3.Spieltag - Nachschau
Pokalhelden voller Euphorie


SpVgg Neckarelz
0
:
5
ATSV Mutschelbach






0
0
0
0
0
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
Sebastian Weizel  (31.)
Tobias Stoll  (33.)
Sebastian Weizel  (55.)
Samir Frank  (78.)
Kai Kleinert  (81.)


SV Spielberg 1920
2
:
0
FC Zuzenhausen





(10.)  David Veith
(11.)  Fabian Geckle
1
2
:
:
0
0



FV Fortuna
Kirchfeld
3
:
3
TSG 1862/09
Weinheim





(10.)  Philipp Diringer
(15.)  Josip Saravanja

(50.)  Carlos Dinges
1
2
2
3
3
3
:
:
:
:
:
:
0
0
1
1
2
3


Luigi Crisafulli  (46.)

Tim Wilkening  (71.)
Tim Wilkening  (88.)


VfB Eppingen
1
:
1
SpVgg Durlach-Aue





(36. Strafstoß)  Alexander Rudenko
1
1
:
:
0
1

Kevin Laschuk  (90.+1)


FV Fortuna
Heddesheim
3
:
1
SV
Langensteinbach





(26.)  Patrick Fetzer
(36.)  Patrick Fetzer

(86.)  Eric Schaaf
1
2
2
3
:
:
:
:
0
0
1
1


Dominic Riedel  (67.)


FC Olympia Kirrlach
0
:
1
VfR Mannheim






0
:
1
Benedikt Koep  (44.)


SV Waldhof 07
Mannheim II
2
:
1
VfR Gommersdorf






(35.)  Malik Mikona
(55.)  Kelmend Azizi
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Jakob Hespelt  (6.)


1.FC Mühlhausen
3
:
0
FC Germania
Friedrichstal





(13. Strafstoß)  Thorben Stadler
(79.)  Christopher Hellmann
(83.)  Christopher Hellmann
1
2
3
:
:
:
0
0
0




3.Spieltag - Vorschau
Germania testet erneut den Neuling


SpVgg Neckarelz



ATSV Mutschelbach











Verbandsliga Nordbaden
3.Spieltag
Samstag - 19.September 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Philipp Becker
Philipp Freese
Marcel Beckmann

Tipp
0:4



Als Kellerkind gegen die Spitzenmannschaft aus Mutschelbach. Neckarelz erlebte schon gemütlichere Stunden in der Liga. Aktuell schrillen die Alarmglocken. Keine Punkte, keine Tore (281 Minuten) und vier Niederlagen in Serie, was ihnen einen vorletzten Tabellenplatz besorgt. Der Gast ist auf Kurs, nachdem man einen Konkurrenten (VfR Mannheim) hinter sich lassen konnte (2:1). Ein Sieg am Neckar ist möglich; die Tabellenführung winkt. Der fünfte Sieg in Serie soll’s richten (4:0:0, 8:2 Tore) um die nötige Rezeptur einzureichen. Neckarelz ist eine Reise wert … für den ATSV, der sich in der Vorsaison recht üppig im Elzstadion bediente. Die »Waldenser« gewannen 5:1 im bisher einzigen Vergleich zwischen beiden Teams (Hogen - Weizel, Rutz 2, Pfisterer, Leiss), dass für drei Akteure mit Platzverweisen endete.



SV Spielberg 1920



FC Zuzenhausen











Verbandsliga Nordbaden
3.Spieltag
Samstag - 19.September 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Patrick Laier
Kevin Drieschner
Nicolas Heuss

Tipp
2:0



Weiterhin warten die Zuzenhausener nach drei Unentschieden in Serie (1:1, 2:2, 1:1) auf den ersten Sieg nach sieben Partien (0:3:4, 6:12 Tore). Dass man nun ausgerechnet im Gemäuer der »Göckler« glücklich wird, können wir uns nicht vorstellen. Die Spielberger stehen momentan an der Tabellenspitze und dort will man längstmöglich die Stellung halten. Seit neun Spielen sind die Weber-Jungs ungeschlagen (7:2:0, 22:5 Tore). Ein Treffer von Ritter und ein Treffer von Tomizawa beendeten den weniger erfolgreichen Besuch vom FCZ auf dem Talberg. Die Spielberger behielten die Punkte bei sich und man munkelt, dass man Ähnliches wiederholen möchte. Hält die Abwehr dicht, dann müsste am kommenden Wochenende der Spitzenplatz beibehalten werden.



