Kreisstaffel A1 Karlsruhe - Vorschau
Ostduell beim Nordstern


FSSV
Karlsruhe
FV
Grünwinkel

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Ralf Daurer

Tipp
5:0

Vorbericht
Die beste Defensive (12) sollte den schwächsten Sturm (7) am kommenden Spieltag im Griff haben. Den Rest erledigt der 31-Tore-Angriff des Zweiten. Sechs Duppen fehlen dem FSSV, Dritter der Heimtabelle, zum starken Primus Karlsruher SV. Grünwinkel sollten die Nordmänner locker überrollen. Der Gast bereitet sich auf die kommende B-Klasse vor. Chancenlos stehen die »Spatzen« nach saisonübergreifenden 21 Spiele ohne Sieg (0:1:20, 9:145 Treffer) mit einem Punkt auf dem letzten Platz. Bereits sieben Platzverweise musste die 79-Gegentore-Defensive über sich ergehen lassen. Vielleicht klappt’ am Wochenende mit einem Ehrentreffer. Die Grünwinkler warten seit 518 Auswärtsminuten auf einen Einschuss.


SpVgg
Durlach-Aue II
FC
Spöck

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Jürgen Gutbub

Tipp
2:1

Vorbericht
In den Jahren 2006, 2007 und 2019 gastierten die Spöcker im Oberwald. In allen drei Fällen konnte der FC deutlich gewinnen (0:4, 1:3, 0:3). Davon sind die Blauweißen aktuell meilenweit entfernt. Null Punkte holte der »Esel« aus den letzten drei Trips in der Ferne (1:7 Tore). Die fernschwächste Sturmreihe (4) besitzt aktuell gerade einmal 2 Punkte mehr, als der Gastgeber, dem der Relegationsplatz gehört, was wiederum bedeutet, dass die Auemer die Chance besitzen, mit einem Erfolg das rettende Ufer zu erreichen. Hier liegt ein explosives Gemisch in der Luft. Um den Sprung zu schaffen werden Treffer des Hausherrn erwartet. Seit 248 Minuten steht jedoch der Angriff still; ein Duppen aus den letzten drei Spielen ist der Ertrag (2:5 Tore) des zweitlausigsten Sturms (15) des größten Karten-Fetischisten (38 Verwarnungen).


FV Fortuna
Kirchfeld II
TSV
Palmbach

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:2

Vorbericht
Unbekannter Referee, unbekannte Historie beim ersten Plausch zwischen Fortuna II und Palmbach. Kirchfeld II spielt eine sehr gute Saison und liegt nach fünf Spielen ohne Niederlage (4:1:0, 13:5 Treffer) auf einem wunderbaren 6.Tabellenplatz. Das hätte man vor der Saison wohl nicht gedacht. Satte 10 Zähler hinter dem Gastgeber folgen die Palmbacher als Elfter. Auch das hätten wir nicht gedacht, nach einer verdammt starken letzten Saison. Nach schwachem Beginn und toller Positiv-Serie erlebten die Biehl-Jungs zuletzt zwei Heimniederlagen (4:7 Treffer). Drum ist man gar nicht enttäuscht, am kommenden Spieltag zu reisen. Das Ziel ist das scovilleträchtige Paprika-Land. Im Fernbereich durfte dreimal hintereinander gehobelt werden (9 Punkte, 17:5 Tore). Ein Spiel, zu dem sehr gut ein Remis passen würde.


Karlsruher
SV
VSV
Büchig

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Emre Demirpolat

Tipp
2:2

Vorbericht
Zum Lokalderby beim alten Nordstern muss der VSV seine Fern-Bilanz daheim lassen. Die knackte der VfB 05 Knielingen II vor vierzehn Tagen (2:1). Siebzehn Reisen konnte man zuvor ohne Niederlage bestreiten (12:5:0, 59:17 Tore). Doch die Büchiger gehören zu den härtesten Konkurrenten des KSV wenn es darum geht, in die Kreisliga aufzusteigen. Die beiden besten Sturmreihen im Vergleich (52:45); Heim-Zweiter erwartet den Fern-Dritten und beide Teams stehen im Fairness-Bereich ganz oben. Größer sind die Unterschiede wenn es um das Gold des Fußballs geht; Punkte. Sieben Striche werden zur Zeit gesichtet, die zwischen diesen beiden Teams ragen. Den größeren Druck haben die Gäste, die einen Sieg brauchen. Zwanzig Heimspiele haben die Stumpf-Buben nicht mehr in der Heimat verloren (15:5:0, 60:23 Treffer). Die letzten beiden Messen beim KSV ermittelten weder 2017 (1:1) noch 2018 (2:2) einen Sieger.


GSK
Karlsruhe
ASV
Hagsfeld

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Sven Kauter

Tipp
1:5

Vorbericht
Nur unterbrochen; nicht beendet, ist die Serie. Mit der 2:4-Derby-Niederlage gegen den Karlsruher SV am letzten Sonntag endeten vier Spiele ohne Panne (3:1:0, 11:4 Tore). Das kommende Match beim Vorletzten sollte wieder ein Triumph werden und bei glücklicher Fügung in den einstelligen Tabellenbereich führen. Derzeit funken die Pinelli-Jungs vom 10.Rang. Der zweiter Auswärtssieg ist sicher geplant. Die heimischen Jungs werden wohl oder übel in die B-Klasse absteigen. Das heimische Team spielte bereits in 70 Fällen vom Mittelpunkt an. Am 2.Spieltag gelang ein Sieg gegen den Letzten aus Grünwinkel (5:2); danach war Schicht im Schacht. Elf Spiele wurden seither bestritten ohne einen Punkt erzielt zu haben (12:58 Tore). Es müsste schon Gewaltiges am Saumsee passieren um in der Liga zu bleiben. Elf Punkte sind’s zum FC Spöck, die am rettenden Ufer ihr Lager aufschlagen.


