23.Spieltag - Nachschau


FC Español Karlsruhe
(1.)
1
:
5
ATSV Mutschelbach II
(12.)


(31.)  Josè Carlos Tijeras Martinez
0
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
:
1
1
2
3
4
5
Jan Philipp Sauter  (28.)

Manuel Balzer  (45.)
David Guthmann  (58.)
Samuel Königsfeld  (84. Eigentor)
Yousuf Adam Freeman  (90.+4)


FV Ettlingenweier
(7.) •
2
:
0
SV Langensteinbach
(6.)

(16.)  Clemens Weber
(29.)  Mathias Gerstner
1
2
:
:
0
0



1.FC Ersingen
(8.)
2
:
0
FV 09 Niefern
(15.)

(8.)  Noah Reinle
(90.+2)  Florian Ritter
1
2
:
:
0
0



TSV Grunbach
(4.)
1
:
2
SC Wettersbach
(14.)

(6.)  Kennedy Paranagua Marques
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Stefan Haas  (16. Eigentor)
Patrick Firnkes  (74.)


FV Fortuna Kirchfeld
(4.) •
3
:
0
ASV Durlach
(16.)

(8.)  Guiliano Krahl
(33.)  Yannick Roos
(55. Eigentor)  Kenzo Schaible
1
2
3
:
:
:
0
0
0



VfB Bretten
(13.)
1
:
1
TSV 05 Reichenbach
(9.)


(90.+5)  Yannick Ngalene Ngami
0
1
:
:
1
1
Nico Ruppenstein  (57.)


FC Östringen
(2.)
1
:
1
1.FC 08 Birkenfeld
(10.)


(17.)  Fabian Gerich
0
1
:
:
1
1
Roman Hajeck  (13.)


FC Nöttingen II
(5.)
4
:
2
SV Huchenfeld
(11.)

(13.)  Yannick Fuchs
(36.)  Tunahan Bozkaya

(38.)  Tunahan Bozkaya

(51.)  Mathis Hecht-Zirpel
1
2
3
3
4
4
:
:
:
:
:
:
0
0
0
1
1
2



Barkin Saytas  (49.)

Jonas Schaufelberger  (76.)



23.Spieltag - Vorschau


FC Español Karlsruhe
(1.)

:

ATSV Mutschelbach II
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 23.Spieltag
Montag - 22.04.2019
15:00 Uhr
Felix Arnold
Jan-Philipp Bräumer
Pascal Kieser
2:1
2:2

Mit einem 4:1 bestätigten die »Waldenser« den Willen, in der Landesliga zu bleiben. Die Karlsbader haben sich toll entwickelt und stehen als fünftschwächste Gastmannschaft auf einen tollen 3.Platz der Rückrunde. Ganz starke Leistung der Waldenser, die aber gerade in den letzten fünf Auswärtsspielen nur einen Punkt holten (0:1:4,5:10 Tore). Einen Erwerb am Jagdgrund wäre nach dem Wunsch der Kra-Ka-Gruppe. Die »Spanier« profitieren von der Labilität der Landesligaspitze. Nach dem 0:3 beim SV Langensteinbach enden drei Siege in Serie (5:2 Tore) - die Tabellenführung wurde die beste Abwehr allerdings nicht los. Spiel(e) gegen die waldensische Zweite gab’s bisher nur einmal. Im Hinspiel trafen die »Spanier«, Becker und Reith bei einem Gegentreffer von Balzer (2:1). Zwei Heimtreffer in 180 Minuten brachten zuletzt 6 Punkte - weil die starke Abwehr seit 219 Heimminuten keinen Treffer im Jagdgrund zuließ.

FV Ettlingenweier
(7.)

