10.Spieltag - Nachschau


SV 98 Schwetzingen
(12.)
0
:
2
FC Astoria Walldorf II
(7.)


0
0
:
:
1
2
Minos Gouras  (40.)
Niklas Antlitz  (72.)


SG HD-Kirchheim
(18.)
0
:
3
VfR Mannheim
(6.)


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Abdelrahman Mohamed  (34.)
Jonas Meier-Küster  (68.)
Daniel Herm  (90.)


TSG 62/09 Weinheim
(9.)
1
:
2
FV 1913 Lauda
(17.)


(29.)  Aiman Kurt
0
1
1
:
:
:
1
1
2
Nikola Ilic  (22.)

Nikola Ilic  (56.)


TuS Bilfingen
(14.)
2
:
2
FC 07 Heidelsheim
(16.)


(43.)  Oguzhan Celebi
(77. Elfmeter)  Benjamin Krause
0
1
2
2
:
:
:
:
1
1
1
2
Ibrahim Ünsal  (17.)


Enes Karamanli  (83.)


SV Sandhausen U23
(1.)
2
:
2
1.FC Bruchsal
(4.)


(39.)  Cheick Ahmed Cisse
(57.)  Benjamin Sailer
0
1
2
2
:
:
:
:
1
1
1
2
Fabian Geckle  (25.)


Carsten Walther  (87.)


SpVgg Durlach-Aue
(5.) •
0
:
0
FV Fortuna Heddesheim
(3.)


FC Zuzenhausen
(13.)
2
:
1
ATSV Mutschelbach
(10.)


(38.)  Dominik Zuleger

(87.)  Dominik Zuleger
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Erich Strobel  (27.)


VfB Gartenstadt
(2.)
3
:
2
FC Olympia Kirrlach
(8.)


(30.)  Patrick Fetzer
(38.)  Marcel Schwöbel

(83.)  Patrick Fetzer
0
1
2
2
3
:
:
:
:
:
1
1
1
2
2
André Redekopp  (28.)


Alexander Zimmermann  (64.)


TSV 1887 Wieblingen
(15.)
2
:
2
VfB Eppingen
(11.)


(36.)  Enis Ulusoy

(87.)  Enis Ulusoy
0
1
1
2
:
:
:
:
1
1
2
2
Johannes Ebner  (4.)

Liviu Florin Pop  (75.)



10.Spieltag - Vorschau


SV 98 Schwetzingen
(12.)

:

FC Astoria Walldorf II
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 10.Spieltag
Samstag - 06.10.2018
15:30 Uhr
Marcel Göpferich
Raphael Kastner
Christian Zok
1:3

Astoria II ist warmgelaufen und befindet sich, nach holprigem Start, auf dem Vormarsch. In den letzten drei Spielen konnte der beste Sturm (27 Saisontore) 16:2 Treffer markieren, was zu blütenweißen 9 Punkte in dem aktuellen Abschnitt führte. Dieses offensive Schmankerl spürten die nicht weniger erfolgreichen Auemer in der letzten Woche, als diese schlichtweg vom Kocher-Team überfahren wurden (5:1). Ob die Schwetzinger Möglichkeiten ausreichen, diesen Zug zum Tor zu unterbinden? Ein Punkt sprang aus den letzten beiden Spielen heraus (2:4 Tore) und nur 2 Punkte trennen den SV von Abstiegsplätzen. Drei Punkte im anstehenden Derby wären ein Segen für die Achtundneunziger trotzgleich der vierte Saisonsieg schwer realisierbar scheint. Im Jahr 2015 trafen die Kontrahenten das letzte Mal an der Ketscher Landstraße zusammen und lange sah es nach einer Sensation der Heimmannschaft gegen den späteren Meister aus. Angermund traf doppelt und zur Pausenführung … Becker 2, Weber und Teufel konnten die Überraschung abwenden, sodass die Astorianer mit einem 4:2 von dannen zogen.

SG HD-Kirchheim
(18.)

