29.Spieltag - Nachschau

ASV Durlach
(15.)
0
:
1
SpVgg Durlach-Aue
(6.)


0
:
1
Fabian Gondorf  (75.9


FC Zuzenhausen
(12.)
2
:
0
SG HD-Kirchheim
(8.)

(83.)  Christopher Wild
(90.+2)  Dilbirin Yilmaz
1
2
:
:
0
0



1.FC Bruchsal
(4.)
0
:
2
SpVgg Neckarelz
(13.)


0
0
:
:
1
2
Lukas Böhm  (53.)
Simon Fertig  (71.)


VfB Eppingen
(5.)
1
:
3
FC Germania Friedrichstal
(1.)

(43.)  Johannes Ebner
1
1
1
1
:
:
:
:
0
1
2
3

Tim Baumgärtner  (48.)
Johannes Weiß  (54.)
Timo Di Giorgio  (65.)


VfB Gartenstadt
(7.)
0
:
2
FC Español Karlsruhe
(14.)


0
0
:
:
1
2
Mario Pavkovic  (90.+2)
Daniel Rodriguez Basilio  (90.+7)


SV 98 Schwetzingen
(10.)
2
:
1
VfR Mannheim
(3.)

(45.)  Jonathan Barbari

(85.)  Fabian Feigenbutz
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Daniel Herm  (54.)


VfR Gommersdorf
(16.)
1
:
0
TuS Bilfingen
(9.)

(13.)  Max Schmidt
1
:
0



FV Fortuna Heddesheim
(2.)
4
:
3
FC Olympia Kirrlach
(11.)

(18.)  Christian Mühlbauer

(33.)  Marcel Höhn
(56.)  Muhammed Cihad Ilhan


(82. Elfmeter)  Yannick Tewelde
1
1
2
3
3
3
4
:
:
:
:
:
:
:
0
1
1
1
2
3
3

André Redekopp  (30.)


Salvatore Rindone  (67. Elfmeter)
Ayhan Akdemir  (75.).



29.Spieltag - Vorschau


ASV Durlach
(15.)

:

SpVgg Durlach-Aue
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 29.Spieltag
Donnerstag - 31.05.2018
17:00 Uhr
Dennis Boyette
Fabian Reuter
Dennis Eling
0:2
1:2

Traditionsreiches Derby am Turmberg. Die Fronten sind bereits vor dem Spiel geklärt - die Gäste sind zumindest in den kommenden 12 Monaten die Nummer Eins in der Markgrafenstadt. Der ASV wird sich in die Landesliga zurückziehen. Doch vorher will man dem Zuschauer nochmals einen Hauch »Derby« vermitteln. Durlach-Aue steht als Hinrunden-Sechster auf Platz 8 der Rückrunde; hinzu kommt der 8.Platz im Heim-Modus. Mittelmaß im Oberwald und daran wird sich in der laufenden Saison nichts mehr ändern. Beim ASV stehen mittlerweile 12 Spiele ohne Sieg (4 Punkte,11:32 Tore) im Anschlag und die Jungs um den neuen Coach, Zörrer, begannen unter Aufsicht Hettrichs gut im neuen Jahr. Doch dann kam der Knall und man begann die »Letschebacher« durchzureichen. Die schlechteste Rückrundenmannschaft mit der zweitschwächsten Defensive (60) wird sich zurückziehen und man gespannt sein, ob wir einen guten ASV eine Etage tiefer sehen werden. Das letzte Tor des kommenden Gastgebers gegen Aue fand im April 2016 seine Berücksichtigung (Mario Pavkovic). Zugleich der letzte und einzige Sieg einer ASV-Delegation über den »Rahmdieb«. Späte Treffer im Hinspiel für die SpVgg. Attia (87.) und Stamer (90.+2) entschieden zu Gunsten für lila (Gesamtbilanz:1:3:3,5:8 Tore).

FC Zuzenhausen
(12.)

:

SG HD-Kirchheim
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 29.Spieltag
Donnerstag - 31.05.2018
17:00 Uhr
Benjamin Kammerer
Annika Depfenhart
Mario Haas
0:2
0:0

Neunzehnte Kampf zwischen den beiden Verbandsligagrößen mit einem deutlichen Übergewicht der Kirchheimer. Zehn Spiele konnten die Heidelberger für sich entscheiden; fünfmal war der FCZ der Sieger (5:3:10,24:34 Tore). Seit Beginn der Aufzeichnungen (2011) fehlt ein Heimsieg der Hausherren gänzlich. Apropos Heimsieg … die »Zuzzies« konnten ihren Fans erst 14 Heimtreffer unterbreiten. Der viertletzte Rang im Heimmodus ist das Zuhause, auch wenn die letzten 271 Minuten kein Gegentreffer mehr im Jo-Hopp-Weg stattgefunden hat. Ein Dreier im kommenden Heimspiel und Zuzenhausen behält (wohl) den Platz, der gerne als rettendes Ufer bezeichnet wird. Die Kirchheimer sind in der Verbandsliga das Symbol für die Wasserwaage. Die Truppe ist stets dabei; prickelnd ist anders. Doch auch die Heidelberger wären gut beraten, wenn sie noch einen Punkt holen. Maue 15 Buden wurden fern von der Pleikartsförster Wiese erbaut; der Fern-Elfte benötigt noch 2 Punkte um die Hinrunden-Ausbeute zu erreichen (19 Punkte). Im Rahmen dieser konnten die Willems-Jungs 2:0 gegen Zuzenhausen gewinnen.

