15.Spieltag - Nachschau


ASV Durlach
(13.)
1
:
0
FC Olympia Kirrlach
(8.)

(68.)  Philipp Engert
1
:
0



SV 98 Schwetzingen
(11.)
3
:
0
FC Español Karlsruhe
(15.)

(19.)  Patrick Hocker
(45. Elfmeter)  Nils Makan
(57.)  Fabian Feigenbutz
1
2
3
:
:
:
0
0
0



VfB Eppingen
(3.)
3
:
1
SpVgg Neckarelz
(8.)

(14.)  Valerij Falk
(34.)  Cristiano Vieira Alves

(56.)  Cristiano Vieira Alves
1
2
3
3
:
:
:
:
0
0
0
1



Aiman Kurt  (71.)


1.FC Bruchsal
(5.)
2
:
0
SG HD-Kirchheim
(7.)

(63.)  Paulo Henrique Ursino Lima
(66.)  Paulo Henrique Ursino Lima
1
2
:
:
0
0



FC Zuzenhausen
(10.)
0
:
2
SpVgg Durlach-Aue
(9.)


0
0
:
:
1
2
Fabian Geckle  (61.)
Nico Plattek  (81.)


VfB Gartenstadt
(12.)
5
:
1
FC Germ.Friedrichstal
(1.)

(29.)  Fabio Schaudt
(41.)  Eric Schaaf
(50.)  Christian Kuhn

(56.)  Fabio Schaudt
(67.)  Darnell Hill
1
2
3
4
5
5
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
1





Kevin Laschuk  (88.)


VfR Gommersdorf
(16.)
0
:
3
VfR Mannheim
(2.)


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Jonas Meier-Küster  (53.)
Enis Baltaci  (66. Elfmeter)
Norman Refior  (73.)


FV Fortuna Heddesheim
(4.)
1
:
0
TuS Bilfingen
(14.)

(39.)  Murat Efe
1
:
0




15.Spieltag - Vorschau


ASV Durlach
(13.)

:

FC Olympia Kirrlach
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 15.Spieltag
Sonntag - 24.02.2018
14:30 Uhr
Levin Solert
Christopher Funk
Markus Götz
1:1

Die Heimmannschaft beendete das Kalenderjahr, 2017, mit einem Platz, der am Saisonende durchaus zu einem Rutsch in die Landesliga führen könnte.  Es gibt nicht viele Mannschaften, die weniger Heimtreffer erzeugten, als die Hettrich-Elf vom Turmberg in der Liebensteinstraße (11).  Aus den letzten beiden Spielen holten die »Letschebacher« überschaubare 0 Punkte - seit 182 Minuten schossen die Blauweißen keinen Treffer mehr (0: 5 Tore). Die Olympioniken kommen als Achter der Verbandsliga in die Markgrafenstadt. Was die Backmann-Bande auszeichnet sind effektive Spiele - ein Beispiel sind 10 Punkte in der Fremde mit gerade einmal 8 Treffern. Die »Betonierer« mit Hang zur Farbe Gelb (37), besitzen auch im kommenden Match sehr gute Möglichkeiten, Proviant zu verstauen. In den vergangenen 192 Fernminuten blieb die eigene Bude sauber; sieben Punkte (3:1 Tore) entstanden aus den letzten drei Auswärtsspielen - einer war’s aus den vergangenen beiden Saisonspielen (0:2 Tore). Welche Fährte wird aufgenommen? Mit einem 1:1 endete der letzte Turmberg-Besuch (2014). Onye (ASV) und Albrecht (Kirrlach) trafen in Durchgang eins.

SV 98 Schwetzingen
(11.)