:

VfR Mannheim
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 10.Spieltag
Samstag - 06.10.2018
15:30 Uhr
Roman Deppisch
Benedikt Ertl
Björn Schumann
0:5

Die Bilanz der Kröninger-Garde aus Kirchheim liest sich wie ein schlechtes Blättchen und wer aktuell einen abgelaufenen Frischkäse auf die Heidelberger wettet, der bekommt Hummer als Gewinn. Nach 1:16 Treffern aus den letzten beiden Spielen scheint sich Resignation breit zu machen. Zehn Niederlagen in Serie (9:45 Tore) ermöglichten dieses Motivations-Vakuum. Dass die SG mit 40 Anspielen die schwächste Defensive besitzt, ist selbstredend. Davon wollen die Mannheimer am kommenden Samstag profitieren, denn auch bei denen geht aktuell kein Rad rum. Die Versuche an die Spitze zu gelangen sind so wirkungslos wie ein Versuch, einem Huhn den Satz des Pythagoras beizubringen. Aktuell hinkt man 6 Punkte dem Spitzenreiter hinterher und sammelte anstatt 27 Punkte 27 gelbe Karten in neun Spielen. Nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Zuzenhausen kommt Kirchheim zum richtigen Zeitpunkt. Dass die Heimmannschaft in den vergangenen drei Heimspielen gegen Mannheim 7 Punkte (9:6 Tore) orderte, sollte für das anstehende Match keine Rolle spielen. Mannheim wird problemlos einen Sieg in der Pleikartsförster Straße einspielen und sich anschließend neu generieren.

TSG 62/09 Weinheim
(9.)

:

FV 1913 Lauda
(17.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 10.Spieltag
Samstag - 06.10.2018
15:30 Uhr
Selina Menzel
Fabian Hilz
Dustin Mattern
2:0

Es ist eine Episode zweier Teams, die weit weg sind von dem, was sie vorhatten. Weinheim kam von oben und spielte nicht mit dem Gedanken, im Zentrum der Liga zu verschwinden (9.). Der FV Lauda hatte sich das Vorhaben, Klassenerhalt, etwas einfacher vorgestellt (17.). Nach fünf Niederlagen in Serie (3:14 Tore) will der schwächste Liga-Sturm (8 Tore) ein Lamentieren vermeiden. In den kommenden Tagen muss unbedingt ein Erfolg her, sonst könnte sich der Abstand von 5 Punkten ans rettende Ufer vergrößern und die Saison läuft noch ne ganze Weile. Weinheim bereitet sich auf den fünften Saisonsieg vor und erwägt den Schritt in eine Gruppe, die dicht hinter der Spitze ihre Heimat sieht. Damit könnten sich die gelben Zweiburgenstädter (30 gelbe Karten) ihrem Wunschziel nähern. Bevor man sich kurzzeitig aus den Augen verlor, konnten die »Krauthaawelschissa« einen 2:0-Sieg im letzten Heimspiel gegen Lauda verbuchen (Gebhardt,Meier-Küster). Das würde für’s kommende Wochenende reichen.

TuS Bilfingen
(14.)

:

FC 07 Heidelsheim
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 10.Spieltag
Samstag - 06.10.2018
15:30 Uhr
Philipp Becker
Arthur Mounchili Njoya
Michael Palumbo
2:2

Einen ganz wichtigen Sieg verbuchten die Bilfinger in der vergangenen Woche mit einem 3:0 in Lauda. Wichtig - weil man den Schritt ans rettende Ufer (9 Punkte) tätigen konnte - zum Leidwesen des kommenden Gegners, die sich mit ebenfalls 9 Punkten hinter Bilfingen auf einen Abstiegsplatz einreihen mussten. Vier Punkte (4:1 Tore) gelangen der Svjetlanovic-Truppe in den letzten beiden Spielen; die TuS - grünweiß wie die Hoffnung. Können die »Mäddich« den goldenen Oktober inszenieren? Das wollen die Heidelsheimer vermeiden. Können die das? Die Truppe des ehemaligen Abwehr-Hünen, Erceg, ist die zweitschwächste Defensive (27) der Liga und erscheint zur Stunde demotiviert. Nach einem guten Saisonstart sieht der Aufsteiger momentan die Felle davonschwimmen. Vier Niederlagen in Folge (3:17 Tore) ist die Bilanz des Neulings, die mit 13 Gelben immerhin die Contenance bewahren (4.).

SV Sandhausen U23
(1.)

:

1.FC Bruchsal
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 10.Spieltag
Samstag - 06.10.2018
15:30 Uhr
Daniel Schäfer
Patrick Mattern
Jan Walter
1:0

Vier Punkte konnten die Quaki-Jungs aus den letzten beiden Spiele (4:2 Tore) in der Fremde annoncieren. Nach dem knappen 2:1-Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Neuling, Wieblingen, sieht man im Spargelland wieder das Gipfelkreuz. Der viertbeste Sturm (24) konnte fast so viele Treffer erzielen, wie man gelbe Karten vernommen hat (25). Doch nun will man in Sandhausen den Triumph der letzten Woche bestätigen und erneut die Hoffnung schöpfen, mit Konstanz eine Serie einzuleiten. Es handelt sich in der Tat um ein Schlüsselspiel des Imperiums aus der Barockstadt. Sandhausen profitierte von dem leichten Leistungsabfall der Gartenstadt und findet sich nach 198 Minuten ohne Gegentreffer (3 Spiele/7 Punkte/8:1 Tore) urplötzlich an der Tabellenspitze wieder. Zwangsläufig normal, wenn im Verband der beste Sturm (27) und die zweitbeste Defensive (7) schlummert. Nun könnte ein gewaltiger Schritt organisiert werden. Vier der sechs Partien mit beidseitiger Anwesenheit endeten unentschieden (1:4:1,7:5 Tore). Aus der letzten Sandhausen-Reise resultiert der höchste SVS-Sieg im Forum. Biedermann, Sailer, Kochendörfer und Hariri schossen mit je einem Treffer die »Holzlumpe«, die neben 3 gelbe, zwei gelbrote Karten hinnehmen mussten, ab (4:0).

SpVgg Durlach-Aue
(5.)

:

FV Fortuna Heddesheim
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 10.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Andreas Reuter
Dominik Genthner
Nicolai Hotz
1:1

Eine sehr starke Form haben momentan Hausherr, Aue und dessen Gast aus Heddesheim. In den letzten Wochen drängten beide Elfen in die Spitzengruppe - Fortuna hinterließ mit 16:3 Treffer und 12 Punkten in den letzten vier Spielen viel verbranntes Gras. Fair (6.) und mit dem drittbrachialsten Sturm (26 Saisontore) schob sich der »Gaahengschd« auf den 3.Tabellenplatz. Angestammtes Areal der Kurpfälzer, die mit zwei Vize-Meisterschaften in Serie Pech hatten. Aue musste am vergangenen Wochenende die höchste Saison-Panne über sch ergehen lassen (1:5 gegen Walldorf II). Das hat zur Folge, dass man Heddesheim in der Tabelle passieren lassen musste. Der Wagenheber für’s kommende Spiel soll die Tatsache sein, dass man im Oberwald spielt. Hier ist man seit 207 Minuten ohne einen Gegentreffer und seit sechs Spielen unbesiegt (16 Punkte,19:7 Tore). Gute Erfahrung mit dem Team aus der Kurpfalz machten die Gondorf-Burschen beim letzten Besuch, gerade einmal fünf Monate her. Geckle, Geckle und Rolf trafen für die Heimmannschaft; Malanga, einst bei Schalke II aktiv, verkürzte (3:1).

FC Zuzenhausen
(13.)

:

ATSV Mutschelbach
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 10.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Daniel Bechtel
Nicolaj Pietsch
Albion Maxharraj
2:2

Freie Fahrt nach Zuzenhausen für den Treck aus dem waldensischen Teil Karlsbads. Erstmals nähern sich die Blicker-Gruppe hopp’sches Land und die Ziele bei der viertschwächsten Defensive (19 Gegentore) sind insgeheim, ein Dreier, auch wenn in den letzten drei Expeditionen ein lausiger Punkt aufsprang (6:10 Tore). Letztes Wochenende stürzte der Zehnte Spitzenreiter, Gartenstadt, indem man dem Clan einen Punkt stahl (1:1). Zuzenhausen finden wir so vor, wie wir Zuzenhausen kennen. Mal hier ein bißchen, mal da ein bißchen - nie schlecht, nie gut und am Ende reicht’s für die Klasse. Inzwischen warten die Grünweißen mal wieder seit fünf Spielen auf einen Sieg (1 Punkt,6:15 Tore) und das Tabellenende rutschte beängstigend auf. Das richtige Zeichen zuzulegen für das Zuleger-Team, was in der Vergangenheit allzu häufig klappte, wenn das Wasser die Kinnlade erreichte.

VfB Gartenstadt
(2.)

:

FC Olympia Kirrlach
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 10.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Selina Menzel
Fabian Hilz
Antonio Harant Cordes
2:1

Die Olympioniken wissen, trotz der guten Erfahrung, die der FC im letzten Jahr mit dem kommenden Gegner gemacht hat, dass dieser VfB wenig Gemeinsamkeiten mit dem Team hat, dass die Backmann-Buben ohne Gegentreffer im letzten Jahr geschlagen hat. Mayer in der Gartenstadt (0:1); Rindone und Redekopp im Heimspiel (0:2), waren die Garanten für das Sixpack. Doch das Problem der Gäste liegt im Dasein als Gast. Zwei Punkte aus den letzten sechs Reisen (0:2:4,9:13 Tore) verbreiten keine Panik beim Gastgeber. Ändert die drittfairste Elf der Liga ihre Vorgehensweise, wenn das fairste Team zum Fair-Play-Gipfel aufruft? Apropos Gipfel … den mussten die Gartenstädter nach einem 1:1 in Mutschelbach räumen. Dem VfB gelang in den letzten beiden Spielen nur ein Treffer - die beste Liga-Defensive ließ aber 2 Gegentore zu, die Hälfte des Gesamt-Etats (4 Gegentreffer). Dass machte ein Punkt plus und 5 »Duppen« minus. Nun will in Gartenstadt aber keiner was vom Tief hören und darauf verweisen, dass man seit 231 Heimminuten keinen Gegentreffer mehr bekam und maximale 12 Punkte aus den letzten vier Heimspielen akquirierte (11:1 Tore).

TSV 1887 Wieblingen
(15.)

:

VfB Eppingen
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 10.Spieltag
Sonntag - 07.10.2018
15:00 Uhr
Ismail Koc
David Heizmann
Florian Wolf
1:1

Kappes besiegelte beim letzten Besuch der Eppinger den Fern-Dreier (0:1). Geschehen im April 2016 im Rahmen der Landesliga Rhein-Neckar. Wohl das Wunschergebnis der Pfeiffer-Jungs für das kommende Spiel. Zwei Punkte trennen die beiden Teams zu Gunsten der Eppinger Kicker und eine Fortführung der Gemeinsamkeiten im kommenden Jahr ist möglich. Auch wenn der TSV am letzten Wochenende in Bruchsal eine knappe 1:2-Niederlage beziehen musste - der schwächste Liga-Sturm benötigte gerade einmal 8 Treffer um 9 Punkte zu zünden. Der VfB konnte im Heimspiel gegen Schwetzingen ein 4:2 einspielen. Die Rotschwarzen sehen mit einem Sieg am kommenden Sonntag die Chance, einstellig eine Residenz zu beziehen. Wir würden aus der Ferne ein Remis voraussagen, da wir beide Teams auf Augenhöhe sehen. Eventuell nutzen die Novizen den Heimvorteil als Vorteil.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Benedikt Damm vom Aufsteiger TSV Wieblingen
Foto - Hartmut Sauter



Dennis Klemm vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Simon Markovic vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter



Dominic Bleich vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter