FV Grünwinkel II
0:7
FC Südst.Karlsruhe II

Bei bestem Fußballwetter trat unser FCS beim noch punktlosen Tabellenletzten aus Grünwinkel an, um die ansteigende Form der letzten Wochen zu bestätigen. Absolut seriös und konzentriert ging man in die Begegnung.

Die neu formierte Südstern-Elf zeigte dazu kaum Anlaufschwierigkeiten und erspielte sich auch sofort eine Feldüberlegenheit. Bär, Hoffmann und Kücük wirbelten die Abwehrreihe des Gegners ein ums andere mal durcheinander, ließen dabei aber noch Präzision und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor vermissen. Man tastete sich aber mehr und mehr an das Tor heran und ging dann doch recht früh durch einen Kopfball durch Pens in Führung. In seinem vorerst letzten Spiel für den FCS stieg er dabei höher als sein Gegenspieler und köpfte den Ball im hohen Bogen über den Torwart hinweg ins Netz. In der Folgezeit kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel und durch Standardsituationen zu ersten Torannäherungen. Dabei mussten unsere Jungs auch kurz zittern, als ein Kopfball der Grünwinkler an die Latte klatschte. Dies blieb aber für lange Zeit die letzte echte Tormöglichkeit für die Heim-Elf. Vor der Pause bekam unsere FCS einen Elfmeter zugesprochen, den wiederum Pens ohne Probleme verwandelte und so zum Doppeltorschützen aufstieg.

In der 2. Halbzeit konnte Bär die Führung durch ein starkes Solo auf 3:0 ausbauen. 20 Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin, denn die Hausherren hatten so gut wie keine Torchance und unsere Elf ließ die Konsequenz in den vorgetragenen Angriffen vermissen. Der kurz zuvor eingewechselte Tröndlin brachte mit seinem Tor wieder etwas Schwung in die Begegnung, als er mit seiner ersten Ballberührung das 4:0 erzielte. Danach zeigte der FVG nur noch wenig Gegenwehr und so konnte unser Team die Führung durch Treffer von Kücük, Pellner und Sauer auf 7:0 hochschrauben, was auch letztendlich das Endergebnis darstellte. Fazit: Man darf den Sieg nicht zu hoch hängen, denn der Tabellenletzte zeigte wahrlich keine gute Partie. Dennoch muss man erst einmal sieben Tore schießen und das Spiel von Anfang an konzentriert und dominant beschreiten. Dafür, dass einige Leistungsträger fehlten, zeigte unser FCS eine ordentliche Leistung und kann voller Zuversicht auf das nächste Spiel gegen Spöck blicken. Der erste Heimsieg muss nun her!

FC Südstern 06 Karlsruhe - 25.09.2017