10.Spieltag - Nachschau

FC Astoria Walldorf II
(2.)

1
:
0
FC Germ.Friedrichstal
(13.)

(48.)  Hassan Dybrill
1
:
0



VfR Mannheim
(8.)

1
:
2
VfB Gartenstadt
(4.)



(51.)  Yanick Haag
0
0
1
:
:
:
1
2
2
Eric Schaaf  (27.)
Dennis Geißelmann  (37.)


SpVgg Durlach-Aue
(16.)

1
:
3
FC Zuzenhausen
(12.)

(75.)  Robin Gireth
1
1
1
1
:
:
:
:
0
1
2
3

Marcel Zuleger  (15.)
Christopher Wild  (30.)
Thomas Mleczko  (49.)


VfR Gommersdorf
(17.)

1
:
0
TSV 1887 Wieblingen
(18.)

(25.)  Felix Schmidt
1
:
0



1.FC Bruchsal
(3.)

1
:
1
TSG 62/09 Weinheim
(7.)

(28.)  Jan Malsam
1
1
:
:
0
1

Aiman Kurt  (56. Elfmeter)


ATSV Mutschelbach
(5.)

4
:
1
FV Fortuna Kirchfeld
(15.) •

(16.)  Christof Leiss
(25.)  Sebastian Weizel

(41.)  Christof Leiss
(53.)  Kai Kleinert
1
2
3
4
4
:
:
:
:
:
0
0
0
0
1




Yasin Balaban  (71.)


SpVgg Neckarelz
(6.)

3
:
1
VfB Eppingen
(1.)


(27.)  Christoph Traub
(34.)  Onur Satilmis
(90.)  Lukas Böhm
0
1
2
3
:
:
:
:
1
1
1
1
Alexander Rudenko  (3.)


SV Spielberg 1920
(11.)

0
:
2
FC Olympia Kirrlach
(9.)


0
0
:
:
1
2
Patrick Roedling  (32.)
Patrick Morscheid  (75.)


Waldhof Mannheim II
(14.)

0
:
2
FV Fortuna Heddesheim
(10.)


0
0
:
:
1
2
Enis Baltaci  (15. Elfmeter)
Andreas Adamek  (21.)



10.Spieltag - Vorschau


FC Astoria Walldorf II
(2.)


:

FC Germ.Friedrichstal
(13.)







Verbandsliga Baden
10.Spieltag
Mittwoch - 02.10.2019
19:30 Uhr

Schiedsrichter
Fabian Ebert
Marvin Hoffmann
Matteo Münkel


Tipp
2:0



Die Germanen wurden in Waldhof gestoppt. Neun Punkte standen aus den letzten drei Spielen (6:2 Tore) zu Buche. Das Selbstvertrauen war zurückgekehrt; die Mannschaft schien in der Verbandsliga angekommen zu sein. Mit dem 0:3 gegen die Waldhof-Bande wurden alte Wunden aufgerissen die sich mit einem Erfolg in Walldorf sicherlich schließen lassen. Vorher sollten die Kolinger-Jungs die Karten reduzieren (18 gelbe Karten, drei Platzverweise) und die Torausbeute erhöhen (9 Treffer). Die heimische Astoria II feilscht um die Meisterschaft. Ein starker Motor (20 Saisontore) trieb die Kocher-Entourage zu fünf Spielen ohne Niederlage (3:2:0, 10:6 Tore) und 20 Punkten. Viele Freundschaftsspiele aber kein Match in Walldorf, wo sich beide Teams mit Wettbewerbs-Sinn bekämpften, was die Statistik im digitalen Zeitraum betrifft. So kommt’s, und dass scheint unglaublich, zum ersten Treffen zwischen Astoria und Germania.



VfR Mannheim
(8.)


:

VfB Gartenstadt
(4.)







