8.Spieltag - Vorschau


ATSV Mutschelbach
(10.)


:

SpVgg Durlach-Aue
(14.)







Verbandsliga Baden
8.Spieltag
Freitag - 20.09.2019
19:30 Uhr

Schiedsrichter
Cedrik Alexander Bollheimer
Philip Dickemann
Maurice Alexander Bollheimer


Tipp
2:0



»Den Frust von der Seele geschossen!« So könnte man den Auftritt der Mutschelbacher am letzten Wochenende bezeichnen. Mit einem 5:1 schoss man den Spitzenreiter, Neckarelz, im wahrsten Sinne des Wortes ab. Ein Gewitter, dass sich positiv auf das Gebaren der Waldenser auswirkt? Dass hoffen die ATSV-Jungs zumindest. Nun müssen die heimstarken Buben aus der Waldenser-Straße nach zehn Heimspielen ohne Niederlage (6:4:0, 19:6 Tore) die Auemer zähmen, die mit drei Platzverweisen nicht unbedingt für den Job des Ministranten taugen. Zudem kleckerten die Gondorf-Jungs in großem Maßen. Vier Punkte holte Lila aus den letzten sechs sieglosen Spielen (0:4:2, 6:9 Tore). Dem Gast droht das siebte Spiel ohne Dreier und der Fall in die Abstiegszone.  Sieben der neun Treffen ging an den ATSV Mutschelbach und nur zweimal konnte Lila den Gorilla spielen (7:0:2, 28:14 Tore). In den beiden Verbandsliga-Begegnungen des letzten Jahres gab’s keine Punkte für Aue (3:0, 4:1). Fünf der sieben Treffer pachtete Tobias Stoll für sich.



FC Astoria Walldorf II
(3.)


:

SV Spielberg 1920
(11.)







Verbandsliga Baden
8.Spieltag
Samstag - 21.09.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Daniel Schäfer
Yannick Schmidt
Dietmar Beer


Tipp
2:1



Eigentlich könnte man sich in Spielberg freuen wenn auf dem Arbeitspapier ein Trip nach Walldorf ansteht. Nur einmal verloren die »Göckler« gegen Astoria II ein Match (1:0:5, 7:12 Tore). Nach fünf Unentschieden in sechs Spielen machten die Gäste in der letzten Woche Bekanntschaft mit der Null beim 1:2 gegen Spitzenreiter, Bruchsal. Dem Vernehmen nach erfreuten sich die Weber-Jungs an mehr gelbe Karten (16) als an Toren (12). Hier muss der Clan vom Talberg dran arbeiten um im einstelligen Tabellenbereich eine Bleibe zu finden. Seit sechs Spielen, und dass ist Fakt, wartet der SV auf einen Saisonsieg (0:5:1, 10:11 Tore). Walldorf II gehört zu einem Führungs-Trio, dass 16 Punkte angehäuft hat. Die Truppe besitzt derzeit den drittbesten Sturm (16 Tore) und darf behaupten, drei Spiele benötigt zu haben um 7 Punkte einzuholen (6:4 Tore). Kappler und Weimer waren die Schützen im September 2017 beim letzten Spielberger Trip in die Schwetzinger Straße (0:2). 



1.FC Bruchsal
(1.)


:

SpVgg Neckarelz
(4.)







Verbandsliga Baden
8.Spieltag
Samstag - 21.09.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Pascal Rastetter
Christian Scharun
Fabio Kutterer


Tipp
2:0



Wir freuen uns auf ein tolles Spiel am kommenden Spieltag in der Spargel-Metropole. Die SpVgg verlor am letzten Wochenende ihr erstes Saisonspiel und beendete eine Gala von zehn Spielen ohne Niederlage (7:3:0, 21:7 Tore) mit einem schmerzhaften 1:5 gegen den ATSV Mutschelbach. Da der 1.FC zeitgleich den anderen Kontrahenten aus Karlsbad (Spielberg) mit 2:1 bezwang, fand ein Wechsel an der Tabellenspitze statt. Der beste Sturm (19 Treffer), der beim Letzten der Fairnesstabelle (22:0:2) wütet, könnte mit dem sechsten Spiel ohne Niederlage (4:1:0, 17:4 Treffer) mindestens den Abstand halten. Für die SpVgg geht’s nun darum, die positive Energie, die durch den Aufstieg entstanden ist, aufzubereiten.  Bruchsal mögen die Duelle gegen Neckarelz böhmisch vorkommen, denn in den einzigen beiden Durchgänge gab’s jeweils ein 0:2. In beiden Spielen trug sich Lukas Böhm als einer der Torschützen ein.



