30.Spieltag - Nachschau

FC Olympia Kirrlach
(12.)
2
:
0
ASV Durlach
(15.)

(45.)  Ayhan Akdemir
(87.)  Mario Geggus
1
2
:
:
0
0



TuS Bilfingen
(11.)
0
:
2
FV Fortuna Heddesheim
(2.)


0
0
:
:
1
2
Andreas Lerchl  (31.)
Muhammed Cihad Ilhan  (38.)


VfR Mannheim
(3.)
2
:
1
VfR Gommersdorf
(16.)

(20.)  Nelson Nsowah

(83.)  Daniel Herm
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Max Schmidt  (35.)


FC Español Karlsruhe
(14.)
3
:
3
SV 98 Schwetzingen
(8.)

(36.)  Eloy Diaz Vila
(41. Eigentor)  Malek Örum



(71. Elfmeter)  Mario Pavkovic
1
2
2
2
2
3
:
:
:
:
:
:
0
0
1
2
3
3


Jonathan Babari  (57.)

Jonathan Babari  (61.)
Patrick Hocker  (66.)


FC Germ.Friedrichstal
(1.)
3
:
2
VfB Gartenstadt
(7.)

(29.)  Sören Kaiser
(49.)  Abdelrahman Mohamed

(67.)  Patrick Roedling
1
2
2
3
3
:
:
:
:
:
0
0
1
1
2


Maximilian Albrecht  (58.)

Ali Chaouch  (77.)


SpVgg Neckarelz
(13.)
0
:
2
VfB Eppingen
(5.)


0
0
:
:
1
2
Patrick Heckmann  (19.)
Patrick Heckmann  (72.)


SG HD-Kirchheim
(10.)
0
:
4
1.FC Bruchsal
(4.)


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Paulo Henrique Ursino Lima  (2.)
Jonas Malsam  (18.)

Paulo Henrique Ursino Lima  (31.)
Jonas Malsam  (50.)


SpVgg Durlach-Aue
(6.)
2
:
1
FC Zuzenhausen
(9.)

(11.)  Fabian Gondorf

(61.)  Fabian Geckle
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Marcel Erhard  (31.)



30.Spieltag - Vorschau


FC Olympia Kirrlach
(12.)

:

ASV Durlach
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Patrick Simon
Adrian Muntean
Lalo Kamaran
0:1
1:1

ASV-Trainer, Zörrer, wartet weiter auf den ersten Sieg; die Mannschaft selber konnte aus den letzten dreizehn Spielen 4 Punkte (4 Unentschieden) holen. Der vorletzte Sieg - ein 1:0 gegen Kirrlach, unter Trainer Hettrich. Der Abstieg ist klar und gerne wird in Durlach von einem Neuanfang gesprochen obgleich wir uns nicht sicher sind, ob das in der nicht unbedingt »günstigeren« Landesliga möglich ist. In der Liebensteinstraße wäre eine Grundsanierung fällig. Den Dachstuhl zu tauschen, ist der falsche Weg. Sportlich wird’s am kommenden Sonntag ein Spiel, dass nur für den Gegner Relevanz besitzt. Der Rückrunden-Dreizehnte blieb in den letzten drei Spielen von Siegen verschont (2 Punkte,6:7 Tore) - der zweitschwächste Sturm (30) erwartet seinesgleichen - die zweitschwächste Defensive (61) rollt an, die Bestandteil der zweitschlechtesten Fern-Institution ist. Ein Punkt für die Olympioniken könnte eventuell zu wenig sein. Die Backmann-Buben benötigen einen Dreier um sicher im kommenden Jahr der Verbandsliga anzugehören.

TuS Bilfingen
(11.)

:

FV Fortuna Heddesheim
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Stefan Faller
Tim Stürmer
Atik Günay Özdemir
0:1
0:2

Haben die Bilfinger die Situation unterschätzt? Die 0:1-Niederlage beim bereits seit Wochen abgestiegenen VfR Gommersdorf spielte den Svjetlanovic-Jungs nicht gerade in die Garten. Fehlende Motivation kann es nicht gewesen sein, denn bei der TuS ist’s kurz vor zwölf und das kommende Spiel gilt eigentlich als sichere Null auf Seiten der Heimmannschaft. Mit Heddesheim kommt der Zweite, dem zwar ein Punkt reicht; nicht aber null »Duppen«. Sollte Kirrlach (Durlach) und Neckarelz (Eppingen) ihre Rutschen gewinnen bei »Nichtsieg« Bilfingen, dann stünden die Jungs aus dem »Kleiner-Reich« auf dem Relegationsplatz. Heddesheim, zweitbeste Offensive (74) im zweitbesten Auswärtsteam, ist der haushohe Favorit und sollte als Triumphator vom Geläuf marschieren. In den bisherigen drei Spielen gegen den kommenden Gegner holten die Fortunen 7 Punkte und 7:0 Treffer.

VfR Mannheim
(3.)

:

VfR Gommersdorf
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Rouven Ettner
Christopher Funk
Adrian Bartoschek
3:0
3:1

»Es hätte so schön sein können …« Tabellenzweiter und am letzten Spieltag kommt der abgestiegene Letzte. Doch den VfR-Jungs geht langsam aber sicher der Ruf voraus, »unaufsteigbar« zu sein. Schon im letzten Jahr gab man eine komfortable Führung aus den Händen. »Will man nicht?« Zwei Unentschieden und zwei Niederlagen bei zwei Kantersiegen (5:1,6:1) … auch in der Kurpfalz gibt’s für ein Remis nur ein Drittel der Ausbeute und für hohe Siege ebenso 3 Punkte, wie für knapp geklärte Fronten. Zehn Verlustpunkte in sechs Spielen - zu viel des Guten und wenn die Heddesheimer ihre Pflicht erfüllen, dass ist der Deutsche Meister von 1949 erneut gescheitert. Gommersdorf läuft in den letzten Wochen zur Hochform auf und ist derzeit seit drei Spielen unbesiegt (1:2:0,3:2 Tore). Die Spätform macht dem Trupp aus dem Odenwald sichtlich Spaß und dass man in Mannheim kann, bewiesen die Jungs beim letzten Tripp in die Quadratestadt (2015). Damals mutierte Dominik Feger zum Feger und schrieb doppelt an (0:2).

FC Español Karlsruhe
(14.)

:

SV 98 Schwetzingen
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Christian Schnurr
Benedikt Lorenz
Fabio Riehle
0:3
1:1

Und wenn’s der »Spanier« nicht hören mag … entscheidend für das aktuelle Fiasko war eine allzu lasche Leistung im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten, Neckarelz (3:4). Die Mannschaft heimste anschließend 6 Punkte (3:0 Tore) aus zwei Auswärtsspielen ein - es reichte aber nicht mehr. Nach nur einem Jahr muss die Motekallemi-Crew zurück in die Landesliga. Die drittschwächste Abwehr (60) und drittschwächster Sturm (33) erzielte zwar in der Rückrunde doppelt so viele Punkte als in der Vorrunde - doch die Hypothek, die das Team aus der ersten Serie hinterließ, schien zu gewaltig (10 Punkte). Nun erwartet der Heim-Drittletzte den SV 98 Schwetzingen, der am vergangenen Wochenende für eine der Hauptattraktionen sorgte. Sie schlugen den VfR Mannheim und das »Hiergeblieben« erschallte über die Grenzen der Ketscher Landstraße hinaus. Für die Kurpfälzer das (wahrscheinliche) Knock-Out im Aufstiegskampf - die auswärtsschwachen »Stangenschisser« teilten die 38 Punkte in 19 pro Serie und man mag wohl von konstante Freunde des Mittelmaßes reden. Im kommenden Spiel besitzen die Schwetzinger die Chance, dem Fan eine bessere Rückrunde zu präsentieren.

FC Germ.Friedrichstal
(1.)

:

VfB Gartenstadt
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Sebastian Reichert
Florian Kaltwasser
Ronald Höck
1:5
2:1

Die Gartenstadt zerlegt den Tabellenführer mit sage und schreibe 5:1 - so lautete die Schlagzeile nach dem Hinspiel. Germania stotterte kurz und kam im Anschluss wieder auf Betriebstemperatur. Ein paar Monate später ist’s vollbracht; die Jungs aus dem Stutensee-Stadion feiern zum zweiten Mal den Aufstieg in die Oberliga. Meisterlich - was Offensive (76.,1.), Defensive (34.,2.), Heim- (1.), Fern- (1.), Hin- (2.) und Rückrundenbilanz (1.) betrifft. Fünf Heimsiege in Serie (21:4 Tore) ließen zuletzt Konkurrenten verzweifelt straucheln. Die Augenstein-Garde wird zur Noukiatchom-Gruppe und in Stutensee besitzt man im kommenden Jahr die Chance zur Nummer zwei in der Fächerstadt aufzusteigen. Rosa Aussichten bei Schwarz-Weiß. Der Gast schaut ebenfalls auf eine zufriedenstellende Saison. Der VfB stellte frühzeitig die Weichen auf Verlängerung - drei Unentschieden in den letzten vier Auswärtsspielen (3:5 Tore) und ein Punkt aus den letzten beiden Saisonspielen (0:2 Tore). Die 205 Minuten ohne Torerfolg interessieren den Kurpfälzer nicht, denn der Hin- und Rückrunden-Achte steht dato auf einen überaus gepflegten siebten Tabellenplatz.

SpVgg Neckarelz
(13.)

:

VfB Eppingen
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Kevin Solert
Arthur Mounchili Njoya
Markus Götz
1:3
2:1

Mit einem solchen Endspurt haben selbst die Fans nicht gerechnet, die in Neckarelz Unterwäsche schlafen. Zehn Punkte holten die Ritschel-Jungs aus den letzten vier Spielen (7:1 Tore) und rutschten damit auf den Relegationsplatz. Im kommenden Spiel besitzen die »Elzer« gar die Chance ohne lästige Relegation die kommende Verbandsliga-Saison zu planen. Ein Sieg im kommenden Heimspiel gegen Eppingen und die Geschichte hat ein Happy-End. Der 12.Rückrundenplatz zeigte eine Steigerung - die nun mit dem letzten Gang belohnt werden soll. Eppingen erscheint auf den ersten Blick als »übermächtig«. Immerhin kommt der Fünfte zum Dreizehnten. Doch bange muss es der Heimmannschaft nicht werden. Keine Mannschaft stürzte im Laufe der Saison dermaßen ab wie die »Mischdkrabben«. Die drittbeste Hinrundenmannschaft wurde zur drittschwächsten Rückrundenmannschaft abgestuft. Der VfB konnte nicht ansatzweise die Form der Hinrunde duplizieren. Damals gewannen die Eppinger 3:1. Felk und zweimal Alves trafen. Kurt blieb nur noch der Ehrentreffer. Im abschließenden Match der Saison, 17/18, ist Neckarelz ein Eckchen vorne.

SG HD-Kirchheim
(10.)

:

1.FC Bruchsal
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Tobias Bauch
Jonathan Woldai
Moritz Herr
0:2
2:2

Der Rückrunden-Elfte erwartet den Rückrunden-Zehnten … Bruchsal hadert  mit dem Endspurt - die Quaki-Mannschaft verlor die letzten vier Spiele hemmungslos deutlich und weist eine Tor-Statistik von 2:14 Treffern auf. Der 1.FC - ein Schatten seiner selbst und wenn am kommenden Sonntag der letzte Pfiff ertönt, dann machen sie im Städtischen Stadion das Kreuz. Die Formation hat eine ganz schwache Saison hinter sich und bewirkte damit, dass man die »Spargel-Manufaktur« kommende Saison eher mit kleineren Ansprüchen segnet, trotzgleich aktuell Platz 4 herausspringen wird. Anderseits fehlen der viertbesten Auswärtsmannschaft 22 Punkte zum Spitzenreiter. Nur eine Mannschaft im einstelligen Tabellenbereich bekam mehr Gegentreffer (48) … Auch wenn man die Kirchheimer nicht als heimstark bezeichnen kann - Dreiundzwanzig von 36 Punkten holten die Heidelberger in der Heimat (7.). Lediglich zwei Mannschaften werden gezählt, die im Raum der Rückrunde mehr Gegentreffer einstecken mussten (25). Anders ausgedrückt - das elfte Treffen dieser beiden Mannschaften führt Krisen zusammen. Sechsmal gewann die SG; viermal Bruchsal (20:16 Tore). Die erste Punkteteilung am kommenden Sonntag?

SpVgg Durlach-Aue
(6.)

:

FC Zuzenhausen
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga - 30.Spieltag
Sonntag - 03.06.2018
17:00 Uhr
Philipp Becker
Alexander Edinger
Johannes Oeldorf
2:0
2:1

Bei der SpVgg geht eine verhaltene Saison zu Ende, die das Gondorf-Team am Ende auf einen 6.Tabellenplatz sieht. Hierbei muss man feststellen, dass die SpVgg 23 Vorrundenpunkte 20 Rückrundenpunkte mit negativer Tordifferenz (-3) folgen ließ. Keine positive Entwicklung der »Rahmdieb«. Doch man hat ja noch ein Spiel und die Ausbeute der ersten Serie könnte zumindest egalisiert werden. Nach einem schmeichelhaften 1:0-Sieg bei den zuletzt unterirdisch agierenden Lokalmatadoren vom ASV stehen dem Heim-Neunten 43 Punkte zu. Zuzenhausen konnte mit 7 Punkten (4:1 Tore) aus den letzten drei Spielen den Klassenerhalt eintüten. Starke 20 Punkte für den Rückrunden-Sechsten in der zweiten Serie. Die »Zuzzies« wollen die voluminöse Anreise in den Oberwald nicht ohne Ertrag abrechnen. Geckle, der am Sonntag sein Abschiedsspiel im Oberwaldstadion spielen wird, erzielte im Hinspiel das 1:0. Plattek legte später nach und sorgte für ein 2:0 der Auemer in Zuzenhausen. Siebenmal traten beide Teams gegeneinander an und beide Seiten jubelten dreimal (3:1:3,9:8 Tore).


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Fabian Singler vom FC Olympia Kirrlach
Foto - pfoschdeschuss



Jens Umstadt vom FC Olympia Kirrlach
Foto - pfoschdeschuss


Miguel Angel Saez Mota vom 1.FC Bruchsal
Foto - pfoschdeschuss