Verbandsliga Baden - Vorschau
Kurpfalz-Krisen-Brüller am Freitag

VfR
Mannheim
TSG 62/09
Weinheim

:


Termin

13.Mai 22
19:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Adem Muliqi
Johannes Oeldorf
Florian Uhl

Tipp
2:1

Vorbericht
Wir haben es prophezeit und es ist eingetreten. Waldhof II gegen VfR Mannheim … ein Duell in dem Waldhof einfach mehr Enthusiasmus zeigt und abermals gewann. Damit fällt der VfR 4 Punkte hinter den Zweiten, SV Spielberg. Nun scheint der Traum vom Aufstieg erneut ausgeträumt zu sein und dem Hausherrn droht ein weiteres Jahr Verbandsliga. Was dem zweitbesten Heimteam bleibt ist die Erkenntnis, dass ein 5.Rückrundenplatz zu wenig ist und das gelbe Karten keine Punkte bringten(64 Verwarnungen, 4 Verweise). Da sind sie nämlich Spitze. Weinheims Leistung in der laufenden Runde sind wohl mit dem Bundestag zu vergleichen. Riesen Aufruhr, wenig Ertrag … Bereits dreizehn Mal gingen die »Krauthawelschissa« als Verlierer vom Platz. Der neunte Platz … Klassenerhalt! Ginge es nach der Rückrunde dann müsste die TSG in die Relegation. Die letzten beiden Vergleiche endeten mit Siege für Mannheim (3:1, 4:1). Die waren aber beide in Weinheim. Beim VfR gab es im Jahr 2019 gleich zweimal ein 1:1.

SpVgg
Neckarelz
SpVgg
Durlach-Aue

:


Termin

14.Mai 22
15:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Joshua Zanke
Felix Stephan
Maurice Binder

Tipp
4:0

Vorbericht
Hier ist nicht nur eine Rechnung offen. Aue konnte exakt 6 Punkte in dieser Saison holen und davon die Hälfte gegen die SpVgg Neckarelz im Hinspiel (1:2). Da kann einem schon einmal der Gaul durchgehen … Hoffentlich, werden viele Anhänger der Gastgeber denken, denn bisher gingen viel zu häufig die gegnerischen Stürmer durch (68). Nun sind sie erwacht die »Elzer« und holten 6 Punkte aus den letzten beiden Spielen (11:3 Tore). Wahrscheinlich will man doch den Abstieg entgehen. Zwei Punkte sind es zur Relegation, vier Punkte zum rettenden Ufer. Warum es aber erst jetzt klappt? Der dritte Sieg in Serie ist so gut wie sicher (11:3 Tore), denn mit Aue kommt das Meerschweinchen zum Windhundrennen. Die holten in vierzehn Spielen keinen einzigen Punkt (3:71 Treffer) und stehen in fast allen Hochrechnungen auf dem letzten Platz. Selbst die Landesliga wird im kommenden Jahr eine Herausforderung - es sei denn, die SpVgg stößt im Oberwald auf eine Ölquelle. Für den kommenden Spieltag wird es außer flüssig Wasser aus Duschkopf und der Nullsiebener-Flasche aber nichts geben. Der nächste Sieg der Lilahosen? Wahrscheinlich erst wieder, wenn die Sommerferien enden.

1.FC
Mühlhausen
FV Fortuna
Heddesheim

:


Termin

14.Mai 22
15:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Fabian Hilz
Alessio Remili
Emre Demirpolat

Tipp
2:2

Vorbericht
Jetzt müssen die Fortunen extra anreisen … Dabei ist der Ertrag der Mühlhausener gegen Heddesheim in etwa so ergiebig, wie ein Furz beim Schluckauf. Sieben Mal traf man sich - einmal gab es einen Punkt für Mühlhausen (0:1:6, 7:23 Treffer). Der allerdings resultiert vom jüngsten Zwist in der Hinrunde (1:1). Die Ziele der beiden Parteien sind erreicht (Mühlhausen) oder so weit verfehlt wie der Preis einer Eintrittskarte von Rammstein in puncto Realität. Nur dass die Brüder aus Berlin für ihr Geld was abliefern denn Heddesheim hat sicher eine der besten Mannschaften, die dahinsiechen, als würde man auf die Auferstehung Elvis Presley warten. Mit 25 Gegentreffern besitzt Fortuna die zweitbeste Blockade; als Fern-Vierter und Rückrunden-Vierter wollen wir den Kurpfälzern gerne eingestehen, dass man anständigen Fußball präsentiert. Das macht aber auch Mühlhausen mit weitaus bescheideneren Mitteln. Wieso man aber mit einem drittbesten Sturm (70) im Niemandsland feststeckt? Ein Punkt aus den letzten vier Spielen ist die gegenwärtige Vita (5:13 Treffer). Jetzt wissen wir das auch! Vorne hurra beim 1.FCM.


