Kreisstaffel B2 Karlsruhe
»Spanier« contra Werkskicker


SSV 1847
Ettlingen II
SpVgg Olympia
Hertha Karlsruhe

:


Termin

12.September 21
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Peter Barth

Tipp
2:4

Vorbericht
Dem SSV II bescheinigte man eine gute Entwicklung. Die Mannschaft steht als einziger B-Ligist im Achtelfinale des Kreispokals. Im Rundenbetrieb läufts bekömmlich. Kein Kellergeruch; keine dünne Gipfelluft. Der Neunte steht im Niemandsland. Mit der olympischen Garnison aus dem Hardtwald hat sich Hartholz angemeldet. Stark in der Offensive (10); einladend in der Abwehr (6) und leicht hinter den Erwartungen. Das macht die Gast-Elf so gefährlich. Acht Spiele hat die Hertha kein Spiel mehr verloren (5:3:0, 28:15 Tore). Ein Sieg in der Kreisstadt führt Blauweiß in den Kreis der Anwärterschaft auf A-Klassen-Lorbeer.


TSV
Schöllbronn II
SV
Völkersbach

:


Termin

12.September 21
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Günter Kirchenbauer

Tipp
2:2

Vorbericht
Die Heimmannschaft siegte unter der Woche im Spiel gegen Beiertheim II 2:1. Damit rutschten die »Moggel« nicht nur an Völkersbach vorbei; die Schöllbronner beendeten ein halbes Dutzend Spiele ohne einen Punkt geholt zu haben (6:26 Tore). Sollten die Grünweißen nachlegen können, dann steht einem einstelligen Tabellenplatz nichts im Wege. Zehn Spiele ist Völkersbach auf der Suche nach dem Glück (0:2:8, 7:38 Tore). Beim 0:1 gegen Schielberg zeigten die »Besebinder« dass man mithalten kann. Punkte gab es dafür aber keine. Der Vorletzte muss Gas geben um mit einem Dreier Selbstvertrauen zu tanken. Nur das kann die Lösung sein. Im Februar 2019 klappte das … (1:2).


DJK
Karlsruhe-Ost
SVK
Beiertheim II

:


Termin

12.September 21
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Werner Gilb

Tipp
3:1

Vorbericht
Vor acht Jahren gastierten die Beiertheimer das letzte Mal im östlichen Hardtwald, wo die katholischen Akademiker ihre Festung besitzen. Damals konnten die Hausherren mit einem 4:2 glänzen. Im kommenden Spiel erwartet der Dritte den Letzten. Ein ähnliches Resultat wie dazumal könnte in der Gegenwart erneut herhalten. Vier Niederlagen in Folge (7:15 Treffer) der zweitschwächsten Abwehr (10) fordert den Minimalisten, der mit einer Tordifferenz von +2 immerhin 7 Punkte einheimste. Mit dem kommenden Dreier kann sich die Seit/Weis-Equipe vorne festsetzen.


FC Fackel
Karlsruhe
FV Alemannia
Bruchhausen Ii

:


Termin

12.September 21
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Jakob L.Linder

Tipp
2:1

Vorbericht
Wer hätte den FV Alemannia Bruchhausen in dieser Tabellen-Kategorie erwartet (4.)? Keine Sau … Alemannia II gehörte wie die Kartoffeln in den Keller. Doch in der laufenden Saison zeigen die »Frösche« eine ungemeine Spielfreude. Und da ist noch mehr drin, denn den Blauweißen fehlt ein Spiel (2:0:0, 8:2 Tore). Fackel steht dort, wo man sie erwartete. Neun Punkte für den zweitbesten Sturm (13) aus drei Spielen - die Göhring-Gruppe hat den Kurs gehalten. Normalerweise würden wir den Vorletzten der Fairness-Tabelle als haushohen Favoriten sehen. Sechs Treffer konnten bei einem Pokalauftritt im Jahre 2020 gegen die alemannische Reserve erzielt werden (6:0). Doch die Zeiten ändern sich.


SC
Schielberg
TSV
Spessart

:


Termin

12.September 21
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Marijan Gagulic

Tipp
2:2

Vorbericht
Wir erwarten am kommenden Sonntag das absolute Highlight an der Stahltreppe und nur ein Remis würden beiden Teams ihr Heiligtum retten. Das wäre beim SC eine märchenhafte Serie von 26 Spielen ohne Niederlage (22:4:0, 79:22 Treffer). Der TSV würde gerne Spitzenreiter bleiben. Auch die Holz/Dohm-Manufaktur zählt bereits sieben Spiele ohne einen Punktverlust und besitzt den besten Sturm (14). Vielleicht schließt sich der Kreis an der Stahltreppe, denn hier verlor der »Eber« letztmals. Im September 2020 setzte sich Schielberg mit 3:2 durch.