:

SV Langensteinbach
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 23.Spieltag
Montag - 22.04.2019
15:00 Uhr
Kevin Drieschner
Dominik Vogel
Esra Kaygusuz
0:2
2:1

Nicht nur geografisch stehen die »Gringl« und die »Oierkuche« dicht beieinander. Gerade einmal ein Punkt Distanz errechnen Analytiker bei den Tabellennachbarn. Eine größere Diskrepanz stellt man dann doch zwischen dem Heim-Dritten, der zuletzt in neun Heimspielen keine einzige Niederlage verzeichnete (7:2:0,25:11 Treffer) und dem Fern-Neunten, dem seit drei Reisen kein Drilling mehr zulief (0:1:2,3:8 Treffer), fest. Nach 4 Punkten aus den vergangenen beiden Kicks (5:2 Tore) meint man beim Rückrunden-Vierzehnten (SV Langensteinbach) mit drittbester Offensive (42 Tore) dass die Krise der Vergangenheit angehört. Der erste Besuch der Langensteinbacher in Ettlingenweier im Landesliga-Bereich führte zum einzigen Sieg, den der FV in dreizehn Treffen für sich entschied (1:5:7,10:18 Treffer). Mario Kaufmann hieß damals der Doppelschütze der »Bohnegringl«. Nils Lüdcke zog nach und traf im Hinspiel der aktuellen Saison doppelt (0:2).

1.FC Ersingen
(8.)

:

FV 09 Niefern
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 23.Spieltag
Montag - 22.04.2019
15:00 Uhr
Domenico Di Rosa
Lukas Schneider
Roland Schneck
4:1
2:1

Geht doch noch … Kaul erinnerte sich ganz genau wo einst der Ball hinmusste und schoss nach 287 Minuten einen Treffer für Niefern. Der Anfang des ersten FV-Sieges (2:1) seit fünf Partien (0:2:3,2:6 Treffer). Strahlemänner und weiterhin stark abstiegsgefährdet und weiterhin heftig weit weg vom rettenden Ufer (10 Punkte). In der Ferne warten die »Klammhoge« seit 271 Minuten auf einen Treffer. Nur ein Punkt konnten die Gichau-Jungs, schwächster Sturm (19 Treffer), aus den letzten fünf Reisen einbauen (2:7 Treffer). Die Ampelkarten-Allianz (5 gelbrote Karten) auf dem Weg nach Ersingen, wo der Achte mit 32 Punkten die Ernte eingefahren hat. Neun »Duppen« aus den vergangenen drei Saisonspielen (8:3 Treffer) konnte der Heim-Neunte zuletzt anbauen. Nie war der 1.FC stärker … Der Vorletzte beim Besuch in der Nachbarschaft. Hier konnte man vor dreizehn Monaten mit einem 2:1 glänzen (Reinle-Recchia,Kaul). Einer von zwei FV-Erfolgen über den 1.FC. Im Hinspiel gehörte dem Trupp vom Kirchberg die Show. Reinle mit einem Zweierpack, Moser und Vielsack bei einem Gegentreffer von »Heidi« Heidecker (4:1) - der sechste Sieg der Kreizköpf« im neunten und vielleicht vorerst letzten Meeting (6:1:2,26:11 Treffer)

TSV Grunbach
(4.)

:

SC Wettersbach
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 23.Spieltag
Montag - 22.04.2019
15:00 Uhr
Christian Schäffner
Steffen Rudolf
Cedric Maier
1:3
3:0

So eine Fahrt nach Grunbach ist zeitraubend, was aber nicht der Grund dafür ist, dass die Kolsch-Elf nach zweijähriger Landesliga-Zugehörigkeit den Weg in die Kreisliga sucht. Der Abstand zum rettenden Ufer wurde größer; seit 192 Minuten schossen Poppert & Co keine Treffer mehr. Der Fern-Vierzehnte mit zweitschlechtester Offensive (22 Tore) im Team des Rückrunden-Vorletzten. Ein Treffer aus den letzten vier Spielen (1:11 Tore) ergab einen Punkt. Grunbach zeigte eine starke Hinrunde und eine Rückrunde, die den TSV mit dem besten Sturm (45 Tore) zum Tabellen-Dritten degradierte. Langsam aber sicher sollte die »unfairste« Mannschaft die Kurve bekommen, um das Führungs-Duo zu attackieren. Murat Cetinkaya zerstörte mit einem Doppelpack beim letzten Español-Gastspiel die fabulöse Heimserie der »Kessler« (10:1:0,26:9 Treffer). Wenige Tage später beendete hingegen Grunbach beim ASV Durlach den kleinen Fluch von vier Spielen ohne Sieg (0:2:2,5:7 Treffer). Sensationeller Auftritt der Tannweg-Jungs beim einzigen Spiel dieser beiden Teams im Hinspiel. Eine Stunde lang warteten die Fans auf einen Treffer. Ein Eigentor (Hessenberger) und eine Ampelkarte brachten die Grunbacher von der Route ab. Kurtolli (80.) nutzte die Überzahl zum 2:0; Kuhn verkürzte (89.) bevor Grunbach ein weiterer Mann genommen wurde. Listing verwandelte den resultierenden Penalty (1:3).

