Landesliga Mittelbaden - 6.Spieltag
Erster Dreier für den VfB?


FV
Ettlingenweier
-:-
TuS
Bilfingen
Termin

Samstag - 09.09.23
17:00 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter

Jonathan Ziegler
Tobias Jochem
Philipp Debatin

Spielbericht
Tipp
1:1


Ettlingenweier könnte ein Dreier gut ins Konzept passen. Vier Punkte für den Zwölften aus fünf Rundenspielen stehen aktuell im Führungszeugnis. Mit einem Zähler aus den letzten drei Spielen (5:10) lässt sich nicht protzen. Jetzt soll die sich anbahnende Heimstärke auszahlen. Dreimal wurde in den letzten drei heimatlichen Einheiten gepunktet (2:1:0, 8:4), bevor der Sechste zum Zwölften kommt. Bilfingen spielt bisher eine gute Runde. Zehn Duppen aus fünf Spielen - der Schnitt stimmt. Gerade haben die »Mäddich« Kirrlach mit einem 4:1 zerpflückt. TuS avancierte in der Runde 21/22 zum Lieblings-Partner des FVE. Dem 6:1 auf »Weierer« Grund folgte ein 5:1 auf dem Schalkenberg … aus Sicht der »Bohnegringl«. Da könnte man auch mal die Mundwinkel nach oben ziehen, wenn man grünweiße Jungs am Horizont erkennt.


SG
Stupferich
-:-
SpVgg FC 07
Heidelsheim
Termin

Sonntag - 10.09.23
15:00 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter

Ridvan Sevim
Tobias Krause
Dietmar Beer

Spielbericht
Tipp
2:1


Außer die Farben Rot und Blau verbindet die beiden Teams historisch nichts. Zum ersten Mal reisen die »Melkkiwwelreiter« ins vierzig Kilometer entfernte Brenk-Stadion um vor Ort zu punkten. Die »Gondörfer« sind im Soll - keiner hat beim Aufsteiger erwartet, dass die Landesliga als Sonnenbank dient. Vier Punkte für den Vierzehnten, der mit 16 Gegentreffern etwas labil wirkt. Kann das zweitfairste Team (7:0:0) nach drei Spielen ohne Sieg (0:1:2, 3:10) gewinnen? Heidelsheim hat gerade sein blauweißes Wunder erlebt. Mit einer 2:7-Heimniederlage gegen krisengebeutelte Durlacher …. Sieben Punkte für den letzten Einstelligen (9.) - vierzehn Gegentreffer in fünf Rundenspielen und nur ein Strich von möglichen 9 Tupfen aus den letzten drei Einheiten (2:10) - jetzt aber runter mit den Schlafhauben. Ein richtungsweisender Kampf wartet auf die Nullsiebener.


ASV
Durlach
-:-
FC
Nöttingen II
Termin

Sonntag - 10.09.23
15:00 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter

Ilija Zobenica
Bilal Akbay
Erkan Akbay

Spielbericht
Tipp
3:1


Kiloweise Ballast liegt in der Liebensteinstraße. Abgeworfen vom ASV Durlach am letzten Spieltag durch ein 7:2 in Heidelsheim, nachdem die »Letschebacher« in fünf Spielen gerade mal einen Punkt für sich beanspruchten (0:1:4, 5:14). Anderseits sind die Turmberg-Pöhler bei Weitem nicht am Ziel dran. Die sportliche Heimat ist ein Abstiegsplatz (15.); zwei gelbrote Karten und vierzehn Anspiele - viel Arbeit für den Neuen, Georg Erceg. Mehr Maloche ist beim Gast angesagt, der in die völlig verkehrte Richtung ermittelt. Der FCN II fischt im Trüben; der Vorletzte (3) lässt aber Licht erscheinen, denn mit dem 2:1 über Ettlingenweier ist der erste Dreier nach sechs Spielen im Käscher (0:1:5, 6:22). Fairness-Letzter (18:2:1); defensiv die Schwächsten (18) … der »Siebsaicher« muss nachlegen. Ganz nah beieinander sind die beiden Mannschaften, wenn man die letzten Jahre Revue passieren lässt. Die Remchinger führen knapp (3:2:4, 12:11); weil Durlach im letzten Jahr über den Remchinger fegte, als stünden Windräder im Umland (5:2, 3:1).


