Kreisklasse B3 Karlsruhe

Fußball und Feuer am Völkersbacher Wasen


TSV
Palmbach II
TV 1900
Mörsch


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Peter Bielzer

Tipp
1:1

Vorbericht
Den sechs ungeschlagenen Spielen des TSV Palmbach II (2:4:0, 16:12) folgte ein 1:2 beim SC Schielberg. Gar nicht so überraschend und vorhersehbar. Die Frage lautet nun, ob die Grünschwarzen den Trend stoppen können, denn dem Zwölften fehlt weiterhin ein Sieg in der B3 (0:2:1, 7:8) im laufenden Semester. Die Gastmannschaft enttäuscht bisweilen über das Maß hinaus. Wieder stehen die Mönsters-Mannen auf einem Abstiegsplatz (15.); wieder müssen die Rheinstettener »aufholen«. Die C-Klasse wäre wohl ein Desaster. Seit 25 Spielen ist man ohne einen Sieg unterwegs (0:3:22, 19:94). Beide Teams stecken viel Hoffnung ins kommende Spiel. Aber nicht beiden wird der Ausgang dieses Spiels schmecken.


FV Alemannia
Bruchhausen II
TSV
Spessart


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Bernd Hauf

Tipp
2:3

Vorbericht
Alleine die beiden Spiele gegen Bruchhausen II im letzten Jahr zeigen auf, wie der TSV im Laufe der Saison zusammenfiel. Beim FV II (Hinspiel) gewann der »Eber« 4:1 bevor das Rückspiel mit einem 5:1 für den Alemannen endete. Jetzt erwartet der Elfte den Siebten und der Gast könnte einen Dreier landen. Die Heimmannschaft verlor keines der letzten fünf Saisonspiele; konnte aber auch nur eins gewinnen (1:4:0, 10:6). Der Besuch aus dem Spechtwald ergatterte 4 Zähler aus den letzten beiden Saisonspielen (6:5). Der TSV steht vor der Kreuzung und will den richtigen Weg nutzen. Ein Sieg über den »Frosch« wäre zumindest nicht der falsche.


TSV
Auerbach II
FC
Busenbach II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Leon Weber

Tipp
2:1

Vorbericht
Ein großer Krisengipfel vor den Toren des benachbarten Kreises. Der Hausherr gewann keines seiner letzten fünf Spiele (0:3:2, 10:15); Busenbach II keines seiner vergangenen vier Partien (0:1:3, 4:9). Auerbach brachte das Kunstwerk fertig und erzielte in den bisweilen einzigen drei Rundenspielen drei Unentschieden. Optimisten sagen, der »Kugelbax« ist noch unbesiegt. Pessimisten behaupten, dass drei Unentschieden in drei Spielen zwei Niederlagen entsprechen. Experte Karl Lauterbach, als Ober-Pessimist, bestätigt das Rechen-Exempel. Welches Team wird die Krise im kommenden Spiel beenden? Bisweilen hatten des Öfteren die Waldbronner das Happy-End für sich gepachtet. In den letzten vier Treffen konnten die Rotschwarzen 10 Punkte für sich berappen (0:3, 1:3, 2:2, 1:2).


ATSV
Mutschelbach III
SV
Bad Herrenalb


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Ioannis Kriakis

Tipp
2:2

Vorbericht
Herrenalb wartet weiterhin auf den ersten Sieg seit der wiedergewonnenen Eigenherrschaft. Auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht, müssen die Käfig-Kunden nun mal was Dreifaches präsentieren. Doch das wird in Mutschelbach nicht so einfach werden. Die Remisprinzen (0:4:1, 8:11) haben bisweilen zwar noch nie gegen die »Waldenser« verloren (2:3, 1:6, 2:2); doch aktuell besitzt der ATSV III die bessere Form. Der Tabellen-Dritte holte satte 7 Zähler aus den ersten drei Saisonspielen (11:8) und definiert den Erfolg damit, den zweitbesten Sturm (11) zu besitzen. Also der erste Dreier der »Schmierbrenner« ist wahrscheinlicher als die Fortsetzung der Herrenalber Serie, was wiederum eine Fortsetzung der Herrenalber Serie bedeuten würde.


FT
Forchheim
FV
Ettlingenweier III


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Manfred Neubauer

Tipp
3:2

Vorbericht
Neue Manpower in Forchheim oder nur ein augenblickliches Hoch, um Kredit zu gewinnen? Aktuell sind die »Grießer« einfach gut drauf. Nach fünf Partien ohne Niederlage (3:2:0, 11:3) herrscht ein Glanz am Dammfeld, als hätte man Meister Propper als Platzwart engagiert. Die Schwander-Mannen stehen mit 7 Zählern auf dem 2.Tabellenplatz (8:3). Als man einen solchen Erguss das letzte Mal erleben durfte, da hatte Rheinstetten im Ortszentrum noch grüne Flächen. Auch die Gäste aus Ettlingenweier haben keines ihrer letzten fünf Spiele verloren. Doch der »Gringl« präsentierte sich in drei Fällen salomonisch (2:3:0, 11:4) was ja bekanntlich nicht das Maximum einschließt. Als Tabellen-Vierter (5 Punkte) ist aber auch hier ein Schimmer von Gloria zu entdecken. Weniger Freude bereitete das letzte Treffen 2019 hier im Forchheimer Tal, denn da endete die Sause, die eher einer Bremse glich, 0:0 remis.


SV
Völkersbach
SC
Schielberg


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Antonio Bava

Tipp
2:2

Vorbericht
Kein normales Spiel, was die Zuschauer da am kommenden Spieltag am Wasen erleben dürfen. Es ist eben ein Albtal-Knaller, auf den sich Freund und Feind freut. Im letzten Jahr konnten die »Besebinder« den Ruf des Königsmörders erwerben. Drum sind die Nölting-Jungs gewarnt, denn man kommt schließlich als Spitzenreiter zum SVV. Auffallend, zweimal stand man in der B-Klasse hier oben auf dem Grün und zweimal erzielte man in den Schlussminuten den Siegtreffer (0:1, 82., 2021, 1:2, 88., 2020). Sechs Spiele sind die »Dachtrofschwobe« aktuell ohne Niederlage (4:2:0, 20:6). Doch dieses Jahr ist alles etwas anders, denn auch die Völkersbacher hatten zuletzt massive Erfolgserlebnisse zu verzeichnen. Die Kromke-Burschen funken vom 5.Treppchen in den Plenarsaal.


SV Schwarz-Weiß
Mühlburg
FV 1910
Malsch


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Uwe Esch

Tipp
2:1

Vorbericht
Endlich konnten die »Milchseihlen« ihren Sieg holen um den Karren aus dem Morast zu ziehen. Schließlich wartete man fünf Spiele um mal wieder einen Drilling kennenzulernen (0:1:4, 4:14). Auch die kommende Aufgabe sollte für Schwarz-Weiß lösbar sein, nachdem die Potye-Jungs in Mörsch 3:0 gewonnen haben. Die »Mälscher« Gäste haben noch keinen Saisonsieg und dennoch durfte man die Laterne abgeben. Zuletzt spielten die Schwarzgelben zweimal unentschieden (2:2, 4:4). Moralischer Aufschwung, der aber noch keinen Sieg präsentiert. Ob das am Bahnhof gelingt? Wir sind skeptisch; wollen es aber auch nicht ausschließen. Immerhin spielen die »Störche« gegen ganz launische Gesellen, die gerne positiv wie negativ überraschen.


FV Sportfreunde
Forchheim III
SC
Wettersbach II


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Steven Fetters

Tipp
2:2

Vorbericht
Die »Vier« regiert auf den jeweiligen Punktekonten. Drei Plätze trennen Forchheim (9.) und Wettersbach (6.) zur aktuellen Stunde. Der gewaltigste Unterschied … die Sportfreunde werden die aktuell schwächste Defensive (14) zur Verfügung stellen. Der SCW II kommt mit einer Serie von vierzehn Reisen ohne Punktverlust (59:4). Wir sehen derzeit beide Teams auf einer Wellenlänge und könnten uns mit einem Unentschieden arrangieren. Doch was wollen die 22 Akteure auf dem Forchheimer Grün am kommenden Spieltag? Bisweilen fehlt der Vergleich dieser beiden Mannschaften gänzlich in der Historie. Zumindest hier wird sich am kommenden Spieltag der Eintrag ändern und daheim konnte der FV zuletzt mehr einspielen als in der Ferne.





Torjäger

7
Marius Mößner (FV Ettlingenweier III)

5
Dennis Axtmann (SC Schielberg)

4
Senthilvinayagan Guruparan (TSV Palmbach II)


3
Jermaine Moore (ATSV Mutschelbach III)
Rico Schneider(ATSV Mutschelbach III)
Sebastian Dohm (TSV Spessart)
Marco Flöh (TSV Spessart)

2
Domenico Forai (ATSV Mutschelbach III)
Frank Bausch (FT Forchheim)
Patrick Burkart (FT Forchheim)


Torhüter

2
Peter Scholven (FV Ettlingenweier III)

1
Moritz Hary (FT Forchheim)
Jan Dieckmann (FV Alemannia Bruchhausen II)
Ben Zechiel (SC Wettersbach II)
Fabio Lauinger (SV Schwarz-Weiß Mühlburg)
Marco Rausch (SV Völkersbach)





Für den TSV Palmbach II kann nur der Klassenerhalt zählen!?
Foto - pfoschdeschuss