FV Fortuna Kirchfeld
(4.)

:

ASV Durlach
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 23.Spieltag
Montag - 22.04.2019
15:00 Uhr
Chantal Kann
Marco Gindner
Melanie Bauer
2:1
4:0

Als Durlach noch erfolgreich war, gastierten die Jungs im Rahmen des Pokals an der Allee (2015). Mario Pavkovic, erster Kirchfelder Neuzugang für die kommende Saison, schoss das einzige Tor - für den Gast aus Durlach (0:1). Im Hinspiel des aktuellen Landesliga-Wettbewerbs war es Nagel und Krahl auf Fortuna-Seite; Ghannay für den ASV; beim 2:1-Sieg der »Paprikanos« beim Turmberg-Trupp und seither ist die Kluft größer geworden. Die Fortunen haben einen Höllen-Lauf und sind auf dem ersten Platz der Rückrunde positioniert. Beim ASV hat man »Veränderungen« in der Winterpause falsch interpretiert. Die Paljic-Jungs haben sich laut Statistik verschlechtert und besiedeln nach fünfzehn Spielen ohne Sieg (0:3:12,12:36 Tore) mittlerweile den letzten Tabellenplatz. Der Fall in die Kreisliga sollte für die einzige Mannschaft ohne Rückrunden-Sieg sicher sein. Da sind wir uns einig! Die Fortunen sind seit neun Spielen ungeschlagen (6:3:0,17:5 Tore) und sind bis auf 5 Punkte an den Tabellenführer heran gerutscht.

VfB Bretten
(13.)

:

TSV 05 Reichenbach
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 23.Spieltag
Montag - 22.04.2019
15:00 Uhr
Florian Kaltwasser
Ronald Höck
Alexander Calmund
0:6
1:1

In Reichenbach dachte man, man sei schon einen Schritt weiter, denn nach acht Spielen ohne Niederlage (4:4:0,18:12 Treffer) etablierten sich die »Rauchschwalben« im Zentrum, nachdem der Start mehr als durchwachsen verlief. Der Fern-Sechste und Rückrunden-Fünfte holte zuletzt 10 Punkte aus den letzten vier Auswärtsspielen (8:5 Tore) … musste sich allerdings am vergangenen Wochenende den Fortunen aus Kirchfeld beugen (0:1). Die schwächste Abwehr steht in Bretten und weist 51 Gegentreffer und vier rote Karten auf. Die fehlende Disziplin machen die Georgiev-Jungs durch Eifer und Herzblut wett. Ein Punkt fehlt dem VfB, der aus den letzten beiden Saisonspielen 4 Punkte und 4:3 Treffer holte, zum rettenden Ufer. Ein Reichenbacher Feuerwerk mussten die Brettener beim ersten und einzigen Zwist ertragen. Wie aus einem Guss überflogen die »Rauchschwalben« die überforderten »Spitalmucken«. Rabsteyn, Schäfer 2, Beer 2 und Ruppenstein deuteten die Überlegenheit mit Toren an (0:6).

FC Östringen
(2.)

