Kreisklasse C4 Karlsruhe

Lokalkampf in Schöllbronn


TSV
Schöllbronn II
TSV
Spessart II


Termin

10.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
3:1

Vorbericht
Ein Kracher am Samstagmittag im Schöllbronner Fußball-Eck. Noch nie haben die »Moggel« gegen den TSV II verloren. Fünf Mal kam man zusammen; viermal setzten sich die Grünweißen durch (4:1:0, 14:4). Beim letzten Duell hier vor Ort konnte der Hausherr knapp mit einem 2:1 die Fahne hissen (2015). Nun haben wir es wieder - das Duell. Spessart II kommt allerdings nicht mit den besten Präferenzen zum regionalen Nachbarn. Nach zwei Saisonniederlagen und 17 Gegentreffern (2:17) sind die »Eber« aus dem Spechtwald auf dem letzten Tabellenplatz daheim. Die Einheimischen machten es geringfügig besser. Ein Sieg, eine Niederlage und 3:8 Treffer für den Tabellen-Neunten.


TSV
Oberweier II
SC
Schielberg II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Dr.Lothar Rieth

Tipp
2:0

Vorbericht
Der SC Schielberg II ging mit zwei Niederlagen (5:7) ins letzte Spiel und drehte mit einem 3:2 gegen Sulzbach, die Erste, den Spieß. Oberweier favorisierte den anderen Weg. Zwei Siege in Folge (7:3) und dann ein 1:6 beim SV Spielberg II. Nun treffen die beiden »Dreher« aufeinander und die Favoritenrolle fällt auf die Hausgemeinde vom Haberacker. Der Vierte hat 6 Punkte und gute Möglichkeiten, oben dranzubleiben. Beim SCS II ist ein 7.Tabellenplatz im Briefkopf. In den direkten Duellen setzte sich zweimal der »Igel« durch (4:1, 6:4); einmal, 2018, konnten die »Schwobe« einen Drilling einfangen (1:2).


SG
Rüppurr III
VfR
Ittersbach II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Marcel Schneider

Tipp
3:1

Vorbericht
Einen der üppigsten Siege feierten die Ittersbacher Reserven beim letztjährigen Meeting auf heimischen Boden. Der VfR II kochte den »Rieberger« mit einem 5:0 geradezu ab. Inzwischen wartet der »Kuckuck« acht Ausflüge auf Beute (0:3:5, 9:27). Das ist eine verdammt lange Zeit, die man gerne beenden möchte. Doch hat der Zehnte die Power um am kommenden Spieltag den Zwölften zu demütigen? Die SG III war erst einmal im Einsatz und verlor 1:4. Das war vor drei Wochen am 1.Spieltag gegen den Zweiten aus Spielberg II. Nach drei Heimniederlagen (1:12) und 219 heimischen Minuten ohne Treffer hat aber auch das »Rieberger« Team den Willen, die alten Storys zu beenden. Nichts wäre dem Hausherrn lieber, als sämtliche Negativ-Serien mit dem Spiel am kommenden Spieltag zu beenden. Wir sehen gute Chancen.


PS
Karlsruhe II
SV
Langensteinbach II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
0:5

Vorbericht
Gegen diese Langensteinbacher Mannschaft scheint aktuell kein Kraut gewachsen zu sein. Die »Oierkuche« sind derzeit das Team der C4. Nach drei Spielen hat der Spitzenreiter neben 9 Punkte 24:1 Treffer fabriziert. Als würde man mit mit einer Autopresse einen Papierflieger zerquetschen. In der Schule würde man sagen, »eine Klasse überspringen bitte!« Aber von dort kamen die Blauschwarzen. Eine Wahnsinnsentwicklung und wir sind gespannt wie es weitergeht. Für den Gegner am kommenden Spieltag, immerhin Fünfter, kann es nur darum gehen, den Schaden einzugrenzen. PSK II hat nicht die Möglichkeiten, den ICE aufzuhalten. Fünf Mal spielte man in der Vergangenheit gegeneinander und nur einmal gewann die Südstadt dieses Duell (1:0:4, 7:18).


SSV 1847
Ettlingen II
SpG Burbach/
Pfaffenrot II


Termin

11.September 22
13:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
4:1

Vorbericht
Hier treffen zwei Teams aufeinander die aktuell so weit auseinander stehen, dass man sich selbst mit dem Monokel kaum erkennen kann. Die Heimmannschaft mit 6 Punkten aus zwei Spielen als Tabellen-Dritter. Das Protokoll des Gastes noch so inhaltslos, wie Titel und Errungenschaften eines Herrn Spahns. Der Dreizehnte aus Burbach beziehungsweise Pfaffenrot holte in den letzten drei Reisen weder Punkte noch erzielten sie Tore (0:14). Dem Ettlinger steht die Chance zu, das Spitzen-Duo unter Druck zu setzen. Gewinnen die »Dohlenatze« hoch (+5); dann können sie an Spielberg (2.) vorbeiziehen. Dass die Kreisstädter einen Dreier vereinnahmen werden, gilt als sicher.


TSV 1907
Etzenrot
SV
Bad Herrenalb II


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(4.Spieltag)


Schiedsrichter
Kim R.Haller

Tipp
4:1

Vorbericht
Nach dem 5:0-Sieg der Etzenroter über Burbach/Pfaffenrot II glauben wir, dass die »Heidebückel« angekommen sind. Der Sechste verlor ja bekanntlich das Auftaktspiel gegen Ettlingen II (0:2), was seinerzeit als Überraschung galt. Der TSV sollte zu den Teams gehören, die dem SV Langensteinbach II und dem SV Spielberg II gefährlich werden könnten. Mit einem Sieg am kommenden Spieltag gegen den SV Bad Herrenalb II sind die Rotweißen zumindest wieder dran. Der Gegner konnte bisweilen noch gar keine Punkte aktivieren (3:6). Nicht erst seit dieser Saison sondern seit elf Partien wartet man im Kurort auf den Messias (0:3:8, 16:31). Dass am kommenden Spieltag was anderes rauskommt, als ein Sieg des TSV Etzenrot, ist unwahrscheinlich.





Torjäger

9
Aron Philipp (SV Langensteinbach II)

5
Manuel Schreiber (SV 1920 Spielberg II)

4
Patrick Feißt (SV Langensteinbach II)
Rafael Martin (SV Langensteinbach II)

3
Kevin Denzer (SV Langensteinbach II)


2
Simon Huber (SSV 1847 Ettlingen II)
Matthias Axtmann (SV 1920 Spielberg II)
Martin Seitel (TSV Oberweier II)

1
Ralf Baureithel (FV Sulzbach)
Eray Aydingül (FV Sulzbach)


Torhüter

1
Chris Merklinger (SSV 1847 Ettlingen II)
Toygun Kaynak (SV Langensteinbach II)
Calvin Fuchs (SV Langensteinbach II)
Steffen Kramer (TSV Etzenrot)
Niklas Bittmann (TSV Schöllbronn II)





Sie sind wieder da? Die »Göckler«-Reserve (Bild 2014)
Foto - pfoschdeschuss