SpG Berghausen/
Wöschbach II
SpG
Walzbachtal II



Mannschaftsaufstellung:

Andreas Becker – Bastian Dohm, Colin Oberst, Danijel Lovric, Matthias Wallner – Fabian Gengel, Jonas Müller, Dennis Kunzmann, Marcel Reinhardt – Leandros Markopoulos, Marcel Frank – Christian Eiffler, Marc Preuß, Sascha Hurst

Mit sehr dünn besetztem Kader empfing man die SG Walzbachtal zum Derby um den zweiten Tabellenplatz. Gleich in Minute 2 konnte man das Heft in die Hand nehmen. Nach einer guten Balleroberung von Kunzmann in der gegnerischen Hälfte konnte er Müller bedienen, welcher im 16er an einem Verteidiger vorbeizog und am Pfosten scheiterte. In der 39. Minute konnte der Gast einen Querpass durch die SpG-Abwehr in den Strafraum bringen. Ein Stürmer der Gäste nahm den Ball an, legte ihn am Schlussmann vorbei und schob ihn ins Tor. Durch eine Abseitsposition des Stürmers zählte der Treffer nicht.

Eine flache Hereingabe nahm der freistehende Eiffler in der 50. Minute direkt. Der Ball flog allerdings über das Tor. Markopoulos konnte in der 55. Minute den Ball vom gegnerischen Innenverteidiger erobern und allein auf den Torwart zulaufen, scheiterte aber am Gästetorhüter. In der 57. Minute erhielt die SG aus Walzbachtal einen Freistoß in zentraler Position. Der Schuss prallte vom Innenpfosten zurück in den 16er und konnte von einem von fünf freistehenden Gäste per Kopf zum 0:1 verwertet werden. Seit diesem Tor wurde es zu einer ausgeglichenen Partie. Auch Walzbachtal kam nun zu mehr Torchancen, so wie in der 72. Minute, als der Walzbachtaler Flügelspieler über die linke Abwehrseite durchbrechen konnte und eine Flanke auf seinen Stürmer brachte. Dieser köpfte nur knapp am Tor vorbei. Ein Walzbachtaler Konter in Minute 85 wurde auf der linken Seite erneut zum Gegner verteidigt. Dieser schoss und traf nur die Unterkante der Latte. In der letzten Spielminute konnte man Eiffler im Gästestrafraum freispielen. Dieser chipte über den gegnerischen Schlussmann, aber auch dieser Ball prallte an die Unterkante der Latte und fand nicht den Weg ins Tor. Die 0:1 Niederlage war damit besiegelt.



SpG Berghausen/Wöschbach - 30.November 22