VfB Eppingen
(2.)


:

FC Olympia Kirrlach
(8.)







Verbandsliga Baden
8.Spieltag
Samstag - 21.09.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Fatih Kerem Icli
Furkan Icli
Oruc Baris Icli


Tipp
1:1



Welch ein Feuerwerk, dass die Olympioniken da am letzten Wochenende abfackelten. Der Siebte schlug Kirchfeld 5:0 und wurde seinem Ruf als Effizienz-Bolide in diesem Fall nicht gerecht. »Scheiß drauf«, mag der Kirrlacher denken. Seit vier Spielen sind die Backmann-Burschen ungeschlagen (3:1:0, 11:3 Tore) und mit einem Erfolg in Eppingen könnte der Anschluss geknüpft werden. Eppingen fand sich am letzten Spieltag im Oberwald ein und flüchtete nach getaner Arbeit mit einem Dreier unterm Arm (3:1). Der Tabellen-Zweite mit dem besten Angriff (19 Treffer) ist seit sechs Spielen ungeschlagen (5:1:0, 16:4 Treffer) und ein heißer Kandidat für höhere Aufgaben. Schwerer Job für die »Halbherren«, die mit einem Dreier durchaus die Glocke betätigten könnten. Viermal gespielt und viermal gewonnen, lautet die Bilanz aus Sicht der Olympioniken (3:9 Tore). Der deutlichste Erfolg resultiert aus dem letzten Kick im Hugo-Koch-Stadion (November 2018). Redekop 2, Mota und ein Krause-Eigentor bei einem Rudenko-Führungstor hießen die Protagonisten des 4:1-Triumphs.



TSV 1887 Wieblingen
(18.)


:

Waldhof Mannheim II
(17.)







Verbandsliga Baden
8.Spieltag
Samstag - 21.09.2019
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Chantal Kann
Dustin Mattern
Viktor Vöhringer


Tipp
1:1



Der erste Sieg ist unter Dach und Fach beim Gast. Mit einem 3:1 über Gommersdorf war es dann soweit und die Waldhof-Buben konnten nach sechs Spielen ohne Sieg endlich gewinnen (0:1:5, 6:19 Tore). Leidtragender war der TSV Wieblingen, der nun die rote Laterne vom kommenden Gast übernahm. Nun kommt’s zum Duell des Letzten mit schwächstem Sturm (3 Treffer) gegen den Vorletzten, mit schwächster Defensive (20 Gegentore). Für den TSV die große Chance, die Lampe zurückzugeben. Ein Punkt aus den letzten sieben Spielen (3:14 Tore) und 287 Minuten ohne Treffer müssten beendet werden. Die Aufsteiger der letzten beiden Jahren vor dem Messen in der Ludwig-Guttmann-Straße. Vor zwei Jahren war es das Spiel der Landesliga Rhein-Neckar, als der Tabellenführer den Dritten auf dem heimischen Rasen mit einem 4:1 in die Horizontale beförderte. Mühlbauer, Stihler, Varnhorn und Hickerson trafen für den TSV.



VfR Gommersdorf
(16.)


:

VfR Mannheim
(9.)







Verbandsliga Baden
8.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Holger Hofmann
Selin Schuh
Matthias Beck-Treuheit


Tipp
1:1



Drei von vier Zusammenkünfte haben die Mannheimer für sich entschieden (1:0:3, 3:6 Tore) und nur das erste Spiel dieses Quartetts entschied der »Dorfverein« aus Gommersdorf für sich (2:0, 2015). Am Stichele, der Heimat des VfR, konnte Mannheim bisweilen jegliche Gegentreffer vermeiden. Sollte Gommersdorf auch im kommenden Spiel keine Bude erzeugen, dann springt maximal ein Punkt heraus. Zu wenig für den Drittletzten, zumal die Mannheimer wieder den Part der Mannheimer einnahmen. Launisch, labil und weit weg vom Gipfelkreuz. Der Traditionsverein schafft’s nicht, den Hebel umzulegen. Hatte man in der letzten Saison letzten Punkte nach acht Spielen, so stehen derzeit 9 Punkte auf dem Konto beim Neunten der Zunft, der 0 Punkte und 3:6 Treffer aus den letzten beiden Spielen errechnete.   



