11.Spieltag - Nachschau

TSV 1887 Wieblingen
(18.)

0
:
3
SV Spielberg 1920
(12.)


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Stefan Müller  (10.)
Guiliano Krahl  (24.)
Claudio Ritter  (73.)


VfR Gommersdorf
(15.)

0
:
6
SpVgg Neckarelz
(6.)


0
0
0
0
0
0
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
6
Arnold Luck  (1.)
Arnold Luck  (25.)
Henrik Hogen  (74.)
Christoph Traub  (77.)
Simon Fertig  (80.)
Lukas Böhm  (89.)


FC Astoria Walldorf II
(1.)

2
:
2
ATSV Mutschelbach II
(5.)


(56.)  Steffen Foshag

(90.+3)  Mert Yörükoglu
0
1
1
2
:
:
:
:
1
1
2
2
Samir Frank  (45.+2)

Tobias Stoll  (65.)


1.FC Bruchsal
(3.)

4
:
1
SpVgg Durlach-Aue
(17.)

(8.)  Fabian Geckle
(11.)  Carsten Walther
(76.)  Mehmet Bozkurt

(90.)  Patrick Berecko
1
2
3
3
4
:
:
:
:
:
0
0
0
1
1



Fabian Gondorf  (80. Elfmeter)


FC Olympia Kirrlach
(7.)

1
:
4
VfB Gartenstadt
(4.)

(12.)  Patrick Roedling
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
0
1
2
3
4

Robin Braun  (67.)
Yonathan Domingos  (76.)
Dennis Franzin  (83.)
Eric Schaaf  (89.)


VfB Eppingen
(2.)

1
:
2
FV Fortuna Heddesheim
(8.)

(56.)  Mark Rauh
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Enis Baltaci  (62.)
Julius Reinbold  (77. Eigentor)


FV Fortuna Kirchfeld
(16.) •

0
:
4
FC Zuzenhausen
(10.)


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Sidney Fellhauer  (10.)
Sidney Fellhauer  (45.)
Amadeusz Siwy  (49.)
Tobias Keusch  (59.)


TSG 62/09 Weinheim
(9.)

2
:
4
Waldhof Mannheim II
(14.)



(49.)  Georgios Goulas

(59.)  Muhammed Calhanoglu
0
0
1
1
2
2
:
:
:
:
:
:
1
2
2
3
3
4
Marko Cabraja  (4.)
Marko Cabraja  (14.)

Filip Vlahov  (53.)

Jann Germies  (90.+5)


FC Germ.Friedrichstal
(13.)

0
:
2
VfR Mannheim
(11.)


0
0
:
:
1
2
Marcel Gessel  (45.)
Jascha Glückschalt  (70.)



11.Spieltag - Vorschau


TSV 1887 Wieblingen
(18.)


:

SV Spielberg 1920
(12.)







Verbandsliga Baden
11.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Joschka Pfeifer
Marco Bernert
Clemens Riehl


Tipp
1:2



Quo Vadis Wieblingen … ein Punkt aus zehn Spielen im zweiten Verbandsliga-Jahr. Die Jungs aus Heidelberg sind wohl nicht mehr zu retten - die Diskrepanz zu groß. Maue 4 Treffer erzielt und hinten hat’s bereits dreiundzwanzig Mal geklingelt. Nun ist der SV Spielberg nicht in der Lage den Wochenendausflug als Pflicht anzusehen, denn auch am Talberg ist mehr Tal als Berg. Nach der neuerlichen 0:2-Heim-Panne gegen die Kirrlacher fielen die »Göckler« auf den 12.Tabellenplatz ab. Nur 2 Punkte trennen die Weber-Jungs vom Relegationsplatz. Mit einem weiteren Remis (6) wäre das Soll nicht erfüllt. Beim Schlusslicht sollte der Rotprinz (2 rote Karten) komplett bleiben und einen Dreier holen.



VfR Gommersdorf
(15.)


:

SpVgg Neckarelz
(6.)