1.FC Bruchsal
(4.)

:

SpVgg Neckarelz
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 29.Spieltag
Donnerstag - 31.05.2018
17:00 Uhr
Moritz Kuhn
Mike Reutter
Armin Senger
0:2
2:1

Eine durchwachsene Saison geht für die Bruchsaler zu Neige. Im letzten Heimspiel geht’s gegen Neckarelz - wie Bruchsal mit Oberliga-Vergangenheit. Die tauchen vielleicht zum ersten und vielleicht letzten Mal im Städtischen Stadion auf. Der sportliche Werdegang lässt das Team in die Relegation ziehen. Noch können die Schwarzroten aber noch den Kopf aus der Schlinge ziehen; das rettende Ufer ist nur 3 Punkte entfernt. Sieben »Duppen« aus den letzten drei Saisonspielen (5:1 Tore) lautet die zuletzt anberaumte Zwischensumme, die den Absteiger nochmals vom direkten Rutsch verschonte. Die zweitschwächste Fern-Elf mit Faible fürs Remis (7) könnte mit einem solchen in Bruchsal leben. Die Heimmannschaft, Sechster im Rückrundenverlauf, musste in den letzten drei Saisonspielen 12 Gegentreffer hinnehmen. Nicht alltäglich für ein Team, dass über dermaßen viel Qualität verfügt. Null Punkte gab’s hierfür und um’s Schloss muss mal analysiert werden, wohin die vorhandene Kraft fließt. Siegreich im Hinspiel - Heimsieg für die SpVgg. Hogen und Böhm kreierten einen 2:0-Heimsieg für die Schwarzroten.

VfB Eppingen
(5.)

:

FC Germania Friedrichstal
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 29.Spieltag
Donnerstag - 31.05.2018
17:00 Uhr
Philipp Becker
Alexander Edinger
Milan Fath
2:1
1:1

Eppingen begrüßt zum vorerst letzten Mal Germania Friedrichstal, die nach der Saison einen Umzug in die Oberliga vollziehen. Können die Eppinger dem Aufsteiger die erste Schlappe nach der Feier beibringen? Es wäre erst der zweite Sieg im achten Messen, wenn »Franzosen« auf der anderen Seite des Grüns erschienen (1:1:5,7:23 Tore). Den ersten und einzigen Dreier? Unweit entfernt und am 14.Spieltag die Sensation dieses Spieltags. Roedling brachte Germania ordnungsgemäß in Front. Haas und Sigloch entzauberten »Auge’s« Armee im eigenen Fort (1:2). Nun könnte es gut möglich sein, dass die Gäste nochmals »Attacke« nach vorne marschieren, um weitere Punkte zu holen oder ob die Mannschaft schlichtweg den Bass nach dem Erreichten herausnimmt. Die beste Offensive (73) hat einen großen Anteil geleistet - der Eppinger brennt wie kochendes Wasser und würde gerne nach vier sieglosen Heimspielen (1 Punkt,3:11 Tore) und einem schwachen 12.Rückrundenplatz seinem Anhang gerne ein Fest darbieten. Ist Germania hierfür der richtige Entertainer?

VfB Gartenstadt
(7.)

:

FC Español Karlsruhe
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 29.Spieltag
Donnerstag - 31.05.2018
17:00 Uhr
Mathias Fahrer
Lukas Jones
Sarah Fahrer
5:1
1:2

Duell der Aufsteiger - Teil zwei. Teil eins konnte Gartenstadt auf dem Gelände der »Spanier« gnadenlos deutlich gestalten und der Hausherr mimte den waffenlosen Torero, der sich einer Herde Stiere gegenübersah. Mit einem 5:1 überrollten die Jörns-Jünger den FC. In der letzten Woche erbrachten die VfB-Jungs ihren Teil für einen Erhalt des Kurpfalz-Derbys gegen den VfR. Das 0:0 im Stadtduell könnte dem Lokalmatadoren die Relegation gekostet haben. Das anstehende Spiel soll nach Möglichkeit zum vierten Heimsieg in Serie führen (3:0:0,11:2 Tore). Machbar, wenn die Defensive ihre Marschroute beibehält. Seit 238 Minuten gab’s keinen Gegentreffer mehr. Der Gast misst 4 Punkte zum Relegationsteilnehmer und ein Sieg am kommenden Wochenende würde dem Motekallemi-Clan ein Stückweit voranbringen. Der drittschwächste Sturm (31) mit dem Vorletzten im Defensivverband (60) müsste einen Sahnetag erwischen. Der Rückrunden-Achte und Drittletzte im Fern-Modus hat 90 knallharte Minuten vor sich.

