Kreisstaffel B3 Karlsruhe - Vorschau
Das Waldbronn-Derby


SV
Langensteinbach II
SpVgg
Söllingen II

:


Termin

15.Mai 22
12:30 Uhr
(27.Spieltag)


Schiedsrichter
Norbert Geggus

Tipp
1:0

Vorbericht
Geerdet ohne einen Elektriker gerufen zu haben, wurden die »Oierkuche« vom Spöcker Turnverein am Steinbückelweg. Die abstiegsbedrohten Langensteinbacher machten in den letzten Wochen von sich reden indem die Elf aus den letzten vier Spielen 8 Punkte organisierte und dabei 383 Minuten ohne Gegentor blieb (4:0 Tore). In Stutensee-Spöck reichten dann neunzig Minuten um sieben Mal anzuspielen (1:7). Die Buben von der Wagenburg bleiben mit dem zweitschwächsten Sturm (33) und dreizehn Niederlagen Vorletzter. Drei Punkte auf den FV Malsch II (14.) benötigen die Karlsbader. Gesichert ist hingegen die Elf aus dem Pfinztal. Söllingen II steht als Siebter in der B3-Tabelle. Drei Niederlagen und ein Unentschieden wurden zuletzt registriert (5:11 Tore). Doch nun geht’s in die Ferne und hier fühlen sich die »Dorndreher« wohl wie die Grünen im Tesla-Werk. Sieben der elf Saisonsiege statuierten die Rotweißen als Gastmannschaft.


FV 1910
Malsch II
FV 06
Weingarten

:


Termin

15.Mai 22
13:00 Uhr
(27.Spieltag)


Schiedsrichter
Alois Jungkind

Tipp
2:1

Vorbericht
Noch ist der FV II dort, wo das letzte Ticket für einen Klassenerhalt parat liegt (14.). Doch wie lange noch? Die schwächste Abwehr des Feldes (72) holte einen Punkt aus den letzten drei Spielen (6:12 Tore). Der Vorsprung auf den Vorletzten wird mit 3 Duppen beziffert. Das könnte eng werden denn am kommenden Spieltag droht die nächste Peitsche. In den letzten drei Rutschen gegen die »Weinreben-Racker« erzielte der »Storch« jeweils zwei Buden und ging leer aus (2:5, 2:4, 2:5). Das drückt natürlich aufs Gemüt des Vogels mit der Vorliebe für Frösche. Die Gäste kommen als drittbeste Fern-Garde und 181 Minuten ohne Torerfolg (0:0:2, 0:3). Auch der Achte muss an der Statistik feilen und hämmern. In Malsch sollte dem Schwarzroten ein steiniger Weg begegnen, doch die Nullsechser schwören auf gutes Schuhwerk.


FC Germania
Neureut II
FV
Linkenheim II

:


Termin

15.Mai 22
13:00 Uhr
(27.Spieltag)


Schiedsrichter
Robert Rapp

Tipp
2:2

Vorbericht
Die Vorbereitungen beim Hausherrn laufen … auf das hundertste Saisontor (95) und auf die anstehende Relegation (Graben, Ittersbach bzw Fackel?), die das germanische Ensemble fast im Sack hat. Uneinholbar (11 Punkte) vom Dritten und keine Chance auf Platz eins (8 Punkte) ist mam Zweiter. Das hindert aber die fairste, zweitbeste Heimmannschaft und drittbeste Rückrunden-Truppe nicht am Gewinnen. Seit achtzehn Heimspielen sind die »Pfeifferlinge« ungeschlagen (17:1:0, 68:19 Tore). Es ist uns bekannt, dass die Schulberg-Kicker diese Serie noch nicht ausklingen lassen möchten und wir wissen vom Hörensagen, dass FC-Dompteur, Pfeiffer, auf keinem Fall seinem Ex-Verein die Punkte schenken möchte. Linkenheim II erspielte sich gerade erst ein 2:2 gegen die Söllinger. Der Rückrunden-Vierte steht mit sagenhaften zehn Unentschieden auf dem 9.Tabellenplatz. Seit acht Spielen ist Rotschwarz unbesiegt (4:4:0, 18:11 Treffer). Mit dem Vorhaben, als hartes Brett aufzutreten, kommen die »Schnecken« ins germanische Neureut. Im Hinspiel mussten die Neureuter im damaligen Aufstiegskampf Federn lassen. Die beiden Teams trennten sich mit einem 2:2 unentschieden.


FC
Spöck II
FV
Leopoldshafen II

:


Termin

15.Mai 22
13:00 Uhr
(27..Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
1:2

Vorbericht
Absteiger FC Spöck II in den letzten B-Klassen-Zügen. Drei Remis in den letzten neun Spielen sind die Lichtblicke, die sich der FC Spöck II auf die Fahne schreiben kann (0:3:6, 8:16 Treffer). Das abgeschlagene Schlusslicht; die schwächste Heimmannschaft sucht Kleinigkeiten, die zu einem positiven Fazit führen könnten. Und hierbei spielt der FV Leopoldshafen II eine gewichtige Rolle denn die Hausherren konnten den letzten Platz im Rückrunden-Modus umgehen und stehen stattdessen auf dem vorletzten Rang. Letzter ist der Gast aus Leopoldshafen II, den ein Tief unterwanderte, dass sich gewaschen hat. Kein Rückrunden-Sieg und zehn Spiele ohne Dreier (0:5:5, 11:25 Treffer) lautet der Schreck der »Schröcker«. Wie es zu so einem Leistungsabfall kam? Wir wissen es nicht; können aber sagen, dass die FVL-Elf aufgrund eines 4.Platzes in der Hinrunde solide im Zentrum steht (10.). Mit 10 Unentschieden sind die »Leos« der Teiler der B3. Als die Uhren noch richtig tickten, da setzte sich der FVL hier in der Spechaastraße mit einem 6:2 durch (2019). Nicht ganz so adipös fiel das Hinspiel der Gegenwart aus. Mit einem 2:1 gewannen die Blauen aus der tiefen Hardt ihr Heimspiel.


TSV
Auerbach II
SG
Daxlanden II

:


Termin

15.Mai 22
13:00 Uhr
(27.Spieltag)


Schiedsrichter
Benjamin Städele

Tipp
2:1

Vorbericht
Sechs Plätze und sechs Punkte trennen die beiden Mannschaften vor dem direkten Duell am kommenden Spieltag. Der heimische Sechste, dem zuhause nicht allzu viel gelang (11.) und öfter verlor als gewann (5:2:6, 24:23 Treffer) und seit zwei Spielen auf einen Punkt wartet (0:6 Treffer). Inzwischen ist Auerbach II seit 204 Minuten ohne einen erzielten Treffer unterwegs. Der Gast holte einen Punkt aus den letzten vier Gastspielen (0:1:3, 6:13 Tore). Eine klare Steigerung ist dennoch zu erkennen. Der Hinrunden-Elfte wird als Rückrunden-Siebter geführt. Die Expedition zum Mühlenweg erfolgt mit der drittschwächsten Abwehrreihe der B3 (66). Zweimal trafen beide Teams aufeinander und für die SGD II bleibt die Erkenntnis, kein Treffer und kein Punkt gegen den »Kugelbax« (2:0, 1:0) in zwei Duellen.


TSV 05
Reichenbach II
FC
Busenbach II

:


Termin

15.Mai 22
13:00 Uhr
(27.Spieltag)


Schiedsrichter
Philipp Decker

Tipp
3:1

Vorbericht
Vor dem großen Waldbronn-Duell streifte Busenbach den schwarzen Peter ab. Im Heimspiel gegen den TSV Auerbach II gestaltete die Jäck-Entourage einen geschmeidigen 3:0-Dreier der ein Vakuum schloss. Fünf Spiele musste man warten (0:2:3, 6:12 Tore) ehe es beim Vierten mit der zweitbesten Abwehr klingelte (33). Die Rückrunde lief suboptimal (10.) und in der Ferne spielen die »Griewewürschd« desöfteren Käse. Nur 12 der 38 Dupfen entstanden in der Weite. Was wir über Reichenbach sagen können … zu stark für diese B3-Welt. Da haben die »Rauchschwalben« eine Mannschaft zusammengefügt, die den Fans Spaß bereitet. Welche Statistik wollen sie denn? Fünfzehn Heimsiege in Serie (91:12 Treffer) oder achtzehn Partien ohne Niederlage (16:2:0, 70:13 Tore). In den letzten 431 Heimminuten gab es keinen Gegentreffer mehr und der Tabellenführer errechnet einen Vorsprung von 8 Punkten auf den Zweiten. Wenn diese Elf in der aktuellen Saison nicht in die A-Klasse aufsteigt dann sollten wir Überschriften der Bild-Zeitung in Zukunft ernst nehmen. Dass die Gäste im Hinspiel dem 114-Tore-Sturm einen Punkt abnahm, ist wiederum die Realität (1:1).


ATSV
Mutschelbach III
TV 1896
Spöck II

:


Termin

15.Mai 22
13:00 Uhr
(27.Spieltag)


Schiedsrichter
Dieter Seeger

Tipp
2:2

Vorbericht
Welch eine Rückrunde? Der TV Spöck II spielt auf, als hätten sie einen Termin bei Bear Grylls, der mit den Gelbblauen zu Fuß den Mond erkunden möchte. Im Stile eines Friseurs stutze man zuletzt Langensteinbach II mit einem 7:1, ehe man die Karlsbad-Woche mit einem 3:0 über Auerbach fortsetzte. Jetzt kommt der Dritte im Bund, der ATSV Mutschelbach III, gegen die man in einer beschaulichen Vorrunde 1:3 verlor. Doch die Gäste schoben sich zwischen die besten Mannschaften der Liga, Reichenbach II und Neureut II, auf Platz zwei der Rückrundentabelle. Was für ein Formanstieg des »Esels« mit Pferdestärken. Mutschelbach III schwamm kurzzeitig im Becken der Ambitionierten mit. Doch irgendwann mussten die »Schmierbrenner« erkennen, dass das Sortiment nicht ausreicht. Seit dem 14.Spieltag stehen die »Mutschis« durchgehend auf dem 3.Tabellenplatz hinter den beiden Giganten. Das drittbeste Heimteam holte aus den letzten drei Spielen in der Waldenserstraße 9 Punkte und 9:4 Tore. Am Wochenende erwartet den Hausherrn eine umtriebige hochmotivierte Gast-Elf.


FV
Ettlingenweier III
FV Sportfreunde
Forchheim III

:


Termin

15.Mai 22
15:00 Uhr
(27.Spieltag)


Schiedsrichter
Erich Schneider

Tipp
2:1

Vorbericht
Mit einem 4:2 konnten die Sportfreunde im Hinspiel den ersten Sieg gegen die »Bohnegringl« im vierten Duell einholen (3:0:1, 10:7 Treffer). In den letzten acht Spielen blieb der FVE III ohne Niederlage bei nur drei Dreiern (3:5:0, 22:14 Treffer). Fünf Mal trennte sich die Mutter Theresa der Liga mit einem Teilen vom Konkurrenten. Der Dreizehnte schwebt weiter in Abstiegsangst denn zwischen der eigenen Adresse und dem vorletzten Tabellenplatz stehen gerade einmal 3 Dupfen. Also keinen Grund um im Schneidersitz das Treiben zu beobachten. Die Sportfreunde haben trotz horrenden 61 Gegentreffern und einen elften Rang gepachtet. Die gute Vorrunde (7.) konnte nicht bestätigt werden. Der Drittletzte der Rückrunde muss weiterhin zittern, weil man es versäumte weiteren Puffer anzulegen. Doch neun Punkte Distanz zum Vorletzten sollten reichen - nicht theoretisch aber praktisch. Wir können uns nicht vorstellen, dass der SV Langensteinbach II die letzten vier Spiele gewinnt.


Torjäger


31
Sascha Mayer (FC Germania Neureut II)
Sandro Becker (TSV 05 Reichenbach II)

26
Kevin Zielke (FC Germania Neureut II)

22
Simon Hornung (TSV 05 Reichenbach II)

15
Tim Ehrmann (FC Germania Neureut II)

12
Maximilian Pfeiffer (ATSV Mutschelbach III)

10
David Föhrenbacher (TSV 05 Reichenbach II)

9
Lukas Koller (FV Sportfreunde Forchheim III)
Tobias Steigert (TSV 05 Reichenbach II)

8
Nils Hörig (FV 1910 Malsch II)


Torhüter


8
Tim Oliver Karl (TSV 05 Reichenbach II)

5
Michael Weiler (FC Germania Neureut II)
Marius Kehle (TV 1896 Spöck II)

4
Dominik Martin (FC Busenbach II)
Manuel Joachimsthaler (FC Busenbach II)
Heiko Knösing (SV Langensteinbach II)
Felix Schorer (TSV Auerbach II)

3
Marius Poth (SpVgg Söllingen II)
Andre Herb (TSV Auerbach II)

2

Benhamin Laufer (ATSV Mutschelbach III)


Der TV Spöck schlägt überraschend Germania Neureut II (Foto - Manfred Sawilla)