6.Spieltag - Nachschau


FC Zuzenhausen
(6.)
1
:
2
VfB Eppingen
(16.)

(5.)  Dominik Zuleger
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Fabian Kirsten  (40.)
Johannes Ebner  (68.)


SV 98 Schwetzingen
(15.)
5
:
1
FV 1913 Lauda
(14.)

(16.)  Patrick Hocker

(42.)  Patrick Hocker
(43.)  Thomas Can
(48.)  Patrick Hocker
(86.)  Matteo Dorn
1
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
:
0
1
1
1
1
1

Goran Jurjevic  (28.)


SG HD-Kirchheim
(17.)
2
:
4
1.FC Bruchsal
(3.)




(38.)  Hasan Tiryaki

(81.)  Frank Löning
0
0
0
1
1
2
:
:
:
:
:
:
1
2
3
3
4
4
Sebastian Rutz  (6. Elfmeter)
Jonas Malsam  (10.)

Jonas Malsam  (34.)

Jonas Malsam  (45.)


VfR Mannheim
(4.)
3
:
2
FC Astoria Walldorf II
(13.)


(12.)  Jonas Rehm
(22.)  Piedro Adragna
(53.)  Steffen Kochendörfer
0
1
2
3
3
:
:
:
:
:
1
1
1
1
2
Minos Gouras  (4.)



Michael Gesser  (84.)


SV Sandhausen U23
(2.)
0
:
2
VfB Gartenstadt
(1.)


0
0
:
:
1
2
Patrick Fetzer  (16.)
Patrick Fetzer  (63.)


TuS Bilfingen
(12.)
0
:
2
TSG 62/09 Weinheim
(10.)


0
0
:
:
1
2
Georgios Goulas  (25.)
Yannick Schneider  (62.)


SpVgg Durlach-Aue
(9) •
6
:
0
FC 07 Heidelsheim
(7.)

(6.)  Jonas Daum
(20.)  Nico Plattek
(43.)  Ali Dönmez
(51. Elfmeter)  Yannick Rolf
(58.)  Fabian Gondorf
(63.)  Luca Obermeier
1
2
3
4
5
6
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0




FV Fortuna Heddesheim
(11.)
4
:
1
ATSV Mutschelbach
(8.)

(6.)  Muhammed Cihad Ilhan

(50.)  Salih Özdemir

(63.)  Muhammed Cihad Ilhan
(85.)  Izzedine Noura
1
1
2
3
4
:
:
:
:
:
0
1
1
1
1

Dennis Klemm  (28.)


TSV 1887 Wieblingen
(18.)
2
:
1
FC Olympia Kirrlach
(5.)


(36.)  Matteo Monetta
(90.)  Mike Kappes
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Maurice Mayer  (32.)



6.Spieltag - Vorschau


FC Zuzenhausen
(6.)

:

VfB Eppingen
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 6.Spieltag
Freitag - 07.09.2018
19:00 Uhr
Marc Heiker
Marcel Fischer
Steffen Heer
2:1

Obgleich beide Teams schon in anderen Ligen tätig waren, kam es zu 15 Treffen beider Teams. Achtmal hieß der Sieger, Zuzenhausen und nur dreimal konnten die Eppinger gewinnen (8:4:3,32:22 Tore). Aktuell wird im VfB-Zentrallager SOS gefunkt. Die im letzten Jahr so starken Pfeiffer-Jungs pfeifen aus dem letzten Loch, besitzen den zweitschwächsten Sturm (3) und erfanden in der Neuzeit die Möglichkeit, ohne einen Saisonsieg zu punkten; wenn auch nur zweimal (2 Punkte). Der Sechzehnte scheint harte Wochen vor sich zu haben. Zuzenhausen verpasste nach einer guten Serie den großen Sprung und verlor 2:7 gegen den 1.FC Bruchsal. Zuhause stehen die Zuleger-Jungs mit drei Siegen aus den letzten fünf niederlagenlosen Spielen sehr gut da (3:2:0,3:0 Tore). Die starke Defensive ist seit 541 Heimminuten ohne Gegentreffer. Im letzten Spiel verspürten die Eppinger einen schnellen und stechenden Schmerz, denn bereits nach einem Drittel der Spielzeit waren Zuleger und Yilmaz zur Stelle. Haas Anschluss kam zu spät (75.,2:1).

SV 98 Schwetzingen
(15.)

:

FV 1913 Lauda
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 6.Spieltag
Samstag - 08.09.2018
15:30 Uhr
Lukas Heim
Sami Maliha
Chris Lillig
2:1

Gerne würden die Schwetzinger dort weitermachen, wo man im April 2016 begann und wo man im Mai 2017 aufhörte. Drei Treffen mit Lauda endeten mit 9 Punkten und 11:1 Treffer. Darunter ein 4:0; die letzte Visite der Tauberfranken in der Ketscher Landstraße. Bitz, Fetzer, Kettenmann und Ruder konnten damals anschreiben. Zurzeit fällt der SV doch eher durch schwache Auftritte in der Liga auf, die das Team inzwischen auf den ersten Abstiegsplatz beförderte. Die Hoffnung auf ein Ende der Serie von drei Spielen ohne Sieg (1 Punkt,2:7 Tore) wird zum kommenden Wochenende neu inszeniert. Aufsteiger, Lauda, steht punktgleich (4) einen Platz (Relegationsplatz) vor dem Kontrahenten. Das Ziel, die Liga zu erhalten, wird nur spärlich verfolgt. Zuletzt gewann die Baumann-Bande auswärts und verlor zuhause. Mit einem Punkt in Schwetzingen wären die Gäste wohl zufrieden - nicht aber die Hausherren, die einen Dreier anvisieren.

SG HD-Kirchheim
(17.)

:

1.FC Bruchsal
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 6.Spieltag
Samstag - 08.09.2018
15:30 Uhr
Fabiian Ebert
Marvin Hoffmann
-
1:4

Die Möglichkeit, dass dieses zwölfte Stelldichein das letzte sein könnte, ist gegeben. Kirchheim steht wohl vor den härtesten Monaten; die Bruchsaler haben zumindest ein Fundament gelegt, um oben anzugreifen. In den bisherigen elf Treffen gab’s nicht ein Remis (6:0:5,20:20 Tore) und so vermuten wir, dass die »Barockis« die Bilanz auf ihre Seite hieven werden. Sie treffen am kommenden Samstag auf das schwächste Kirchheim der Neuzeit - sechs Niederlagen in Serie (6:20 Tore) und eine Defensive, die mehr zuließ, wie jede andere der Staffel (15 Gegentore). Bruchsal altbekannt mit starken Auftritten, die immer wieder durch Ausfälle relativiert werden. Die drittbeste Offensive (17), mit 16 gelben und einer roten Karte, Letzter im Fairness-Bereich, haben aktuell 5 Punkte Abstand zum Führungs-Duo, die am kommenden Wochenende aufeinandertreffen. Ein Sieg am kommenden Wochenende sollte doch im Sinne motivierter Kicker mit Ambitionen sein. Sechs Punkte und 6:0 Tore holte die Quaki-Allianz im letzten Jahr gegen die Heidelberger. Für das gute Klima sorgte Lima, der vier der sechs Treffer für sich beanspruchte (2:0,4:0).

VfR Mannheim
(4.)

