12.Spieltag - Nachschau

FC Zuzenhausen
(8.)

0
:
1
VfB Eppingen
(4.)


0
:
1
Hüseyin Emre Durmus  (5.)


1.FC Bruchsal
(2.)

0
:
2
FC Astoria Walldorf II
(1.)


0
0
:
:
1
2
Furkan Cevik  (30.)
Niklas Antlitz  (70.)


ATSV Mutschelbach
(6.)

4
:
0
VfR Gommersdorf
(15.)

(36.)  Simon Markovic
(71.)  Tobias Stoll
(77.)  Kai Kleinert

(80.)  Tobias Stoll
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0



SpVgg Neckarelz
(5.)

2
:
1
TSV 1887 Wieblingen
(18.)

(3.)  Simon Fertig
(10. Elfmeter)  Lukas Böhm
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Benedikt Damm  (41.)


SpVgg Durlach-Aue
(17.)

1
:
3
VfB Gartenstadt
(3.)

(10.)  Ali Dönmez
1
1
1
1
:
:
:
:
0
1
2
3

Patrick Fetzer  (38.)
Dennis Franzin  (48.)

Patrick Fetzer  (86. Elfmeter)


FV Fortuna Heddesheim
(7.)

2
:
0
FC Olympia Kirrlach
(10.)

(38.)  Muhammed Cihad Ilhan
(70.)  Andreas Adamek
1
2
:
:
0
0



Waldhof Mannheim II
(13.)

3
:
1
FV Fortuna Kirchfeld
(16.) •

(17.)  Julian Marquardt
(23.)  Patrick Hocker

(80.)  Marko Cabraja
1
2
2
3
:
:
:
:
0
0
1
1


Mario Petkovic  (40.)


SV Spielberg 1920
(11.) •

5
:
1
FC Germ.Friedrichstal
(14.)

(5.)  Ryotaro Tomizawa
(9.)  Claudio Ritter
(50.)  Edmond Kapllani

(77.)  Stefan Müller

(82.)  Ryotaro Tomizawa
1
2
3
3
4
5
:
:
:
:
:
:
0
0
0
1
1
1



Metin Telle  (61.)



12.Spieltag - Vorschau


FC Zuzenhausen
(8.)


:

VfB Eppingen
(4.)







Verbandsliga Baden
12.Spieltag
Freitag - 11.10.2019
19:00 Uhr

Schiedsrichter
Wiebke Frede
Sarah Fahrer
Jasmin Rühle

Tipp
2:0



Nicht mal allzu lange dauerte das Wiedersehen, denn vor zweieinhalb Monaten spielten die beiden Teams im Pokal gegeneinander. Zuzenhausen benötigte die Verlängerung; dann ein Eigentor (Zigmantavicius) um in Wallung zu kommen. Wild machte dann mit einem Doppelschlag alles klar (3:0). Das letzte Ligaspiel im Dietmar-Hopp-Weg konnten aber die Eppinger mit 2:1 gewinnen (Zuleger - Kirsten, Ebner). Die Heimmannschaft konnte erst am letzten Wochenende am VfB vorbeiziehen. Die letzten drei Wochen brachten den »Zuzzies« mehr als die Hälfte ihrer Gesamtpunkte (9 Punkte von 17 Punkten) und mehr als die Hälfte ihrer Tore (12:2 Tore von 21:15 Tore). Hinzu kommt ein vorbildliches Verhalten (1. Fairness-Tabelle) und der 4.Rang in der Heim-Tabelle. Die Kirrlacher werden sich warm anziehen müssen, wenn’s am kommenden Wochenende ins Kraichgau geht. Nach dem 1:4 gegen die Gartenstädter rutscht die Equipe aus dem Bruchsaler Kreis in den zweistelligen Tabellenbereich. Wie der FCZ besticht die Backmann-Bande durch Disziplin (3.).



1.FC Bruchsal
(2.)


:

FC Astoria Walldorf II
(1.)







Verbandsliga Baden
12.Spieltag
Samstag - 12.10.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Sascha Kief
Meike Weichselmann
Johannes Oeldorf


Tipp
0:0



»Böse« aber erfolgreich … Der Letzte im Benehmen (Fairness-Tabelle) ist aktuell Zweiter der Tabelle und könnte mit einem Heimsieg am kommenden Wochenende auf den 1.Tabellenplatz vorstoßen. Hierzu benötigt die zweitbeste Heimmannschaft mit bestem Sturm (27 Treffer) die bestmögliche Leistung, denn mit Walldorf II kommt der Spitzenreiter zum Tanz. Die »Zwote« bringt Beständigkeit, Fernwärme (2., 14 Treffer) und sieben Spiele ohne Niederlage mit (4:3:0, 13:8 Tore). Alles was der Handwerker benötigt um eine saubere Baustelle zu hinterlassen. Vor vier Jahren machten die Walldörfer Erfahrung mit dem »Spargelrupfer«. In dem Fall gestaltete Astoria II den Arbeitstag mit einer 7:2-Ernte in Bruchsal. Da der »Holzlump« auch im Dezember 2018 sein Heimspiel gegen FCA II mit 1:2 abgab (Morito - Sanneh, Sahin) wartet man geduldig auf den ersten Heimsieg gegen die Reserve.



ATSV Mutschelbach
(6.)


:

VfR Gommersdorf
(15.)







Verbandsliga Baden
12.Spieltag
Samstag - 12.10.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Patrick Mattern
Marvin Hoffmann
Marcel Kintzel

Tipp
3:0



Wer vor einem Jahrzehnt bei Mutschelbach gegen Gommersdorf an ein Verbandsligaspiel dachte, der zahlte noch mit dem »Groschen« seinen Lolli. Undenkbar und doch die Realität im Jahre 2019. Doch beide Teams verfolgen verschiedene Interessen, denn während der ATSV seine Zugehörigkeit wohl über Jahre hinweg sicher sieht, muss Gommersdorf zum zweiten Mal kurzlebig denken.  Nach dem 0:6 gegen Neckarelz rutscht die Hogen-Horde auf den ersten Abstiegsplatz runter. Derzeit beschäftigt der VfR die drittschwächste Defensive (24 Gegentreffer) vor dem Duell mit dem besten Sturm (28 Tore) auf Waldenser-Seite. Nur noch 6 Punkte trennen die Blicker-Jungs vom angepeilten Ziel und die ATSV-Buben zeigten zuletzt ganz starke Leistungen. Sechs Spiele sind die »Mutschies« ungeschlagen (4:2:0, 19:5 Tore) - seit 13 Heimspielen ist MuBa ohne Heimpleite versehen (9:4:0, 30:7 Treffer). Ein Punktgewinn des Gastes für den Klassenverbleib erscheint uns als utopisch und würde die Hausherren um Welten zurückwerfen.



SpVgg Neckarelz
(5.)


:

TSV 1887 Wieblingen
(18.)







Verbandsliga Baden
12.Spieltag
Samstag - 12.10.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
-

Tipp
4:1



»Zwei Novizen der letzten Jahre treffen sich im Stadion …« Nicht der Beginn eines Kindermärchens sondern der Vorbericht zum Kick, Neckarelz vs Wieblingen, dass da am kommenden Sonntag am Neckar stattfinden wird. Zum ersten Mal im Ligabereich - zum ersten Mal im Elzstadion und zum dritten Mal insgesamt. Zweimal gastierte die SpVgg im Pokal auf der TSV-Dorfwiese und zweimal gab’s nicht’s zu holen für die »Wasserratten« (5:0, 3:0). Dass man am kommenden Sonntag bei Neckarelz ernten kann, ist schier unmöglich. Die sportliche Diskrepanz ist zu groß - die Wieblinger können gegenwärtig keine Verbandsligatauglichkeit nachweisen (1 Punkt aus 11 Spielen). Vorne haben die Heidelberger einen Angriff (4 Tore), der nicht mal eine Lego-Burg erstürmen könnte. Hinten besitzen die Muris-Jungs einen Käscher als Defensive (26 Gegentreffer). Der »Elzer« Böhm (7 Saisontore) hat mehr Treffer erzielt als das Team des Gastes und spielt in einem Sturm (24 Treffer), der derzeit der viertbeste ist. Neun Treffer in den letzten beiden Spielen brachten 6 Punkte (9:1 Tore).



SpVgg Durlach-Aue
(17.)


:

VfB Gartenstadt
(3.)







Verbandsliga Baden
12.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fabian Reuter
Dominik Genthner
Adrian Bartoschek

Tipp
1:3



Gerne würden wir Positiveres über die Oberwald-Garde aus Aue berichten aber die aktuelle Lage ist nicht schönzureden. Zehn Spiele ohne einen Sieg und 8:21 Treffer im gleichen Zeitraum bringen die Gondorf-Gruppe in akute Abstiegsnöte. Wir outen die »Rahmdieb« mit 6 Punkten Abstand zum rettenden Ufer als schweres Unterfangen, was die Rettung betrifft. Dass der kommende Gegner der VfB Gartenstadt ist, macht die Sache nicht leichter, denn die gelbe Equipe aus der Kurpfalz ist ein Spitzenteam (3.). Die haben die beste Abwehr im Schlepptau (10 Gegentore) und zählten zuletzt 10 Punkte aus vier Spielen (9:2 Tore). Wenn man dann noch berücksichtigt, dass die Buben von Trainer Brandenburger Brandstifter Nummer eins im Fernverkehr sind, dann schwinden, zumindest auf dem Papier, die Chancen auf Auemer Punkte für den Klassenerhalt. Das Premierespiel 2017 bei den »Benz-Barracklern« konnte die SpVgg für sich entscheiden (4:1). Es folgten weitere drei Spiele in denen die Lilanen stets Sieger, wenn auch zweiter, war (0:1,1:3, 1:2). Dabei war ein Punkt beim letzten Heimspiel greifbar nahe, denn die »Gondörfer« hielten bis zur 78.Minute den Punkt in der Hand. Dann fetzte es zweimal (Fetzer) und die lila Pracht war dahin. Mufulas Anschlusstreffer symbolisierte den Regentropfen, der im Erlachsee aufgeht.



FV Fortuna Heddesheim
(7.)


:

FC Olympia Kirrlach
(10.)







Verbandsliga Baden
12.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Rini Iljazi
Simon Schönthaler
-

Tipp
2:0



Ein Knaller vor dem Herrgott - nicht wegen der tabellarischen Lage sondern vielmehr, weil diese beiden Teams aktive Werbung für diesen Kick gestalteten, die unbezahlbar ist, auf Kosten der Defensiven, die sich den Ruf von Deckungs-Ruinen erarbeiteten. Gab’s beim vorletzten Treffen ein 4:3 in der Ahornstraße (Mühlbauer, Höhn, Ilhan, Tewelde - Redekop, Rindone, Akdemir) so legten die Allianzen mit einem 4:4 im letzten Jahr nach (Tüting, Ilhan, Baltaci, Noura - Vetter, Mota, Esswein, Redekop) ohne einen Doppelschützen zu outen. Besticht erneut der Sturm oder werden wir massivere Abwehrreihen sehen? Beide Teams konnten im bisherigen Saisonverlauf die Ziele mit den aktuellen Leistungen nicht synchronisieren. Doch Fortuna schickt sich an und errechnete 6 Punkte aus den letzten beiden Spielen (4:1 Tore). Die Kirrlacher mussten nach dem 1:4 gegen Gartenstadt in den zweistelligen Tabellenbereich umziehen. 



Waldhof Mannheim II
(13.)


:

FV Fortuna Kirchfeld
(16.)







Verbandsliga Baden
12.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fatih Kerem Icli
Furkan Icli
Noah Berthold

Tipp
2:1



Zum ersten Mal reisen die wackeren Fortunen zum Waldhof nach Mannheim - zumindest als Spieler. Beide Aufsteiger stehen aktuell an der Grenze der Abstiegszone und benötigen Punkte. Die Waldhöfer haben den Vorteil, dass sich die Truppe einem positiven Trend entwickelte. Nach einem immens schwachen Start konnten die letzten Wochen 13 Punkte erarbeitet werden. Die zweitschwächste Abwehr (25 Gegentreffer) werden als Altlasten angesehen - der Sprung vom letzten auf den 13.Tabellenplatz spiegelt die Aktivitäten der Gegenwart wider. Die Fortunen, die auswärts bisweilen besser spielten als zuhause, mussten seit neun Spieltagen auf einen Dreier verzichten (0:4:5, 5:21 Treffer). Die Lage beim Novizen spitzt sich zu; der 16.Tabellenplatz mit drittschwächsten Sturm (10 Treffer) und drittschwächster Abwehr (24 Gegentreffer) bräuchte dringend Punkte und weniger gelbe Karten (28). In Mannheim hängen die Trauben erneut sehr hoch, doch die Rohde-Jungs wollen die Heimfahrt nicht leer gestalten.



SV Spielberg 1920
(11.)


:

FC Germ.Friedrichstal
(14.)







Verbandsliga Baden
12.Spieltag
Sonntag - 13.10.2019
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Vincent Becker
Dustin Mattern

-

Tipp
3:2



Das Spiel an diesem Wochenende findet in Spielberg statt. Die Grenzwechsler, die einst während dem Oberliga-Abstiegskampf die Fronten tauschten, sind Vergangenheit. Beide Teams mussten aus der Oberliga absteigen; gewannen jedoch im letzten Jahr stets ihr Heimspiel (0:2, 2:1), meldeten die Reserven ab und fanden schon bessere Zeiten vor. Spielberg konnte sein letztes Spiel in Wieblingen mit 3:0 gewinnen und steht mit 4 Punkten Abstand zum Tabellenkeller auf einen 11.Tabellenplatz. Germania führt exakt jenen Zonenbeginn aus, was ihnen aktuell den Relegationsplatz beschert. Die zweitschwächste Auswärtsmannschaft hat den zweitschwächsten Sturm (9 Treffer) an Bord. Seit 289 Minuten hat der nicht mehr getroffen - seit drei Spielen ist Germania tasmanisch (0 Punkte, 0:6 Tore). Müller und Kapllani konnten im letzten Jahr zwei Heimtreffer erzielen. Di Giorgio brachte den Gast in Führung. Man schrieb damals den 6.Spieltag und keiner dachte dazumal, dass man sich ein Jahr später in der Verbandsliga wiederfindet. Vincent Becker wird als Verwalter der Karten kommen, von denen auf beiden Seiten jeweils 22 in gelb gesichtet wurden.



VfR Mannheim
(9.)


:

TSG 62/09 Weinheim
(12.)







Verbandsliga Baden
12.Spieltag
Mittwoch - 16.10.2019
19:30 Uhr

Schiedsrichter
Patrick Mattern
Johannes Oeldorf
Leonardo Cinquemani


Tipp
2:1



Die Enttäuschten im Kurpfalz-Duell am Mittwoch. Man will sich außerhalb des Spieltags treffen um auszuloten, wer denn den Hebel umlegen kann. Der Gast verlor zuletzt gegen das andere Mannheim (Waldhof) 2:4 nachdem man drei Tage zuvor ein starkes 1:1 in Bruchsal manifestierte. Die TSG konnte erst ein Auswärtsspiel gewinnen und derzeit stehen drei Spiele ohne Sieg in den Annalen (1 Punkt, 4:10 Treffer). Bereits 21 Treffer musste der Zwölfte hinnehmen und die Lage könnte sich mit einer weiteren Schlappe dramatisieren. Der VfR Mannheim kann nach dem wichtigen 2:0 in Friedrichstal aufatmen. Mit 16 von möglichen 33 Punkten stehen die VfR-Jungs auf dem letzten einstelligen Tabellenplatz; der Heim-Neunte vor dem nächsten Sieg? Im letzten Jahr konnten die Quadratestädter nur einen Punkt in 180 Minuten gegen Weinheim eingenommen werden (1:1, 1:2) - der allerdings vor heimischer Kulisse (Mohamed - Goudar).




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Tobias Hohmeister vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Martin Kramer vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Dominic Bleich vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Szene aus dem Spiel, Mutschelbach vs Bruchsal
Foto - Hartmut Sauter