SG Daxlanden III
4:3
SV Blankenloche II


Bei schönstem Fußballwetter startete die dritte Mannschaft der SG Daxlanden in Ihr erstes offizielles Saisonspiel zuhause auf dem Gelände des ehemaligen FV Daxlanden. Durch einige verletzungs- und urlaubsbedingte Ausfälle musste die dritte Mannschaft gleich zu Beginn auf einige hochkarätige Aushilfskräfte zurückgreifen. So musste dann auch von Coach Capuziello bei der Kabinenansprache die Taktiktafel zur Hilfe genommen werden, um seiner Mannschaft die Aufstellung zu präsentieren.
Zu Beginn des Spieles merkte man der Daxlander Elf an, dass Sie so zum ersten Mal zusammenspielte. Einige Fehlpässe und Abstimmungsprobleme brachten die Zweite Mannschaft aus Blankenloch immer wieder gefährlich in den Strafraum der Daxlander Mannschaft.  Diese Nervosität war jedoch nach gut zehn Minuten verflogen und die dritte Mannschaft fand immer besser ins Spiel und konnte sich durch Sturmtank S. Rayher und M. Daferner einige gute Chancen herausarbeiten. In der 17. Min war es dann soweit und Marco Daferner darf sich als erster Torschütze der Geschichte der SG Daxlanden Herrenfußballabteilung die Geschichtsbücher eintragen. Mit einem schönen „Schlenzer“ brachte er seine Mannschaft mit 1:0 in Führung!
Also die Daxlander Elf dachte alles im Griff zu haben, konnten die Gäste eiskalt zuschlagen und egalisierten in der 28. Min. die Führung. Die Elf von Coach Capuziello ließ sich durch den Gegentreffer jedoch nicht aus dem Konzept bringen und so war es S. Rayher, der kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem ebenfalls ansehnlichen Tor die 2:1 Halbzeitführung besiegelte.
Zu Beginn der Zweiten Hälfte war ein Großteil der Daxlander Elf gedanklich noch in der Kabine als die Gäste aus Blankenloch relativ einfach den 2:2 Ausgleich erzielten. Mit diesem Ausgleich wurde das Spiel der Daxlandener etwas zerfahrener und man konnte die gute erste Hälfte vorerst nicht bestätigen. Aber auch diese Phase konnte unbeschadet überstanden werden. So war es in der 73. Min. Urgestein Kärcher, der mit einer Einzelleistung seine Farben wieder in Front schoss.  In der 81. Min setzte dann erneut S. Rayher zu einem Sololauf an und holte geschickt einen Freistoß in Aussichtsreicher Position heraus. Diese Chance ließ sich der gefoulte nicht nehmen und zirkelte den Ball butterweich über die Haarspitzen der Mauer direkt unhaltbar ins Eck!
Zum Schluss machten es die Daxlander noch einmal selbst spannend, als die Hintermannschaft einen Blankenloch Spieler außer Acht ließen und dieser zum 4:3 einköpfen konnte. Zum Schluss war es dann noch Coach Capuziello, der den verletzungsbedingten Torhüter Ockenfuss ersetzen musste, der mit einer Parade den Ausgleich verhinderte!

So startet die dritte Mannschaft im ersten Spiel mit dem ersten Sieg und ist schon voller Vorfreude auf den nächsten Sonntag wenn man zum Auswärtsspiel zum FSSV Karlsruhe muss.

SG Daxlanden - 21.08.2017