:

1.FC 08 Birkenfeld
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 23.Spieltag
Montag - 22.04.2019
15:00 Uhr
Fabian Ebert
Pascal Grandpierre
Sami Benbiga
0:2
1:0

Ohje Östringen … die Vorjahresform hat den Herbstmeister wieder eingeholt. Die Mannschaft der Vorrunde (1.) ist als Rückrunden-Zehnter meilenweit vom Gebaren des ersten Semesters entfernt. Aktuell steht die beste Heimmannschaft mit zweitbester Abwehr (25 Gegentreffer) und drittbester Offensive (42 Treffer) auf dem 2.Tabellenplatz; ein Punkt hinter dem FC Español Karlsruhe. Die Hoffnung ruht auf Spiele im Josef-Küne Waldstadion. Der 1.FC Birkenfeld hat momentan wieder seine besinnliche Phase nachdem wir dem »Lateiner« zum wiederholten Male das Ende einer Krise zusprachen. Null Punkte aus den letzten beiden Spielen (2:5 Treffer) - das Mittelmaß hat den 1.FC - die Birkenfelder haben das Mittelmaß. Zweiundzwanzig Spieler stehen sich am Sonntag im 22.Treffen dieser beiden Mannschaften gegenüber. Hoffmann und Hajeck entschieden den 21.Versuch zu Gunsten der Birkenfelder; der elfte Sieg der Rotweißen (6:4:11,31:46 Tore). Monate zuvor hatte Hajeck in Tekin einen Komplizen, der beim 2:0 in Östringen mithalf (0:2).

FC Nöttingen II
(5.)

:

SV Huchenfeld
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Landesliga Mittelbaden - 23.Spieltag
Montag - 22.04.2019
15:00 Uhr
Antonio Harant Cortes
Niyazi Basaran
Miguel Andrès Rapp
1:3
2:1

Es war einmal … der Finanzminister musste auf die Atomsteuer warten, Nintendo präsentiert die dritte Dimension, Rosenkrieg um Karstadt und die Nöttinger reisen zu einem Freundschaftsspiel in die Hellerichstraße (18.08.2010). Am Ende gewann der Gast 11:1 beim damaligen B-Klassen-Elften. Sieben Jahre später mussten jene »Siebsaicher« erneut zum SVH und verlor den 8.Spieltag der Landesliga mit 1:3. Saytas steuerte hierbei einen lupenreinen Hattrick bei (47.,51.,57.). Podolsky konnte lediglich zum 1:3 verkürzen. Am kommenden Spieltag kommt’s zum Wiedersehen in der Gleiwitzer Straße und im kommenden Spiel sind die Jungs aus Nöttingen der Favorit. Die beendeten zum Ärger des eigenen Anhangs eine nahezu perfekte Serie von sechs Spielen ohne Niederlage (4:2:0,11:3 Treffer) in Mutschelbach II. Balzer’s Gegentreffer, der erste nach 236 Minuten, leitete die Niederlage ein (0:3). Mit 35 Punkten stehen die »Siebsaicher« im langweiligen Mittelstand ohne Ambitionen und Ängste. Die drittbeste Defensive (27 Gegentreffer) in der Probier-Phase für die Aufgaben der kommenden Saison. Ob man dann noch auf Huchenfeld treffen wird? Die haben aktuell einen Trumpf im Ärmel, der sich Rock nennt (12 Saisontreffer). Selbst mit verbundenen Augen erzielt der »Keiwell« seine Buden. Dass brachte dem SVH fünf Punkte aus den letzten drei Spielen (1:2:0,6:5 Tore). Die drittschwächste Abwehr steht kurz vor dem Fuffzigsten (49 Gegentreffer) und kurz vor der Siebzigsten (66 gelbe Karten). Dass spielt alles keine Rolle wenn nach dem 30.Spiel ein Platz zwischen zehn und zwölf im Briefkopf steht. 


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Julian Beer vom FC Östringen
Foto - pfoschdeschuss


Matteo Poppert vom SC Wettersbach
Foto - pfoschdeschuss


Luca Regelin vom SC Wettersbach
Foto - pfoschdeschuss
 

Gonas Panneerselvam vom FC Espanol Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss - ms