VfB 05
Knielingen
-:-
ATSV
Mutschelbach II
Termin

Sonntag - 10.09.23
15:00 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter

Julian Rosenberger
Vasileios Argiropoulos
Paul Pütz

Spielbericht
Tipp
2:1


Beim Heimspiel im vergangenen Jahr reichten dem VfB zwei Hütten um den Drilling einzufahren (2:1). Beim Rückspiel im Waldenserland nicht (2:5). Doch zur Zeit über zwei Treffer zu reden? Gerade hat man die rote Laterne übernommen wenngleich Kosic nach 331 Minuten mal wieder einen VfB-Treffer markierte (1:2 vs Nöttingen II). Die schwächste Offensive (2) ist eines von zwei Teams ohne Saisonsieg; fünf Spiele, ein Punkt (2:9) und vierzehn Verwarnungen. Jetzt kommt ein Gegner, den man durchaus schlagen kann beziehungsweise muss. Mutschelbach II ist mit 7 Punkten Siebter; unterlag aber gerade erst der SpVgg Durlach-Aue, mit 0:5. Haarsträubend … was ist der Maßstab? Das letzte Resultat oder der gute siebte Tabellenplatz? Vier Mal spielten die beiden Teams auf Landesliga-Ebene gegeneinander und in drei Fällen trug der Sieger ein grünweißes Trikot (2:5, 2:1, 1:0, 3:1).


SpVgg
Durlach-Aue
-:-
SV Kickers
Pforzheim
Termin

Sonntag - 10.09.23
15:00 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter

Dustin Franiak
Soner Dinler
Ekrem D.Ayyildiz

Spielbericht
Tipp
2:1


Das Premiere-Spiel zwischen der SpVgg und dem SV Kickers im Oberwald-Stadion. Bisweilen fanden die beiden Formationen keine Gelegenheit sich zu messen. Das wird nun am kommenden Wochenende zustandekommen und wir erwarten ein mit harten Bandagen geführten Zwist. Die Hausherren sind momentan das Team der Stunde. Der zweitbeste Angriff (16); die zweitstabilste Abwehr (5) und mit nur 7 Verwarnungen immens diszipliniert (2.). Vier Spiele ohne Niederlage (3:1:0, 16:3) - die lila Burschen machen gerade tierisch Spaß. Kickers ist als Zehnter ebenfalls auf Kurs. Der Aufsteiger ist im Fernverkehr zehn Fahrten unbesiegt (8:2:0, 32:14). Die Elf von der Wilferdinger Höhe besitzt 6 Duppen und hat eigentlich nichts zu verlieren. Ein Strich aus dem Oberwald mit nachhause nehmen? Das wäre den Kickers sicherlich nicht unrecht.


FC Olympia
Kirrlach
-:-
SV
Huchenfeld
Termin

Sonntag - 10.09.23
15:00 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter

Patrick Raßl
Finn Frieske
Noah Müller

Spielbericht
Tipp
2:3


Huchenfeld in der Verbandsliga? Der Tabellenführer (15) macht zumindest den Anschein, als ob das real werden könnte. Sieben Kicks ohne Pleite (6:1:0, 26:9) für die Torfabrik von der Nagold lautet die Hausnummer. Die heimischen Olympioniken wissen also Bescheid; nachdem man in Bilfingen mit einem 1:4 unter die Räder kam. Sieben Körner holten die Grünweißen aus den letzten drei Heimspielen (6:2); seit 203 Minuten ist die Südliche Waldstraße ohne einen Gegentreffer anzutreffen. Ein achter Tabellenplatz (7) ist aktuell eine stabile Residenz für die Erbe-Entourage. Fünf Jahre mussten die »Spraddel« warten ehe Huchenfeld zum Gegenbesuch ansetzte. Der Pokal war 2018 die Überschrift für ein Techtelmechtel in der Hellerichstraße. Damals konnten sich die Olympioniken mit einem 1:0 durchsetzen.


1.FC
Ersingen
-:-
FC
Östringen
Termin

Sonntag - 10.09.23
15:00 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter

Maximilian Kirsch
Alessio Remili
Florian Traut

Spielbericht
Tipp
2:2


Als Ersingen in Östringen 2022 2:0 gewann, da stand am Ende des Jahres die Vizemeisterschaft für den FCE. Als der FCÖ ein Jahr später auf dem Kirchberg 2:0 gewann, da stand am Ende des Jahres ein 2.Tabellenplatz für Östringen im Briefkopf. Doch weder dem »Kreizkopf«, noch dem »Wicker-Wacker« gelang der Aufstieg. Derzeit trennen die beiden Formationen sieben Plätze und 6 Zähler (11., 5, 4., 11) zu Gunsten der Gäste, die abermals oben ein Wörtchen mitreden wollen. Neun Partien konnten Niederlagen vermieden werden (7:2:0, 24:9) - der Waldbuckel lechzt nach der Verbandsliga. Ersingen würden wir nach momentaner Prüfung als dezente Enttäuschung der Saison bezeichnen. Die Brenner-Buben holten 2 Eier (7:11) aus den zurückliegenden vier Rutschen. Ein Huhn wäre schon im Kochtopf gelandet. Doch sollten die Kirchbergjungs nun die Kirche im Dorf lassen, dann redet keiner mehr von den spärlichen letzten Wochen.