FC Olympia
Kirrlach
ATSV
Mutschelbach

:


Termin

14.Mai 22
15:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Marc Heiker
Felix Arnold
-

Tipp
1:4

Vorbericht
Auf dem Weg in die Oberliga kommt Mutschelbach am kommenden Spieltag in Kirrlach vorbei. Hier wurde beim letzten Besuch 2019 ein 3:0 der Gäste vernommen. Nichts Ungewohntes, denn von zwölf Versammlungen nutzten die »Schmierbrenner« zehn zu einem Triumph (1:1:10, 10:31 Tore). Die Karlsbader werden ihre Ziel erreichen … was kommt dann? Dritte Liga oder 2.Liga am Fröschlesberg? Als nächstes sicherlich erst einmal der 13.Saisonsieg in Serie (37:3 Treffer) für den besten Sturm (81) und der besten Defensive (19). Die Blicker-Jungs sind eben das Gewaltigste, was die Staffel aktuell staffelt. Wäre die Kirrlacher Bilanz nicht so brisant - gerne würde man mitfeiern. Doch die Grünweißen brauchen Punkte, egal gegen wen. Die letzten vier Heimspiele konnten gewonnen werden (10:2 Tore) und die Diskrepanz auf die ominöse Zone konnte auf 4 Punkte ausgedehnt werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich dieser Vorsprung verschmälert, ist immens groß.

SV 1920
Spielberg
SV Waldhof 07
Mannheim II

:


Termin

14.Mai 22
15:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Dr.Wiebke Frede
Sarah Fahrer
Jasmin Rühle

Tipp
2:2

Vorbericht
Erst einmal ein Dankeschön an den Gast, weil jener SV Waldhof II am letzten Spieltag Spielbergs größten Konkurrenten den Backenzahn entfernte (VfR Mannheim 2:1). Die Blauschwarzen aus der Benz-Barracken-Stadt ist das zweitbeste Team der Rückrunde und Spielberg sollte mit den Sympathiebekundungen langsam machen. Sollte es mit dem vierten Sieg in Folge klappen (13:2 Tore), dann ist man einen großen Schritt weiter. Der zweitbeste Sturm (74) ist Dritter der Heimmannschaften. Waldhof II ist hingegen stark in der Sprache und der Gestik , vielleicht auch etwas ungestüm (60 Verwarnungen/ sechs Verweise. Dass aber neun gelbe Karten an Offizielle gingen, das haut dem Faß den Boden raus. Wenn am Sonntag Doktor Frede auf dem Talberg aufkreuzt, dann nur um Waldhofs hinkende Serie gegen die »Göckler« zu untersuchen. Bereits fünf Partien wurden ausgetragen. Bisher mit bleibenden Schäden beim Kurpfälzer, die noch nie Spielberg überspielen durften (4:1:0, 17:7 Tore).

SV
Langensteinbach
VfR
Gommersdorf

:


Termin

15.Mai 22
14:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Najib Nasser
Jannik Braun
Philipp Röderer

Tipp
3:2

Vorbericht
Langensteinbachs Zauberer, Riedel, stahl dem VfR im Hinspiel die Show und die Zuversicht eines Heimsieges des VfR. Seine beiden Hütten brachten dem SVL einen wichtigen Dreier (2:0). Einer von drei Fernsiegen der »Oierkuche«. Im kommenden Spiel sind seine Qualitäten mehr gefragt denn je. Gegen den VfR Gommersdorf kann Langensteinbach den entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Andersrum hat der VfR aus Gommersdorf nach zwölf sieglosen Spielen (0:3:9, 7:28 Treffer) die Chance auf den Sprung auf einen gesicherten Rang. Der Zwölfte erwartet den Dreizehnten. Bei der Heimmannschaft, eine Abwehr, die selten funktionierte (72 Gegentreffer; beim Gast ein Sturm (34), der maximal ein Löffel Mehl aufwirbelt. Drei schmale Duppen holten die Hogen-Jungs im Laufe der Rückrunde und nun heißt es, Schaden begrenzen und Klasse halten. Verlieren die Gäste an der Wagenburg, dann müssen wir uns wohl verabschieden vom Dorfclub, dem fairsten Team der Liga.


FC Germania
Friedrichstal
FC
Zuzenhausen

:


Termin

15.Mai 22
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Najib Nasser
Jannik Braun
Philipp Röderer

Tipp
2:2

Vorbericht
Zuzenhausen unterteilt eine Liga in Phasen und Launen. Momentan haben die »Zuzzies« eine gute Laune beziehungsweise Phase. Zweimal in Serie konnten die Schieck-Jungs einen Dreier landen indem die Grünweißen elf Treffer hinterließen (11:2 Tore). Das zweitfairste Team der Staffel ist Siebter in der Gesamt- sowie Rückrundentabelle. Auch eine Art Beständigkeit. Doch weit weg von der Bestplatzierung … am 2.Spieltag stand die Equipe einmalig auf dem 1.Tabellenplatz. Sechs von insgesamt acht Unentschieden sahen die Zuschauer bei Heimspielen der Germanen aus Friedrichstal. Acht Punkte sind’s momentan zum Kellergeschoss, das nichts Gutes mit sich bringt. Die »Franzosen« sollten gerettet sein, sollten aber die Disziplin hinterfragen. Keine Mannschaft hat mehr Platzverweise zu ertragen (6) … Das gewaltigste Brett in zwanzig Treffen mit dem FC Zuzenhausen (5:5:10, 25:31 Tore) mussten die Germanen im Hinspiel über sich ergehen lassen. Ein halbes Dutzend Gegentreffer ohne ein eigenes beigesteuert zu haben (0:6). Das hat gesessen …

FV Fortuna
Kirchfeld
VfB
Eppingen

:


Termin

15.Mai 22
15:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Chris Lillig
Christian Schäffner
Cedric Walther

Tipp
1:3

Vorbericht
Nochmals Eppingen im eigenen Stadion präsentieren bevor man in die Landesliga runter muss. Im Hinspiel unterlag Fortuna knapp im Kraichgau (1:2). Am letzten Wochenende deckten sich die »Siedler« mit einem 5:1 über Aue ein. Ein gutes Gefühl für gebeutelte Fortunen, die wohl oder übel absteigen müssen. Der zweitschwächste Sturm (33), zugleich drittlahmste Defensive (69) war im Laufe der Saison einen Tacken zu lasch. Die Verbandsliga ist schließlich kein Sanatorium. Dabei spielten die Lang-Mannen eine insgesamt anschauliche Rückrunde (12.) ohne Unentschieden (4:0:7). Mit Eppingen kommt die drittbeste Auswärtsmannschaft in die Allee. Lange meinte man, der Vierte spiele um den Aufstieg in die Oberliga mit. Doch den Takt konnten die Kraichgauer nicht halten. Mittlerweile sind es 11 Punkte zu den großen Parteien der Staffel. Dennoch herrscht Zufriedenheit in Eppingen. Stets zwischen drei und sechs hielt sich die Pfeiffer-Elf während der Saison auf.


Torjäger


22
Fabian Geckle (SV 1920 Spieberg)

20
Andreas Adamek (FV Fortuna Heddesheim)

19
Dominic Riedel (SV Langensteinbach)

18
Ali Ibrahimaj (VfR Mannheim)

17
Dominik Zuleger (FC Zuzenhausen)

16
Jose C.Tijeras Martinez (FC Germania Friedrichstal)

15
Jonas Malsam (ATSV Mutschelbach)

13
Tobias Stoll (ATSV Mutschelbach)
Julian Reinbold (VfB Eppingen)

12
Patrick Roedling (FC Olympia Kirrlach)


Torhüter


14
Dominic Bleich (ATSV Mutschelbach)

9
Dennis Broll (FV Fortuna Heddesheim)

8
Mathias Moritz (SV 1920 Spielberg)

6
Timo Mistele (FC Zuzenhausen)
Leon Dobler (VfB Eppingen)

5
Kai Mutschall (1.FC Mühlhausen)
Johannes Halbig (TSG 62/09 Weinheim)
Marcel Lentz (VfR Mannheim)

4
Dennis Petrowski (VfR Gommersdorf)

3
Oliver Seitz (SV Waldhof Mannheim II)



Duell Aue vs Kirchfeld (Foto - Manfred Sawilla)