (Balzer, Konstandin 2, Caleta). Mit zuletzt zwei Auswärtssiegen in Folge durfte der gastierende TSV (4:2 Tore) die Bilanz der Saison etwas abrunden, wenngleich der Titelfavorit, Letzter der Fairness-Tabelle (61 gelbe Karten, zehn Platzverweise) und Zweiter der Ferne, weit hinter den Erwartungen und 17 Punkte hinter Spitzenreiter, Langensteinbach, hinkt. Die Mutschelbacher sind hingegen das Überraschungsteam der Landesliga. Der Heim-Dritte mit der zweitbesten Offensive (50 Treffer) hat beste Chancen, die Relegation zu erreichen. Allerdings müsste die Erste in der Verbandsliga Platz machen. Neun Punkte aus den letzten drei Heimspielen (14:2 Tore) deuten an, wo der »Schmierbrenner« sich wohlfühlt.



FC Nöttingen II
(12.)


:

1.FC 08 Birkenfeld
(2.)







Verbandsliga Baden
20.Spieltag
Sonntag - 01.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Lukas Schneider
Steffen Eberle


Tipp
2:2



Zwei der fairsten Mannschaften werden am kommenden Spieltag zum Derby antreten. In Birkenfeld haben sich nach gutem Start alte Meriten eingeschlichen. Der Mannschaft mit dem besten Sturm (53 Treffer) ging die Puste aus und hinkt nun mit 7 Punkten Rückstand dem SV Langensteinbach hinterher. Der Rückrunden-Zwölfte hat in dieser Form (ein Punkt aus den letzten vier Spielen, 5:11 Tore) wohl keine Chance auf die Versetzung. Der Heim-Siebte aus Nöttingen  zählt nur einen Punkt Abstand zum Relegationsplatz - die Remchinger dürfen keinesfalls ihr kommendes Heimspiel verlieren. Das Orakel erinnert die Rusch-Rotte allerdings daran, dass man aus den letzten drei Heimspielen 9 Punkte anordnete (15:3 Tore). Einen von vier Unentschieden (7:4:12, 32:53 Tore) kreierten die Verbände beim letzten Spiel in Nöttingen (2:2, Pagna 2 - Tekin, Tuzluca) - null Chancen begegneten den »Siebsaicher« beim zurückliegenden Hinspiel im Erlach-Stadion. Hoffmann, Stoffel, Tekin und zweimal Hajeck trafen zu einem überdeutlichen 5:0.



1.FC Ersingen
(5.)


:

FC 07 Heidelsheim
(15.)







Verbandsliga Baden
20.Spieltag
Sonntag - 01.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Sven Mayer
Niklas Zygan
Lars Nückles


Tipp
3:1



Welch ein Tag; welch eine Freude - der FC Heidelsheim gewinnt am letzten Spieltag vor der Winterpause 3:0 gegen den FC Nöttingen II und beendet eine höllisch schlechte Phase von zwölf sieglosen Spielen (0:3:9, 9:26 Tore). Seit 367 Minuten wartete man auf einen Treffer - nun schauen die »Melkkiwwelreiter« wieder nach vorne, denn eines darf nicht passieren - ein Abstieg in die Kreisliga, der so nahe steht. Der Fern-Fünfzehnte; seit sieben Reisen ohne Rabatt (0:1:6, 5:16 Treffer) zu Gast beim Fair-Zweiten und Heim-Sechsten, der mit zwei Treffern aus den letzten beiden Spielen vor dem Jahreswechsel effektive 4 Punkte einstrich (2:1 Treffer). Beim 6:0 der Heidelsheimer im Hinspiel schien die Welt bei Nullsieben noch in Ordnung gewesen zu sein. Oder ist es darauf zurückzuführen, dass der Heidelsheimer einfach gut mit dem Ersinger kann? Nur zweimal in einer elf Spiele alten Historie gewannen die Rotblauen nicht gegen den 1.FCE (1:1:9, 8:26 Treffer). Um die drittbeste Abwehr (26 Gegentreffer) erneut aus den Angeln zu heben, benötigt Nullsieben mehr als einen guten Tag.



VfB Bretten
(11.)


:

FV Hambrücken
(17.)







