Kreisklasse B2 Karlsruhe

C1-Aufstiegsduo beim Kräftemessen


Karlsruher
SV II
FVgg 06
Weingarten II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Daniel I.Ejike

Tipp
2:1

Vorbericht
Ein Spiel dass aus Sicht der Hausherren bisweilen Spaß bereitete. Vier Mal traf man aufeinander und noch nie verloren die Reserven des KSV (2:2:0, 6:2). Starke Leistung und auch tabellarisch stehen die Hausherren (9.) vor dem Gast (11.). Doch Weingarten ist kein Team das man unterschätzen sollte. Fair (3 gelbe Karten) und loyal sind die Klemmbeitel, die in den letzten fünf Saisonspielen kein einziges gewinnen konnten (0:3:2, 6:9) aber nie wirklich unterlegen war. Jetzt will man diese These in ein Resultat umsetzen. Sollten die Nullsechser das Spiel gewinnen dann ziehen die Rotschwarzen mit Karacho am »Sandhasen« vorbei.


ATSV
Kleinsteinbach II
GSK
Karlsruhe


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Daniel Legall

Tipp
3:1

Vorbericht
Sechzehn Spiele ohne Punkte (13:84) und 214 Minuten ohne einen Torerfolg … so sieht’s aktuell aus beim »Osmanen«. Irgendwann wollen die Jungs aus Rappenwörth mal wieder die Arme hochreißen und nicht, weil man sich die Achseln rasieren muss. Doch jetzt muss an die Kleinsteinbacher B10 und die gleicht einer Sackgasse für Besucher. Fünfzehn ATSV-Siege in Serie (51:6) wurden hier geplant und umgesetzt. Mit 12 Treffern (12:2) konnten aktuell alle Neune eingezogen werden. Der ATSV II steht auf einem überragenden 2.Tabellenplatz. Sollten die »Rotmäntel« erneut einen Drilling bunkern, dann können die Burschen vielleicht schon am Nikolaustag den Klassenerhalt feiern. Das wäre ein Ding.


SpVgg
Durlach-Aue II
FV
Grünwinkel


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
4:1

Vorbericht
Gemeinsam stieg man im letzten Jahr aus der A-Klasse ab. Doch die Unterschiede in der Umsetzung des Neuanfangs sind höllisch groß. Bei der SpVgg könnte man das Gefühl bekommen, dass man wieder hoch möchte. Grünwinkel ist mehr als gut aufgehoben in der aktuellen Klasse. Seit sechzehn Spielen haben die »Spatzen« keinen Dreier mehr geholt (0:1:15, 11:73). In der Ferne sind es bereits 24 Einsätze, in denen kein Dupfen im Protokoll erscheint (0:0:24, 14:144). Das sind Statistiken, die umhauen. Aue II holte in den drei Ligaspielen in der aktuellen Saison 7 Punkte (14:9), was Tabellenplatz drei bedeutet. Es sollte machbar sein mit einem Sieg am Wochenende auf den Aufstiegsplatz zu springen. Im letzten Jahr konnte man im Rahmen der A-Klasse 5:2 im heimischen Oberwald gewinnen.


SpVgg
Söllingen II
SV NK Croatia
Karlsruhe


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Günter Kirchenbauer

Tipp
2:4

Vorbericht
Zehn lange Spiele mussten die Söllinger warten um mal wieder einen Sieg feiern zu dürfen (0:4:6, 19:28). Am letzten Sonntag war es dann soweit. Beim FV Grünwinkel konnten die Rotweißen von der Pfinz einen 6:2-Dreier eintüten. Der Sprung auf einen Einstelligen war die Konsequenz (8.). Die Kroaten haben 3:8 Treffer und trotzdem zwei der drei Saisonspiele gewonnen. Gleich am 1.Spieltag musste man eine herbe 0:7-Niederlage über sich ergehen lassen (ASV Wolfartsweier). Seither gehts bergauf und den alten Peiniger aus dem Horbenloch hat man auch schon überholt (4.). Mit einem Erfolg in Kleinsteinbach könnten die Balkan-Jungs oben andocken.


Bulacher
SC
FV 04
Wössingen


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Marijan Gagulic

Tipp
1:2

Vorbericht
Beim FV 04 Wössingen stehen viele Fragezeichen am Himmel. Die Ocker-Jungs konnten bisweilen weniger überzeugen und wenn, dann wurde abgebrochen (TSV Wöschbach 3:1). Ein Punkt sprang aus den letzten beiden Spielen heraus (4:9) - der einstige Kreisligist hängt in der B-Klasse auf dem 13.Tabellenplatz fest und wer behauptet, schlimmer geht’s nimmer, der sollte schauen wer nicht alles in der C-Klasse dem Ball hinterher jagt. Ein Sieg am kommenden Wochenende würde die Situation »begünstigen«. Bulach (12.) mutiert zur grauen Maus. Zwei Punkte aus den letzten vier Spielen (3:7) stehen zur Verfügung. Ein einziger Treffer entschied den letzten Besuch der »Mondspritzer« für FV 1904 (0:1).


ASV
Wolfartsweier
SVK
Beiertheim II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Ahmed Arslan

Tipp
2:0

Vorbericht
Selbstverständlich muss der ASV am kommenden Wochenende einen Drilling gestalten. Explosion am 1.Spieltag; Dilemma am 2.Spieltag; Pech in der 3.Woche und 5 Punkte in der Hinterhand (12:5). Damit steht der »Stickel« auf dem 5.Tabellenplatz und eine Niederlage im kommenden Spieltag sorge für den Gang ins Niemandsland. Da wären die Beiertheimer Reserven gerne. Doch nach zwei Punkten aus vier Spielen (4:14) kann man keine Ansprüche stellen. Die Grünweißen sind momentan Vorletzter (15.). Der einzige Einsatz hier am Horbenloch entsprang dem Jahr 2014. Damals setzte sich der gastierende Europäer mit einem 1:0 durch. Wir können uns nicht vorstellen dass dem SVK II ein weiterer solcher Streich gelingt.


TSV
Wöschbach
Karlsruher
SC II


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Patrick Dreibach

Tipp
2:2

Vorbericht
Kennen wir doch, dieses Duell. Im letzten Jahr das Topspiel in der C1; in diesem Jahr dann schon eher ein Match unter Farblosen. Seit zwanzig Heimspielen (17:3:0, 65:13) haben die Hausherren kein Spiel mehr in den Bruchwiesen abgegeben. Ein ganz starker Wert. In der aktuellen Saison spielte man erst einmal, was drei Punkte und 3:0 Treffer einbrachte. Eine ähnlich gute Lage hatten die Karlsruher, bis am letzten Wochenende der KFV dem KSC erklärte, dass der Spuk wohl vorbei sei. Nach sieben Spielen ohne Niederlage (6:1:0, 45:4) mussten die Blauen Federn lassen (0:3). In einem packenden Spiel im Mai dieses Jahres ließ man hier am Hohberg zwei Punkte liegen (2:2). Damit könnte man im kommenden Spiel leben denn als Zehnter muss man auch mal damit leben, was so rausspringt.


Karlsruher
FV
FC Südstern
Karlsruhe II


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Thomas Klinger

Tipp
3:0

Vorbericht
Die Heimmannschaft ist für uns die bisherige Sensation der laufenden Runde. Dominant, zielstrebig und erfolgreich stampft der Altmeister durch das Spätsommer-Dickicht. Woher kommt diese Stärke? Der Tabellenführer holte aus drei Einsätzen 9 Punkte und 16:0 Treffer. Seit 300 Minuten hält die Defensive die Null. Jetzt kommt ein machbarer Gegner und keiner stellt sich die Frage nach dem Spitzenreiter des 4.Spieltags.Der FC Südstern II holte bislang respektable 4 Dupfen und besetzt Rang sechs. Sieben Punkte und 11:5 Treffer sind es aus den letzten drei Rundenspielen. Spränge ein Dupfen in Grünwinkel heraus, dann wären die Blauen von der Rennwiese absolut im Soll. Ein Freundschaftsspiel im Jahre 2017 dient als Beispiel. Damals trennte man sich in der Südstadt 1:1.





Torjäger

6
Daniel Huber (SpVgg Durlach-Aue II)

4
Jens F.Busch (Karlsruher FV)

3
Fritz Wieseler (ASV Wolfartsweier)
Christian Esch (ASV Wolfartsweier)
Evandro la Marca (ASV Wolfartsweier)
Mike Stöckler (ATSV Kleinsteinbach II)
Janik Schestag (ATSV Kleinsteinbach II)
Philipp Ocker (FV 04 Wössingen)
Valentin Schimpf (FVgg 06 Weingarten II)
Nadim Ködel (Karlsruher FV)


Torhüter

3
Michael Werner (Karlsruher FV)

1
Nico Hein (ASV Wolfartsweier)
Arne Huber (ATSV Kleinsteinbach II)
Andre Gonther (Karlsruher SV II)
Gregor Jaeger (SpVgg Durlach-Aue II)
Tomislav Peterfai (SV NK Croatia Karlsruhe)
Rouven Becker (TSV Wöschbach)





Zurück in der B-Klasse - der Aufsteiger aus Wöschbach
Foto - pfoschdeschuss