FT Forchheim
3:0
TSV 05
Reichenbach II

Nach intensiver sechswöchiger Vorbereitung waren die Jungs um Trainer Emir Semerci heiß darauf, endlich wieder loslegen zu dürfen und in die neue Saison 2020/21 zu starten. Die Anfangsphase war jedoch geprägt von gegenseitigen Abtasten, sodass Chancen zunächst Mangelware blieben. Beide Teams standen geordnet und lauerten dabei auf die Fehler des Gegners.

Die Forchheimer versuchten immer wieder den Spielaufbau von Beginn an zu unterbinden, kamen gleichwohl aber nur selten gegen die TSV Defensive durch. Das frühe Anlaufen des Gegners konnte meist clever gelöst werden, sodass besonders über die Außenbahn viel Platz nach vorne blieb.

Nach 20 Minuten fast die Führung für den TSV. Über die linke Außenbahn kombinierte man sich durch, ehe E. Heck mustergültig auf N. Musler ablegte, dessen Direktabnahme aber per sehenswerter Parade in letzter Sekunde entschärft wurde. In dieser Phase erhöhte der TSV den Druck und hatte noch zwei weitere Einschussgelegenheiten, ein Tor blieb aber verwehrt. Nach einem missglückten Kopfball, lud die bis dato sichere TSV-Defensive ein: Der Ball landete direkt vor den Füßen eines Forchheimers, der das Geschenk dankend annahm und zum 0:1 einschob. Der unglückliche Rückstand hinderte unsere Zweite nicht daran, weiter nach vorne zu spielen – bei einer kniffligen Situation im Strafraum wurde J. Krämer zu Fall gebracht, die Pfeife des Unparteiischen blieb jedoch stumm und so ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine .

 

Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischten die Freien Turner. Nach 56. Min fiel das 0:2 als der FT-Stürmer vor dem Tor den Ball quer legt und dessen Mitspieler nur noch einschieben musste– keine Chance für Torwart M. Mess.

Sichtlich geschockt benötigten unsere Jungs einige Minuten, um wieder zielstrebig und vor allem geordnet nach vorne zu spielen. Meist aber wurde der finale Pass unsauber gespielt oder das an solchen Tagen nötige Quäntchen Glück fehlte beim Abschluss. Man drängte zwar weiter auf den Anschlusstreffer, lies aber im Gegenzug Räume und Kontersituationen des Gegners zu. Die Entscheidung fiel dann nach einer unstrittigen Elfmetersituation in der 79. Min. Das 0:3 war gleichzeitig der Endstand in einer umkämpften Partie, bei der unser TSV II sich nicht für die ersten 45 Minuten belohnte. In Halbzeit zwei hatten die Forchheimer – besonders gegen Ende der Partie – gefährliche Kontersituationen.

Nächsten Sonntag reist der ATSV Mutschelbach III an - Anpfiff ist um 13:00 Uhr.

 

Aufstellung: M. Mess – M. Weber, E. Heck (H. Peters), N. Krämer (E. Semerci), M. Völkle (J. Weber) – A. Baum, D. Föhrenbacher (S. Vogel), T. Steigert, S. Becker, J. Krämer – N. Musler


TSV 05 Reichenbach - 07.09.2020