:

FC Español Karlsruhe
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 15.Spieltag
Samstag - 25.11.2017
14:30 Uhr
Lukas Heim
Christian Schäffner
Andre Schwanebeck
2:2

Die »Spanier« haben das Gewinnen verlernt. Der Vorletzte der Fairness-Tabelle ist auch sportlich Zweitletzter und besitzt mittlerweile das Prädikat, die meisten Anspiele der Liga vollzogen zu haben (38). Als wäre das nicht schon schlimm genug zeigten sich die FC-Kicker im Sturm müde (15) und in Sachen und undiszipliniert (41 gelbe Karten). Es scheinen nicht die besten Voraussetzungen zu sein, die Liga zu halten. Ein Punkt aus den letzten fünf Spielen (4:14 Tore) distanzieren die Motekallemi-Elf bereits 5 Punkte vom rettenden Ufer. Grund für den Verlust des Glaubens am Klassenerhalt war ein 1:5-Fiasko gegen den Novizen, Gartenstadt, der vor dem Spiel nur 2 Punkte mehr besaß, als die »Iberer«. Der SV 98 Schwetzingen besitzt seit Jahren den Status vom einem Stahlregal im Keller. Unauffällig und seit einer Ewigkeit installiert. Mal ein bißchen gewinnen; mal ein bißchen verlieren und immer fair am Werk (1.). Mal überzeugend, mal enttäuschend - doch immer präsent, wenn die Kugel im Mittelpunkt steht. Der Heimsechste besitzt momentan die drittschwächste Defensive (30) die wiederum 16 Punkte einspielte. Derzeit trennen die Köppler-Buben nur 2 Punkte vom Relegationsplatz und wenn die Blauweißen weiterhin so herumchwänzeln, dann geht’s auch mal eine Etage tiefer. Der »Spanier« weiß, wie es dort aussieht, Er kam von dort.

VfB Eppingen
(3.)

:

SpVgg Neckarelz
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 15.Spieltag
Samstag - 25.11.2017
14:30 Uhr
Chantal Kann
Cedrik Alexander Bollheimer
Boris Dugandzic
1:0

Wer kurz vor Weihnachten bei Überraschungen und große Kinderaugen denkt, der kennt Eppingen und den Fußball nicht. Die Pfeiffer-Jungs sind die Sensation der Liga - nicht erst seit man letzte Woche Spitzenreiter, Friedrichstal, einen Einlauf verpasste. Die zweitbeste Heimmannschaft holte mit drei Treffern in den letzten beiden Spielen doppelt so viele Punkte (3:1 Tore) und wäre gut beraten mal beim Käfig der Löwen vorbeizuschauen um Effektivität im höchsten Maße an den Mann zu bringen. Mit 28 Punkten stehen die »Mischdkrabben« nur zwei Punkte vom Zweiten und 4 Punkte vom Ersten entfernt. Ist Eppingen reif für die Oberliga? Nächste Frage … Happy-End bei der SpVgg Neckarelz? Die Ritschel-Männer schlugen am vergangenen Wochenende den 1.FC Bruchsal mit 2:0 und überraschte Anhang und Experten, zumal es der dritte Sieg in Serie war (4:0 Tore). Die Basis für das neuerliche Hoch ist die bärenstarke Defensive, die seit 292 Minuten keinen Treffer mehr zuließ. Nicht gerade fernstark (14.) geht’s für den Achten am kommenden Wochenende nach Eppingen. Zehneinhalb Jahre her und schon fast vergilbt im Almanach … das letzte Gefecht zwischen den Traditionsvereinen. Zum damaligen Zeitpunkt zeigte sich der VfB tatendurstiger und gewann die Rutsche mit einem 3:1 in Neckarelz (Verbandsliga).

1.FC Bruchsal
(5.)

:

SG HD-Kirchheim
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 15.Spieltag
Samstag - 25.11.2017
15:00 Uhr
Pascal Rohwedder
Fabian Hilz
Salvatore Lofend
2:1