Verbandsliga Baden
11.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Roy Dingler
Nico John
-

Tipp
2:2



Emporkömmlinge mit verschiedenen Vergangenheiten im Duell am Stichele. Im letzten Jahr das Topspiel der Landesliga, dass die VfR-Buben deutlich mit 3:0 gewinnen konnten (Gärtner, Feger, Schmidt). Erst der zweite Sieg im dreizehnten Treffen für den späteren Meister (2:2:9, 10:33 Treffer). Beide Teams konnten am Wochenende ganz entscheidend stechen. Gommersdorf gewann das Duell der Kellerkinder gegen Wieblingen 2:0 und beendete eine Serie von sechs Spielen ohne einen Sieg (0:2:4, 6:12 Tore). Die »Elzer« knackten den Spitzenreiter, Eppingen (3:1) und holten nach drei Niederlagen in Serie (4:11 Tore) wieder was Zählbares. Nun geht’s ins direkte Duell der Spieltagsieger und dem VfR, fairste Mannschaft der Liga, müsste erneut was gelingen um die Abstiegsränge zu verlassen.



FC Astoria Walldorf II
(1.)


:

ATSV Mutschelbach II
(5.)







Verbandsliga Baden
11.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Marc Heiker
Ludwig Schilling
-

Tipp
1:1



Die Walldörfer haben weder den besten Sturm (21 Treffer), noch die beste Abwehr (13 Gegentreffer) … Astoria II hielt sich auch in Sachen, Karten (19 gelbe Karten/ 2 Platzverweise) kaum zurück und dennoch sind die Jungs aus der SAP-Region Topmannschaft und Aufstiegsanwärter. Die Kocher-Buben, viertbeste Heimmannschaft, hat in den letzten sechs Saisonspielen einfach nicht mehr verloren (4:2:0, 11:6 Tore) und spielen beständig. Der Schlüssel zum Glück wenn’s darum geht Erfolge zu feiern. Dass machen neuerdings auch die »Schmierbrenner« nach einem fatalen Start. Seit fünf Spielen haben die Blicker-Jungs nicht mehr verloren (0:1:4, 17:3 Treffer) und mit einem Sieg im kommenden Spiel sind die Karlsbader wieder im Blickfeld. Die beste Sturmformation (26 Tore) ist aber nicht gerade gefürchtet in der Ferne (16.). In den bisherigen zwei Spielen konnten die Astorianer noch nicht endgültig klären, wie man einen Waldenser auf den Rücken legt. Dabei legten die beiden Astorianer, Sahin und Goß den Schalter früh auf Heimsieg im letzten Jahr (17., 19.). Doch Engert und Kunzmann glichen aus - das Rückspiel konnte der ATSV mit 3:1 gewinnen.



1.FC Bruchsal
(3.)


:

SpVgg Durlach-Aue
(17.)







Verbandsliga Baden
11.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Daniel Greef
Jan Vincent Ritter
Björn Hanker


Tipp
3:0



In der letzten Saison konnten die lila Jungs ein 2:1 in Bruchsal statuieren bevor man sich im Rückspiel torlos trennte (0:0). Im anstehenden Spiel ist die Garde um Gondorf klarer Außenseiter. Selten haben wir eine solche Krise im Oberwald erlebt. Nach dem 1:3 gegen den FC Zuzenhausen stehen die Jungs aus dem Tierpark auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Defensive (18 Gegentreffer) scheint ihren Part zu erledigen - der Sturm ist der drittschlechteste (10 Tore). Seit neun Spielen hat Aue kein Spiel mehr gewonnen (0:4:5, 7:17 Tore). Ob die Auemer im kommenden Spiel ein schönes Wiedersehen mit dem ehemaligen Akteur, Geckle, feiern werden? Bisweilen konnten beide Teams sieben Siege manifestieren (7:4:7, 26:24 Tore). Das letzte Tor in diesem Duell schoss der Stürmer im März 2018 - beim 1:1 in Aue für Aue. Bruchsal attestierten wir eine gute Runde, nachdem die »Holzlumpe« endlich mal beständig punkteten. Kaum den Satz fertig geschrieben beginnen die Schneider-Jungs mit alten Gewohnheiten. Ein Punkt aus den letzten beiden Spielen (1:5 Tore) für die »Belzebuben« der Staffel (Fairness-Letzter)? Zu wenig um oben dranzubleiben. Im kommenden Spiel sollte die drittbeste Sturm-Einheit (23 Treffer) den vierten Heimsieg der 35.gelben Karte vorziehen.



FC Olympia Kirrlach
(7.)


:

VfB Gartenstadt
(4.)







Verbandsliga Baden
11.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Vincent Becker
Benedikt Doll
Maurice Binder


Tipp
1:1



Harte Auswärtsaufgabe der Gartenstädter nach dem Derbysieg über den VfR Mannheim (2:1).  Gelbafin (24 gelbe Karten), auswärtsstark (2.) und mit dichtester Defensive (9 Gegentore) kommen die »Benz-Barrackler« ins beschauliche Kirrlach. Vier Punkte fehlen dem letztjährigen Meister zur Tabellenspitze, was die Brandenburger-Buben vor dem VfR und Heddesheim zur Nummer zwei der Quadratestadt kürt. Ein Dreier unter olympischer Beobachtung und die VfB-Buben schnuppern wieder am Kopf der Liga. Kirrlach kehrte mit einem 2:0 aus Spielberg heim und in der City sind alle zufrieden. Als Tabellen-Siebter empfängt man nun den amtierenden Meister in der Südlichen Waldstraße. Nach 9 Punkten aus den letzten drei Heimspielen (8:0 Tore) und 270 Heimminuten ohne Gegentreffer erwartet man die Einheit mit viel Selbstvertrauen. Redekop, Zimmermann und Rindone nennen sich die Helden, die den VfB in Kirrlach verzweifeln ließen. Die drei Schützen inszenierten ein 1:0 und ein 2:0 bei den letzten beiden Gartenststadt-Festspielen in Kirrlach. Nun ist es an der Zeit, beim FC einen Treffer zu hinterlassen.



VfB Eppingen
(2.)


:

FV Fortuna Heddesheim
(8.)







Verbandsliga Baden
11.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fabian Hilz
Dustin Mattern
Alessio Remili


Tipp
2:1



Klassespiel am kommenden Sonntag in der HWH-Arena. Beide Teams sind ambitioniert bis zum Kehlkopf und wollen »hoch«. Nun konnten die Eppinger in den letzten sechs Treffen keinen einzigen Punkt gegen Heddesheim verbuchen (3:14 Tore) und in den letzten drei Heimspielen gegen Fortuna keinen einzigen Treffer markieren (0:1, 0:3, 0:3). Welch eine Last für die »Mischdkrabben«, die sich am Wochenende mit einer Niederlage auseinandersetzen mussten. Die erste nach acht Spielen (6:2:0, 20:5 Tore) gegen die Konkurrenten aus Neckarelz (1:3). Der Tacho wurde justiert und am Wochenende will der Zweite mit zweitbester Sturmreihe (24 Treffer) und zweitbester Abwehr (12 Gegentore) als erster Sieger vom Geläuf stolzieren. Eine Kampfansage, die der aktuellen Liga-Enttäuschung aus Heddesheim entgegenkommen sollte. Die dürfen nicht - die müssen gewinnen! Der Achte hat mit einem Höllenkader bereits 8 Punkte Abstand zum Spitzenreiter. Nach dem 2:0 gegen Waldhof II will die drittfairste Mannschaft nachlegen.



FV Fortuna Kirchfeld
(16.)


:

FC Zuzenhausen
(10.)







Verbandsliga Baden
11.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Daniel Schäfer
Raphael Kastner
Florian Kuppinger


Tipp
1:0



Als solle es eine Strafe sein, musste Fortuna nach dem Ende einer geilen Heim-Serie (7:5:0, 22:10 Tore) gleich zweimal in Serie in der Ferne antreten. Übeltäter war am 8.Spieltag der VfB Gartenstadt, der an der Allee mit einem 3:0 triumphierte. Jetzt kommt Zuzenhausen, die am letzten Wochenende konträr eine Fern-Phobie von sechs Reisen ohne Dreier (0:1:5, 2:14 Tore) mit einem 3:1 in Aue bekämpften. Sechs Punkte konnten die Zuleger-Männer aus den zwei letzten Spielen einheimsen (8:2 Tore) - fair (2.) und zweistellig (10.) geht’s nun zur Fortuna. Die Gastgeber sammeln zum aktuellen Zeitpunkt das Gelbe (27 gelbe Karten) - nicht vom Ei, denn die »Paprikanos« wirken aktuell eher unscharf. Seit acht Spielen warten die Rohde-Männer auf einen Sieg (0:4:4, 5:17 Treffer) - der 16.Platz (ein Abstiegsplatz) ist derzeit die Heimat der Grünweißen.



TSG 62/09 Weinheim
(9.)


:

Waldhof Mannheim II
(14.)







Verbandsliga Baden
11.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Evelyn Holtkamp
Marvin Hoffmann
Marcel Beckmann


Tipp
2:2



Nach einer wichtigen Serie von drei Siegen (9:2 Tore) musste sich Waldhof am letzten Wochenende dem Lokalmatadoren, Heddesheim, unterordnen (0:2).  Was kommt jetzt? Der Vierzehnte würde Stand heute die Relegation bestreiten. Die schwächste Abwehr (23 Gegentreffer) mit Gelbdrang (25 gelbe Karten) kann auf jeden Fall in Weinheim punkten, denn die TSG konnte bisweilen nicht überzeugen. Nach dem guten 1:1 in Bruchsal stehen die Zweiburgenstädter auf einen 9.Tabellenplatz mit gerade einmal 12 Treffern. Ein Sieg im kommenden Spiel wäre bitter nötig um nur in die Nähe des Ziels zu kommen. Gerne setzen diese beiden Teams in direkten Duellen ein Unentschieden ein (3:5:2, 20:20 Tore). In den letzten beiden Treffen (2014/2015) konnte allerdings Weinheim einen Dreier schnüren (3:2, 2:1).



FC Germ.Friedrichstal
(13.)


:

VfR Mannheim
(11.)







Verbandsliga Baden
11.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fabian Reuter
Kevin Drieschner
Adrian Bartoschek


Tipp
2:1



Weder Roedling noch Ritter üben ihr Hobby noch beim FC Germania Friedrichstal aus. Diese beiden erschossen den Kurpfälzer bei den letzten beiden Spielen (2017/2018) im Alleingang. Dreimal der Neu-Kirrlacher (Roedling), zweimal der Neu-Spielberger (Ritter) summierten ein 2:0 und ein 3:1 für Stutensee. Derzeit suchen die Germanen seit 199 Minuten einen Torschützen und seit zwei Spielen einen Punkt. Das 1:0 über Zuzenhausen (8.Spieltag) diente als Umschwung vom Umschwung. Zwei Zu-Null-Niederlagen ließen die Kolinger-Truppe tabellarisch absacken (13.). Hinter Germania beginnt die Abstiegszone - der Sturm (9 Treffer), ist bereits dort angekommen (zweitschlechtester Angriff). Nun sollten die »Hugenotten« gegen die Kurpfalz punkten, die mit dem neuen Trainer, Uli Brecht, alte Tugenden aufleben lassen möchte. Nur welche sind das? Wir kennen den Altmeister als ambitioniert aber launisch; traditionell aber gegenwärtig kaum farbiger als grau. Nach 4 Punkten aus zwei Spielen (5:1 Treffer) verloren die Mannheimer ihr Derby gegen die Gartenstadt (1:2). Tabellen-Elfter und Fern-Zehnter in der aktuellen Hochrechnung; mit 24 gelben Karten etwas forsch. Nun sollten die Jungs vom Rhein-Neckar-Stadion nicht nur die Farben der Stadt tragen - sondern Punkte holen.   




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Tobias Hohmeister vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Martin Kramer vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Dominic Bleich vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Szene aus dem Spiel, Mutschelbach vs Bruchsal
Foto - Hartmut Sauter