SV Waldrennach
Mit Uganda wird der 7.Staat in Afrika mit Spenden bedacht


Dank der überaus großzügigen Spenden der letzten Wochen, insbesondere des PSK Karlsruhe und des TSV Reichenbach, war das Lager der Spendenaktion für Afrika des Sportverein Waldrennach wieder gut gefüllt.

Die große Menge an Spenden machte Überlegungen notwendig, welche weiteren Transportwege nach Afrika möglich sind. Über Versorgungsflieger nach Gambia und Reisen von Ausbildern der Polizei B-W waren Möglichkeiten des Transports in das westafrikanische Land vorgesehen, doch überstiegen die zahlreichen Spenden die eingeplanten Kapazitäten.

Über die Publikationen konnten dann glücklicherweise weitere Ansprechpartner für bedürftige afrikanische Länder erreicht werden. Letztendlich gingen die Spenden neben dem »Hauptabnehmer« Gambia (ca.50 %) noch an Kenia, Ruanda, Eritrea, Guinea, Madagaskar und nun auch nach Uganda.

Über Steffi Schneider, die Kontakte zu mehreren Organisationen und Länder in Afrika pflegt, konnten nun auch Spenden nach Uganda versandt werden. Für Uganda waren speziell Trikots für Jugendmannschaften gesucht worden, die bei den Spenden der genannten beiden Vereine reichlich vorhanden waren und sicherlich für große Freude in dem ostafrikanischen Land sorgen werden.

Mit der nun erfolgten Übergabe der noch vorhandenen Spenden neigt sich die Aktion des Sportverein Waldrennach dem Ende zu und der Verein bedankt sich nochmals für die erfreuliche Unterstützung vieler Vereine.

Frau Schneider freute sich über ein vollbepacktes Auto mit Trikots, Schuhen und anderen Sportartikeln für Uganda, die sie direkt beim Sportverein Waldrennach abholte.

Wir verweisen auch auf unser ständig aktualisierte Homepage https://www.sv-waldrennach.de/








xx - .09.21