Es bleibt dabei - der 1.FC Bruchsal scheint nicht aufsteigen zu können. Zwei Siege aus den vergangene sieben Saisonspielen können unmöglich eine Klassenversetzung fördern. Umso erstaunlicher wenn man registriert, dass die Barockstädter mit 31 Treffern den viertbesten Sturm beschäftigt. Ein Vorteil hat der aktuelle Werdegang - ohne Druck kann der Heim-Zehnte in die kommenden Aufgaben gehen. In den kommenden Wochen sollte das Vokabular mit dem A vermieden werden und stattdessen das Einmaleins studiert werden. Die Kirchheimer, die es am kommenden Sonntag als Siebter zum 1.FC treibt, stehen wenig spektakulär in den Hochrechnungen. Was sie haben - die zweitbeste Defensive (16) die einem durchwachsenen Angriff stellenweise Flügel verleiht. Als Fünfter der Auswärtstabelle hat man sich auch in Bruchal durchaus auf Proviant eingestellt. Zwei Drittel der bisherigen Spiele gingen an die Heidelberger und ein Drittel gewann das Team aus dem Spargel-Areal (3:0:6,14:20 Tore). Tapfer wehrten sich beide Teams gegen eine Punktteilung. Auch im kommenden Spiel nimmt zumindest der 1.FC Abstand eines solchen Zustands, denn die Quaki-Jungs benötigen dringend einen Dreier. Durst und Diebold schossen die Heimmannschaft vor einem Jahr in Front ehe der Angermund in der Nachspielzeit das Dessert lieferte (2:1). So lief’s damals und so könnte es erneut laufen.

FC Zuzenhausen
(10.)

:

SpVgg Durlach-Aue
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 15.Spieltag
Samstag - 25.11.2017
15:30 Uhr
Joshua Zanke
Emre Yüksel
Simon Schönthaler
1:1

In den drei Spielen, die Zuzenhausen und Aue in Zuzenhausen ausrichteten, traf keine der beiden Mannschaften mehr als einmal pro Spiel (1:1,0:1,1:0). Das reichte für ein Sieg pro Seite plus einem Remis im vorletzten September (2016). Florian Jost brachte den FC in Führung; Geckle egalisierte (80.). Einen Favoriten im vierten »Tor-Spar-Treffen« können wir nicht deuten, doch ein erneutes 1:1 wäre eine Möglichkeit. Damit würde Aue zum zweiten Male in Serie Punkte verbuchen, nachdem die Gondorf-Equipe in der letzten Woche einen Last-Minute-Sieg im Derby verbuchte und damit auf den neunten Tabellenplatz vorrutschte in Zeiten, in denen man sich am Oberwald-Rand über eine solche Platzierung freuen kann. Es läuft nicht und dass steht außer Frage. In Zuzenhausen bemängelt man die Heimschwäche (14) des Zehnten. Die drittschwächste Offensive (18) hat seit 180 Minuten das Toreschießen komplett eingestellt; ein Punkt aus den letzten drei Spielen (1:5 Tore) sorgen für eine handfeste Krise im Dietmar-Hopp-Weg. Nun heißt’s im kommenden Spiel - Kampf in der Mittelklasse.

VfB Gartenstadt
(12.)

:

FC Germ.Friedrichstal
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 15.Spieltag
Sonntag - 26.11.2017
14:30 Uhr
Daniel Schäfer
Daniel Friedlein
Timo Noe
1:2

»Immer locker bleiben«, könnte der Slogan der Germanen lauten. Die Augenstein-Elf konnte nur einen Sieg aus den letzten drei Spielen verbuchen und droht, vor der Weihnachtsmesse ins Gebet genommen zu werden. Schnellstmöglich sollte man wieder Geschwindigkeit aufnehmen um den Traum von einer Rückkehr in die Oberliga weiter träumen zu dürfen. Die beste Offensive der Liga (37) ist neben Primus auch Paulus der Staffel und grüßt als fairste Elf der Staffel. Der Deal in der Gartenstadt bringt den Paulus zum Saulus und hoffentlich einen Dreier, um den Sockel des Spitzenreiters Stabilität zu verleihen. Wie erwähnt - Gartenstadt ist das Tollhaus der Liga, was Anstrich und Geräuschpegel betrifft. Mit vier Platzverweisen und als Letzter im Fairnessbereich erleben die VfB-Buben sportlich aktuell einen Hype. Doch der begrenzt sich aus Ertrag in der Ferne - zehn Zähler aus den vergangenen vier Reisen (10:4 Tore). In der Heimat belegt man den vorletzten Platz und befindet sich seit 200 Minuten in der Warteschlange auf einen Einschuss. Mit dem derzeit generierten 12.Tabellenplatz wäre der Mannheimer Clan auch im kommenden Jahr Verbandsligist.