FV Fortuna
Kirchfeld



TSG 1862/09
Weinheim











Verbandsliga Nordbaden
3.Spieltag
Samstag - 19.September 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Daniel Schäfer
David Schiffmacher
Stefan Wünst

Tipp
2:2



Zweimal einen Treffer mehr erzielt und damit 6 Punkte eingefahren … Weinheim hat’s verstanden und kam so zu voller Ausbeute gegen die »Paprikanos« aus der Siedlung (2:3, 0:1) im letzten Jahr. Calhanoglu trug sich in beiden Spielen in die Liste ein. In der letzten Woche klappte es dann auch mit dem ersten Saisonsieg (2:1 vs Mühlhausen) nachdem Weinheim am 1.Spieltag böse einging (0:4 vs Heddesheim). In Kirchfeld will die Sy-Sippe unbedingt nachlegen. Die Fortunen erspielten den ersten Punkt ohne ein Treffer erzielt zu haben. Ein Eigentor des FC Zuzenhausen verhalf der Lang-Garde zum ersten Zähler in dieser Saison (1:1). Das soll’s nicht gewesen sein, denn die Grünweißen brauchen dringend Proviant. Klappt’s gegen Weinheim?



VfB Eppingen



SpVgg Durlach-Aue











Verbandsliga Nordbaden
3.Spieltag
Samstag - 19.September 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Tobias Bauch
Moritz Herr
Julian Hummel

Tipp
3:0



Vier Punkte haben die Eppinger nach zwei Spielen (4:1 Tore) bevor man den Letzten aus Aue willkommen heißt. Ein weiterer Dreier und der VfB kann sich im Spitzen-Sektor ein Lager errichten. Zwei Punkte fehlen dem Vierten zum Ersten. In Aue könnte man aktuell behaupten, selten so nah am Spitzenreiter dran gewesen zu sein (6 Punkte Abstand). Doch die Kreuzer-Jungs kämpfen mit der roten Laterne. Eine ganz schwere Saison hat die bisher schlechteste Defensive (10 Gegentreffer) vor sich. Ein Punkt ergaben die abgelaufenen sieben Spiele (2:20 Tore). In den letzten beiden Eppingen-Gastspielen blieb beim »Rahmdieb« die Küche kalt. Zweimal null Treffer (2:0, 3:0), zweimal null Punkte. Beim letzten Mal im April 2019 war Doppel-Zakel für den Zauber verantwortlich (2:0). 



FV Fortuna
Heddesheim



SV
Langensteinbach











Verbandsliga Nordbaden
3.Spieltag
Sonntag - 20.September 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Andreas Reuter
Kevin Drieschner
Benjamin Winter

Tipp
3:1



Es ist vollbracht. Der erste Dreier (2:0 vs Kirrlach) ist im Kasten. Die Langensteinbacher konnten mit einem Sieg im letzten Heimspiel die ersten drei Verbandsligapunkte feiern. Die Ahornstraße beim ambitionierten FV Fortuna ist hingegen absolutes Neuland für die Mößner-Meute. Ein Punkt in der Kurpfalz wäre eine Sensation. Mit zwei gelbe Karten und 8:1 Treffern in 180 Minuten beweist der FV Fortuna die absolute Präsenz. Seit sieben Spielen ist der Spitzenreiter unbesiegt (5:2:0, 20:5 Tore). Die »Oierkuche« will und muss man ernstnehmen. Dann sollten die »Lellebollem« glücklich in die kommende Woche gehen. Langensteinbach hätte nicht den Hauch einer Möglichkeit.



