Landesliga Mittelbaden - Vorschau
Der Gruben-Kick in der Sandgrube


FC 08
Neureut
TuS
Bilfingen

:


Termin

7.Mai 22
15:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Johannes Oeldorf
Adem Muliqi
Marco Becker

Tipp
5:1

Vorbericht
Beim FC 08 Neureut ist der Vorhang wohl gefallen. Fünf Niederlagen in Serie (8:21 Tore) kann man sich in einer solchen Situation nicht leisten. Inzwischen sind es 5 Punkte zur Relegation und bereits 8 Zähler zum rettenden Ufer. Um die wirklich allerletzte Chance zu wahren, muss der »Spundenfresser« am kommenden Wochenende einen Heimsieg landen. Immerhin kommt der Letzte zum Drittletzten. Die Probleme der Nordkarlsruher sind analysiert. Hinten löchrig (73) und hadernd (6 Platzverweise) … Licht am Schatten des Tunnels; die Nullachter holten fünf der sieben Saisonsiege in der Sandgrube. Eine Nullnummer wie im Hinspiel wäre wohl das endgültige Knock Out und nach derzeitigem Stand nicht denkbar. Auflösungserscheinungen und viel Arbeit beim TuS. Gerade hat die löchrigste Abwehr (87) 0:8 gegen den TSV Reichenbach verloren. Zwei Punkte aus den letzten acht Rundenspielen mit 4:26 Treffer. Schaffen die »Mäddich« die Hundert? Mit der Leistung des letzten Spiels auf jeden Fall.


FV
Ettlingenweier
TSV 05
Reichenbach

:


Termin

7.Mai 22
16:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Marcel Kinzel
Adrian Rüttinger
Marcel Beckmann

Tipp
2:2

Vorbericht
Auch wenn das Hinspiel mit einem 1:1 endete … Zuhause im schönen Ettlingenweier dominiere zuletzt stets der Gast aus dem Kurort. Aus den letzten drei Spielen gab es mal üppige 1:13 Treffer und 0 Punkte für den aktuell starken »Bohnegringl«. Zwei Siege aus den letzten beiden Saisonspielen (5:0 Treffer) für die drittbeste Rückrundenmannschaft, die als Sechster längst alles im grünen Bereich wähnen. Außerhalb der Toleranz sind Spiele vor dem heimischen Publikum. Die Ettlinger sind auf dem drittletzten Rang der »Homies«. Reichenbach hatte unter der Woche mächtig viel Spaß in Bilfingen. Mit einem 8:0 kehrte man heim und bleibt dem 2.Tabellenplatz nahe. Ein Punkt (51) fehlt dem drittbesten Sturm (61) zum Ziel (2.Platz). Die Ausgangslage war schon besser für die »Rauchschwalbe«. Vom 11.bis zum 28.Spieltag standen die Blauweißen auf jenem 2.Tabellenplatz bevor der rigorose Einbruch den Rutsch ermöglichte. Der Rückrunden-Zehnte will nun nochmal angreifen um Verlorenes wiederherzustellen.


SV
Büchenbronn
SV Kickers
Büchig

:


Termin

8.Mai 22
15:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Liam Kastner
Emre Demirpolat
Viktor Michel

Tipp
1:2

Vorbericht
Der Krisengipfel am 30.Spieltag. Schlusslicht Büchenbronn erwartet den zuletzt farblosen SV Kickers aus Büchig. Das Heimteam kam in der aktuellen Saison auf 9 Punkte in 27 Ligaspielen. Die zweitschwächste Defensive (77) steht seit dem 7.Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz und hatte nie die Chance, die Liga zu halten. Die momentane Serie lautet sieben Kicks ohne einen Punkt (3:18 Tore). Für die Moral der Mannschaft spricht, dass man im Rückrundenverlauf den vorletzten Platz einspielte und dass die Büchenbronner beide Saisonsiege vor dem heimischen Publikum feierte. Weniger Beständigkeit verspürten die Kickers, die immer zwischen der Zehn und der Sechzehn zu finden waren. Drei Punkte trennen die Dauenhauer-Jungs nur noch vom Relegationsplatz (31); der Sieg am Wochenende darf unter keinen Umständen in Gefahr geraten. Mit einem Punkt aus sieben Spielen (3:20 Tore) und 355 Minuten ohne Treffer hat der Gast nicht viel Möglichkeiten Durchhalteparolen durchzudrücken. Auswärts ganz passabel (16 Punkte, 11.) wäre alles andere als 3 Punkte gegen den Keller eine bitterböse Enttäuschung.


VfB
Bretten
ATSV
Mutschelbach II

:


Termin

8.Mai 22
15:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
-Philipp Freese
Adrian Rüttinger
Ilija Zobenica

Tipp
2:1

Vorbericht
Zehn Punkte aus den letzten vier Spiele (14:5 Tore) erspielten die Mutschelbacher aus den letzten vier Spielen - ein gutes Fundament um nun dem Spitzenreiter entgegenzutreten. Die drittstärkste Offensive (61) bei der besten Offensive (75) zu Gast. Als Rückrunden-Fünfter führt der Gast das Prädikat mit, das fairste Team der Liga zu sein. Der Siebte, der schon Vierter aber auch schön Zwölfter war, sieht Möglichkeiten dem VfB die Party zu vermiesen. Dem Hausherren fehlen noch 2 Duppen um endgültig den Meistertitel zu feiern. Das sollte klappen, denn das Team zeigt sich stabil. Seit dem 5.Spieltag steht das beste Heimteam auf dem Platz an der Sonne. Im Hinspiel gab es ein torloses Remis zwischen den Parteien (0:0). Das erste Unentschieden in einer, aus Sicht der »Spitalmugge«, bescheidenen Historie gegen die Reserve der »Schmierbrenner« (1:1:2, 5:7 Tore).


FC
Nöttingen II
FV
Hambrücken

:


Termin

8.Mai 22
15:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Sami Maliha
Franziska Vögele
Michelle L.Zurawski

Tipp
2:2

Vorbericht
Ein Wahnsinnsspiel; ein Höllen-Resultat (5:4) und das Ende einer fiesen Serie. Hambrücken konnte am 28.Spieltag in der Neureuter Sandgrube einen einwandfreien Kick manifestieren. Die Fern-Reihe von 11 Spiele ohne ein Sieg endete (0:3:8, 12:27 Tore). Acht Tage später unterlag der FVH gegen den Primus aus Bretten, was wiederum eine Serie von fünf Rutschen ohne Niederlage beendete (3:2:0, 11:7 Treffer). Seit dem 16.Spieltag residiert der »Waldbock« auf dem Relegationsplatz, den man sehr gerne verlassen würde. Dafür muss der FV eine ähnliche Leistung wie im Hinspiel aufbieten. Damals gewannen die Jungs 3:2. Drei Punkte fehlen dem Vierzehnten dato. In Nöttingen kann ebenfalls nicht fest geplant werden, denn die Jungs aus dem Panorama-Stadion stehen als Fünfter nur 4 Punkte hinter dem Zweiten, Birkenfeld. Der Rückrunden-Sechste sorgte selber für die verzwickte, wenn auch schöne Lage. Drei Dreier aus den letzten drei Spielen (6:2 Tore). Mit einem Heimsieg am kommenden Spieltag gegen den Kelleraspiranten und der FCN II wird mit dünner Luft im Hochgebirge konfrontiert ohne nach La Paz zu reisen.


SV
Huchenfeld
FC
Östringen

:


Termin

8.Mai 22
15:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Philip Dickemann
Hüseyin F.Subasi
Yann Kulick

Tipp
2:1

Vorbericht
Beim FCÖ scheinen mittlerweile die Felle davon zu schwimmen. Zuletzt präsentierten die »Wicker-Wacker« mit einem 0:4 am heimischen Waldbuckel gegen den FV Ettlingenweier den sportlichen Tiefpunkt. Ein Punkt aus den letzten vier Spielen (2:9 Treffer); die Blauweißen scheinen bereits im Urlaub zu sein. Tabellarisch ist die viertbeste Auswärtsmannschaft auf einem 9.Platz im Niemandsland gelandet. Die Östringer stehen im Rahmen der Rückrunde auf einem katastrophalen 14.Tabellenplatz. Dennoch agieren die Jungs vom Freibach äußerst diszipliniert (2.). Die Huchenfelder (7.) standen nie schlechter als Rang 10 und sind längst gesichert. Selbst zwei Niederlagen in Serie ändern an dieser Tatsache nichts (2:4 Treffer). Guter Sturm (56), schwache Defensive (52), schlechte Heimbilanz (11.) und eine durchwachsene Rückrunde (8.) zieren die Analyse über das Erbrachte. Rock und Keseroglu aus dem Team, Huchenfeld, mutierten im Hinspiel zu Helden der »Keiwell«. Die Fuchs-Gruppe konnte einen 2:0-Sieg gegen Östringen feiern.


SpVgg FC 07
Heidelsheim
1.FC
Ersingen

:


Termin

8.Mai 22
15:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Adrian Bartoschek
Felix Kemmling
Niklas Schüttler

Tipp
1:2

Vorbericht
Sieht man mal von 73 Verwarnungen und fünf Platzverweise ab, dann wirkt die Vita des Elften aus Heidelsheim unauffällig und graumeliert. In Zeiten, in denen alles teurer wird, fand der Gastgeber einen verdammt effektiven Weg. Man nagelte die Kiste zu (360 Minuten ohne Gegentor) und benötigte 4 Treffer in jenem Zeitraum um 10 Punkte einzufahren. Muss sich Christian Linder nun um seinen Job Sorgen machen? Der Heim-Fünfte gibt die Hoffnung nicht auf dass man einen einstelligen Tabellenplatz einspielen könnte. Fünf Punkte lautet die Diskrepanz zum Neunten. Der 1.FC Ersingen ist die Mannschaft der Rückrunde (2.). Der Dritte hat nach zwölf Spielen ohne Niederlage (9:3:0, 22:4 Tore) reale Chancen auf den Aufstieg in die Verbandsliga. Nur fünf Spiele verloren bei einem Höchstmaß an Remis (7), für die Ersinger. Gerade einmal neun Treffer groß ist die Distanz zum Zweiten aus Birkenfeld. Wiederholen die »Kirchbergjungs« den Hinspielerfolg (4:1), dann wird’s ernst.


1.FC 08
Birkenfeld
VfB 05
Knielingen

:


Termin

8.Mai 22
15:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Niklas Hetzel
-
-

Tipp
3:1

Vorbericht
Neun Heimspiele ohne Niederlage für den 1.FC 08 Birkenfeld (8:1:0, 30:10 Treffer) vor dem Duell mit den Rheinbrüdern aus Knielingen. Die Nullachter stehen dort, wo man stehen möchte (2.). Am kommenden Spieltag kann es nichts anderes geben als ein Heimsieg des zweitbesten Heimteams, das mit dem zweitbesten Angriff (67) bestückt ist. Achtzig gelbe Karten (Rekord) und drei Platzverweise scheinen den »Lateiner« nicht davon abzuhalten, Leistung abzurufen. Doch die Konkurrenz ist groß und ein Lapsus wäre verheerend. Bei Nullfünf sieht es aktuell eher nach Rohkost und Bärlauch aus. In 348 Minuten keinen Treffer erzielt und trotzdem einen Punkt verhaftet (0:1:2, 0:7 Treffer). Das nutzte den »Holzbieren« so viel wie ein Kilo Erdbeeren zum Feuer anzünden. Die Stellmacher-Jungs müssen unbedingt einen Sieg einfahren um endgültig für die Landesliga planen zu können. Zu brav gilt nicht - die Grünschwarzen sammelten 74 Verwarnungen und sechs Platzverweise. Nur zwei Plätze und 5 Punkte trennen Knielingen von der Relegation. Im Hinspiel gab es ein 0:2 aus VfB-Sicht am Frauenhäusleweg.


Torjäger


26
Alex Jawo (1.FC 08 Birkenfeld)

19
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

17
Niklas Hinsa (1.FC Ispringen)
Michel Muselewski (ATSV Mutschelbach II)

15
Mehmet Bozkurt (FV Hambrücken)

14
Marcel Paukovic (VfB Bretten)
Yannik Fuchs (SV Huchenfeld)

12
Noah Reinle (1.FC Ispringen)
Yannick Frey (FC 08 Neureut)

11
Tunahan Bozkaya (SV Huchenfeld)


Torhüter


13
Dennis Beisser (TSV 05 Reichenbach)

11
Dominik Georgiev (VfB Bretten)

9
Yannick Wiedensohler (1.FC Ersingen)

8
Martin Kraft (1.FC 08 Birkenfeld)
Dennis Glöckner (1.FC Ispringen)
Daniel Vogel (FV Ettlingenweier)

6
Max Lud (FC Nöttingen II)

5
Marius Bechtold (SV Huchenfeld)

4
Andy Gänsmantel (FC Östringen)
Luca Meinzer (SpVgg FC 07 Heidelsheim)


Ettlingenweier schlägt Birkenfeld (Foto - pfoschdeschuss)