Staffel A1







18.Spieltag - Die Vorschau


FV Fortuna Kirchfeld II
(15.)


:

FV Linkenheim
(2.)







Kreisklasse A Staffel 1
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
13:00 Uhr

Schiedsrichter
Franziska Vögele

Tipp
1:4



Mit dem ersten Sieg nach acht Spielen (0:1:7. 4:18 Tore) gegen den SV Blankenloch (2:0) konnten die Fortunen das rettende Ufer näher aber längst nicht nahe bringen. Sechs Punkte fehlen zum Drittletzten. Die schwächste Offensive (17 Tore) ist zeitgleich Vorletzter aller Heimmannschaften. Im anstehenden Spiel werden den kleinen Fortunen kaum Chancen eingeräumt, denn mit Linkenheim kommt die einzige unbesiegte Mannschaft in die »Paprikasiedlung«. Achtzeh Spiele dauert das Märchen des Fern- und Gesamt-Zweiten bereits an (13:5:0, 44:14 Tore). Die beste Defensive (12 Gegentreffer) schmückt sich mit dem drittbestem Sturm (40 Treffer). Wenn man ein Haar in der Suppe finden will, dann sind das »noch« ein Punkt Rückstand bei einem Spiel plus, auf Grünwinkel und sieben Platzverweise. In den bisherigen Spielen tat sich der FV Linkenheim stets schwer gegen die Reserve der Fortuna. Vorletztes Jahr verloren die Linkenheimer an der Allee 2:7 (Fouda, Fuller, Bürck, Jakubicek, Haranth 2, Ciobu - Farag 2; im letzten Jahr unterlag man 0:2 (Ciobu 2). Die Aufarbeitung folgt.



SG Rüppurr
(13.)


:

FV Grünwinkel
(1.)







Kreisklasse A Staffel 1
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Wolfgang Taucher

Tipp
1:3



Der vierte Versuch der »Rieberger« den »Spatz« zu fangen … Dreimal gespielt, zweimal verloren (0:3, 0:2) und ein 1:1 beim letzten Besuch des FVG in Rüppurr (Hahn - Pascariello). Nun kommen die großen Unbekannten, denn man weiß nicht so richtig, wie die Rizzo-Garde den Winter-Zirkus verdaut hat. Sportlich weisen die Grünschwarzen 2 Punkt Abstand zum Verfolger Linkenheim auf. Die letzten beiden Auswärtsspiele musste die zweitbeste Auswärtsmannschaft mit bestem Sturm (55, Andlauer 12, Can 10, Romaszko 10) allerdings an die Konkurrenten abgeben (0:4 Tore). Wie lang kann der FV die Spitze, die man seit dem 5.Spieltag innehat, halten? Die Rüppurrer wollen endlich ein Pflichtspiel bestreiten. Hinten offen wie eine Muschel nach dem Kochen (46 Gegentore) konnte der Fern-Zehnte im Finish des letzten Jahres Punkte holen. Der Abstand zum Vorletzten beträgt aktuell bei einem Spiel minus 6 Punkte. Keine Panik im Brunnenstückweg.



VfB 05 Knielingen II
(10.)


:

SV Blankenloch
(11.)







Kreisklasse A Staffel 1
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Reinhard Strunz

Tipp
2:1



Beim VfB II herrscht nach zuletzt starken Leistungen der Erfolgsgedanke. Seit acht Spielen sind die »Holzbiere« ungeschlagen (4:4:0, 23:11 Tore). Es geschah am 10.Spieltag, als man den Keller verließ um andere Sphären anzusteuern. Inzwischen zählt der Heim-Elfte 7 Punkte zum Vorletzten. Am Frauenhäusleweg erzielte der Gelbfabrikant (39 gelbe Karten) um Bomber Gebele (11 Saisontore) aber erst zwei Dreier. In Blankenloch herrscht der blanke Alarm. Was ist nur mit dem Aufsteiger los? Neun Spiele ohne Sieg (1 Punkt, 3:22 Tore) für den Rückrunden-Vorletzten und Fern-Neunten. Noch fehlen dem Elften 7 Punkte zum Tiefkeller. Doch sollten die »Rotbärzel« den aktuellen Weg nicht verlassen, dann droht die Rückkehr in die B-Klasse. Galovic und Kössl konnten im Hinspiel einen Ehlinger-Treffer in den Schatten stellen (1:2). Bisher das einzige Treffen in einem Wettbewerb. Gesucht, gefunden … im Jahre 2010 gastierten die Rotschwarzen am Rheinufer um den damaligen Hoepfner-Cup voranzubringen. Die Hausherren gewannen 3:1 und freuen sich nun auf einen erneuten Besuch der »Rotbärzel«.



