18.Spieltag - Die Vorschau


ATSV Kleinsteinbach
(10.)


:

SpVgg Söllingen
(2.)







Kreisklasse A Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
12:30 Uhr

Schiedsrichter
Philipp Dickemann

Tipp
1:4



Von Null auf Hundert heißt es am kommenden Spieltag. Nachdem die Kleinsteinbacher von einer Spielabsage am letzten Wochenende betroffen waren, muss die Riege mit wenig Spielpraxis ins Derby einsteigen. Als Heim-Sechster mit mächtig Defensivproblemen (41 Gegentreffer) gegen den zweitbesten Sturm (48 Tore). Seit 230 Minuten haben die »Rotmäntel« keinen Treffer mehr erzielt; seit fünf Spielen nicht mehr gewonnen (1 Punkt, 3:17 Tore). Der Tabellenführer des 1.Spieltages gegen den fiktiven Primus. Die gewannen am letzten Spieltag ohne gespielt zu haben. Ein Punkt Rückstand auf Spitzenreiter KIT, bei zwei Kicks weniger. Fünf Siege in Serie (17:6 Tore) für die beste Defensive (17 Gegentore) und vorne wirbelt von Schnitzler (20 Saisontore) beim Fern-Fünften. Deutlich konnten die Söllinger das Derby-Hinspiel für sich entscheiden (1:5). Pablo Felipe von Schnitzler Cabrera traf hierbei viermal ins Kleinsteinbacher Tor. Kußmaul und Thielert fügten hinzu. Vor viereinhalb Jahren standen sich die beiden Teams im Kreispokal in Kleinsteinbach gegenüber. Das letzte Treffen in einem Wettbewerb hier vor Ort. Damals feierten die »Rotmäntel« einen 4:2-Sieg im Elfmeterschießen. Eine Rückkehr nach nur wenige Wochen feiert Kleinsteinbachs bester Torschütze, Thielert (7 Tore), im neuen Söllinger Outfit.



KIT SC 2010 Karlsruhe
(1.)


:

SVK Beiertheim
(11.)







Kreisklasse A Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Stefan Schmidt

Tipp
2:1



Welch eine Enttäuschung beim »Noch-Spitzenreiter«. Längst haben die Grünen aus dem Hardtwald registriert, dass ihnen die Felle bereits davon schwammen. Nach dem 3:5 liegt man 1 Punkt vorne - man könnte aber auch Dritter sein, denn keine Spitzenmannschaft hat 17 Spiele bestritten. Weiterhin ist KIT die fairste Elf und besitzt den beste Sturm (54 Treffer). Doch der Heim-Vierte lässt alte Launen wieder aufblitzen. Ein Gewitter kann nur mit einer Warmfront am kommenden Spieltag vermieden werden. Es kommt der Elfte und Fern-Neunte der Zunft, der mit dem drittschwächstem Sturm (23 Tore) vier Siege in Serie inszenierte (11:1 Tore). Die effektiven »Schlofer« wollen jetzt mit einem Erwerb im Hardtwald für ein Aha-Erlebnis sorgen. Mit einem 1:1 trennten sich die beiden Einheiten beim letzten Clinch am Campus (Reinhard - Fernandez). Einer von nur 4 Punkten für Beiertheim in insgesamt acht Treffen (6:1:1, 19:5 Tore).



FV Alem.Bruchhausen
(4.)


:

FV Ettlingenweier II
(7.)







Kreisklasse A Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Patrick Raßl

Tipp
3:2



Derby bei den Alemannen gegen den großen Nachbarn aus Ettlingenweier. Die spuckten dem Alemannen beim Hinspiel gehörig in die Suppe und erzielten eine Minute vor Spielende das goldene Tor (Günther). Den letzten Zwist auf alemannischen Hohheitsgebiet entschied Reichert mit einem Doppelpack für die Hausgemeinde (2:1, Reichert 2 - Kraut). Im kommenden Scharmützel hoffen die »Frösche« auf den Sieg, denn der Abstand zur Tabellenspitze darf beim einmaligen Spitzenreiter nicht größer werden, will man sich weiter Chancen ausrechnen (6 beziehungsweise 3 Punkte). Der Heim-Zweite mit der zweitbesten Abwehr (20 Gegentore) sollte als Favorit ins Spiel gehen. »Vorsicht, Herr Frosch«, denn die Gäste kommen als Fern-Dritter und Rückrunden-Zweiter eben mal rüber. Das 5:3 bei Spitzenreiter KIT war kein »One-Hit-Wunder« sondern der dritte Sieg in Serie (9:4 Tore). Wer die Reserve unterschätzt, dem könnte eine grausige Trainingswoche begleiten.



