Kreisstaffel C2 Karlsruhe- Vorschau
Stadtvereine reisen aufs Dorf


ESG Frankonia
Karlsruhe II
TV 1900
Mörsch II

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Hans J.Niessen

Tipp
3:2

Vorbericht
Bei den Frankonen kam die Pause am 13.Spieltag ungelegen. Gerade kam die Lok in Fahrt; soeben waren die Gleisen gepolt. Vier Punkte und 4:3 Treffer aus den Spielen in Wolfartsweier und Hohenwettersbach. Dennoch bleibt der Sturm der zweitschlechteste (11) und weiterhin sind die Frankonen Vorletzter (12.). Sollten die Burschen aber da weitermachen wo sie aufhörten, dann ist es nur eine Frage der Zeit wann man die einstellige Region erreicht. Beim TV II musste man sich zuletzt die Frage gefallen lassen, ob man die Mannschaften vertauscht hat. Die Zweite gewann zuletzt zweimal in Folge und steht da, wo ESG gerne stehen würde, im einstelligen Tabellenbereich (9.). So langsam aber sicher kann die zweitlabilste Defensive (41) den Kompass beiseite legen. Vor 12 Jahren (2009) gastierten die »Schlittich« letztmals bei den Eisenbahnern. Damals konnten die Rheinstettener noch 6:1 gewinnen.


SV
Hohenwettersbach II
TSV
Oberweier II

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Bernd Hauf

Tipp
3:2

Vorbericht
Feiner Sturm (27), grobkörnige Defensive (26) - der SV Hohenwettersbach II konnte die starke Form zu Beginn der Saison nicht halten. Wir müssen aber unterscheiden zwischen dem »Spengler«, der in der Ferne die Orientierung sucht (Letzter) und dem, dem zuhause die Tauben ins Maul fliegen. Hier ist der Vierte als beste Heimmannschaft am Start und verlor keines der letzten acht Kicks auf dem heimischen Rasen (6:2:0, 28:17 Treffer). Welch eine Diskrepanz zwischen Heim- und Ferne. Die Meisterschaft wird indessen keine Rolle mehr spielen. Oberweier II verlor unter der Woche 2:4 gegen Neuburgweier II. Ein Punkt landeten die »Weirer« aus den letzten drei Einheiten (5:9 Tore). Beim SV Hohenwettersbach II ist das Team aus Ettlingen Underdog. In den letzten drei Jahren gastierten die »Igel« zweimal in Hohenwettersbach und durften jeweils zwei Tore bejubeln. Die Haus-Elf ließ es sich aber nicht nehmen, die Punkte im Ort zu belassen (5:2, 4:2).


ASV
Wolfartsweier II
ATSV
Kleinsteinbach II

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:4

Vorbericht
Am letzten Wochenende tat man dem ATSV Kleinsteinbach einen Gefallen. Man konnte den größten Widersacher und Gemeinderivalen, SpG Berghausen/Wöschbach II mit einem 2:0 schlagen. Die eigene Serie von vier Kicks ohne einen Sieg endeten im tristen Pfinztaler Herbstwetter (0:1:3, 5:9 Tore). Fair (1.) aber zuhause schwach (12.) erwarten die »Stickel« nun den Spitzenreiter von der B10. Die führen nicht nur die Ferntabelle an sondern besitzen in allen Mannschaftsteilen großartige Werte. Vorne wie hinten (62:12 Tore) das Beste, was die Liga zu bieten hat. Allerdings nehmen es die »Rotmäntel« nicht so ernst mit dem Benehmen (Vorletzter). Doch wenn am Ende die Meisterschaft steht, dann interessiert das keine Sau.


SpG Burbach/
Pfaffenrot II
SV Nordwest
Karlsruhe II

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Ahmet Ince

Tipp
2:2

Vorbericht
Tabellenführer Kleinsteinbach hat’s gemerkt. Sie verloren ihr zweites Saisonspiel hoch droben im Schwarzwald gegen die »BuPfis (3:1). Die Jungs aus dem Albtal haben ihre Stärken auf dem heimischen Geläuf (2.). »Dahoam« mit starker Potenz. Der Dritte, der die Remis meidet, erfüllt mit einem schlichten 26:23 Treffern die Kriterien eines Tabellen-Dritten. Durchaus möglich, dass das Team mit einem Sieg am kommenden Wochenende den Spitzenreiter, den man bekanntlich besiegte, bedrängt. Doch der Nordwesten befindet sich im Vormarsch. Die Grünweißen holten aus den letzten drei Saisonspielen 7 Punkte (11:4 Treffer) und rutschten auf den 5.Tabellenplatz hoch. Das macht Lust auf mehr und warum sollte man nicht das Albtal rocken? Schließlich ist hier noch eine Rechnung offen. Im letzten Jahr gewann BuPf in der nordwestlichen Sackgasse 2:1.


TSV 1907
Etzenrot II
Germania
Karlsruhe II

:


Termin

21.November 21
13:00 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Michael Wiedmann

Tipp
1:3

Vorbericht
Seit elf Partien wartet der Heimletzte vergeblich auf einen Sieg (0:2:9, 7:40 Treffer) und mit den Germanen kommt nun ein Team, dass den TSV II erneut fordern wird. Das Schlusslicht hat dato den Sturm mit der geringsten Profiltiefe im Kader (10). Überdies hinaus leidet die Defensive mit 43 Gegentreffern an akuter Undichte. Keine Abwehr der C2 konnte häufiger den Gegner jubeln sehen. Wir können dem »Heidebückel« keine Hoffnung machen. Vielleicht erwischen die Waldbronner einfach einen genialen Tag. Auch die Germanen sind nicht gerade dafür bekannt, die besten Reserven im Schlossgarten zu entwickeln. Aber immerhin hat das neuformierte Team drei Saisonsiege angeleiert. Damit stehen die Buben auf dem 10.Tabellenplatz. Keine schlechte Leistung für die Fasanen-Garde. Nach einem Punkt aus den letzten drei Spielen (5:15 Tore) würde ein Sieg gut zum Budget passen.


Torjäger


17
Mike Stöckler (ATSV Kleinsteinbach II)

10
Daniel Wegend (SpG Berghausen/Wöschbach II)

8
Stefan Kaucher (ATSV Kleinsteinbach II)
Hasan Esener (PS Karlsruhe II)

6
Enes Bozkurt (PS Karlsruhe II)
Michael Winter (TSV Oberweier II)

5
Danilo Peluso (ASV Wolfartsweier II)
Devin Hansmann (Germania Karlsruhe II)
Deniz Turan (PS Karlsruhe II)
Christian Rosenbaum (SC Neuburgweier II)


Torhüter


3
Michael Müller (ATSV Kleinsteinbach II)

2
Fabian Raque (ASV Wolfartsweier II)

1
Marcel Strücker (ASV Wolfartsweier II)
Sebastian Buhl (ATSV Kleinsteinbach II)
Pascal Fürgut (Germania Karlsruhe II)
Azat Basaran (PS Karlsruhe II)
Tom Reger (SC Neuburgweier II)
Racul Vitay (SpG Burbach/Pfaffenrot II)
Timm Makowski (SV Nordwest Karlsruhe II)
Thomas Cristou (SV Nordwest Karlsruhe II)

Hohenwettersbach II beim Torabschluss (Foto - pfoschdeschuss)