20.Spieltag - Nachschau

ATSV Mutschelbach
(1.)
1
:
2
1.FC 08 Birkenfeld
(3.)


(16. Elfmeter)  Erich Strobel
0
1
1
:
:
:
1
1
2
Samet Tuzluca  (11. Elfmeter)

Marco Wurster  (48.)


TSV 05 Reichenbach
(7.)
4
:
1
FV 09 Niefern
(12.)


(45.)  Julius Weiß
(62.)  Max Rabsteyn
(72. Eigentor)  Sascha Deurer
(83.)  Tim Kappler
0
1
2
3
4
:
:
:
:
:
1
1
1
1
1
Lukas Christen  (7.)


FC Nöttingen II
(6.)
1
:
2
SC Wettersbach
(5.) •


(87.)  Patrick Pagna
(90.+4)  Jonathan Walch
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Matthias Kolsch  (55.)


FC Flehingen
(13.)
4
:
1
FV Fortuna Kirchfeld
(8.) •

(26.)  Vasilios Rosilovalis
(45.+1)  Martin Hassmann
(47.)  Pascal Legner

(89.)  Martin Hassmann
1
2
3
3
4
:
:
:
:
:
0
0
0
1
1



Guiliano Krahl  (58.)


FV Ettlingenweier
(4.) •
3
:
2
FV Neuthard
(14.)

(5.)  Marvin Ritschel


(90.)  Tim Kröbel
(90.+4)  Marvin Ritschel
1
1
1
2
3
:
:
:
:
:
0
1
2
2
2

Nils Kaiser  (41.)

Nils Kaiser  (56.)


FC Östringen
(10.)
0
:
1
1.FC Ersingen
(9.)


0
:
1
Marius Teuscher  (59.)


SV Langensteinbach
(11.)
0
:
1
FC 07 Heidelsheim
(2.)


0
:
1
Lukas Durst  (52.)



20.Spieltag - Vorschau


ATSV Mutschelbach
(1.)

:

1.FC 08 Birkenfeld
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 20.Spieltag
Freitag - 27.04.2018
19:30 Uhr
Fabian Ebert
Matthias Seitz
Adem Muliqi
2:1
3:1

Zwei der drei besten Mannschaften der Landesliga spielen am kommenden Freitag am »Fröschlesberg« gegeneinander. Die Heimmannschaft ist hierbei mehr als der klare Favorit und gilt als erster Bewerber für den Dreier. Im Hinspiel mussten sich die »Waldenser« strecken, nachdem die Birkenfelder 43 Minuten lang führten (Hajeck). Cillidag und Strobel konnten aber im Schluss-Akkord den Tag retten (2:1). Inzwischen ist Spitzenreiter, Mutschelbach seit 20 Spielen ungeschlagen (18:2:0,68:12 Tore) und selbst wenn man die Waldenser zwingen würde, den Rest der Runde mit Adiletten zu Ende zu spielen, würden die Karlsbader Meister. Die Nullachter sind zwar Dritter - doch einen Rückstand von 10 Punkten auf Heidelsheim in sieben Spielen wettzumachen ist schier unmöglich. In der Waldenser Straße darf man sich anständig vom kommenden Verbandsligisten verabschieden - basta! Vielleicht sieht man sich mal wieder. Keines der letzten vier Spiele konnten die »Lateiner« gewinnen und folgerichtig führen die »Waldenser« die Gesamthistorie mit 4 Siegen an (4:1:3,14:13 Tore).

TSV 05 Reichenbach
(7.)

:

FV 09 Niefern
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 20.Spieltag
Samstag - 28.04.2018
15:00 Uhr
Florian Kaltwasser
Ronald Höck
Nicholas Gabriel Kohl
2:1
1:2