FV Fortuna Kirchfeld
(15.)


:

VfB Gartenstadt
(5.)







Verbandsliga Baden
8.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Amin Hamidi
Ilker Kaya
Benjamin Bilek


Tipp
1:1



Die Euphorie in der A.L.Allee beginnt sich zu erden und Fortuna erlebt dass, was Aufsteiger in der Regel erleben, wenn der Alltag einkehrt. Nun sind die Psychologen gefragt. Der unangefochtene Gelb-Patient (23 gelbe Karten) mit akuter Tor-Phobie (8 Tore) ist zuhause seit 12 Spielen ungeschlagen (7:5:0, 22:10 Tore) aber eben auch seit fünf Saisonspielen sieglos (0:3:2, 3:9 Tore). Beim Gast aus Mannheim läuft’s durchwachsen. Der Meister der letzten Saison begann stark und ließ zuletzt nach, sodass man sich mit 4 Punkten von der Tabellenspitze distanzierte. Nur ein Sieg im Norden Karlsruhes könnte den VfB wieder an die Buletten befördern. Null Punkte und 2:4 Treffer ist die Ausbeute aus den letzten beiden Spielen.



FC Germ.Friedrichstal
(13.)


:

FC Zuzenhausen
(12.)







Verbandsliga Baden
8.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Rouven Ettner
Raphael Stiefvater
Bernd Nonnenmacher


Tipp
2:1



Sieht die Gesamtbilanz mit germanischen Augen ganz aufrecht aus (4:5:9, 24:25 Tore) so wird bei näherem Hinsehen schnell klar, dass der »Hugenotte« nicht gut mit dem »Zuzzie« kann. Nur ein Punkt konnten die Kolinger-Jünger aus den zurückliegenden fünf Spielen gegen den FCZ holen (0:1, 1:1, 2:3, 1:2, 2:3). Das Rezept scheint klar … Zuzenhausen schoss fast immer einen Treffer mehr. Dass sollten die Germanen auch mal probieren und die Generalprobe endete mit 2:1 bei einem der Favoriten, Heddesheim, optimal. Nachlegen um von Platz 13 zu verschwinden. Punktgleich (8 Punkte) steht Zuzenhausen ein Platz vor den Germanen (13.). Die Schwäche des Gastes liegt darin, Gast zu sein. Nur in einem der letzten fünf Reisen endete mit einem Mitbringsel (1 Punkt, 2:13 Tore).



TSG 62/09 Weinheim
(7.)


:

FV Fortuna Heddesheim
(6.)







Verbandsliga Baden
8.Spieltag
Sonntag - 22.09.2019
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Sascha Kief
Felix Arnold
Adem Muliqi


Tipp
1:1



Beim letzten Heimspiel ist es dann passiert … Kirrlachs Esswein trifft für den Gast nach 423 Freiminuten der Weinheimer auf eigener Fläche ohne Gegentreffer - der Beginn (2:4) eines Endes der Heimserie von 4 Spielen ohne Punktverlust (7:0 Tore). Die Wiedergutmachung folgte mit einem 1:0 in Gartenstadt. Mit 7:9 Treffern konnten die Schmitt-Männer 11 Punkte einholen. Eine Effizienz, vor der der FVF Respekt haben sollte. Die gingen als einer der Topfavoriten in die Saison um - Stand heute - zu enttäuschen. Der Sechste liegt derzeit 5 Punkte hinter dem Dreigestirn an der Tabellenspitze. Die Lösung könnte in einem Spiel in der Ferne liegen, denn da liegt die Kraft des »Lellebollem«. Vier Spiele, zehn Punkte und 186 Minuten ohne Gegentreffer. Kuhn und Calhanoglu trafen Heddesheim am 32.Spieltag der letzten Saison ins Mark. Weinheim gewann 2:0 und damit zum vierten Mal in der siebten Einheit (4:2:1, 11:5 Tore).




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Tim Baumgärtner vom FC Germania Friedrichstal
Foto - pfoschdeschuss


Mario Pavkovic vom FV Fortuna Kirchfeld
Foto - pfoschdeschuss


Erfolgreich für den SV Spielberg - Edmond Kapllani
Foto - pfoschdeschuss - ms


Aufstieg in der kommenden Saison? »Didi« Blicker vom ATSV Mutschelbach
Foto - pfoschdeschuss - ms