:

FC Astoria Walldorf II
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 6.Spieltag
Samstag - 08.09.2018
15:30 Uhr
-
-
-
3:1

Mannheim freut sich auf die Walldorf-Reserve, die noch nie mehr als einen Treffer in Mannheim markieren durften (5:1,1:1,2:0,3:0). Das letzet Gefecht im Josef-Bußjäger-Weg war zugleich Astoria`s größte Schmach. Doppel Zeric und Zweifach Haffa bei einer Bude von Baltaci, machten die Hand voll. Stojcevski, Australier mit mazedonischen Wurzeln, konnte verkürzen (5:1). Nun kommt der »Unaufsteigbare« zum Heimspiel gegen die astorianische Reserve und hofft auf eine Annäherung an die Tabellenspitze, die dato 6 Punkte entfernt liegt. Immerhin zeigten sich die VfR-Jungs mit +3 Treffern (9:6 Tore) effektiv, wenn auch labil. Zuhause lief’s in den letzten Wochen, denn die Elf ist seit 5 Heimspielen unbesiegt (4:1:0,11:3 Tore) und wird’s wohl bleiben. Walldorf II zeigte sich in den letzten drei Spielen »renaissanciert« und ergatterte 5 Punkte und 7:5 Treffer. Der Vorletzte im Fairness-Bereich steht aber weiterhin im Fokus der Landesliga und nur ein sensationeller Sieg in Mannheim könnte die Lage verbessern.

SV Sandhausen U23
(2.)

:

VfB Gartenstadt
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 6.Spieltag
Samstag - 08.09.2018
15:30 Uhr
Fabian Knarr
Johannes Gartner
Stefan Kopf
3:2

Das Spitzenspiel der noch jungen Saison in der Jahnstraße. Dieses Spiel wird zwar in der aktuellen Saisonphase keine gewichtige Entscheidung herbeirufen, doch wird dieser Kick ein Mosaiksteinchen für spätere Erfolge werden. Zweiter gegen Erster  - die beste Defensive (2) reist zur stärksten Offensive (19). Auf beiden Seiten stehen fünf Siege aus fünf Spielen und auf beiden Seiten stehen die aktuell besten Stürmer, »Prince« Jubin und Tim »Krohne« (5 Saisontreffer) - die Namen sind majestätisch und Programm zugleich. Vor sechs Jahren traf man sich in der Landesliga Rhein-Neckar. Just und Jung kürten den SV zum Heimsieger (2:0).

TuS Bilfingen
(12.)

:

TSG 62/09 Weinheim
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 6.Spieltag
Samstag - 08.09.2018
17:00 Uhr
Chantal Kann
Pascal Rastetter
Salvatore Lofend
1:1

Der ehemalige Oberligist, Weinheim, kommt aufs Dorf. Derzeit läuft’s zäh für den Gast, der wohl gerne oben mitgespielt hätte. Doch die Leistungen der fusionierten Zweiburgen-Stadt von der Bergstraße sind mehr Tal als Berg. Ein Punkt aus den letzten beiden Spielen (2:5 Tore) und 8 »Duppen« von möglichen 15 Punkten sind eben mittelständisch und befördern Mannschaften in der Regel ins Niemandsland (10.). Die Bilfinger wissen um eine schwere Saison und konnten mit diesem Fundament bisweilen gut umgehen. Wie Weinheim holte auch TuS einen Punkt aus den letzten beiden Kicks (2:5 Tore) - anders als Weinheim haben die »Mäddich« nur 5 Punkte vorzuweisen. Gegen die Kämpfelbacher bekleidet Weinheim eine megagute Serie. In den beiden Spielen (15/16) trafen die Weinheimer Schützen zehn Mal. Dem 5:1 in Bilfingen ging ein 5:0 in Weinheim voraus. Man hofft, dass man dort andocken kann um den einstelligen Tabellenbereich zu erreichen - das Mindestziel.