Es sind nicht die aktuellen Platzierungen und auch nicht die Heimstärke der Reichenbacher (9.), beziehungsweise das Fernweh der Jungs aus Niefern (10.), die einen Keil zwischen beiden Formationen reintreibt. Die Gäste sind das viertbeste Rückrunden-Team und durften sich gar in der Ferne bedienen. Die letzten drei Reisen wurden mit 5 Punkten und 3:2 Treffer ausstaffiert. Beim TSV ist der Alltag eingekehrt, nachdem die Rückrunde recht straff begann und wir Ursachenforschung betreiben mussten, was denn mit den 22 Beinen passiert sei. Ein Punkt sind’s aktuell aus den vergangenen vier Saisonspielen (3:8 Tore). Sechs Punkte stehen zwischen den Parteien und damit haben die »Rauchschwalben« eine aktuelle Strecke, die sie in die Katakomben der Relegation führen könnte, wenn nicht zeitnah der Erfolg entdeckt wird. Über eine halbe Stunde mussten die Reichenbacher im Hinspiel zittern - dann war es geschafft. Früh traf Ruppenstein; eine Führung, die Kulbatzki mit dem Pausenpfiff ausbaute. Schöpf ließ Niefern Mut schöpfen (55.). Grundlos, denn die »Rauchschwalben« brachten den Dreier über die Spielzeit (2:1). 

FC Nöttingen II
(6.)

:

SC Wettersbach
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 20.Spieltag
Samstag - 28.04.2018
15:00 Uhr
Mathieu Kuhn
unbekannt
unbekannt
1:2
2:1

Wenn Nöttingen gegen Wettersbach spielt, dann endet die Kutsche 1:1 oder eben 2:1 für die Heimmannschaft (1:2,1:1,2:1,1:1). Zumindest konnte man diese Auslegung bisweilen darlegen. Poppert und Carvalho konnten im Hinspiel zwei Treffer für den »Phönix« markieren - Hecht-Zirpel war für das kategorische Tor des Gastes zuständig (1:2). Es folgten Monate des Misserfolgs beim Kolsch-Club ehe man am vergangenen Wochenende den ersehnten Sieg einfahren konnte. Fast zeitgleich wurde die Reserve abgemeldet - eine Aktion, die noch vor wenigen Monaten undenkbar erschien. Sportlich im Landesliga-Bereich gerettet erwarten die SCW-Kicker nun die Reserve aus Nöttingen, die sich vor allem in der Ferne schwertun. Drei Unentschieden konnte der Elfte im Fernbereich aus den vergangenen acht Spielen fernab der Gleiwitzer Straße (8:20 Tore).

FC Flehingen
(13.)

:

FV Fortuna Kirchfeld
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 20.Spieltag
Samstag - 28.04.2018
15:00 Uhr
Alexander Edinger
Marius Kremer
Milan Fath
1:2
2:2

Da staunen die Fortunen nicht schlecht, als Kellerkind, Flehingen, einen Punkt aus Kirchfeld entführte. Krahl konnte mit einem Doppelschlag ausholen - die Nummer Sieben nutzte die 8.und die 88.Minute um anzuschreiben. Der FCF-Akteur Ünsal erwiderte nach 37 und 75 Minuten (2:2). Die Zeiten haben sich geändert; Flehingen zuletzt stark verbessert und mit 4 Punkten (4:3 Tore) aus den letzten beiden Spielen konnte den Erwerb der Roten Laterne vermieden werden. Doch Flehingen besitzt weiterhin das zweitschwächste Team mit der löchrigsten Defensive (49) und da kommen die Kirchfelder gerade recht. Die konnten keinen einzigen Sieg in den Rückrundenspielen einholen (0:3:3,6:16 Tore) und gelten in der momentanen Situation als »out of order«. Mit 23 Punkten muss die Hornig-Delegation aktuell wieder den Blick Richtung Tabellenkeller richten.

FV Ettlingenweier
(4.)

:

FV Neuthard
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 20.Spieltag
Samstag - 28.04.2018
15:00 Uhr
Raphael Kastner
Nico John
Niklas Diehm
1:2
1:1

Umkämpftes Match im Hinspiel, als Schiri, Yüksel, achtmal Gelb ziehen musste. Pollok’s Führung konnte der ehemalige Grabener, Kaiser, ausgleichen (52.). Doch die Schwarzgelben hatten noch einen Kraut-Treffer (68.) und einen Ritschel-Einschuss (80.) im Programm verankert (3:1). Schwerer wird’s mit Sicherheit im kommenden Match. Zehn Plätze trennen die beiden Mannschaften zur aktuellen Stunde doch in den Spielen der Rückrunde holten beide Teams 10 Punkte und sind sportlich gleichauf. Zehn Punkte aus den vergangenen vier Auswärtsspielen (3:1:0,10:5 Tore) in denen die Heneka-Jungs 209 Minuten ohne Gegentreffer blieben in einer Ära, in der der FVN um Erworbenes kämpft - den Klassenerhalt in der Landesliga. Die Anstett-Jungs können aber auch hier mithalten. Auch in »Weier« wurden 9 Punkte aus den vergangenen drei Spielen analysiert (6:3 Tore). Heim-Achter gegen Fern-Neunten … man munkelt, dass solche Dinge auch mal mit geteilter Beute die Annalen erreicht.

FC Östringen
(10.)

:

1.FC Ersingen
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 20.Spieltag
Samstag - 28.04.2018
15:00 Uhr
Fabian Hilz
Alessio Remili
Florian Traut
1:2
1:1

Mit einem deutlichen 4:1 überraschte Ersingen im Hinspiel Östringen und die Fachwelt. Dass hatte man den Kämpfelbachern nicht zugetraut. Teuscher, Preiszig, Vielsack und Schestag konnten ein Quadrat binden; Hummel, Ehefalls Ersinger, überrumpelte nach 25 Minuten seinen eigenen Schlussmann - ein Souvenir für den Gast. Erst der zweite Sieg einer Ersinger Formation gegen Östringen bei sechs Niederlagen (6:2:2,21:10 Tore). Was damals überraschend wirkte, wäre am kommenden Spieltag die Konsequenz aus dem Geleisteten der Neuzeit, Östringen’s Resultate in den Spielen der Rückrunde sind alles andere als zufriedenstellend. Der Rückrunden-Letzte läuft Gefahr in die Automatismen eines überraschenden, nie geahndeten, Abstieg zu gelangen. Seit 421 Minuten warten die Martin-Mannen auf einen Treffer und inzwischen sind acht Spiele vergangenen, ohne dass die Jungs einen Sieg einfuhren (0:3:5,2:14 Tore). »Mission imposible« im Handball-Mekka. Sechs Punkte trennen den Tross vom Trauerspiel. Ganz anders die Ersinger, die mit 39 Gegentreffern weiter zu den Löchrigen der Zunft gehören doch nach dem Prinzip den Nagers mit dem wuscheligen Schwanzes Punkte sammeln. Nach einer Niederlage am vergangenen Spieltag (1:3 in Wettersbach) soll in der Waldstraße »mindestens« ein »Duppen« auf der Habenseite blühen. Damit könnte der Neunte gut leben …  

SV Langensteinbach
(11.)

:

FC 07 Heidelsheim
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga - 20.Spieltag
Samstag - 28.04.2018
15:00 Uhr
Michael Sattler
Marvin Meier
Lukas Kelp
1:2
0:2

Schwere Aufgabe für die »Oierkuche« mit Verdacht auf Panne im Sonotronic-Sportpark, trotzgleich man dem FC 1907 beim letzten Gastspiel (04/2017) die übelste und einzige Schmach im direkten Duell verabreichte. Fröhliche »Stoibacher« zerlegten die damaligen Schneider-Jungs mit einem 6:0 (Köktas,Kull,Reuer 3,Straub). Ein Treffer in der Nachspielzeit (45+2) von Walica entschied das Spiel in der Hinrunde (0:1). Nun heißt’s, »Farbe bekennen«, denn Schwarzrot könnte am Ende der Saison Schwarz tragen. Die Weber-Männer stellen am kommenden Sonntag den schwächsten Sturm (16) gegen die drittbeste Defensive (19) … die Chance besteht darin, dass beim Gast nach einer eher schmalhansigen Rückrunde der Lack bröckelt. Der Abstand auf den Ersten, Mutschelbach, ist auf 6 Punkten angewachsen und ein direkter Aufstieg der »Melkkiwwelreiter« ist unwahrscheinlich. Drum drehen sich die Räder beim zweitbesten Sturm (47) eben nicht mehr so schnell, denn auch von hinten droht keinerlei Gefahr. Die Langensteinbacher wittern hier ihre Chance und benötigen händeringend Punkte. Die Situation ist prekär nachdem nur 3 Punkte aus den letzten sechs Spielen Berücksichtigung fanden (3:10 Tore). Sieben Siege stehen dem FC zu; dreimal trennte man sich remis (1:3:7,14:23 Tore).


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Jannik Stroh vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss



David Pitz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss



Sebastian Kantz vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss