Kreisstaffel C1 Karlsruhe
Stadtknaller in Sulzbach und Wildpark


FC Viktoria
Jöhlingen II
DJK
Durlach

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Alois Jungkind

Tipp
2:4

Vorbericht
Der unfreiwillige Gang in die C1 war für die Viktoria ein gewaltiger Griff ins Klo. Die Buben aus Walzbachtal haben keinen einzigen Punkt aus den letzten acht Spielen geholt (6:34 Treffer) und stehen auch in der Fairness-Tabelle ganz unten (20 Verwarnungen/ vier Verweise). Nachdem man am letzten Wochenende die Partie gegen die Frankonen absagen musste, stehen die Rotweißen mit ihrer renovierungsbedürftigen Defensive (43) auf der heimischen Matte. Es kommt ein Gegner, den man schlagen kann. Das gilt aber auch für den Gast, der seinen Anhang auch nicht gerade mit filigranem Fußball und tollen Siege verwöhnt hat. Punkte holten die »Katholiken« nur, wenn sie aus Durlach rauskamen (4 von 4 Punkte in der Ferne). Bei den punktgleichen »Kreizköpf« will die Schwarzgelbe Union sicher der Favorit - doch Launen bei den »Letschebachern« könnten auch Jöhlingen beglücken.


Karlsruhe
Kings
Karlsruher
FC West II

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:2

Vorbericht
Die »Wessies« konnten ihren leichten Negativlauf mit einem deutlichen 4:0 gegen den FV Sulzbach beenden. Zuvor schrieb man 273 Minuten keinen Treffer an und blieb zwei Spiele ohne einen Punkt. Jetzt würden die Himmelblauen gerne nachlegen und der Gegner scheint auf der gleichen Wellenlänge zu sein. Doch das muss man sogleich relativieren denn nur 2 der 15 westlichen Duppen wurden auf dem heimischen Gelände akquiriert. Als Siebter reisen die Nordweststädter zum Sechsten, der 2 Punkte mehr unter der Kandare hat. Dafür sind die Novizen zuhause schwach (11.). Wir werden ein Spiel auf Augenhöhe erleben und können uns nicht auf einen Favoriten festlegen.


SV
Hohenwettersbach
ESG Frankonia
Karlsruhe

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Marcel Schneider

Tipp
3:3

Vorbericht
Soll man beim SVH von der letzten Chance reden? Fünf Punkte fehlen den Blaugelben um an den Zweiten, Wöschbach, ranzukommen. Also mit einer schnellen Lösung des »Hofmer« Problems wird es wohl nichts werden. Und so lässt sich resümieren, dass nur ein Heimsieg überhaupt zu einer Chance führen wird. Einzig die Defensive, mit 6 Gegentreffern die beste der Staffel, weist B-Klassen-Niveau auf. Wöschbach darf sich glücklich schätzen unter vielen guten Mannschaften auf Platz 2 zu sein. Der drittbeste Sturm (36) verlor im Saisonverlauf nur ein Spiel. Das in der Ferne … Die letzten beiden Spiele gewann der Pfinztal-Express (7:2 Tore) und sollten die »Ölweiber« nach den kommenden neunzig Minuten jubeln, dann können die »Rebmänner« die Herbstmeisterschaft organisieren. Anusic und Wietzke waren die Schützen beim letzten Gastspiel des TSV. Das war 2019 und beide Spieler sind Akteure der Heimmannschaft (2:0).


FV
Sulzbach
FC Alemannia
Eggenstein II

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:2

Vorbericht
Eine Rutsche auf Augenhöhe, würden wir behaupten. Die »Ullebächer« gegen die »Krabben«. Gerne würden die Hausherren mal wieder einen Sieg präsentieren. Der Letzte beherbergt den labilsten Abwehrriegel (48) und den harmlosesten Sturm (8). Doch irgendwie wollen die Rotschwarzen einen Fortschritt offenbaren. Mit 2:10 Treffern und 0 Punkten aus den letzten fünf Saisonspielen bewiesen die Hausherren zumindest, den Ruf als Schlachtvieh abgelegt zu haben. Auf einer ganz anderen Ebene fungieren die Gäste aus Eggenstein. Mit 13 Toren ergatterten die Gelbschwarzen 13 Punkte was die Alemannen auf den 9.Tabellenplatz führte. Damit kann eine Reserve in der C1 sicher leben. Vielleicht etwas ruppig (Vorletzter Fairness-Tabelle) aber konzentriert soll die Fahrt an die Alte Reute mit einem Ertrag garniert werden. Wie damals im Jahre 2019, als die Kiste am Baggersee mit einem konturlosen 1:1 endete.


Karlsruher
SC II
SV Nordwest
Karlsruhe

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Thorsten Steppacher

Tipp
5:0

Vorbericht
Das Nonplusultra der C1 ist derzeit unangefochten der KSC II. Die Eckdaten erläutern schnell, was wir meinen. Siebzehn Siege in Serie (85:20 Tore) für den Ersten, dessen ärgster Konkurrent 5 Punkte hinter dem KSC liegt. Natürlich hat man den besten Sturm (53); nicht aber die beste Defensive (13). Doch zur aktuellen Stunde gibt es kein Team, dass am Status der Wildpark-Jungs irgendetwas ändern könnte. Der SV Nordwest Karlsruhe muss sich nun dieser Kraft unterziehen. Als Siebter den Express in Schacht halten? Als könnten die Grünweißen eine Patrone mit den Zähnen fangen. Die Chance für den Gast existiert nicht und man sollte schauen, dass man die geballte Offensive der Blauweißen einigermaßen stören kann.


TSV 1907
Etzenrot
Germania
Karlsruhe

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
0:4

Vorbericht
Die Germanen gehören zu den größten Favoriten auf den 2.Tabellenplatz. Diese Chance wollen die »Beckmänner« unbedingt nutzen. Auf Worte folgten Taten und mittlerweile stehen die germanischen Schlosskinder nach sechs Siegen in Serie (22:3 Tore) auf Platz drei. Der zweitbeste Sturm (37) mit der zweitstabilsten Defensive (7) benötigt weitere Dreier um Wöschbach, die 3 Zähler mehr auf dem Profil haben, unter Druck zu setzen. Mit 13 Treffern 13 Punkte zu holen, zeugt von einer gesunden Effizienz. Doch damit beschäftigt der TSV Etzenrot eben auch den drittschwächsten Angriff. Gerade konnte man den SV Nordwest mit einem 2:0 schlagen. Dass die »Heidebückel« 9 Punkte aus den letzten drei Heimspielen anordneten, überrascht dann aber doch. Darüber hinaus ist die rotschwarze Stubenrauch-Equipe seit 286 Heimminuten ohne ein Gegentor. Doch gegen die Germanen konnte in keinem der letzten drei Gastspielen zwischen 2018 und 2019 ein Sieg gefeiert werden (1:1, 2:4, 0:4). Doch es wurde von Mal zu Mal besser …


Torjäger



12
Rüdiger Hermann (Karlsruher SC II)
Mario Herrmann (Karlsruher SC II)

10
Cristian A.A.Montecielo (TSV Wöschbach)

8
Marlon Göhringer (SV Hohenwettersbach)

7
Jair S.Molino Nebrijo (Karlsruhe Kings)
Pascal Schorb (SV Nordwest Karlsruhe)

6
Ersin Kara (DJK Durlach)
Yannick Lindenfelser (SV Hohenwettersbach)

5
Kimon Schmidt (Germania Karlsruhe)
Martin Berninger (Karlsruher SC II)


Torhüter


6
Nico Heizmann (ESG Frankonia Karlsruhe)
Nicola Mangler (SV Hohenwettersbach)

4
Marcus Kling (Germania Karlsruhe)

3
Robin Gerweck (Karlsruher SC II)
Domenico Castiello (SV Nordwest Karlsruhe)
Rouven Becker (TSV Wöschbach)

2
Leon Ott (FC Alemannia Eggenstein II)
Romeo C.C.Stanciuc (Karlsruhe Kings)

Christopher Hüttig (SV Nordwest Karlsruhe)


Nordwest bei der Zweiten der DJK Mühlburg (Foto - pfoschdeschuss)