Landesliga Mittelbaden - Vorschau
In Ispringen brennt der Baum


SpVgg FC 07
Heidelsheim
FV
Hambrücken

:


Termin

20.November 21
14:30 Uhr
(16.Spieltag)


Schiedsrichter
Julian Rosenberger
Hakan Öztürk
Paul Pütz

Tipp
2:2

Vorbericht
Zurück im alten Leben der letzten Saison sind die Heidelsheimer. Konnte man zu Beginn der aktuellen Saison noch einen positiven Trend erkennen lassen, so scheinen sich die Nullsiebener mittlerweile wieder negativ akklimatisiert zu haben. Fünf Spiele (0:1:4, 3:10 Tore) konnte der Zehnte mit dem ausgeglichenem Konto (6:2:6, 24:24 Tore) nicht mehr gewinne - die Reise in den Tabellenkeller ist in vollem Gange und könnte nur mit einem Sieg am kommenden Wochenende aufgehalten werden. Hambrücken ist schlagbar … zumindest war das in den letzten beiden Spielen so (0:0:2, 0:5 Tore). Seit 213 Minuten konnten die »Waldböck« keinen Treffer mehr inszenieren. Wie der Gastgeber marschieren auch die Gäste schnurstracks in den Souterrain der Landesliga. Nur noch 3 Punkte trennen den Zwölften vom roten Kreis der Staffel. Eine Peitsche am kommenden Spieltag würde Hambrücken neue Optionen offenbaren.


FV
Ettlingenweier
TuS
Bilfingen

:


Termin

20.November 21
16:00 Uhr
(16.Spieltag)


Schiedsrichter
Kevin Solert
Dustin Franiak
Adrian Rüttinger

Tipp
3:2

Vorbericht
Fünf Punkte holten die »Gringl« aus den letzten fünf Spielen, die mit einem deutlichen 0:5 in Mutschelbach am letzten Wochenende abgeschlossen wurden. Nicht wirklich wirksam um den entscheidenden Schritt aus dem Keller zu vollziehen. Derzeit stehen die Rotschwarzen auf dem Relegationsplatz und derzeit haben die »Weirer« das Problem, die viertschwächste Abwehr (38) im hinteren Bereich zu pflegen. Der Sieg am kommenden Spieltag ist Pflicht. Die Gäste aus Kämpfelbach gehören exakt zu jenen Teams, die der Vierzehnte knacken sollte. Bilfingen kommt als Tabellenvorletzter ins Ettlinger Hinterland. Der zwischenzeitliche Auftrieb scheint schon wieder das Land verlassen zu haben. Ein Punkt aus den letzten drei Kicks belegen das deutlich (2:5 Tore). Hinten zerstreut wie Frau von der Leyen auf »Erdis« Couch, haben die »Mäddich« bereits 46 Gegentreffer bekommen. Dagegen wirkt die Rekordzahl von 40 Verwarnungen wie ein Signal, dass der Kaffee durch ist. Der Vorletzte holte 6 Punkte in der Ferne. Das hört sich nicht schlecht an, wenn man insgesamt 8 Duppen sammelte. In den Jahren 2015 gastierten die Bilfinger zweimal in Ettlingenweier. In beiden Fällen schossen die Gäste drei Treffer. Doch nur einmal reichten die, um auch 3 Punkte einzuspielen (5:3, 0:3).


SV Kickers
Büchig
VfB 05
Knielingen

:


Termin

21.November 21
14:30 Uhr
(16.Spieltag)


Schiedsrichter
Evelyn Holtkamp
-
-

Tipp
1:1

Vorbericht
Beim bisher einzigen Spiel dieser beiden Mannschaften im Jahre 2020 entstand ein mütterliches 1:1 zwischen den Kickers und den Knielingern. Damals war allerdings der Rhein der Schauplatz dieses Treffens. Nach einer Spielpause erwartet nun Büchig Knielingen im Bürgerwald-Stadion. Der VfB gehört zu jenen Gegnern die Büchig überholen möchte um in ruhigere Gefilde zu gelangen, nachdem aus den letzten drei Spielen ein Punkt summiert wurde (3:10 Tore). Momentan hängen die »Laternenfatzer« mit der viertschwächsten Defensive (38) kurz vor dem roten Strich (13.). Ein Punkt und zwei Plätze (11.) besser stehen die »Holzbiere«. Man sieht, dass auch der VfB einen Dreier bitter nötig hätte. Ein Punkt aus den letzten vier Saisonspielen (4:9 Tore) zeigen auf, was das Reiseziel ist. Die Grünschwarzen begeben sich auf den unrühmlichen Weg ins Ligatal. Bei den Kickers wäre ein Punkt die Intention; drei Striche würden dem VfB natürlich die Woche versüßen. Und so pilgern die Nullfünfer zu den Kickers, um einen immens wichtigen Schritt zu machen.