SV 98 Schwetzingen
(10.)

:

VfR Mannheim
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 29.Spieltag
Donnerstag - 31.05.2018
17:00 Uhr
Pascal Rohwedder
Pascal Rastetter
Salvatore Lofend
1:3
1:2

Der doppelte Pascal R kommt als Referee nach Schwetzingen um Mannheim’s letzte Chance auf die Relegation zu untersuchen. Die gaben am vergangenen Spieltag im Stadt-Derby großzügig ab und versäumten, ein Stück voranzukommen. Ein weiterer Punktverlust beim SV und die Verbandsliga hat weiterhin einen Deutschen Meister in ihren Reihen. Dass die »Quadratestädter« zehn Auswärtsspiele unbesiegt sind, hört sich verdammt gut an. Doch fünf Remis entsprechen eben nur 5 Punkte plus und 10 Zähler minus. Zu wenig, um wirklich nach oben zu streben. Schwetzingen steht zwar auf einen lustigen und barmherzigen 10.Platz, den man eben gerne innehat, wenn man nicht auffallen will. Vier Punkte sind’s aber nur zur Relegation und die drittschwächste Rückrunden-Defensive (23) muss nach drei Heimspielen ohne Sieg (0:2:1,5:6 Tore) aufpassen, nicht in irgendetwas reinzurutschen. Fahrlässig kann und darf man dem VfR nicht die Punkte überlassen. Doch sind die Schwetzinger am Donnerstagabend sorgenfrei dann kann Mannheim die kommende Saison planen. Geht’s nach der Statistik, dann wird der VfR, zweitbeste Fernmannschaft, dieses Spiel für sich entscheiden, wie zuvor sieben Mal bei neun Versuchen (1:1:7,11:22 Tore). Letztmals im Rahmen der Hinrunde, als die Wengert-Jungs 3:1 gewinnen konnten.

VfR Gommersdorf
(16.)

:

TuS Bilfingen
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 29.Spieltag
Donnerstag - 31.05.2018
17:00 Uhr
Thomas Gscheidl
Lorenz Kruger
Alexander Weid
0:4
1:1

Noch ist nicht geklärt, ob Bilfingen Gommersdorf in die Landesliga begleiten wird. Ein Punkt im kommenden Spiel würde dem TuS guttun. Gommersdorf wird im letzten Heimspiel nochmal Verbandsliga präsentieren. Der Abstieg des schwächsten Sturms (24) plus schwächster Defensive (62) ist längst beschlossen. Die Sympathie-Bolzen aus dem Odenwald werden abermals versuchen Verbandsligist zu werden. Die Haltbarkeitsdauer soll allerdings verlängert werden. Das Gros der Punkte holte der VfR in der nahen Vergangenheit; seit fünf Heimspielen sind die Krautheimer ungeschlagen (1:4:0,6:5 Tore). Ein Punkt zum Abschluss gegen den Fern-Zwölften, Vierter der Rückrunde, wäre ein weiterer Lichtblick, wenn auch ohne Konsequenzen. Mörgenthaler, Celebi, Svjetlanovic und Reichenbacher waren die Schützen eines Bilfingers 4:0 im Hinspiel.

FV Fortuna Heddesheim
(2.)

:

FC Olympia Kirrlach
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 29.Spieltag
Donnerstag - 31.05.2018
17:00 Uhr
Christian Specker
Tobias Brand
Luca Binder
2:0
2:1

Ilhan und der bärenstarke Malanga konnten beim bisweilen einzigen Fight einen 2:0-Sieg für die Kurpfälzer einheimsen. Kirrlach enttäuschte nicht; Heddesheim, die abermals in die Relegation wollen, agierten stärker. Im anstehenden Duell muss nur Heddesheim mit enormen Druck leben. Punktgleich mit Mannheim geht’s in die letzten beiden Duelle und selbst die Tordifferenz scheint nichts Entscheidendes zu bewirken. Die Fortunen haben den zweitbesten Sturm (70); die Olympioniken vertrauen der viertbesten Defensive (39). Stark präsentierte sich Grünweiß in den letzten Wochen, was zu 8 Punkten aus den vergangenen vier Spielen führte (2:2:0,7:4 Tore). Man könnte auch meinen, dass die Kraichgauer, mit mauem Fern-Sturm (15), gut gerüstet sind. Die Fortunen spielten bereits die letzten beiden Jahren Relegation. Zehn Punkte stehen aus den letzten vier Heimspielen (19:6 Tore) in der Rechnung. Die zweitbeste Heimmannschaft sollte sich gegen den Neunten der Fremde durchsetzen … wenn ihnen die Nerven keinen Streich spielen.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Fabian Singler vom FC Olympia Kirrlach
Foto - pfoschdeschuss



Jens Umstadt vom FC Olympia Kirrlach
Foto - pfoschdeschuss


Miguel Angel Saez Mota vom 1.FC Bruchsal
Foto - pfoschdeschuss