VSV Büchig
(4.)


:

FV Liedolsheim
(6.)







Kreisklasse A Staffel 1
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Philipp Federlechner

Tipp
2:0



Das letzte Heimspiel gestaltete Liedolsheim am 3.November 2019 ehe viermal in der Ferne angetreten wurde (1:4, 2:2, 3:3, 1:0). Zuletzt sehr erfolgreich mit drei ungeschlagenen Spielen in Serie für den Sechsten und Fern-Sechsten. Nie waren die Kyei-Jungs besser als Platz 3; nie waren die Schwarzweißen schlechter als Platz 7. Mit dem kommenden Spiel will man mal schauen, was noch möglich ist. Wie der Gast besticht auch Büchig durch ein hohes Maß an Unentschlossenheit (6 Unentschieden). Doch nach dem 8:0 über Weingarten schielen die Stutenseer plötzlich auf Platz 2, der noch 11 Punkte entfernt liegt. Die zweitbeste Offensive (43 Tore) holte zuletzt vier Dreier in Serie (19:3 Tore). Goalmann Kitter, seit 268 Minuten ohne Gegentreffer, will beim Heim-Achten auch im kommenden Spiel die Hütte sauber halten. Neun Siege pro Seite aus 25 Begegnungen, die beide Teams in den letzten Jahren ausfochten (9:7:9, 61:55 Treffer). Ein Sieg der »Ginggel« an der Waldstraße finden wir in den Aufzeichnungen seit 2015 nicht. Weder beim Hinspiel (1:1, Tröster - Kyei), noch beim letzten Duell in Büchig (1:1, Hemberle - Seith) konnte ein Sieger ermittelt werden. Droht das siebte Unentschieden pro Seite?



FV Rußheim 1912
(8.)


:

FVgg 06 Weingarten II
(14.)







Kreisklasse A Staffel 1
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Günter Zilly

Tipp
2:0



Weingarten II muss in den kommenden Wochen schauen, den eingeschlagenen Weg zu verlassen. Die drittschwächste Defensive (42 Gegentore) holte nur 2 Punkte in den letzten sechs Begegnungen (8:23 Tore). Kein Treffer in den letzten 210 Minuten für den Elften der Fremde. Dabei begann die Reise mit Platz 2 (1.Spieltag) und Platz 8 (7.Spieltag) recht erwartungsvoll. Seither fällt der Pegel sukzessive. Rußheim kam nach einem Fall auf Vierzehn wieder aus der Hocke. Die letzten drei Saisonspiele gab der Heim-Dreizehnte jedoch komplett ab (2:8 Tore). Auch hier im Saalbach-Stadion sollten die Symptome ernstgenommen werden. Der Achte bräuchte ein Erfolgserlebnis, um den zweistelligen Tabellenbereich zu vermeiden. Im Hinspiel schlüpfte Felix Ferdinand Dürr mit zwei Treffern in die Rolle des Matchwinners. Zuvor brachte Fritscher die Weingartener in Führung. Bochnafa konnte in der Nachspielzeit den 3:1-Endstand herstellen. So ähnlich stellen sich die »Feierdunna« den kommenden Sonntag vor.



SpVgg Durlach-Aue II
(9.)


:

FSSV Karlsruhe
(12.)







Kreisklasse A Staffel 1
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Heinz-Josef Wieler

Tipp
1:1



Fünf der bisher sechs Treffen gingen an die Zweite aus dem Oberwald (5:0:1, 16:10 Tore). Der FSSV-Sieg liegt allerdings schon fast sechzehn Jahre zurück und entstand am Ring im Rahmen der Kreisliga. Serien beenden … genau das taten die »Turner« am letzten Spieltag im Heimspiel gegen Rußheim (1:0) nach sechs Spielen ohne Sieg (0:2:4, 6:12 Tore). Weiter schweben die Richter-Buben im Abstiegskampf (12.). Neben dem neuerlichen Erfolg hofft der Auswärts-Vierzehnte und Offensiv-Drittletzter (25 Tore), dem seit sechs Spielen der Bonus in der Ferne fehlt (0:1:5, 6:18 Tore), dass sich die gute Disziplin auszahlt (Fair-Zweiter). Aue II musste einen immensen Fall generieren. War man am 6.Spieltag noch Zweiter so steht nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge (5:19 Toren) der 9.Tabellenplatz im Briefkopf. Seit 273 Minuten konnte kein Treffer beim Heim-Siebten notiert werden. Mit einem 3:1 für die Leucian-Männer endete das Hinspiel. Zweimal Muselweski und Obermeier trafen in Lila; Tamburlin glich nach einer halben Stunde aus.



Karlsruher SV
(3.)


:

GSK Karlsruhe
(16.)







Kreisklasse A Staffel 1
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Alfons Lutz

Tipp
4:1



Trotzgleich die Heimmannschaft bereits sechs Mal die Punkte teilte, stehen die Jungs aus dem Nordstern-Gebiet auf dem 3.Tabellenplatz mit 11 Punkten Abstand zum Zweiten. Begonnen mit Platz 14 (1.Spieltag) ging der Weg der verdammt fairen Stumpf-Buben (kein Platzverweis) steil nach oben. Seit dreizehn Spielen hat der Heim-Dritte keine Saisonniederlage mehr erleiden müssen (8:5:0, 32:13 Tore). Nur noch 14 Minuten fehlen Schlussmann Becker, um in die Top-Ten einzutreten. Die Gegner haben derzeit ganz andere Probleme. Dem GSK droht nach dreizehn Spielen ohne Sieg (0:2:11, 15:49 Tore) der Gang in die B-Klasse. Die schwächste Defensive (56 Gegentore) ist zugleich der beste Gast - für die Gastgeber (16.). In den letzten zwei Besuchen der Rappenwörther im Traugott-Bender-Sportpark konnten die Gäste weder gewinnen; noch verloren die Genc-Jungs (2:2, 1:1). Im Hinspiel war es dann der »Osmane«, der einen seiner wenigen Saisonsiege einläutete (2:3). Tugay Genc traf doppelt jeweils in beide Tore; A.Genc und Dag vervollständigten auf Sieger-Seite; Pohl traf für den damaligen Gast. Nach dem Spieltag (3.) hatten die GSK-Jungs 6 Punkte. Fünfzehn Spieltage später sind’s 8 »Dupfen«.



ASV Hagsfeld
(7.)


:

FC Spöck
(5.)







Kreisklasse A Staffel 1
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Thomas Hübner

Tipp
2:1



Zwischen dem letzten und vorletzten Besuch des »Esels« an der Tagweide lagen acht Jahre. In beiden Fällen entschied ein Treffer die Partie (1:0, 0:1). Wesentlich mehr los war im Hinspiel, dass die Blauweißen auf ihrer Weide mit 4:1 gewinnen konnten (Deibert - Fassnacht, Yildirim, Koch, Hauser). Spöck besitzt die drittbeste Abwehr (22 Gegentore) und darf als fünftbeste Fernmannschaft betitelt werden. Ein Ziel kann der »Esel« bei 13 Punkten Rückstand aber wohl kaum noch haben. Nach sechs Spielen ohne Niederlage (4:2:0, 16:6 Tore) könnte jedoch ein Sieg am kommenden Spieltag den aktuellen Wunsch erfüllen. Beim ASV hatte man sich einen besseren Start ins neue Jahr erhofft. Sechs Spiele war man ungeschlagen (5:1:0, 14:7 Tore) ehe Silvester die Pforten der Ära 2019 schloss. Diese Serie ist nach dem Linkenheim-Besuch Geschichte (0:1). Der Siebte und Heim-Fünfte mit 46 gelben Karten könnte sich jedoch vorstellen, die begonnene Serie am Palmengarten fortzusetzen. Seit vier Spielen ist die Tagweide eine Festung (3:1:0, 10:5 Tore).




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Hagsfelds Kehl
Foto - pfoschdeschuss


Hagsfelds Schlussmann
Foto - pfoschdeschuss
 

Szene aus dem Spiel Grünwinkel vs Liedolsheim
Foto - pfoschdeschuss


Szene aus dem Spiel Grünwinkel vs Liedolsheim
Foto - pfoschdeschuss