Kreisklasse B1 Karlsruhe

Große Mächte im »Affenhaus«


FC Germania
Neureut II
FV
Liedolsheim II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Michael Wendling

Tipp
2:0

Vorbericht
Von fünf gemeinsamen Spielen konnten beide Teams jeweils zwei für sich entscheiden (2:1:2, 11:16). Die »Ginggel« aus Dettenheim stehen mit 4 Punkten auf dem letzten einstelligen Tabellenplatz (9.). Vor vierzehn Lenzen gastierte Liedolsheim II das letzte Mal hier am Schulberg und verlor deutlich mit 1:5. Nach einem optimalen Saisonstart (6 Punkte/ 2 Spiele) folgte für die Germanen das Topspiel bei der SGK, dass Germania II mit 2:4 verlor. Kein Beinbruch für die Pfeiffer-Bande, die mit nem Sechser auf der Kante den 5.Rang innehat. Viel schlimmer wiegt, dass die Lokalmatadoren aus der Sandgrube vorbeizogen. Neun Gegentreffer zeigen deutlich, wo man im Training schlamperte. Hier muss was passieren.


SG
Daxlanden II
TV 1896
Spöck II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:1

Vorbericht
Die Spöcker kommen und damit ein Team, dass noch nie gegen die SGD II verlor (0:1:2, 4:10). Im kommenden Spiel stehen die Chancen gar nicht schlecht denn beim TV II grassiert die Angst vor dem Torerfolg. Seit 180 Minuten haben die Blaugelben nicht mehr getroffen; seit zwei Partien nicht mehr gewonnen (0:5). Drei Punkte vom 1.Spieltag bedeuten den 10.Rang in der B1. Zwei Treppchen besser steht der »Schlaucher«, der 4 Zähler sein Eigen nennt (6:6). Die Zeit scheint also reif, dass die heimischen »Schlaucher« mal was ganz Verrücktes machen und dem »Esel« den Hafer entziehen. Die Kehrtwende im Spöck-Rhythmus ist geplant.


VSV
Büchig II
FC 08
Neureut II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Joachim Scheidt

Tipp
1:2

Vorbericht
Im anstehenden Spiel ist es der FC Neureut II, der die Favoritenrolle unterm Scheitel trägt. Die Blauen sind mit 9 Zählern (11:4) auf dem 2.Rang gelandet. Über die Saison hinaus sind es gar schon fünf Rutschen ohne Niederlage (4:1:0, 19:8). Sollten die »Nordlichter« in der Waldstraße den Schalter finden, dann spricht nichts gegen eine Fortsetzung des gegenwärtigen Märchens. Doch mit dem Neuling aus Stutensee haben die »Spundenfresser« ein ganz besonders hartes Gehölz unter dem Sägeblatt. Die ballerten sich mit 7:1-Kisten und 6 Punkten aus den letzten beiden Darbietungen auf den 6.Tabellenplatz. Dass man in Neureut den Spritpreis unter die Lupe nehmen will, ist unwahrscheinlich. Die Rotweißen wollen zwischen einem und 3 Punkte heimtragen - das ist der Plan.


FV
Linkenheim II
SV
Staffort


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Philipp Getz

Tipp
3:2

Vorbericht
Obgleich die Saison noch verdammt jung ist zeichnet sich ab, dass der SV Staffort wohl Probleme mit dem aktuellem Liga-Niveau besitzt. Selbst gegen die ebenfalls strauchelnden Post-Ionen gab es eine 1:2-Niederlage. Seit sechs Spielen haben die Lorenz-Jungs nicht mehr gewonnen (0:3:3, 8:13). In der laufenden Saison ist das Pluskonto (3:8) noch so unberührt wie die »rollenden Gehsteige am Kurfürstendamm«. Linkenheim will dieses Match gewinnen um aus dem Keller zu klettern (12.). Die guten Möglichkeiten sind der Gegenwart geschult; eine herbe 2:7-Klatsche entspringt der Vergangenheit. So endete das letzte Spiel hier beim FVL 2019, als die »Holzschuh« hier entzückten.


PS
Karlsruhe
FV
Graben


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Günther Vogel

Tipp
1:4

Vorbericht
Der Tabellen-Dritte zu Gast beim Dreizehnten. Der Vizemeister der letzten B-Klassen-Saison gegen den A-Klassen-Absteiger, der vor gar nicht allzu langer Zeit noch in der Landesliga mitmischte. In der B-Klasse wollen die Südstadt-Indianer jetzt erst einmal die Reißlinie ziehen; sich etablieren und stabilisieren. Das 2:1 am letzten Spieltag beim SV Staffort war ein immens wichtiger Schritt. Der FV Graben kam gegen Olympia Hertha nicht über ein 0:0 hinaus. Zwei Punkte fehlen zum Ersten; die »Brockefresser« sind in der Bringschuld. Als man sich das letzte Mal hier gemeinsam beim Grabener Forst einfand, da standen die 22 Mann noch in der Kreisliga ihren Mann. Damals gewann PSK mit 2:1 (2016). Als würde man von fähigen und transparenten Politikern sprechen … so weit weg kommt das einem vor.