FC
Nöttingen II
FC 08
Neureut

:


Termin

21.November 21
14:30 Uhr
(16.Spieltag)


Schiedsrichter
Rouven Ettner
Bernd Nonnenmacher
Raphael Stiefvater

Tipp
3:1

Vorbericht
Die Hausherren holten 15 ihrer 27 Punkte in der Ferne, was aber nicht heißen soll, dass die Remchinger auf der heimischen Wiese keinen Grashalm vom Gänseblümchen unterscheiden können. Die Jungs sind stark und zu Recht Vierter der Landesliga. Doch daheim warten die »Siebsaicher« seit 270 Minuten auf einen Treffer und seit drei Spielen auf diesen speziellen »Drilling« (0:2:1, 0:1 Tore). Im kommenden Spiel soll hinten, wo die zweitbeste Abwehr (13) daheim ist, die Null stehen. Vorne schießen die lila Knaben stets fünf Treffer gegen die »Spundenfresser« (2008 5:1, 2019 5:2). Da wird sich Neureut was einfallen lassen müssen. Derzeit ist in der Sandgrube keine gute Stimmung zu erkennen. Die Blauweißen konnten zwar einen Achtungserfolg gegen Spitzenreiter Bretten erkennen lassen (3:3) - die Gesamtlage ist nach sechs Spielen ohne Sieg (0:2:4, 7:19 Tore) jedoch prekär. Sportlich Drittletzter mit der drittlöchrigsten Defensive (39), ist Neureut im Fairness-Bereich gar Schlusslicht (38 Verwarnungen/ 4 Platzverweise). Keine Voraussetzung, um die Liga aufzumischen. Die nächste Aufgabe bestreiten die »Spundis« als Vorletzter der Fern-Tabelle.


SV
Büchenbronn
FC
Östringen

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(16.Spieltag)


Schiedsrichter
Luca Binder
Horst Wernicke
Tobias Wahler

Tipp
1:4

Vorbericht
Als würde man mit der brennenden Kerze durch den St.Gotthard navigieren, erwies sich der Büchenbronner Dreier am letzten Spieltag (4:2 vs Knielingen). Am letzten Sonntag gab es die zwölfte Saisonniederlage im vierzehnten Einsatz (1:3 vs Ersingen). Das Schlusslicht ist hinten (46) wie vorne (18) im hinteren Sektor anzutreffen. Gegen die Östringer wird es wohl eine weitere Peitsche geben. Doch wie meinte einst Richard Golz? »Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt!« Östringen schob sich inzwischen auf den 3.Tabellenplatz. Unbemerkte 6 Punkte konnten die Burschen zuletzt aus zwei Kicks erzeugen (5:2 Treffer). Vier Zähler fehlen zum Zweiten für die zweitfairste Einheit der Liga. Nun soll Büchenbronn fallen; beim Auftritt der viertbesten Fern-Garde im Rund. Der Sieg des Gastes ist so sicher wie die 16.Corona-Impfung am 11.11.2023.


1.FC 08
Birkenfeld
TSV 05
Reicnenbach

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(16.Spieltag)


Schiedsrichter
Richard Gerstlauer
Dennis Frisch
Conrad Gerstlauer

Tipp
1:2

Vorbericht

Der Niederlage in Östringen (1:3) folgt nun das Gastspiel des Zweiten aus Reichenbach. Die »Lateiner« konnten vor der Niederlage beim FCÖ drei Mal in Serie gewinnen (10:2 Tore). Daheim kann die Folge von vier Dreiern (17:5 Tore) in Folge fortgeführt werden, wenngleich die kommende Aufgabe knackig erscheint. Birkenfeld gehört zu den Guten; nicht aber zu den Besten, obwohl die Martins-Meute die beste Offensive (38) besitzt. Der aktuelle 5.Tabellenplatz mit 8 Punkten Diskrepanz spiegelt den Leistungsstandard der besten Heimmannschaft wieder. Mehr kann eben der kommende Gast bieten. Die Waldbronner wollen endlich das Zepter übernehmen. Zwei Punkte hinken die Kappler-Burschenschaft hinter Bretten her (33). Hinten dicht wie Gummimörtel (8) verloren die »Schwalben« seit neun Spielen kein Match mehr (7:2:0, 23:2 Tore). Wir würden fast behaupten dass die Nullfünfer im Moment das beste Team stellen. Doch dem Fern-Zweiten mit der fairen Flora (3.) steht ein ganz dickes Brett zum Bohren bevor. Jetzt müssen die Anhänger nur hoffen, dass die Blauweißen genug Werkzeuge in die Kiste packen.