SpVgg Durlach-Aue
(9)

:

FC 07 Heidelsheim
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 6.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
15:00 Uhr
Lukas Zielbauer
Michael Sattler
Patrick Lefort
2:1

Mit Georg Erceg kommt ein alter Bekannter ins Oberwaldstadion. Georg Erceg, Trainer des Aufsteigers, Heidelsheim, schnürte einst die Stiefel für die lila Auemer (2005). Am kommenden Sonntag soll die Freundschaft ruhen; mit dem FC würde der Kroate gerne einen Dreier einnehmen. Das klappte beim letzten Besuch, 2014, nicht. Seidel und Durst ließen je einen Treffer für einen ausgeglichenen Kick sprechen. Carvalho zerstörte in der Schlussminute die Nullsiebener Träume (2:1). Aktuell läuft’s bei beiden Teams ganz gut. Die SpVgg konnte mit zwei Siegen in Serie (5:3 Tore) und 10 Punkten aus den letzten vier Heimspielen (11:7 Tore) den einstelligen Tabellenbereich einspielen. Sechzehn gelbe Karten sind allerdings eine Begleiterscheinung, die keine Schule im Oberwald machen sollte. Der Aufsteiger spielt bisweilen sensationell und steht mit 9 Zählern auf den 7.Tabellenplatz. In der Ferne warten Georg’s Jungs allerdings seit 180 Minuten auf einen Treffer und seit vier Spielen auf einen Sieg (1 Punkt,4:12 Tore).

FV Fortuna Heddesheim
(11.)

:

ATSV Mutschelbach
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 6.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
15:00 Uhr
Christian Schäffner
Felix Arnold
Andre Schwanebeck
2:1

Der Doppel-Vizemeister erwartet den Doppelmeister in der Ahornstraße. Die Fortunen stehen komplett neben sich und der 11.Platz spiegelt eine Mannschaft wieder, die in den letzten beiden Jahren knapp am Ziel vorbei schrammte. Die drittliebste Mannschaft der Staffel ist sieben Heimspiele unbesiegt (6:1:0,32:10 Tore) und mit einem Sieg gegen den aktuell etwas strauchelnden Aufsteiger, Mutschelbach, steht zumindest wieder ein einstelliger Tabellenplatz im Programmheft. Der Gast begann saustark und wartet mittlerweile seit drei Spielen auf einen Sieg (0:2:1,3:4 Tore). Das kommende Match steht unter keinem guten Stern - gegen eine Spitzenmannschaft, die angeschossen scheint. Özdemir setzte im Rothaus Pokal vor wenigen Wochen den Anker (1:0). Sein Treffer nach 53 Minuten ließ den Hausherrn jubeln. Zwei Jahre zuvor setzte sich Fortuna im Relegationsspiel zur Verbandsliga beim Spiel in Oberhausen durch. Pritchett und Dirks konnten zum damaligen Zeitpunkt Seel überwinden. Balzers Treffer in letzter Sekunde hatte einen rein statistischen Wert (2:1). Nutzt Mutschelbach das aktuelle Chaos bei den Fortunen oder wird Heddesheim wütend und motiviert die nächsten Heimpunkte einklagen.

TSV 1887 Wieblingen
(18.)

:

FC Olympia Kirrlach
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 6.Spieltag
Sonntag - 09.09.2018
15:00 Uhr
Philipp Becker
Arthur Mounchili Njoya
Dennis Grießbach
0:1

Das hat’s auch selten gegeben - null Tore (0:12 Tore) und null Punkte aus den ersten fünf Treffen auf neuer Ebene. »Wann soll’s denn losgehen, Herr Muris?« Die Wieblinger sind noch nicht angekommen und der Aufenthalt in der Verbandsliga hat man sich wohl zeitlich begrenzen lassen. Der gastierende FC Olympia gilt als auswärtskarg … ein Punkt holten die Grünweißen aus den letzten vier Kicks auf fremden Plätzen (7:10 Tore). Platzt der Knoten beim Letzten? Mit einem Sieg käme der Fünfte auf starke 12 Punkte nach 6 Spielen. Das wären hochgerechnet 68 »Duppen« am Ende der Saison … 


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Benedikt Damm vom Aufsteiger TSV Wieblingen
Foto - Hartmut Sauter



Dennis Klemm vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Simon Markovic vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter



Dominic Bleich vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter