FV Alemannia
Bruchhausen
1:2
FV Sportfreunde
Forchheim

Am gestrigen Sonntagnachmittag waren die Sportfreunde aus Forchheim bei der Alemannia Bruchhausen zu Gast. Am Ende konnte sich die Mannschaft von Trainer Marco Schorb mit 2:1 durchsetzen und zog somit ins Viertelfinale des Kreispokals ein. Ebenso konnte man sich für die kommende Saison wiederum für den Verbandspokal qualifizieren, aber alles der Reihe nach.

Auf stumpfen und trockenem Geläuf entwickelte sich von Anfang an ein schweres Spiel für unsere Jungs. Bruchhausen spielte es kompakt und machten die Räum in ihrer Hälfte sehr eng, dadurch konnten wir keinen wirklichen Spielfluss aufziehen. Die Hausherren agierten viel mit langen Bällen und konnten durch so eine Aktion auch in der 9. Minuten in Führung, allerdings aus einer realtiv klaren Abseitsposition. Patrick Rousseau markierte die 1:0 Führung für die Alemannen. Im Anschluss daran kam der FVF immer besser in die Partie und konnte sich mit kurzen, präzisen Pässen Sicherheit im Spiel holen und dann auch die ersten Chancen herausspielen. Doch die Chance von Tim Burg und ein Distanzschuss von Marco Hernandez fanden nicht den Weg in das Gehäuse. Zudem blieb eine 100%ige Torchance für Tim Burg durch einen fehlerhaften Abseitspfiff des Schiedsrichter verwehrt. Es dauerte bis zur 34. Minute ehe Tim Burg per Handelfmeter die „Boys in blue“ zurück ins Spiel brachte. Nach einer Flanke von Fabian Häfele konnte der Alemannen-Keeper den Ball zuerst festhalten, aber nachdem er ihn fallen ließ, wusste sich ein Abwehrspieler nur mit einem Handspiel zu helfen und der Schiri entschied auf Elfmeter. Tim Burg verwandelte diesen in gewohnt sicherer Manier. Nun bekam der FVF Oberwasser und drängte auf die Führung, die man allerdings vor der Halbzeit nicht mehr erzielen konnte. Somit ging es, wie im letzten Spiel gegen Wettersbach, mit einem 1:1 in die Pause.

Nach der Pause hielten die Sportis weiter an ihrem Plan fest und versuchten weiterhin ihr Spiel aufzuziehen. Alemannia Bruchhausen agierte weiterhin mit langen Bällen, die aber nun souverän von unserer Abwehrkette verteidigt werden konnte. Die zweite Halbzeit ist relativ kurz erzählt, denn auf beiden Seiten gab es wenig Torchancen und solche Spiele werden dann oftmals durch Standards entschieden. In der 87. Minute traf Leander Forcher mit einem sehenswerten Freistoß zum 2:1 Siegtreffer und führte somit die Sportfreunde Forchheim in die nächste Runde des Kreispokals.

FV Sportfreunde Forchheim - 24.08.2020