Landesliga Mittelbaden - Vorschau
Kampf um Platz zwei in Ersingen


TuS
Bilfingen
VfB
Bretten

:


Termin

15.Mai 22
15:00 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Jonas Becker
Lucas Zimmermann
Niklas Loesch

Tipp
0:4

Vorbericht
Mit 0:13 Treffern in den letzten beiden Spielen; beziehungsweise 1:20 Buden aus den letzten drei Partien bildet Bilfingen einen ganz traurigen Part in der Liga. Der Abstieg in die Kreisliga ist da fast schon nebensächlich. Eine Menge Arbeit steht den Verantwortlichen bevor. Nur noch 8 Treffer fehlen zur Hundert-Gegentor-Marke und die sind, bei einem Durchschnittswert von 3,3 Gegentreffern pro Spiel und vier ausstehenden Spielen zwangsläufig sicher. Seit 241 Minuten trafen die »Mäddich« nicht mehr und seit neun Spielen gewann TuS nicht mehr (2 Punkte, 4:31 Tore). Ein 2:3 im Hinspiel müsste nach aktueller Lage ein Achtungserfolg darstellen. Bretten ist bereits Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga. natürlich wollen die Blauweißen den Dreier mitnehmen um weiterhin feiern zu können. Als bester Sturm (76) muss es das Ziel sein, ein Feuerwerk abzubrennen. Nach Lage der Dinge ist Bilfingen der geeignete Gegenüber.


ATSV
Mutschelbach II
FC
Nöttingen II

:


Termin

15.Mai 22
15:00 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Sascha Haynes
Nicolas Heuss
Philipp Schell

Tipp
2:2

Vorbericht
Gute Leistung, knappe Niederlage und doch verloren beim kommenden Verbandsligisten, Bretten (0:1). Der Wermutstropfen - vier Spiele ohne Niederlage enden (3:1:0, 14:5 Tore). Ansonsten alles grün bei Blaurot im Waldenserort. Der Achte besitzt eine gute Offensive (61), eine bescheidene Heim-Statistik (8.) und eine fantastische Fairness (1.). Mit dem FC Nöttingen II kommt der Fünfte an den Fröschlesberg. Es riecht nach Remis, wenn lila Buben den Berg erklimmen. Die zweitbeste Fern-Entourage hat’s nicht so mit dem Toreschießen. Die schwächste Sturmfront der Einstelligen konnte gerade einmal 49 Buden erzielen. Dafür fabrizierten die Remchinger erstaunliche 67 Verwarnungen und vier Platzverweise. Der Torjäger der ATSV-Reserve, Muselewski, war der Schütze des goldenen Treffers im Hinspiel (1:0) … der dritte Sieg im vierten Duell (3:0:1, 7:3 Tore).


SV Kickers
Büchig
1.FC
Ispringen

:


Termin

15.Mai 22
15:00 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Cedrik A.Bollheimer
-
-

Tipp
1:3

Vorbericht
Am letzten Wochenende hatten die Ispringer ein freies Wochenende und meinten, sich das verdient zu haben. Denn acht Tage zuvor schrieben die Cycon-Jungs Geschichte, weil die Ispringer zuvor Geschichte schrieben.Zwei Punkte holten die »Russe« in acht Spielen (6:23 Treffer). Dann kam der Unger und stillte den Hunger mit dem goldenen Einschuss gegen den Tabellenletzten, Büchenbronn. Mit 36 Punkten sollte die Lage entschärft sein; der 1.FC scheint gesichert. Der Zehnte mit der recht ausdruckslosen Auswärtsbilanz, die kein einziges Unentschieden aufdeckt (4:0:9, 19:30 Treffer), hat schon immer vier Treffer und drei Punkte gegen die Kickers geholt (0:4, 2:4, 2:4). Das wäre auch für das kommende Spiel denkbar denn die Kickers sind out of order. Nichts geht mehr beim Dauenhauer-Team und die Tendenz schreit nach Abstieg. Ein Punkt aus den letzten acht Spielen (3:24 Tore) und 445 Minuten ohne einen Torerfolg. Nur noch 2 Punkte trennen den Dreizehnten von der Relegation; nur 5 Duppen vom direkten Fall in die Kreisliga. Hier passiert noch was …


VfB
Knielingen
SV
Büchenbronn

:


Termin

15.Mai 22
15:00 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Christian Rose
Patrice Blettermann
Kevin Ernst

Tipp
3:1

Vorbericht
Das wir das noch erleben durften! Der SV Büchenbronn besiegt überraschend hoch den SV Kickers Büchig (4:0) und beendet sieben Niederlagen in Serie (3:18 Treffer). Ganz nach dem Geschmack des Letzten wäre nun ein Dreier am Rhein. Dann würde man auch das unebene Fern-Konto nach 23 Spielen ohne Sieg (0:2:21, 17:81 Treffer) glätten. Es würde nichts daran ändern, dass Büchenbronn in die Kreisliga zurückkehrt. Es könnte aber dazu dienen, dass man nach der Übernahme des roten Lichtes am 7.Spieltag auf den vorletzten Tabellenplatz vorrutscht. Das wollen die Karten-Kings vom Rhein (76 Verwarnungen, fünf rote Karten) mit aller Gewalt vermeiden. Zwar ist das Spiel mit dem Feuer am Flussrand erlaubt; doch 4 Punkte Vorsprung auf den Abstieg können leicht zu Verbrennungen führen. Die leichte Böe im vordersten Mannschaftsbereich (33) sollte unbedingt das Toreschießen für sich entdecken. Ein Duppen aus vier Kicks (0:9 Treffer) und 438 Minuten ohne Torerfolg … noch haben die Stellmacher-Jungs die Chance, die Segel anders auszurichten. Eine schmerzhafte Niederlage für den VfB im Hinspiel gegen abgeschlagene zukünftige Kreisligisten (2:4). Drei Punkte, die dem VfB hoffentlich nicht in der Endabrechnung fehlen werden.


FC
Östringen
SpVgg FC 07
Heidelsheim

:


Termin

15.Mai 22
15:00 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Alessio Remili
-
Florian Traut

Tipp
1:1

Vorbericht
»Von wegen Teuscher!« Der Ersinger machte ernst und traf nach 415 Heidelsheimer Torlosminuten zum 1:0, was letztendlich zum Cut (0:2) einer FC-Serie von vier ungeschlagenen Spielen führte (2:2:0, 4:0 Tore). Nun geht’s für den Letzten des Fairplays (77 Verwarnungen, fünf Verweise) in die Ferne, wo die Ausbeute zuletzt bescheiden ausfiel (0:2:3, 3:11 Treffer). Fünf Reisen ohne Reibach für die »Melkkiwwelreiter«. Der Elfte ist gesichert; könnte sich aber vorstellen in den einstelligen Tabellenbereich einzurücken. Dort sind (noch) die Östringer daheim (9.). Doch was die in den letzten Wochen abliefern ist zweifelsfrei unzureichend. Mit dem 2.Platz im Fairplaybereich beweist der FCÖ Streichelzoo-Qualitäten. In dem Fall stehen ein Punkt aus fünf Spielen (0:1:4, 3:12 Treffer) für allzu viel Loyalität. Mit 22:21 Treffern besitzt der FC eine wenn auch knappe positive Heimbilanz. Auch wenn die »Wicker-Wacker« die letzten drei Vergleiche für sich entscheiden konnten (2:1, Hinrunde, 3:1, Pokal 2020, 2:1 2019) … in der Gesamtwertung (6:3:11, 21:31 Tore) und beim Formbarometer ist Nullsieben vorne.


TSV 05
Reichenbach
SV
Huchenfeld

:


Termin

15.Mai 22
15:00 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Stefan Faller
Tim Stürmer
Robin Eckner

Tipp
2:0

Vorbericht
Dem letzten und einzigen Gastspiel in Waldbronn (2:4) folgten ein Remis (1:1) und ein klarer Reichenbach-Sieg (4:0) in Huchenfeld. Wollen die »Rauchschwalben« weiter mitfliegen, dann ist ein Dreier am kommenden Spieltag die einzige Alternative. Selbst dann ist nicht gewährleistet, dass das Kappler-Team seinen Traum verwirklichen kann, denn nach dem 1:2 in Ettlingenweier zählt die beste Defensive (22) vier Punkte Abstand zum Zweiten bei wenigen ausstehenden Spielen. Nach überragender Ausgangslage im Winter haben es die Nullfünfer schlichtweg »verkackt«. Ein 11.Platz in einer Rückrunde kann unmöglich hilfreich sein. Huchenfeld besitzt eine muntere Bank, die bereits viermal verwarnt und einmal verwiesen wurde. Das ist allerhand für die inaktive Zunft. Stärke zeigten die Gäste als Gast, denn da steht der Siebte auf dem 3.Platz. Reichenbach sollte die Geschichte mit den »Huchis« nicht als Spaziergang sehen.


FV
Hambrücken
FV
Ettlingenweier

:


Termin

15.Mai 22
15:00 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Marcel Fischer
Tobias Wahler
Christopher Henkel

Tipp
1:1

Vorbericht
Nach zwei Siegen in Heimspielen gegen die »Waldböck« (0:3, 1:2) muss der FVE erstmals in die Hauptstraße reisen. Hier sind die »Waldböck« daheim. Dem Vierzehnten fehlen 2 Punkte zum rettenden Ufer. Die will der »Remis-Brudi« (8) wettmachen um in der Landesliga zu verbleiben. Ein Sieg nach zuletzt einem Punkt aus zwei Spielen (2:6 Treffer) wäre unter anderem ein Lösungsansatz um die Residenz, die man seit dem 16.Spieltag bewohnt, verlassen zu können. Ettlingenweier bleibt das Team der Rückrunde. Gerade sorgte man dafür, dass man im kommenden Jahr ein Derby mehr auf dem Programm hat. Dem TSV Reichenbach könnte man mit einem 2:1 den Aufstieg versaut haben. Der Rückrunden-Dritte steht mittlerweile auf dem 6.Tabellenplatz. Eine verdammt starke Leistung der »Bohnegringl«. Auch in Hambrücken ist Ernte zu machen. Ohne Druck kann der Auswärts-Sechste vorstellig werden. Längst haben die Rotschwarzen ihre Schäfchen dort, wo es nicht feucht ist.


1.FC
Ersingen
1.FC 08
Birkenfeld

:


Termin
15.Mai 22
17:00 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Dominik Genthner
Philipp Schell
Mehmet A.Seker

Tipp
2:1

Vorbericht
Das Brüllerspiel am 31.Spieltag um den 2.Tabellenplatz. Beide Mannschaften haben 55 Punkte und beide Teams wollen in die Relegation um die Verbandsligazugehörigkeit zu sichern. Birkenfeld ist ein Kandidat, der seit längerem mit dem Schritt liebäugelt. Aktuell ist der zweitbeste Sturm (69) nach drei Siegen in Serie (12:1 Tore) auf Kurs. Allerdings erfuhr der Rückrunden-Dritte sechs seiner sieben Niederlagen im Fernverkehr (8.). Die Ersinger hatten wir überhaupt nicht auf dem Plan. Doch die kamen aus dem Winter als hätten sie den Weißen Hai beim Baden in der Enz getroffen. Dreizehn Spiele ohne Niederlage (10:3:0, 24:4 Treffer) führten zu einer Ziel-Regulation. Sollten die »Kirchbergjungs« am kommenden Sonntag erneut einen Dreier einfahren, dann steht das Dorf kopf. Im Hinspiel wurden noch deutliche Sachen gemacht. Birkenfeld besiegte als ambitionierte Equipe Ersingen 4:1. Damals hatte die »Kirchbergjungs« keiner auf dem Zettel. Inzwischen sieht das etwas anders aus,

Torjäger


27
Alex Jawo (1.FC 08 Birkenfeld)

19
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

17
Niklas Hinsa (1.FC Ispringen)
Michel Muselewski (ATSV Mutschelbach II)

15
Mehmet Bozkurt (FV Hambrücken)

14
Yannik Fuchs (SV Huchenfeld)
Marcel Paukovic (VfB Bretten)

13
Yannick Frey (FC 08 Neureut)

12
Noah Reinle (1.FC Ispringen)
Lukas Dorwarth (VfB Bretten)


Torhüter


13
Dennis Beisser (TSV 05 Reichenbach)

12
Dominik Georgiev (VfB Bretten)

10
Yannick Wiedensohler (1.FC Ersingen)

9
Martin Kraft (1.FC 08 Birkenfeld)

8
Dennis Glöckner (1.FC Ispringen)
Daniel Vogel (FV Ettlingenweier)

6
Max Lud (FC Nöttingen II)

5
Marius Bechtold (SV Huchenfeld)

4
Andy Gänsmantel (FC Östringen)
Luca Meinzer (SpVgg FC 07 Heidelsheim)


Neureut will die Klasse halteb (Foto - Manfred Sawilla)