SpVgg Olympia
Hertha Karlsruhe
ASV
Hagsfeld II


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Yusuf Ertürk

Tipp
5:1

Vorbericht
Die Leistungsschwankungen des zweiten Hagsfelder Anzugs sind so groß wie das Ozonloch. Am 1.Spieltag versenkte man den Hochstettener »Affen« mit einem 6:2. In den beiden folgenden Spielen bekam die lausigste Defensive 17 Gegentreffer (1:7, 2:10) von insgesamt 19. In dieser aktuellen Verfassung sollten die »Hasepelz« ein gefundenes Fressen für die Hertha sein. Die holten bis zur aktuellen Stunde 4 Punkte, was ihnen den siebten Startplatz einbringt. Zehn Jahre her und freundschaftlich gestaltet, ein Testspiel zwischen den beiden Gesellschaften. Damals setzten sich die Hardtwälder im Hardtwald mit einem adipösen 8:0 durch (2012).


FC Espanol
Karlsruhe
DJK
Karlsruhe-Ost


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Leonard Knittel

Tipp
3:1

Vorbericht
Wir können gar nicht so exakt erläutern, mit welcher Taktik die »katholischen Ossis« fungieren. Die Jungs schossen bereits 10 Saisontore (10:18) und stehen mit über drei erzielten Buden pro Spiel auf den letzten Tabellenplatz. Augen zu und durch? Dazu gesellen sich neun Verwarnungen und ein Ampelkärtchen. Die »Ungezähmten« reisen am Wochenende in den Jagdgrund. Wohin auch sonst? Dort daheim - der FC Español Karlsruhe, dem am Wochenende ebenfalls zehn Treffer gelangen. Allerdings in neunzig Minuten an der Tagweide (10:2 vs Hagsfeld II). Der zweitbeste Sturm (12) verbesserte sich auf den 4.Tabellenplatz - nicht das Ende der Fahnenstange, denn am kommenden Spieltag steht ein weiterer Dreier an. In der Saison 21/22 traf man zweimal aufeinander. Jeweils zweimal traf der jeweilige Hausherr und beide Male gewann der Gast (4:2, 2:3).


FV
Hochstetten
SG
Karlsruhe


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Helmuth Jost

Tipp
2:2

Vorbericht
Endlich konnte der Topfavorit nach vier punktlosen Spielen (4:14) mal Macht demonstrieren. Mit einem 6:3 über die DJK Ost hofft man nun, angekommen zu sein und dann kommt auch schon gleich der Spitzenreiter, der so überraschend da oben steht wie Hochstetten auf dem dem 11.Rang verweilt. Da wo die einen sind, wollten die anderen gerne sein. Das Gästeteam überragt momentan und steht zu Recht auf dem obersten Treppchen (1.). Vier Siege waren es zuletzt, die Gelbblau in Serie vereinnahmte (18:6). Das letzte Spiel im »Affenstall« gewann Hochstetten 7:2 (2019). Im letzten Jahr stand ein 2:2 zwischen beiden Einheiten beim Messen in der Hertzstraße. Das schreit nach einem Duplikat.





Torjäger

6
Sascha Mayer (FC Germania Neureut II)

5
Elvir Kamberi (DJK Karlsruhe-Ost)

4
Dennis Ratzel (FC 08 Neureut II)
Uwe Beck (FV Hochstetten)
Samet A.Demir (SG Karlsruhe)

3
Lorenzo Donadio (FC Espanol Karlsruhe)
Sascha Benda (FC Espanol Karlsruhe)
Robin Gerl (FV Graben)
Haris Sejmen (FV Graben)
Dominic Gehrke (SG Karlsruhe)


Torhüter

2
Martin Nicola (SpVgg Ol.Hertha Karlsruhe)

1
Lukas Mattern (FC 08 Neureut II)
Michael Weiler (FC Germania Neureut II)
Steffen Süß (FV Graben)
Johannes Gramlich (FV Linkenheim II)
Oliver Elsner (SG Karlsruhe)
Niklas Streichsbier (TV 1896 Spöck II)
Mike Neubauer (VSV Büchig II)





Klappt es diesmal? Der FV Graben ...
Foto - pfoschdeschuss