1.FC
Ispringen
-:-
GU-Türkischer SV
Pforzheim
Termin

Sonntag - 10.09.23
15:00 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter

Dominik Vogel
Ulf Schmidt
Kai Stetter

Spielbericht
Tipp
1:2


Das zwölfte Treffen zwischen den Pforzheimer Gesellen am 6.Spieltag der diesjährigen Landesliga (4:3:4, 24:23). Beide Teams konnten im letzten Jahr ihre jeweiligen Heimspiele gewinnen, Di Paola traf beim 1:0 der Ispringer in der Turnstraße; Calo und Jawo waren die Garanten beim 2:0 GU’s in der Wohnlichstraße. Die Konstellation vor dem kommenden Geplänkel könnte konträrer gar nicht sein. Der 1.FC hängt als Sechzehnter (3) nach acht Spielen ohne einen Sieg in den Seilen; GU ist mit 13 Zählern Zweiter und bereit, das Zepter zu übernehmen. Ispringen ist nach drei Unentschieden aus den letzten fünf Partien eine von zwei Teams ohne Saisonsieg. Der Vorletzte des Fairplays (8:1:1) muss sich strecken. Sechzehn Sausen ohne Niederlage (10:6:0, 37:11) offenbart die beste Defensive (3) des Gastes, der zudem als fairste Garde vor Disziplin strotzt. Viel zu klar um glasklar zu sein ….


FV
Neuthard
-:-
SV
Langensteinbach
Termin

Sonntag - 10.09.23
17:15 Uhr
(6.Spieltag)

Schiedsrichter

Raphael Axmann
Lukas Schäfer
John Plath

Spielbericht
Tipp
2:3


Die einen wollen unbedingt drinbleiben; die anderen würden gerne wieder in die Verbandsliga aufsteigen. Für beide Vereine Zielsetzungen, die Konstanz und Wille benötigen. Der Hausherr, Dreizehnter (4), holte nur einen Zähler aus den letzten beiden saisonalen Treffen (2:4) während Blauschwarz die vergangenen zwei Meetings mit einem Sechser adressierte (6:2). Doch dass die »Oierkuche« durchaus auch mal cholesterinarm serviert werden, sah man beim 1:5 gegen die Kickers. Ein Ausrutscher, der immer noch schmerzt. Der Dritte (12) muss quasi den Tanz im Altenbürgzentrum gewinnen. Zwei mal besuchten die Blauschwarzen den FVN im Rahmen der Landesliga. Im Jahre 2004 und im Jahre 2017 konnte man in Neuthard den SVL bestaunen. In beiden Versammlungen verstand es der Hausherr einen Einschuss mehr zu offenbaren (3:2, 1:0). Das wird im kommenden Geplänkel ein dickes Brett … doch wer den richtigen Bohrer ins Futter spannt, dem ist das Loch gewiss.



Torjäger


7
Maurice Mayer
FC 07 Heidelsheim

6
Matheus C.dos Santos
GU/TSV Pforzheim

Barkin Saytas
SV Langensteinbach

5
Noah Reinle
1.FC Ersingen

Alex Jawo
GU/TSV Pforzheim

Paulino de Tullio
SV Kickers Pforzheim

Levent Cumur
TuS Bilfingen

4
Niklas Hinsa
1.FC Ispringen

Nils Kaiser
FV Neuthard

Meldin Kovacevic
SpVgg Durlach-Aue
Torhüter


3
Bünyamin Karagöz
GU/TSV Pforzheim

2
Mike Haberkorn
FC Östringen

Jason Jäger
SpVgg Durlach-Aue

1
Dustin D.Ajder
1.FC Ersingen

Marius Kusterer
1.FC Ispringen

Andre Just
FC Olympia Kirrlach

Dominik Kutija
FV Ettlingenweier

Tobias Günther
SG Stupferich

Kevin Hertl
FC 07 Heidelsheim

Danny Eberhart
SV Huchenfeld


Die SG Stupferich als Neuling in der Landesliga
Bild - Manfred Sawilla