VfR Gommersdorf
(16.)

:

VfR Mannheim
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 15.Spieltag
Sonntag - 26.11.2017
15:00 Uhr
Joshua Zanke
Marc Heiker
Simon Schönthaler
0:4

»Das kann ja heiter werden!« Besorgniserregend ist die Form, die der VfR Gommersdorf zur Zeit anbietet und man weiß gar nicht wo das hinführen soll. Nach dem 0:4 beim Kellerfreund, TuS Bilfingen, dem sportlichen Bankrott gleichkommend, folgt Spitzenteam, VfR Mannheim. Der schwächste Sturm (13) zündet seit 237 Minuten nicht mehr; dahinter fungiert die zweitlöchrigste Defensive (37). Gemeinsam warten die Buben vom Stichele auf den ersten Stich seit vierzehn Spielen (0:4:10,13:37 Tore). Schon jetzt scheint das rettende Ufer uferlos entfernt zu sein. Der Gast aus der Kurpfalz hat sich die Oberliga als Wunschziel herausgepickt. Seit sechs Spielen sind die Atik-Jungs unbesiegt (14 Punkte,16:4 Tage) mit gerade einmal 10 Gegentreffern ist der VfR der beste Riegel im Verbandskreis. Davor verfügen die Ampelkartenfreunde (4) über den zweitagilsten Sturm (32). Piero Adragna war der Schütze des goldenen Treffers beim 1:0 der Mannheimer in Krautheim (April 2016). Nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein der Blamage, denn im Hinspiel sorgte der Neuling und spätere Absteiger für die Sensation. Dominik Feger traf im Rhein-Neckar-Stadion doppelt und versetzte Mannheim in den Zustand der Lähmung (2:0). Nun wird erneut in der Idylle um Punkte gebügelt und die Mannheimer sind nicht nur favorisiert - die kommen als Mercedes unter Trabis.

FV Fortuna Heddesheim
(4.)

:

TuS Bilfingen
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 15.Spieltag
Sonntag - 26.11.2017
15:15 Uhr
Marvin Dill
Fabian Hilz
Alessio Remili
3:1

In Heddesheim läuft’s wieder und momentan sehen die Fortunen wieder Platz zwei am Horizont. Seit 244 Minuten halten die Kurpfälzer das Anspiel auf Distanz und 20 Punkte (19:4 Tore) aus den letzten acht Spielen ohne Niederlage sind eine Hausnummer, die man in der momentanen kriselnden Spitze registriert. Die Defensive (16) ist ebenso wie der Sturm (32) das Zweitbeste, was die Liga dato zu bieten hat. Soll Bilfingen diesen Zug bremsen? Die konnten sich in der letzten Woche mit einem Sieg über Gommersdorf von den ganz dicken Sorgen befreien aber was heißt das schon, wenn du nach 14 Spielen 14 Punkte dein Eigen nennst? Der drittletzte Tabellenplatz führt ein Ticket für die Landesliga mit. Ob man nun zuhause oder fernab der eigenen Wiese zu Gange ist … in beiden Fällen sprangen 7 Punkte heraus. Der Traum eines Unentschiedens beim Mitaufsteiger 2016 darf geträumt werden. Trainer Svjetlanovic sollte aber schauen, dass seine Mannschaft vor der kommenden Aufgabe erwacht. Einem 2:0 in der letzten Saison (Kniehl,Nsowah) ließen die Fortunen flugs ein 4:0 vor wenigen Monaten im Pokal folgen (Efe 2,Ilhan,Wöppel). Da Bilfingen auch im letztjährigen Heim-Hinspiel nur ein 0:0 gegen Heddesheim zu Wege brachte, fehlt ein TuS-Tor gänzlich bis dato gegen den Vizemeister.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Miguel Angel Saez Mota vom 1.FC Bruchsal
Foto - pfoschdeschuss



Oliver Nell vom 1.FC Bruchsal
Foto - pfoschdeschuss



Patrick Fetzer vom ASV Durlach
Foto - pfoschdeschuss