SG
Rüppurr
SV
Blankenloch

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Maurice A.Bollheimer

Tipp
1:2

Vorbericht
Herbst-Müdigkeit; eine alte Batterie im Motorraum? Zwei Niederlagen in den letzten vier Spielen verhinderten, dass die Gäste aus Blankenloch den Anschluss an die Spitze verloren. Sieben Punkte lautet die Diskrepanz zum aktuellen Primus, Karlsruher SV. Die zweitbeste Auswärtsmannschaft verlor keine der letzten sechs Reisen (4:2:0, 15:4 Treffer). Nun darf sich die zweitstabilste Defensive (13) als Tabellen-Dritter keinen Lapsus mehr erlauben, will man im Konzert der Großen weiterhin mitmischen. Die Rüppurrer sind gerade dabei die Grenze in den zweistelligen Tabellenbereich zu überqueren (9.). Der Trainerwechsel tat den Jungs gut. Inzwischen müssen wir der fusionierten Einheit ein Rückfall in die alte graue Zeit attestieren. Nur wenige Mannschaften und der Nordseeschnäpel sind auf dem heimischen Geläuf harmloser als die »Rahmbeutel« (12., 11 Treffer). Ein lumpiger Punkt entstand aus den letzten vier Rundenspielen (4:14 Tore). Motivation beim Erzählen alter Geschichten sammeln? Das einzige Gastspiel der »Rotbärzel« im Brunnenstückweg endete aus Sicht der Heimmannschaft 1:6 (2019). Das sollte man dann lieber verschweigen.


VfB 05
Knielingen II
FV
Russheim

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Franziska Vögele

Tipp
2:2

Vorbericht
Vorhersehbar und doch erleichternd wirkend. Nach vier Niederlagen in Serie (1:12 Treffer) konnten die Dettenheimer den FV Grünwinkel mit 6:0 schlagen. Balsam auf die Rußheimer Seele. Das Glutsch-Team wirkt lebhaft. Auswärts etwas karg (13.) besitzen die »Feierdunna« einen guten Angriff (33); eine poröse Defensive (32) und eine Sammelleidenschaft für Karten (31 Verwarnungen). Der Gast holte aber nur einen Punkt aus drei Treffen mit dem Rheinbund (4:2, 6:0, 1:1) - den beim einzigen Gastspiel am Frauenhäusleweg. Das sind doch keine schlechten Voraussetzungen um beim VfB II erneut was reinzuholen. Die Grünschwarzen konnten soeben sensationell beim SV Blankenloch einen 2:1-Sieg einspielen. Der Zweite des Benehmens muss stets ernstgenommen werden. Zuhause ist die »Holzbiere-Equipe« derzeit Vierter; in der Gesamtwertung stehen die Reservisten auf einen starken 8.Rang. Ins Auge fällt, dass die Jungs an insgesamt 60 Treffern beteiligt waren (30:30 Tore). Gerne redet man hier von Unterhaltung und Entertainment …


VfB 04
Grötzingen
FV
Liedolsheim

:


Termin

21.November 21
15:15 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Jürgen X.Habich

Tipp
2:2

Vorbericht
Ein ganz schwer zu tippendes Match zwischen zwei absolute Wundertüten auf verschiedenen Ebenen. Der VfB ist nach dem starken 3:1 in Palmbach seit fünf Partien ungeschlagen (3:2:0, 8:5 Tore) und im einstelligen Tabellenbereich daheim (7.). Den Blauweißen scheinen die fallenden Temperaturen zu einem Auftrieb zu verhelfen. Die viertfairste Truppe aus dem Brühl erwartet im kommenden Spiel einen alten Freund, mit dem man etliche Kämpfe ausgefochten hat. Der »Ginggel« kommt zum zwölften Treffen in die Bruchwaldstraße um zu egalisieren (5:2:4, 22:20 Tore). Nach der Frustbewältigung (10:1 vs GSK Karlsruhe) soll endlich mal Konstanz ins Team kommen. Acht Punkte Abstand zum Ersten und Rang 5 - das hätte besser laufen sollen. Der drittbeste Sturm (43) soll nun zum ersten Auswärtssieg nach drei Fern-Pleiten verhelfen (0:0:3, 3:8 Tore). Ein erneuter Punktverlust würde wohl Liedolsheim ins Tabellenzentrum befördern. Ein interessantes Match zwischen den formlabilen Garnisonen aus völlig verschiedenen Ecken des Fußballkreises.

Torjäger


16
Hans Kyei (FV Liedolsheim)

10
Felix Klee (FSSV Karlsruhe)
Bjarne Waßmuth (Karlsruher SV)
Hassan Hout (Karlsruher SV)

9
Frederik Müller (FSSV Karlsruhe)
Dennis Bodemer (VfB 05 Knielingen II)
Nicola Bolz (VSV Büchig)

8
Nico Grimm (FV Liedolsheim)
Timo Geiß (FV Russheim)

7
Dominic Hoffmann (FC Spöck)


Torhüter


7
Felix Lampert (FV Liedolsheim)
Carsten Kitter (VSV Büchig)

5
Patrick Grycz (FSSV Karlsruhe)

3
Timo Schlimm (SV Blankenloch)
Kevin Nagel (SV Blankenloch)

2
Mario Sema (FC Spöck)
Marvin Funk (FV Fortuna Kirchfeld II)
Erkan Karaburun (FV Russheim)
Christian E.Becker (Karlsruher SV)

1
Constantin Gallo (ASV Hagsfeld)


Grötzingen gewinnt in Palmbach (Foto - pfoscheschuss)