SpG
Herrenalb
FC Südstern
Karlsruhe II

:


Termin

12.September 21
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Thomas Merkle

Tipp
2:1

Vorbericht
Wie sagt man so schön … die »Füchse« haben Lehrgeld bezahlt. Im Schwarzwald-Cup am Spechtwald konnten die Herrenalber gut mitspielen. Doch der Spitzenreiter war cleverer und gewann 3:1. Für die Adomeit-Allianz die erste Niederlage nach fünf Spielen (3:2:0, 17:7 Treffer). Der erste Saisonsieg lässt allerdings weiterhin auf sich warten (2 Punkte, 6:8 Tore). Jetzt kommt der Angstgegner der Schwarzwald-Gang mit der Südstern-Reserve. Fünfmal traten die beiden Teams seit 2014 gegeneinander an. Die Nullsechser aus den Niederungen der Stadt gewannen ebenso oft (5:12 Tore). In den letzten sieben Reisen konnten die »Hoffmänner« allerdings nur 2 Punkte akquirieren (0:2:5, 15:31 Treffer). Das schließt einen Tripple in der Fremde kategorisch aus. Der Zehnte mit zehn Treffern und zehn Gegentreffern könnte mit einem Remis im Albtal leben.


FC Espanol
Karlsruhe
SG Siemens
Karlsruhe

:


Termin

12.September 21
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Roland Emmert

Tipp
2:3

Vorbericht
Zwei Mannschaften im Clinch, die sich in den letzten Jahren komplett neu aufstellen mussten. Man sagen, dass es beiden Teams gut gelungen ist wobei wir meinen, dass der Gast ein Stück weiter ist. Die »Spanier« haben am letzten Wochenende den ersten Sieg eingefahren (Südstern II 3:2) und damit drei Spiele ohne Punkte ins Lexikon verschoben (0:0:3, 5:8 Treffer). Es bleibt eine haarsträubende Heimbilanz von sechs Partien ohne Dreier (0:2:4, 8:12 Tore). Die SG kam ebenfalls zum ersten Dreier nach 0 Punkten aus drei Spielen (7:10 Tore). Und wie! Mit einem 8:3 über den VfR Ittersbach … Spätsommer-Erwachen im Nordwesten. Der 8.Platz entspricht der aktuellen Leistung der Potye-Elf. Fünf gelbe Karten und drei Platzverweise outen die Gelbblauen zum Rabauken der Staffel. Der Gast brachte das Kunstwerk fertig in den letzten drei Spielen, zwischen 2008 und 2020, jeweils zwei Treffer gegen den »Toro« zu markieren ohne auch nur einen Sieg davonzutragen (3:2, 3:2, 2:2).


VfR
Ittersbach
FT
Forchheim

:


Termin

12.September 21
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Markus Augsburger

Tipp
2:2

Vorbericht
Um den VfR Ittersbach muss man sich momentan Sorgen machen. Den enthusiastischen Sturm-Gebaren machte man ein Ende; die Defensive blieb wie eh und je vogelwild. Da haben die Grünweißen die falschen Stellschrauben angezogen. Mit 15 Gegentreffern ist der VfR aktuell die schwächste Defensive der Liga. Zwölf davon in den zurückliegenden beiden Spielen (4:12 Treffer). Nun erwartet der Zwölfte, der zuhause sieben Punkte aus drei Kicks holte (12:8 Tore), den Siebten aus Forchheim. Bei den »Freien« ist die Bilanz eben wie die Niederlande (1:1:1, 7:9 Treffer). Doch aus den letzten drei Auswärtsspielen konnten die »Grießer« keinen Erwerb erzielen (4:11 Tore). Gegen den VfR lief’s aber bisher immer prächtig. Nur eines der sieben Meetings ging verloren (1:1:5, 8:21 Tore).


Der SSV Ettlingen II will eine bessere Saison anbieten. (Foto - pfoschdeschuss)

Torjäger


7
Vincent Braun (SG Siemens Karlsruhe)

4
Vladimir Göttmann (FC Fackel Karlsruhe)
Frank Bausch (FT Forchheim)

3
Juan C.D.Machado (FC Espanol Karlsruhe)
Mike Schilli (FV Alemannia Bruchhausen II)
Samet Ali Demir (SG Siemens Karlsruhe)
Lamine Ceesay (SpVgg Ol.Hertha Karlsruhe)
Mario Schindele (TSV Spessart)
Lukas Hoppe (TSV Spessart)

2
Oussama Oualha (DJK Karlsruhe-Ost)


Torhüter


1
Yves Maier (SC Schielberg)
Kai Diaz (SpVgg Ol.Hertha Karlsruhe)
Paul Klöpper (TSV Spessart)