6.Spieltag - Nachschau

FC Astoria Walldorf II
(5.)

2
:
1
Waldhof Mannheim II
(18.)

(9.)  Eric Jansen
(20.)  Niklas Antlitz
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Aryan Assar  (90.+1)


1.FC Bruchsal
(4.)

3
:
1
VfR Mannheim
(6.)

(4.)  Tobias Schongar
(39.)  Jan Malsam

(45.)  Jan Malsam
1
2
3
3
:
:
:
:
0
0
0
1



Yanick Haag  (76.)


SpVgg Neckarelz
(3.)

2
:
1
SpVgg Durlach-Aue
(10.) •

(59.)  Dennis Wissutschek
(71. Eigentor)  Marius Rosenthal
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Rouven Gondorf  (76.)


VfR Gommersdorf
(13.)

1
:
1
FC Zuzenhausen
(15.)

(31.)  Felix Schmidt
1
1
:
:
0
1

Jacques Zimmermann  (88.)


TSV 1887 Wieblingen
(17.)

0
:
2
FV Fortuna Heddesheim
(7.)


0
0
:
:
1
2
Muhammed Cihad Ilhan  (10.)
Muhammed Cihad Ilhan  (77.)


FV Fortuna Kirchfeld
(11.) •

1
:
1
VfB Eppingen
(1.)


(68.)  Alexander Geier
0
1
:
:
1
1
Johannes Ebner  (39.)


TSG 62/09 Weinheim
(8.)

2
:
4
FC Olympia Kirrlach
(14.)



(45.)  Muhammed Calhanoglu
(59.)  Jonas Can
0
0
1
2
2
2
:
:
:
:
:
:
1
2
2
2
3
4
Kevin Esswein  (14.)
Patrick Morscheid  (37.)


Patrick Morscheid  (61.)
Patrick Roedling  (90.)


FC Germ.Friedrichstal
(16.)

3
:
2
VfB Gartenstadt
(2.)

(36.)  Marcel Höniges

(71.)  Metin Telle
(78.)  Nico Kremer
1
1
2
3
3
:
:
:
:
:
0
1
1
1
2

Patrick Fetzer  (45. Elfmeter)


Patrick Fetzer  (80.)


ATSV Mutschelbach
(12.)

1
:
1
SV Spielberg 1920
(9.) •


(90.+2)  Sebastian Weizel
0
1
:
:
1
1
Guiliano Krahl  (73.)



6.Spieltag - Vorschau


FC Astoria Walldorf II
(5.)


:

Waldhof Mannheim II
(18.)







Verbandsliga Baden
6.Spieltag
Freitag - 06.09.2019
19:00 Uhr

Schiedsrichter
Selina Menzel
Sami Maliha
Julian Rosenberger


Tipp
2:0



Die Historie dieses Spiels hat einen mächtigen Bart (11:1:6, 41:26 Tore) und der letzte Kick zwischen Waldhof und Walldorf-Reserven gewannen die Hausherren 2:0 (Gouras, Sahin). Nach einem sehr guten Saisonstart stottert der Walldorf-Motor gewaltig. Ein Punkt sprang aus den letzten beiden Spielen heraus (1:3 Tore) - genug um einen Part im Tabellenzentrum zu besiedeln - zu wenig um in der Spitze zu pfeifen.  Der kommende Gast muss bezwungen werden … Waldhof kommt nach einer einseitigen Unterredung mit Bruchsal deprimiert zur Astoria II (0:7). Das Schlusslicht mit der schlimmsten Abwehr (17 Gegentreffer) wartet seit 205 Minuten auf einen Treffer und seit fünf Spielen auf einen Sieg (1 Punkt, 5:17 Treffer).



VfR Gommersdorf
(13.)


:

FC Zuzenhausen
(15.)







Verbandsliga Baden
6.Spieltag
Samstag - 07.09.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Christopher Funk
Dominik Genthner
Christopher Hepp


Tipp
1:0



Nur sechs gelbe Karten (1 Ampelkarte) erhielt Gommersdorf in den fünf Spielen der Saison- eiserne Disziplin beim Neuling. Vier Punkte und Platz 13 stehen im Briefkopf, was derzeit reichen würde um die Klasse zu halten. Nach zwei punktlosen Auftritten (2:5 Tore) und 209 torlosen Heimminuten sieht man sich nun dem FC Zuzenhausen gegenüber, der sich nach einem rabenschwarzen Start rehabilitiert hat. Wie die Gastgeber besitzt auch der Gast 4 Punkte mit dem Unterschied, dass der FC auf einem Abstiegsplatz logiert. Gommersdorf konnte keines der vier Spiele gegen Zuzenhausen zu einem Sieg umwandeln (0:2:2, 4:7 Tore) - Zuzenhausen wiederum konnte in Gommersdorf auch noch nicht gewinnen (1:1, 1:1). Schmidt und Heinlein waren die Schützen im März 2018 - dem letzten Treff der Beiden.



1.FC Bruchsal
(4.)


:

VfR Mannheim
(6.)







Verbandsliga Baden
6.Spieltag
Samstag - 07.09.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Marc Heiker
Ludwig Schilling
Simon Schmidt


Tipp
2:2



Die Unaufsteigbaren im direkten Duell am kommenden Spieltag. Doch in der anlaufenden Saison soll alles anders werden. Hierfür müsste aber gerade der 1.FC Bruchsal einen Spagat hinlegen, denn in keinem seiner Heimspiele gegen den VfR gelangen mehr als ein Treffer (1:2, 1:1, 1:1, 1:1) und in keinem der insgesamt 12 Gegeneinander ging der »Holzlump« als Sieger hervor (0:5:7, 9:27 Treffer). Freie Fahrt für Mannheim? Wir sind uns sicher, dass das nicht der Fall sein wird. Die Gäste haben seit fünf Spielen nicht mehr verloren (2:3:0, 8:5 Tore). Effektiv (8:5 Tore) und gelbaffin (14 gelbe Karten) besitzt die Kurpfalz aktuell die Chance, den Fuß in die Oberliga-Tür zu bringen. Bruchsal konnte gerade gegen den VfR-Nachbarn Waldhof 7:0 gewinnen. Zehn Punkte und der zweitbeste Sturm (14 Tore) stehen Trainer Schneider derzeit zur Verfügung. Sieben »Duppen« in den letzten drei Spielen (12:2 Tore) - Konstante oder Herbst-Laune? Die entscheidende Phase beginnt mit dem kommenden Match - für beide Teams.  



SpVgg Neckarelz
(3.)


:

SpVgg Durlach-Aue
(10.)







Verbandsliga Baden
6.Spieltag
Samstag - 07.09.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Jonathan Woldai
Andrè Altendorfer
Marvin Monninger


Tipp
2:1



Wer zweimal trifft, der verliert zumindest nicht und der Hausherr trifft immer zweimal … so lautet die Erkenntnis aus den bisherigen vier Begegnungen die mit einem Heimsieg pro Seite (2:0, 1:2) und zwei Unentschieden (2:2, 2:2) gestaltet wurde. Böhm und Kurt hießen die letzten Schützen des letzten Gastauftritt der SpVgg im Elzstadion (2:0). Neunzehn Heimspiele ist die SpVgg ungeschlagen geblieben (16:3:0, 62:5 Tore) und Gäste kommen in der Regel mit einem gewissen Respekt zu den »Steckzwiebeln«. Nach einem überragenden Saisonstart mussten die Strerath-Jungs zuletzt aber zweimal die Punkte teilen (1:1, 1:1). Da lachen die Auemer, denn das Teilen ist des »Rahmdiebes« größte Tugend. Vier Unentschieden in Serie für die SpVgg - fünf Spiele keine Niederlage mehr (1:4:0, 7:5 Tore); vier Spiele kein Sieg mehr. Der Zehnte fühlt sich im Soll und reist frohen Mutes zum Dritten.



TSV 1887 Wieblingen
(17.)


:

FV Fortuna Heddesheim
(7.)







Verbandsliga Baden
6.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Vincent Becker
Nico John
Philipp Dofek


Tipp
1:3



Nach einer ausgeglichenen 1.Halbzeit im letzten Jahr gehörte den Fortunen Durchgang zwei. Monetta und Damm schossen zwei Treffen für den TSV; Lodato 2, Malanga und Lerchl malten für den FV aus (2:4).  Von Haus aus sollten die Gäste am kommenden Spieltag die Socken anhaben. Derzeit stehen die Mitfavoriten um Meistertrainer Jörns nur im Schatten der Spitze (7., 8 Punkte). Warum das so ist? In den letzten vier Spielen ohne Niederlage kamen zwei Unentschieden unter (2:2:0, 9:6 Tore) und die werden bekanntlich mit nur einem Punkt belohnt. Wieblingen wartet auf den ersten Saisonsieg (0:1:4, 3:10 Tore). Fair (3.) aber erfolglos stehen die Heidelberger derzeit mit dem lausigsten Stürmchen (3 Treffer) auf dem vorletzten Tabellenplatz.



FV Fortuna Kirchfeld
(11.)


:

VfB Eppingen
(1.)







Verbandsliga Baden
6.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Kevin Solert
Chris Lillig
Michael Palumbo


Tipp
0:2



Das erste Treffen ist sogleich ein Spiel zwischen dem Aufsteiger und dem aktuellen Spitzenreiter. Die Gäste erzielten bisher die meisten Saisontore (15 Treffer); die Fortunen erhielten die meisten gelben Karten (19). Beide Teams schauen mit dem bisweilen Geleisteten zufrieden drein. Der Elfte hat seit elf Heimspielen nicht mehr verloren (7:4:0, 21:9 Tore) und seit drei Heimspielen nicht mehr gewonnen (1:1, 2:2, 1:1). Die Serie könnte am kommenden Spieltag kippen, wenn Spitzenreiter Eppingen da weitermacht, wo man zuletzt aufhörte. Vier Siege stehen in Reih und Glied den »Mischdkrabben« im Rücken (12:2 Tore). Starke Leistung der Rotschwarzen aus dem Kraichgau. Mit einem Sieg an der Allee kann der VfB Gartenstadt, immerhin amtierender Meister, auf Abstand halten.



TSG 62/09 Weinheim
(8.)


:

FC Olympia Kirrlach
(14.)







Verbandsliga Baden
6.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Joshua Zanke
Sami Maliha
Florian Kuppinger


Tipp
1:1



Nach starkem Saisonstart mussten die Weinheimer in der letzten Woche eine herbe Niederlage in Eppingen (1:4) über sich ergehen lassen. Acht Spiele waren die TSG-Agenten ohne Niederlage (5:3:0, 12:3 Tore) bevor das Hugo-Koch-Stadion zum Albtraum wurde. Die fairen Schmitt-Buben (7 gelbe Karten/5 Spiele) bleiben weiter in Tuchfühlung zur Spitzengruppe. »Retter Vetter« … denn Julian Vetter war es zu verdanken, dass die Olympioniken nach fünf Spielen (0:1:4, 5:12 Treffer) den ersten Saisonsieg einholten (1:0 vs Germania Friedrichstal). Die »Spraddel« rutschten auf den 14.Tabellenplatz vor. Gerade einmal zwei Treffer in 180 Minuten benötigten die Grünen um 4 Punkte einzuheimsen (2:1 Tore). Eine ganz starke Leistung erbrachte der »Spraddel« im letzten Jahr, wenn auf der anderen Seite Weinheim stand. Vier Zimmermann-Treffer bei sechs olympischen Einschläge gegen die Zweiburgenstadt (0:2, 0:4).



FC Germ.Friedrichstal
(16.)


:

VfB Gartenstadt
(2.)







Verbandsliga Baden
6.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Philipp Hofheinz
Raphael Kastner
Tobias Müller


Tipp
0:1



In der Aufstiegssaison der Germanen (17/18) kam’s am letzten Spieltag zum Treffen im Stutensee-Stadion. Kaiser, Mohamed und Roedling konnten dreimal Broll überwinden; Albrecht und Chaouch aber nur zweimal Haumann (3:2). Nun sieht die Lage etwas anders aus und die Gastgeber stehen mit dem Rücken zur Wand. Hierbei muss man dem Kolinger-Team unterstellen, dass die Entwicklung konträr verläuft. Elf gelbe Karten und zwei Platzverweise bei 2 Punkten aus fünf Spielen (3:10 Tore). Der schwächste Liga-Sturm (3 Tore) wartet seit 246 Minuten auf einen Treffer und seit fünf Spielen auf einen Sieg (0:2:3, 3:10 Tore). Der drittletzte Platz ist derzeit das Domizil der »Hugenotten«. Gartenstadt traute sich als Meister den Aufstieg in die Oberliga nicht zu - stehen aber auch mit dem neuen Trainer erneut im Fokus (2.). Seit 216 Minuten steht die Null - die beste Defensive (4 Gegentreffer) besitzt ebenso wie Eppingen (1.) 12 Punkte.



ATSV Mutschelbach
(12.)


:

SV Spielberg 1920
(9.)







Verbandsliga Baden
6.Spieltag
Sonntag - 08.09.2019
17:30 Uhr

Schiedsrichter
Evelyn Holtkamp
Marvin Hoffmann
-

Tipp
2:2



Der Kracher am 6.Spieltag um die Vorherrschaft in Karlsbad und um die Regentschaft des Kronprinzen im Karlsruher Fußball. Der ATSV Mutschelbach fordert den SV Spielberg heraus. Der Gast konnte bisweilen die Erwartungen erfüllen und darf sich weiter die Nummer Eins nennen. Das überrascht … Spielberg benötigte eine Wasserstandsmeldung nach dem Abstieg; die Mutschelbacher gehörten zum engen Kreis der Favoriten. Nachdem die »Göckler« viermal in Serie weder gewannen, noch verloren (3:3, 2:2, 2:2, 1:1) steht ein guter einstelliger Tabellenplatz im Raum (9.). Die »Schmierbrenner« gelten als fairste Mannschaft, was sich zeitweise wohl auch auf das Zweikampfverhalten auswirkt. Elf Gegentreffer in fünf Spielen konnten für nur 4 maue Punkte auf dem Konto sorgen. Auch wenn die Heimbilanz mit neun Spielen ohne Niederlage passt (6:3:0, 18:5 Tore) - der ATSV blieb bislang um Meilen hinter den Erwartungen. Nur ein Sieg im Derby hilft dem Blicker-Clan aus der misslichen Lage.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Tim Baumgärtner vom FC Germania Friedrichstal
Foto - pfoschdeschuss


Mario Pavkovic vom FV Fortuna Kirchfeld
Foto - pfoschdeschuss


Erfolgreich für den SV Spielberg - Edmond Kapllani
Foto - pfoschdeschuss - ms


Aufstieg in der kommenden Saison? »Didi« Blicker vom ATSV Mutschelbach
Foto - pfoschdeschuss - ms