SV 1920 Spielberg II
0:0
FC Südst.06 Karlsruhe II

Auswärts weiterhin ohne wirkliches Erfolgserlebnis!

Am gestrigen Sonntag trafen der SV Spielberg 2 und unsere Jungs vom FCS 2 aufeinander. Aufgrund der Tabellensituation war ein Sieg für den FCS Pflicht! Das Spiel gestaltete sich allerdings von Anfang an anders.

Bereits in der zweiten Minute kam es zu einer guten Flanke der Gastgeber die der Torwart des FCS Wettmann souverän abfing. Das allerdings war der Anfang einer längeren Ballbesitzphase für die Jungs vom SVS. Nach einem Einwurf in der 6. Min kam dann mal der FCS in Person von Bröker auf Höhe des 16ers zum Schuss, jedoch recht ungefährlich. In der Folge kam es zu mehreren Möglichkeiten für den SVS, nach Ballverlust am eigenen 16er kam der SVS in der 9. Min zum Abschluss, jedoch von Wettmann pariert. Nach einem Foul in der 18. Min durch zuvor verlorenem Laufduell/Zweikampf, kam es zu einer guten Freistoßmöglichkeit für den SVS auf Höhe des 16ers, der Kopfball ging allerdings knapp drüber. Der FCS agierte zu langsam und erneut viel zu ungenau und schaffte es nicht ein vernünftiges Aufbauspiel auf den Platz zu bringen. Es kam wie es kommen musste und der SVS kam nach einer sehr guten Kombination in der 21. Min  zum ersten Tor, was allerdings auf Grund einer Abseitsentscheidung nicht gegeben wurde. Keine zwei Minuten später in der 23. Min kamen die Jungs vom SVS erneut auf der rechten Seite durch und spielten den Ball flach in den 16er, wo der Ball an Freund und Feind vorbei rollte. Nach dieser Aktion wurde der FCS etwas wacher und fing an sich fußballerisch etwas mehr am Spiel zu beteiligen. Nach einer Flanke von links über Allgeier in der 35.min verpasste Ben Hamadi nur knapp. Zwei Minuten später kam Nogueira mit einem Fernschuss dem Tor gefährlich nah, allerdings  ein Stück drüber. In der 43. Minute kam Rodrigue im Strafraum zum ersten wirklich gefährlichen Abschluss und verpasste um cm das Führungstor. Im direkten Anschluss in der 44. Minute kam Möller nach zuvor gespieltem Doppelpass mit Rodrigue nicht mehr richtig an den Ball, sodass auch diese Chance verpuffte. Zu guter Letzt kam durch einen Freistoß durch Hoffmann nochmal Gefahr auf, allerdings ging auch hier nach Schuss von Dettweiler der Ball am Tor vorbei, Halbzeit.

Nach der Halbzeit konnte man meinen der FCS knüpft an den letzten 10 min der ersten Halbzeit an, allerdings wurde man direkt eines besseren Belehrt. Der SVS kam stark aus der Halbzeit und verzeichnete direkt wieder die erste Chance, die Hoffmann zum Eckball klärte. Im direkten Anschluss in der 48. Minute kam erneut der SVS nach Ballverlust der Gäste zu einer guten Chance, die allerdings von Wettmann stark pariert wurde. Dann in der 52. Minute der zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer. Nach erneut zu einfachem Ballverlust schaltete der SVS schnell um und spielte den Ball über rechts in den 16er wo Groß zum 1:0 einschob. Unfassbar aber wahr, es war kein unverdienter Führungstreffer! Nach dieser Aktion wurde der FCS wieder etwas aktiver und schaffte es nach viel Mittelfeldkampf und Ballverlusten auf beiden Seiten, den Gegner in dessen Hälfte zu drücken. Dann in der 67. Minute kam nach einem starken Dribbling von Ben Hamadi der Ball scharf und Flach in die Mitte, wo Möller richtig stand und den Ball unter die Latte schob, der verdiente Ausgleichstreffer! In der Folge kam es zu Chancen auf beiden Seiten und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nachdem der SVS gut und gerne in Führung hätte gehen können, Wettmann und das Unvermögen des SVS im Abschluss das zu allerdings zu verhindern wussten, kam es in der 88. Min zu einer guten Kontermöglichkeit für den FCS. Bröker lief kurz nach der Mittellinie alleine auf das Tor des SVS zu. Er spielte den Ball hervorragend auf den mitgeeilten Dettweiler quer, der den Ball sicher einschob. Jedoch hatte der Schiedsrichter (vom Mittelkreis) anscheinend erkannt, dass Dettweiler im Abseits stand. Egal wie, mit so einer Leistung kann man Spiele nicht gewinnen. Kompliment an die Jungs vom SVS.

FC Südstern Karlsruhe
- 12.11.2018