Kreisklasse A2 Karlsruhe

Reservisten in Reichenbach


FV
Ettlingenweier II
VfR
Ittersbach


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Boris Karge

Tipp
1:2

Vorbericht
Die beiden Nullinger im direkten Duell. Endlich wird es Punkte geben und das ist so so sicher wie Mundgeruch nach einem Liter Asbach. Dem Verlierer werden hingegen schwere Wochen prophezeit. Die Heimmannschaft bringt den schwächsten Sturm (2) und eine Serie von zehn Spielen ohne Sieg (0:2:8, 8:26) aufs Grün. Die Gäste kommen mit der lausigsten Defensive (14) und ohne einen Punkt in der neuen Liga (3:14) zum FVE. Nun steht beiden Teams das vielleicht wichtigste Spiel in dieser Saison bevor und das zu einem Zeitpunkt, wo die Saison noch taufrisch ist. Wer allerdings nach dem vierten Spiel keinen Punkt besitzt, der muss im Keller die Zwiebeln zählen.


FV Sportfreunde
Forchheim II
TSV 05
Reichenbach II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Günter Zilly

Tipp
2:2

Vorbericht
Der Tag X kam auch beim TSV Reichenbach II am letzten Wochenende. Nach 24 Spielen ohne Niederlage (20:4:0, 94:21) gab es beim Gastspiel in Burbach eine 2:4-Niederlage. Nichts Dramatisches … Nun müssen die Waldbronner zu den Sportfreunden nach Forchheim. Mit 7:7 Buden und 4 Punkten stehen die »Rauchschwalben« dermaßen im Wasser, dass das Eichamt neidisch dreinschaut. Die Rheinstettener spielten erst zwei Mal und haben ebenfalls 4 Dupfen im Schopf (10.). Einen historischen Einsatz bewältigten die beiden Mannschaften im Jahre 2011, als die Waldbronner zum letzten Mal im Messe-Land dem Ball hinterher jagten. Damals gewannen die Gäste in einem A-Klassen-Spiel mit 7:4 bei den »Grießbäuch«.


SG
Stupferich II
SG
Rüppurr


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
1:0

Vorbericht
Die Überraschung in der aktuellen Saison ist ohne Zweifel die SG Rüppurr. Die Heim-Horde holte die volle Punktausbeute ohne einen Gegentreffer zu bekommen (5:0). Der 3.Tabellenplatz ist das Resultat jener neuen »Rieberger« Stärke. Saisonübergreifend sind es fünf Rutschen ohne Niederlage (4:1:0, 12:6) und 279 Minuten ohne Gegentreffer. Die Reserve aus Stupferich müsste aber in Sachen, Sensation, anschließend genannt werden. Die »Pelzmüller« stehen 2 Punkte und ein Tabellenplatz hinter dem kommenden Gegner. Drei runde Runden-Kicks, die ohne Niederlage stattfanden und mit 7 Punkten (8:3) endeten. Das Premierenspiel zwischen den beiden Märchenprinzen der A2 wird ein spannendes Scharmützel am kommenden Spieltag. Die SGR ist gegenüber der SGS II dennoch leichter Favorit.


TSV
Oberweier
FC Viktoria
Jöhlingen


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Hans J.Wengert

Tipp
2:2

Vorbericht
Die Jungs aus Oberweier haben nach dem Rüppurr-Gastspiel die erste Saisonniederlage registriert. Drei Spiele war man ungeschlagen (2:1:0, 10:7) … Das Problem … gewonnen haben die Purenkov-Jungs eben auch noch nicht und aus diesem Grund stehen die Blauweißen auf einem eher schlechten 12.Tabellenplatz, den man nur verlassen kann, wenn man den kommenden Gegner in die Flucht schlägt. Die Jöhlinger haben 4 Punkte gesammelt und befinden sich auf den 8.Tabellenplatz. Auch für die Scherer-Jungs zählt - ein Sieg und die Walzbachtal-Equipe ist richtig abgebogen. Andernfalls droht dem FC die Egalität. Dass die Viktoria die letzten beiden Spiele gegen den »Kästeigel« verlor, dürfte keine Rolle spielen. Die Schlappen entstanden in der Saison 2014/2015; bevor Viktoria in die B-Klasse abstieg (2:1, 1:0).


TSV
Palmbach
SVK
Beiertheim


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Hans J.Wieler

Tipp
2:2

Vorbericht
Ganz, ganz wichtig, dieser Beiertheim-Sieg gegen den FV Ettlingenweier II (4:0). Jetzt sind die »Schlofer« wieder wach; nach vier Niederlagen in Folge (3:9) die Kehrtwende? Die Zehn-Gegentreffer-Defensive könnte in den einstelligen Tabellenbereich einziehen, wenn die Riege nachlegt. Was die Beiertheimer bereits vermeldeten, blieb dem TSV Palmbach bisweilen verwehrt. Ein Saisonsieg! Ein Punkt fabrizierten die Grünschwarzen in den drei Spielen der A2 (0:1:2, 2:6). Damit fehlt dem Biehl-Team noch die Trittstufe zur neuen sportlichen Heimat. Der Dreizehnte könnte bei Misserfolg in die Abstiegsregion versetzt werden. Anno 2014 kam es zum einzigen Gefecht dieser beiden Mannschaften. Damals setzte sich der SVK im Kreispokal mit einem 2:1 durch.