SV
Huchenfeld
ATSV
Mutschelbach II

:


Termin

21.November 21
14:45 Uhr
(16.Spieltag)


Schiedsrichter
Janik Baumann
Stefan Schweizer
Linus Ebner

Tipp
1:3

Vorbericht
Beim Gast läuft’s aktuell blendend. Nach dem 5:0-Kantersieg am letzten Wochenende gegen die Jungs aus Ettlingenweier beläuft sich der Ertrag aus den letzten vier Saisonspielen auf starke 10 Punkte und 10:1 Treffer. Üppige 336 Minuten ist der »Schmierbrenner« ohne einen Gegentreffer. Der Gast ist ein erfolgreicher als solcher und liegt auf dem 6.Tabellenplatz im Fernverkehr. Längst ist der Abstiegskampf für den Sechsten kein Thema mehr. Gegen die Huchenfelder gab es stets viele Treffer die 7 Punkte von möglichen 9 Duppen für die »Mutschis« offenbarten (3:3, 0:3, 1:4). Ein Zähler aus den letzten drei Heimspielen sprang für die Huchenfelder heraus (4:9 Tore). Und so werden dem Neunten mit der zweitschwächsten Heim-Defensive (21) kaum Chancen für das kommende Spiel eingeräumt.


1.FC
Ispringen
1.FC
Ersingen

:


Termin

21.November 21
15:15 Uhr
(16.Spieltag)


Schiedsrichter
Jonas Becker
Marius Wild
Mark M.Niepold

Tipp
2:1

Vorbericht
Das Kracherspiel am kommenden Spieltag in der Turnstraße wird die Massen anlocken. Es ist ein Highlight in dieser, wenn die »Russe« die »Kreizköpf« begrüßen dürfen. Im letzten Jahr konnte sich Ispringen am Ersinger Kirchberg mit 2:0 durchsetzen. Nun kommen die Gäste als Fern-Dreizehnter (ein Sieg) mit vier Auswärtsspielen ohne Dreier (0:2:2, 4:8 Tore) hier her. Keine optimalen Optionen für den Achten um den Sonntag als Derbysieger zu beenden. Aber wie sagt man so schön … »Derbys haben ihre eigene Gesetze«. Nach dem Motto »Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun.« (Paul Gascoigne) wird dieses Spiel eine brutal enge Geschichte. Ispringen ist in Form. Die Gegenwart vermittelt uns vier Siege in Serie (12:2 Tore). Gerade hat man den kommenden Gegner und örtlichen Konkurrenten überholt (7.). Nicht gerne gesehen beim Gast und doch ist es passiert. Wir sind informiert und freuen uns auf ein Derby der Sonderklasse.


Torjäger


16
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

14
Alex Jawo (1.FC 08 Birkenfeld)

11
Niklas Hinsa (1.FC Ispringen)

10
Fabio Scherer (TSV 05 Reichenbach)

9
Mehmet Bozkurt (FV Hambrücken)

8
Yannik Fuchs (SV Huchenfeld)


7
Kevin Geiger (1.FC Ersingen)
Clemens Weber (FV Ettlingenweier)
Robin Hiller (SpVgg FC 07 Heidelsheim)
Marcel Paukovic (VfB Bretten)


Torhüter


8
Dennis Beisser (TSV 05 Reichenbach)

5
Martin Lud (FC Nöttingen II)
Dominik Georgiev (VfB Bretten)

4
Dennis Glöckner (1.FC Ispringen)

3
Martin Kraft (1.FC 08 Birkenfeld)
Yannick Wiedensohler (1.FC Ersingen)
Andy Gänsmantel (FC Östringen)
Rico Weber (ATSV Mutschelbach II)
Luca Meinzer (SpVgg FC 07 Heidelsheim)

2
Marius Bechtold (SV Huchenfeöd)


Neureut jubelt (Foto - Manfred Sawilla)