Kreisstaffel C3 Karlsruhe - Vorschau
Stadtwald-Clinch bei Fackel


SG
Rüppurr III
SpVgg Olympia
Hertha Karlsruhe II

:


Termin

14.November 21
12:30 Uhr
(13.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
0:3

Vorbericht
Einmal traten die Olympioniken bei der »Dridden« der Rüppurrer an und damals hatte man mehr Mühe als man im kommenden Spiel haben sollte (2019, 1:2). Nachdem Olympia am letzten Wochenende die Möglichkeit genommen wurde, den Abstand zum SC Wettersbach II als Tabellen-Zweiter zu verringern, brennt die Hertha auf das kommende Spiel gegen den Vorletzten, SG Rüppurr III. Keine Frage - der zweitbeste Sturm (43) mit der zweitbesten Defensive (11) ist hier mehr als nur Favorit. Fünf Spiele konnten die Hardtwald-Jungs zuletzt gewinnen (18:1 Treffer). Alles andere als ein klarer Erfolg im Brunnenstückweg taugt für eine Episode bei Peter Zwegat. Apropos Peter Z … der könnte sich durchaus mal beim Gastgeber melden. Die leisten den sportlichen »Offenbacher« ab. Ein Punkt gelang in den letzten neun Spielen (7:47 Tore). Hinten morsch wie der hohle Backenzahn eines Greises (47) und vorne so gefährlich wie ein Stück Brot (10) befinden sich die Rieberger auf dem vorletzten Tabellenplatz. Hier wird sich nichts ändern. Die Optionen sind rar.


FC Fackel
Karlsruhe II
DJK
Karlsruhe-Ost II

:


Termin

14.November 21
12:30 Uhr
(13.Spieltag)


Schiedsrichter
Edgar Hempel

Tipp
4:1

Vorbericht
Die Reserve des Spitzenreiters konnte am vergangenen Spieltag Rüppurr III mit einem 5:2 in die Knie zwingen. Es musste sein denn in den Spielen zuvor war die Fackel kalt wie eine Hundeschnauze. Fünf Spiele standen die Pennäler aus dem Hardtwald in der Warteschlange (0:2:3, 3:14 Treffer). Das Team produzierte bereits vier Unentschieden und steht auf einem soliden wie grauen 8.Rang. Doch es ist Besserung in Sicht, wenn am kommenden Spieltag der Letzte rüberkommt. Die haben momentan viele Baustellen in beiden Seniorenmannschaften. Die Zweite verlor die letzten sechs Saisonspiele ohne Ausnahme (5:33 Treffer). Die Gäste spielen zwar sehr fair (1.) aber eben auch harmlos (10 Tore). Und wenn der schwächste Sturm mit der zweitlöchrigsten Abwehr (43) umherzieht, dann kommt in den seltensten Fällen Erfolg zum Vorschein. Als man sich das letzte Mal rüber wagte (2019) da war die Welt bei den Schwarzweißen noch in Ordnung. Mit einem 7:2-Sieg trat man den Rückweg an. Sieben Buden in einem Spiel? Unglaublich …


SC
Schielberg II
SG Siemens
Karlsruhe II

:


Termin

14.November 21
12:30 Uhr
(13.Spieltag)


Schiedsrichter
Christian Pendl

Tipp
3:1

Vorbericht
Kastrati beendete nach 278 Minuten den Fluch der Torlosigkeit bei der SG Siemens Karlsruhe II am letzten Wochenende. Damit schob der junge Mann ein 4:2 über Herrenalb an. Am Ende waren vier Niederlagen in Serie Vergangenheit (0:0:4, 2:13 Treffer) Mit neuem Mut und neuem Tatendrang geht’s hoch hinaus zum SC Schielberg II. Der Neunte entfachte nur einen Dreier in der Fremde (1:0:3, 5:12 Treffer). Es ist also keine Selbstverständlichkeit, dass man am kommenden Wochenende die Waldstraße erobert obgleich die Chancen größer geworden sind. Nach einem Höllenlauf verloren die »Dachtrofschwobe« zweimal in Serie (3:6 Tore). Mit dem drittbesten Sturm (36) stehen die Rotweißen nur auf dem 7.Tabellenplatz, ein Punkt vor dem kommenden Gegner. Der Heim-Vierte, der auf dem heimischen Geläuf mehr Treffer inszenierte (27) als die SG II in der kompletten Spielesammlung (19), könnten sich mit einem Dreier aus dem Kreisel herausspielen.


SpG
Herrenalb II
FT
Forchheim II

:


Termin

14.November 21
12:30 Uhr
(13.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:2

Vorbericht
Ein bißchen kann auch bei den »Freien« gejubelt werden. Es hält sich zwar in Grenzen aber die Reserve konnte am letzten Spieltag mal wieder Freude im Lager der »Grießbäuch« verbreiten, als man den TSV Spessart II mit einem 3:2 knackte. Wichtig, nachdem Grünrot zuvor zweimal die Null segnete (2:9 Tore). Der Vierte vom Dammfeld erforschte einen Punkt Abstand, der zum Zweiten fehlt (20). Ein Sieg im Kurgebiet könnte den Rheinstettenern am kommenden Spieltag helfen. Der Heim-Elfte ist nun nicht das, was man gefürchtet nennen kann. Hinten sind die »Füchse« zerrupft wie ein Truthahn vom dem Gang in den Backofen. Nur drei Teams pilgerten öfter zum Anspiel (38). Null Punkte aus den letzten beiden Spielen (3:7) und die Qual der Erinnerung an ein 0:8 im letzten Jahr gegen eben jenen Gegner. Das macht dem Schwarzwald-Tross zu schaffen.


SC
Wettersbach II
FV Alemannia
Bruchhausen III

:


Termin

14.November 21
12:30 Uhr
(13.Spieltag)


Schiedsrichter
Uwe Esch

Tipp
4:0

Vorbericht
Einsam und allein zieht der »Phönix« seine Kreise am C3-Himmel und die Konkurrenz staunt nicht schlecht. Am letzten Wochenende nahmen sich die Schwarzroten eine Pause. Die hat man sich nach zehn Siegen in Serie (50:7 Tore) verdient. Ob hinten (7) oder vorne (50), daheim (1.) oder im Fairplay (2.) - die »Kiwwelscheißer« sind furchtbar spitze. Bei 9 Punkten Vorsprung auf den Rest des Feldes sei die Frage erlaubt, »wer soll dem Tannweg-Trupp eigentlich die Messe lesen?«. Mit Sicherheit nicht der FV Alemannia Bruchhausen III, dem einfach die Möglichkeiten fehlen. Als würde man einen Tresor mit einem Einkaufschip öffnen wollen. Die Jungs aus dem Ettlinger Stadtteil verkaufen sich bisweilen fantastisch. Mit vier Saisonsiegen stehen die »Frösche« auf einem 10.Tabellenplatz. Doch von den 12 Punkten konnten nur 3 in der Ferne erspielt werden (10.). An den Tannweg kommen die Blauweißen um zu lernen.


SG
Daxlanden III
FC Espanol
Karlsruhe II

:


Termin

14.November 21
13:00 Uhr
(13.Spieltag)


Schiedsrichter
Boris Karge

Tipp
2:1

Vorbericht
Das Derby in Daxlanden, seit die beiden »Schlaucher«-Formationen eine Eintracht bilden, ist das Duell zwischen Daxlanden und dem FC Espanol Karlsruhe. Am Sonntag treffen die beiden Zweiten aufeinander. Die »Spanier« nutzten zuletzt die Schwarzwaldwoche zu 6 Punkten (3:1 Herrenalb II, 3:2 Schielberg II). Respekt dem Clan in rotgelben Leibchen. Nun besitzt der Fünfte mit dem guten Sturm (25) und der durchwachsenen Disziplin (19 Verwarnungen, ein Verweis) die Chance, mit einem Sieg an Daxlanden III vorbeizuziehen. SG III spielt bisweilen erfolgreicher (3.) und fairer (4.). Der fünftbeste Sturm (30) ist Bestandteil des Tabellen-Dritten, der die letzten vier Spiele allesamt zu Dreier führte (17:2 Tore). Boris Karge reist an um das Premierespiel dieser beiden Teams zu leiten.

Torjäger


13
Marco Flöh (TSV Spessart II)

10
Dennis Axtmann (SC Schielberg II)

9
Keven Kauffeld (SC Wettersbach II)
Alexander Dittrich (SC Wettersbach II)
Stefan M.Bunduc (SpVgg Ol.Hertha Karlsruhe II)

8
Dennis Mohr (SC Wettersbach II)
Angelo Koka (SpVgg Ol.Hertha Karlsruhe II)

7
Nico Hartmann (FC Espanol Karlsruhe II)
Georg Eirich (SG Daxlanden III)

6
Oliver Jung (SC Schielberg II)


Torhüter


4
Justin Dietz (SC Wettersbach II)

3
Florian Mircea (SpVgg Ol.Hertha Karlsruhe II)

2
Fabio Donadio (FC Espanol Karlsruhe II)
Jochen Dann (SC Schielberg II)

1
Robin Glasstetter (FC Fackel Karlsruhe II)
Michael Weinbrecht (FV Alemannia Bruchhausen III)
Florian Brusel (FV Alemannia Bruchhausen III)
Ben Zechiel (SC Wettersbach II)
Nils Roth (SG Daxlanden III)

c4
Duell zwischen dem SC Wettersbach II und der DJK Ost II (Foto - pfoschdeschuss)