Verbandsliga Baden
20.Spieltag
Sonntag - 01.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fabio Kutterer
Liam Kastner
Patrick Raßl


Tipp
2:1



Fünf Stunden Fußweg benötigt der 24-Kilometer-Marsch von Hambrücken nach Bretten, wenn einem nach dem Frühstück der Wandertrieb plagt. Am kommenden Wochenende steht das 22.Treffen auf dem Plan; die Brettener führen mit elf Siegen (11:5:5, 46:33 Treffer). Letztmals in einem Meisterschaftsspiel in Bretten 2016 zu Kreisliga-Zeiten (2:2). Das letzte Spiel beider Teams (in Hambrücken) am 3.Spieltag der aktuellen Laufzeit, dass der VfB mit dem höchsten Auswärtssieg (5:1) in seiner Landesliga-Zeit beendete. Nach der Winterpause meint man aber zu wissen, dass die Karten frisch gemischt sind. Die zweitschwächste Defensive (55 Gegentreffer) beim Gast trifft auf die drittschwächste Abwehr beim Gastgeber (43 Gegentreffer) und trotzdem klaffen Welten (12 Punkte) zwischen den beiden Entouragen - Hambrücken, fair (1.) aber zahnlos (Letzter), holte exakt zwei Punkte aus den letzten acht Spielen (0:2:6, 5:28 Tore). Gewinnt der Heim-Neunte sein Heimspiel dann muss der FVH auf das Wunder und auf Katja Ebstein hoffen. 



1.FC Ispringen
(14.)


:

FC Östringen
(9.)







Verbandsliga Baden
20.Spieltag
Sonntag - 01.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Philip Dickemann
Maurice Alexander Bollheimer
Julian Hörter


Tipp
2:1



Man hätte sich den Jahresausklang in Ispringen schöner vorstellen können, nachdem es gut lief (9 Punkte, 13:3 Treffer/ drei Spiele). Doch am 19.Spieltag war es der »Bohnegringl« aus Ettlingenweier der die Party crashte (1:2). Der Heim-Elfte mit dem leichten Sturm (23 Treffer) muss als Vierzehnter den Hahn aufdrehen, um frühzeitig den Klassenerhalt zu feiern. Östringen verbindet mit dem Hinspiel die Tabellenführung. Zwei Treffer erzielte der Neuling aus I beim Vizemeister (Yelkenkayalar, Müller) und unterschätzte die Vollstreckerqualitäten eines Antono Sallustio, der an jenem 3.Spieltag dreimal anschrieb (2:3). Inzwischen wird der FC als Neunter und Fern-Zehnter geführt, der nach null Punkten aus den letzten beiden Spielen (1:6 Tore) als Rückrunden-Letzter geführt wird. Nun kann man in und um Östringen herum nur hoffen, dass die Winterpause die Zellen erneuerte. Das Gegenteil wünschen sich die »Russe«, wie man die Ispringer nennt.



TSV 05 Reichenbach
(6.)


:

FC Español Karlsruhe
(10.)







Verbandsliga Baden
20.Spieltag
Sonntag - 01.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Benedikt Doll
Tobias Müller
Birhat Cakir


Tipp
3:1



Wir dürfen uns auf einen Sieger im kommenden Spiel freuen, denn in den bisherigen sieben Spielen scheuten die beiden Formationen das Remis wie die FIFA das transparente Gebaren (2:0:5, 16:19 Tore). Der Rückrunden-Vorletzte erwartet als Sechster und Heim-Fünfter den Rückrunden-Drittletzten, der als Tabellen-Zehnter mit dem zweitschwächsten Sturm (20 Tore) aufkreuzt. Doch die »Spanier« holten eben mit jenen 20 Buden 23 Punkte und gewannen die letzten beiden Auswärtsspiele (4:1 Tore). Keine guten Erinnerungen haben die »Rauchschwalben« am letzten Weiden des »Stiers« auf Waldbronner Untergrund. Zweimal Yigit, der heute für Türkspor Stuttgart auf Torejagd geht und zweimal Tijeras Martinez, der beim südbadischen SV Mörsch agiert, trafen zu einem deutlichen 4:0 der »Iberer«. Mit viel Raffinesse können die Kappler-Jungs eventuell nach drei Saisonspielen ohne Sieg (1 Punkt/ 2:6 Tore) den Bullen aufs Eis locken.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Reichenbachs Schäfer
Foto - pfoschdeschuss



Reichenbach vs Español Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss



Reichenbach vs Español Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss



Reichenbachs Kappler
Foto - pfoschdeschuss