FC Viktoria
Berghausen
SC
Neuburgweier


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
3:1

Vorbericht
»Reinfall am Rhein!« Der SC Neuburgweiler musste nach erfolgreichen Saisonstart (4 Punkte, 3:0) eine ganz böse Heim-Pleite über sich ergehen lassen. Der »Frosch« (Alemannia Bruchhausen) wusste tatsächlich wo die Locken sind und gewann 4:0 am Pappelweg. Das kommende Spiel ist kein Deut einfacher und »Weier« könnte sich nach dem kommenden Spieltag im zweistelligen Tabellenbereich wiederfinden (9.). Um in Berghausen bestehen zu können müssen die Rheinstettener nach 186 Minuten das Toreschießen zurück ins Programm nehmen. Mit Viktoria wartet der momentane Spitzenreiter, der mit 13 Hütten eben auch weiß, wohin das Spielgerät bestenfalls geparkt werden muss. Und wenn beide Teams Vorsätze und Qualität hundertprozentig umsetzen dann erleben wir ein 5:4 für die Heimmannschaft, wie im Mai dieses Jahres, als vier Sidibe-Treffer für den SCN nicht reichten (5:4).


FV Alemannia
Bruchhausen
FC Südstern 06
Karlsruhe


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Niyazi Basaran

Tipp
3:0

Vorbericht
Bisher kam es häufiger vor, dass Südstern und Bruchhausen die Punkte teilten (3:5:2, 15:13). Eine Sache, die dem Gastgeber übelst aufstoßen würde, denn der »Frosch« ist dran. Der Tabellen-Zweite hat einen Lauf und den will man unbedingt aufrechthalten. Fünfzehn Spiele ohne Niederlage (14:1:0, 69:14) für die Alemannen; die im aktuellen Fenster noch eine weiße Weste haben (9 Punkte/ 3 Spiele). Nach zuletzt drei aufeinanderfolgenden Dreier gegen den südlichen Stern (2:0, 4:3, 1:0) will man keinen Gedanken an irgendwelchen Teilungen verschwenden. Der FC 06 selber holte erst einen Dupfen aus drei Spielen (3:9) und steckt auf dem 14.Tabellenplatz fest. Was passieren wird, wenn auch das kommende Spiel in den Sand gesetzt wird, ist kein Geheimnis.


SSV 1847
Ettlingen
SpG Burbach/
Pfaffenrot


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Jörg Becker

Tipp
2:2

Vorbericht
Befreiungsschlag an der Rennwies. Die Ettlinger gewannen an der Ettlinger Allee, zum Leidwesen des heimischen Sterns, mit einem 5:1-Kantersieg. Damit scheinen die Scherer-Jungs ihr Leistungsvermögen wiederentdeckt zu haben. Zumindest hofft die Schlossfestspiel-Burschenschaft auf einen solchen Prozess. Der Sechste vor dem Gang in die Spitzengruppe? Der kommende Gegner ist die letzten vier Spiele unbesiegt (2:2:0, 10:6) und somit kein Pappkamerad, den man mal eben planiert. Die Union aus »Ebern« und »Karnickel« erleben gerade einen Höhenflug und stehen auf dem 5.Tabellenplatz. Ungewohnte Errungenschaften hier droben. Doch die Gedanken an den »Dohlenatz« wecken üble Erinnerungen. In den zwei Spielen, die im Rahmen der letzten Saison stattfanden, gab es 0 Punkte und 0:9 Treffer (5:0, 4:0).





Torjäger

4
Mirko Ernst (FC Viktoria Berghausen)
Luis Müller (FC Viktoria Berghausen)
Ron Fehrer (SG Stupferich II)
Liridon Abazi (SSV 1847 Ettlingen)

3
Vincent Schmidt (FV Alemannia Bruchhausen)
Nico Reichert (FV Alemannia Bruchhausen)
Mert Can Altintop (TSV Oberweier)

2
Daniel Schüssler (FC Südstern Karlsruhe)
Kavin Anderle (FC Viktoria Jöhlingen)


Torhüter

3
Lukas Wammetsberger (SG Rüppurr)


2
Daniel Reichenbacher (FC Viktoria Berghausen)
Christian Cuntz (SC Neuburgweier)

1
Michael Oesterle (FC Südstern Karlsruhe)
Joschua Ziegler (FV Alemannia Bruchhausen)
Marcel Neu (FV Alemannia Bruchhausen)
Robin Heiker (FV Sportfreunde Forchheim II)
Julian Röhser (SG Stupferich II)
Stephan Schott (SpG Burbach/Pfaffenrot)
Luca Bangert (SVK Beiertheim)






Berghausen im Moment einen Schritt voraus
Foto - Stipan Lazar