FC Olympia Kirrlach



VfR Mannheim











Verbandsliga Nordbaden
3.Spieltag
Sonntag - 20.September 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Pascal Rohwedder
Fabio Kutterer
Salvatore Lofend

Tipp
1:1



Nach vierzehn Minuten die rote Karte; nach 326 Minuten mal wieder ein Gegentreffer und nach neunzig Spielminuten die erste Saisonniederlage im zweiten Saisonspiel. Die gute Serie ist beendet, die gute Laune ebenso. Mannheim muss wieder liefern, nachdem man das Spiel gegen Mutschelbach 1:2 verlor. Nach zwei siegreichen Kicks (saisonübergreifend) und 6:0 Treffer mussten die Olympioniken beim Novizen in Langensteinbach eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Dennoch stehen 3 Punkte im Rücken und ein Deutscher Meister vor der Brust. Gegen die punktgleichen Kurpfälzer wird’s mit Sicherheit kein Kinder-Geburtstag. Ein torloses Remis gab’s beim letzten Mal, als Mannheim in Kirrlach zu Gange war. Eine Teilung könnte erneut im Raum stehen.



SV Waldhof 07
Mannheim II



VfR Gommersdorf











Verbandsliga Nordbaden
3.Spieltag
Sonntag - 20.September 2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Raphael Kastner
Florian Kuppinger
Ricarda Riexinger

Tipp
2:1



Aktuell stehen die Waldhöfer vor dem Lokalmatadoren, VfR Mannheim. Nun erwartet der Vierte den Siebten aus Gommersdorf. Acht Spiele in der Ferne ohne Punkte und dann kam Fortuna Kirchfeld, die Gommersdorf zum Dreier in der Ferne verhalfen. Nun geht’s abermals in die Fremde, nachdem man am vergangenen Wochenende 0:1 gegen den SV Spielberg verlor. »Monnem« wartet fünf Heimspiele auf einen Sieg (0:2:3, 5:10 Tore). Dennoch tippen wir aus dem Bauch heraus auf einen Heimsieg der Waldhöfer. In Mannheim konnten die Krautheimer in der letzten Saison keine Ernte einfahren. Cabraja zweimal und Welk schufen bereits in Durchgang eins für klare Verhältnisse. Schmidt verschönerte nach 80 Minuten.



1.FC Mühlhausen



FC Germania
Friedrichstal











Verbandsliga Nordbaden
3.Spieltag
Sonntag - 20.September 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Patrick Mattern
Adem Muliqi
Daniel Rühling

Tipp
2:0



Im Pokal klappte die Sache mit dem Dreier gegen Germania. Binnen zwei Minuten, nach einer Stunde, konnten die Neulinge den ehemaligen Oberligisten in die Knie zwingen (Hellmann, Klevenz). Seit dem letzten Spieltag ist aber auch bekannt, dass man Mühlhausen sehr wohl bezwingen kann. Zwölf Spiele war man zuvor ungeschlagen (7:5:0, 32:12 Tore). Der Heim-Nimbus steht hingegen. Weiter ist man achtzehn Spiele in der Bruchsaler Straße ungeschlagen (12:6:0, 64:21 Tore). Die Germanen zählen in die konträre Richtung. Zwei Niederlagen, ein Treffer (1:6 Tore), der 14.Rang, ein Abstiegsplatz, ist das hoffentlich kurzzeitige Domizil.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Spielberger Jubel
Foto - Manfred Sawilla


Spielberger vs Zuzenhausen
Foto - Manfred Sawilla



Spielberger vs Zuzenhausen
Foto - Manfred Sawilla



Spielberger vs Zuzenhausen
Foto - Manfred Sawilla



Spielberger vs Zuzenhausen
Foto - Manfred Sawilla