Verbandsliga Baden
10.Spieltag
Mittwoch - 02.10.2019
19:30 Uhr

Schiedsrichter
Fabian Hilz
Dustin Mattern
Kai Wiesner

Tipp
1:1



Die alte Mannheimer Nummer zwei gegen die neue Mannheimer Nummer zwei auf dem Gelände des VfR am kommenden Spieltag. Rechtzeitig scheinen die Einheimischen ihre Form gefunden zu haben denn 4 Punkte aus zwei Spielen (5:1 Tore) … der Start einer Serie? Die wäre bitter nötig um Anspruch und Realität etwas näher zusammen zu bringen. Momentan finden wir die Quadratestädter auf dem 8.Tabellenplatz. Sieben Punkte hinter der Spitze und drei »Duppen« hinter der Gartenstadt-Einheit, die am Wochenende ein 0:0 gegen Spitzenreiter, Eppingen hielt. Seit 212 Minuten bekam die Brandenburger-Bande keinen Einschuss mehr verpasst. Die beste Defensive (8 Gegentore) kommt als amtierender Meister rüber in die Theo Heuss Anlage. Eines haben die beiden Lokalmatadoren dann doch gemeinsam - beide Teams mussten 22 gelbe Karten über sich ergehen lassen.  Ganz leicht spricht die Bilanz für die Traditionalisten vom VfR (2:3:2, 16:10 Tore) aufgrund der besseren Torbilanz. Doch die Spiele der letzten Saison gingen an die Buben vom Stadtteil, Gartenstadt. Dem 3:1 in der Gartenstadt (Krohne, Adamek, Zahnleiter - Olaoye) setzte Krohne im Vorspiel die Krone auf (0:1).



SpVgg Durlach-Aue
(16.)


:

FC Zuzenhausen
(12.)







Verbandsliga Baden
10.Spieltag
Donnerstag - 03.10.2019
11:30 Uhr

Schiedsrichter
Christian Schäffner
Felix Arnold
Christian Steimel


Tipp
1:1



Einen Favoriten im elften Treffen zu bestimmen (5:1:4, 14:15 Tore). Beide Teams hegen Launen wie pubertierende Girlies. In Aue sollten sich die Macher allerdings so langsam Gedanken machen, denn die Lage ist bedrohlich. Nach acht Spielen ohne Sieg (0:4:4, 6:14 Tore) stehen die Gondorf-Jungs auf einem Abstiegsplatz. Die zweitschlechteste Offensive (9 Tore) im Ampelkarten-Kabinett (3 Ampelkarten) schoss seit 205 Minuten keinen Treffer mehr und erspielte aus den letzten vier Partien 0 Punkte und 2:10. Die Gäste kommen als zweitschlechteste Auswärtsmannschaft mit einem 5:1-Heimsieg (Weinheim) im Rücken. Die Jungs aus Zuzenhausen begannen schwach - konnten sich in den letzten Wochen aber auf den 12.Tabellenplatz vorschieben.  Für die fairste Entourage der Liga ein mindestens ebenso wichtiges Match, um Fakten zu schaffen. Die letzten beide Besuche der »Zuzzies« endeten mit jeweils 2:1 für die Hausgemeinde vom Tierpark. Dass könnte die lila Belegschaft dazu beflügeln, Punkte im Dreierpack zu holen. Rare Ware in und um Aue herum, was die aktuelle Session betrifft.



VfR Gommersdorf
(17.)


:

TSV 1887 Wieblingen
(18.)







Verbandsliga Baden
10.Spieltag
Donnerstag - 03.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Marc Heiker
Furkan Icli
Luca Binder


Tipp
2:1



Dorftreffen im Odenwald - der TSV Wieblingen kommt. Erst im letzten Jahr hatte man das Vergnügen am Stichele. Allerdings handelte es sich um ein Pokalspiel und weniger um ein Punktspiel. Der Hausherr gewann die Kiste 4:2 und durfte ein Weiterkommen feiern. Gommersdorf ist nach sechs Spielen ohne Sieg (0:2:4, 6:12 Tore) auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Selbst eine Niederlage beim Letzten wird die tabellarische Lage nicht verschlechtern. Die Perspektiven würden sich aber immens verdunkeln. Der Heimsieg am kommenden Wochenende ist Pflicht. Schlusslicht Wieblingen hat eine ganz schwere Saison vor der Brust. Ein Punkt aus neun Saisonspielen bei 4:21 Treffer - die »Turner« sind in allen Belangen unten. Die Zeit rennt den »Wasserratten« mittlerweile davon; bereits jetzt stehen sieben Punkte zwischen dem rettenden Ufer und der Muris-Meute.



1.FC Bruchsal
(3.)


:

TSG 62/09 Weinheim
(7.)







Verbandsliga Baden
10.Spieltag
Donnerstag - 03.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Philipp Hofheinz
Armin Senger
Felix Stephan


Tipp
3:2



Ein Nein zum Remis - fabriziert in einer zwölf Spiele alten Causa zwischen Bruchsal und Weinheim. Nur dreimal konnten die »Holzlumpe« die TSG in die Knie zwingen. Das Gros gewann der Gast (3:0:9, 12:27 Tore). Im letzten Jahr war man sich einig im Duell der Enttäuschungen. Beide Verbände pflegten ein 2:0-Heimsieg in ihren Memoiren ein. Apropos Enttäuschungen … die Einheimischen reisen enttäuscht aus Mutschelbach ab, nachdem die Schneider-Spezies sechs Spiele nicht mehr verlor (5:1:0, 20:6 Tore). Mit einem 0:4 in Mutschelbach wurden die »Holzlumpen« recht deutlich überfahren. Die »unfairste« Mannschaft (30 gelbe Karten, zwei Platzverweise) mit zweitbesten Sturm (22 Treffer) fiel auf Platz drei zurück und erwartet nun enttäuschende Weinheimer, die gerade erst mit einem Debakel aus Zuzenhausen heimkehrten. Inzwischen stehen die fairen Schmitt-Buben auf einem nichtssagenden 7.Tabellenplatz. Dass man am kommenden Spieltag in Bruchsal ein Feuerwerk als Antwort zelebriert, erscheint uns unwahrscheinlich.



ATSV Mutschelbach
(5.)


:

FV Fortuna Kirchfeld
(15.)







Verbandsliga Baden
10.Spieltag
Donnerstag - 03.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Vincent Becker
Simon Schönthaler
Niklas Diehm


Tipp
3:0



Erst stiegen die »Mutschis« auf, dann kam der »Paprika«. Das letzte Gefecht in der Waldenserstraße entstand im April 2018 und das gewannen die Hausherren deutlich mit 5:0 (Stoll 2, Strobel, Markovic, Kunzmann) und auch in Kirchfeld konnten die ATSV-Recken einen 2:0-Sieg statuieren. Ein Sieg der Fortunen fehlt bis zur aktuellen Stunde gänzlich (7:2:0, 24:7 Tore). Im Verbandsliga-Modus wird’s eine neue Rechnung geben und aktuell sieht’s wohl so aus, als solle Fortuna in Karlsbad außer einem herzlichen Empfang nichts abgreifen können. Die Rohde-Elf ist seit Wochen Punktelieferant und rutschte nach sieben Spielen ohne Sieg (0:4:3, 4:13 Treffer) als Remis- (5) und Kartenkönig (27 gelbe Karten, zwei Platzverweise) auf die Abstiegsränge. Der zweitschwächste Sturm (9 Tore) gegen den zweitbesten Angriff (22 Treffer) auf Seiten des Gastgebers, der sich zuletzt stark präsentierte. Zwölf Heimspiele und keine Niederlage (8:4:0, 26:6 Tore); seit 244 Minuten keinen Gegentreffer und 10 Punkte aus den letzten vier Spielen (13:2 Tore).



SpVgg Neckarelz
(6.)


:

VfB Eppingen
(1.)







Verbandsliga Baden
10.Spieltag
Donnerstag - 03.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Lukas Heim
Chris Lillig
Stefan Zink


Tipp
1:2



Nach einem saustarken Saisonauftakt bröckelt der Putz am Neckar gewaltig. Nach dem neuerlichen 1:3 im Heimspiel gegen Walldorf rutschten die »Steckzwiebeln« auf den 6.Tabellenplatz ab. Dass scheint nicht sonderlich beängstigend zu sein - immerhin sind die Hausherren ein Liga-Novize. Allerdings verloren die Strerath-Jungs dreimal in Serie (4:11 Tore) und diesen Trend sollten die Schwarzroten schleunigst unterbrechen. Eppingen feiert sich seit Wochen … die Mannschaft befindet sich in einer tollen Form und grüßt mit bestem Sturm (23 Treffer) und zweitbester Abwehr (9 Gegentore) von der Pole-Position. Acht Spiele ohne Niederlage (6:2:0, 20:5 Tore) brachten die »Mischdkrabben« in diese komfortable Lage. Verbandsliga 2017/2018 und die Eppinger gewinnen beim Club aus dem Odenwald 2:1. Heckmann hieß der Heckenschütze. Er traf doppelt und ließ Malinovskis Ehrentreffer wie Angela Merkel neben Brad Pitt aussehen. Danach trennten sich die Wege kurzzeitig.



SV Spielberg 1920
(11.)


:

FC Olympia Kirrlach
(9.)







Verbandsliga Baden
10.Spieltag
Donnerstag - 03.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fabian Reuter
Johannes Oeldorf
Adrian Bartoschek


Tipp
3:2



In einem Vorbereitungsspiel in der letzten Winterpause konnte Spielberg 4:0 gewinnen und Hoffnung schöpfen auf ein Happy End in der Oberliga. Wir wir wissen starb die diese zuletzt und nun sind die »Göckler« hier zuhause. Kirrlach kann man inzwischen als festen Bestandteil der Liga nennen. Auch im aktuellen Modus stehen die Backmann-Jungs im gesicherten Niemandsland der Tabelle. Gerade schubste man die Auemer in eine tiefe Krise (2:0 Tore) - nun soll der Talberg brennen. Dass sehen die Spielberger ähnlich, wenn auch aus einer anderen Perspektive. Gerade schafften die »Göckler« den ersten Sieg nach sieben Spielen, die sechs Remis beinhalteten (0:6:1, 11:12 Tore). Der FC »Pari« 1920 könnte sich mit einem Sieg über die olympischen Lußhardt-Jünger im einstelligen Tabellenbereich niederlassen.  



Waldhof Mannheim II
(14.)


:

FV Fortuna Heddesheim
(10.)







Verbandsliga Baden
10.Spieltag
Donnerstag - 03.10.2019
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Pascal Rastetter
Philip Dickemann
Fabio Kutterer


Tipp
2:1



Das zweite Kurpfalz-Derby am kommenden Spieltag. Vier Jahre ist der einzige Fight am Alsenweg her und damals standen nach neunzig Minuten Landesliga-Fußball ein nichtsagendes 1:1 im Tabulator.  Derzeit schreiben die Waldhof-Buben positive Schlagzeilen. Zu Beginn der Saison das Opfer, schwang sich die Truppe auf und holte mit neun Treffern (9:2 Tore) aus den letzten drei Spielen neun Punkte. Die zweitschwächste Defensive (21 Gegentreffer) machte einen Sprung vom letzten auf dem 14.Tabellenplatz. Mit einem Sieg am kommenden Spieltag wäre der einstellige Tabellenplatz auf die kommenden Woche hin eine Alternative. Die Heddesheimer sind näher am einstelligen Tabellenbereich dran (10.) - dafür wesentlich weiter weg vom Anspruch, den man an das klasse Team stellte. Die Jörns-Elf ist aktuell die vielleicht größte Enttäuschung der Liga und sollte sich schleunigst besinnen. Schon jetzt sind es 8 Punkte zum angedachten Ziel - ein Punkt aus den letzten drei Spielen (4:6 Treffer) passen in dieses Zeugnis.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Tobias Hohmeister vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Martin Kramer vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Dominic Bleich vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Szene aus dem Spiel, Mutschelbach vs Bruchsal
Foto - Hartmut Sauter