FV Sulzbach
6:1
TSV Auerbach II

Letzte Auswärtsniederlage für die Reserve

Das letzte Spiel der laufenden Saison führte unsere „Zweite“ zum letztjährigen Relegationsgegner nach Sulzbach, der vor ziemlich genau einem Jahr mit unserer Reserve den Gang in die C-Klasse antreten musste. Bei sommerlichen Temperaturen kamen die Bossert-Buben gut in die Partie, verpassten es durch Krüger und Schmid nach schöner Vorarbeit von Pfeifer aber bereits in der Anfangsphase gleich zweimal frei vor FV-Keeper Aybey, die Führung zu erzielen. Die Gastgeber konzentrierten sich darauf, ihre Konterstärke auszuspielen, was aufgrund der fehlenden Rückwärtsbewegung in der Auerbacher Mannschaft auch mustergültig gelang. So konnten die Hausherren nach einem langen Ball dann die Führung erzielen. Schorer im TSV-Kasten parierte den ersten Abschluss zwar noch, war beim Nachschuss durch Rübel allerdings machtlos – 1:0 für Sulzbach (24.). Kurz vor der Pause profitierte der FV dann von einem zu kurz geratenen Rückpass in der TSV-Defensive, den Knab schnell erlaufen und im Anschluss auf 2:0 stellen konnte (44.), was auch den Halbzeitstand bedeutete.

Nach der Pause kamen die Auerbacher besser aus der Kabine, doch Schmid vergab die ersten beiden Möglichkeiten im zweiten Durchgang für den TSV. Besser machte es Coach Bossert, der nach Vorlage von Pfeifer per Lupfer aus 16 Metern über Aybey zum Anschlusstreffer anschreiben konnte (49.). In der Folge vermochten es die TSVler leider nicht mehr, auf den Ausgleich zu drücken. Stattdessen erlagen sie in der Schlussphase förmlich einem Sturmlauf der Gastgeber, der in vier weiteren Treffern binnen 17 Minuten endete (71./75./86./88.). Durch konsequentere Defensivarbeit und bessere Chancenverwertung wäre vielleicht auch im letzten Spiel noch etwas drin gewesen. Dennoch kein Vorwurf an die Mannschaft! Stattdessen gilt es vor allem Coach Bossert und seinem Co-Trainer Balzer sowie allen Spielern zu danken, dass die Saison trotz zweier Absagen aufgrund von Spielermangel bereits in der Hinrunde, noch bis zuletzt zu Ende gespielt wurde und schlussendlich in Anbetracht der Situation achtbare 21 Punkte auf der Habenseite stehen

TSV Auerbach - 05.06.2018