TSV Schöllbronn
(3.)


:

SSV 1847 Ettlingen
(13.)







Kreisklasse A Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Miguel Andrès Rapp

Tipp
2:1



Ein spektakuläres Spiel feierten die Anwesenden beim 4:4 im Hinspiel. Der Favorit aus Schöllbronn führte bereits 4:2 ehe der SSV im Schlussakt noch zweimal traf (Abazi, Ahlers). Zwei Punkte, die dem TSV wehtaten, wenn man bedenkt, dass aktuell 3 Punkte zum Spitzenreiter fehlen. Aber kann die Mischung aus drittbesten Sturm (41 Tore) und drittbester Abwehr (22 Gegentore) als Heim-Dritter überhaupt Zweiter werden? Aber natürlich … Ettlingen konnte zum Hinrunden-Ende hin das richtige Werkzeug finden, um Erfolg zu haben. Der Fern-Vierzehnte, Letzter der Spieltage 4 bis 7, schaffte den Gang aus der roten Zone. Der letzte Ritt in die Schöllbronner Berge brachte dem SSV einen 5:2-Erfolg im Jahre 2014. Der 3.Spieltag einer tollen Saison für die Schlossfestspielstädter, die am Ende der Runde den Aufstieg feierten.



FC Südst.06 Karlsruhe
(8.)


:

TSV Oberweier
(16.)







Kreisklasse A Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Sven Hadeler

Tipp
2:2



Oberweier-Duelle hinterließen Spuren beim »Stern«. Beim letzten Heimspiel konnte der damals wie heute abstiegsbedrohte Letzte am Dammerstock 2:1 gewinnen (2018, Susanj - Wannenwetsch, Lopes) - im Hinspiel der laufenden Saison zeigten die »Igel« am Haberacker vielleicht ihr bestes Saisonspiel und gewannen 5:2 (Schüssler, Susanj - Welle, Riedel, Hennhöfer, Günter, Knab). Die Neuzeit offenbart eine wahre Sensation. Südstern ist momentan die beste Rückrundenmannschaft aber auch Letzter des Fairplays. Als Heim-Siebter ist ein Sieg eingeplant, wenn der Letzte und Fern-Letzte zu Gast ist. Elf Spiele warten die »Igel« auf einen Sieg (0:3:8, 14:47 Tore). Am Sonntag soll’s dann mit dem Dreier klappen, ist man sich einig am Haberacker.



SC Neuburgweier
(6.)


:

FC Vikt.Berghausen
(5.)







Kreisklasse A Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Jörg Ambacher

Tipp
2:1



Heimspiel am Rhein und »Weier« plant den Coup gegen Viktoria. Nur eine Heimniederlage mussten die Schwarzweißen aus dem Pappelweg am Pappelweg erleiden (Heim-Fünfter, 2:4 VfB Grötzingen). Vier Punkte (3:2 Tore) konnten die »Gaiße« aus den zurückliegenden zwei Spielen einspielen. Der Dritte des 2.Spieltages gegen den Dritten des 8.Spieltages … Was Berghausen betrifft - Launen, wie eine Diva und wenig Konstanz. In der Ferne bärenstark (2.); in den Spielen der Rückrunde Vorletzter. Als Tabellenfünfter verweisen die »Hasen« der Berge 6 Punkte zum Zweiten. Mit einem Sieg offenbaren sich wieder völlig neue Möglichkeiten beim FC. Ein zweifacher Geggus im September 2018, der zu einem 2:0 der Viktoria am Rhein führte und den letzten Berghausen-Besuch charakterisierte - ein dreifacher Sidibe (Gegentor Alieu) beim Hinspiel, der dem SC im Hinspiel einen Dreier in Pfinztal einbrachte (3:1).



VfB 04 Grötzingen
(9.)


:

FV Sportfr.Forchheim
(12.)







Kreisklasse A Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Jörg Becker

Tipp
3:2



Noch nie konnten die Sportfreunde II gegen den VfB I einen Sieg erlangen (3:2:0, 12:6 Tore). Nach zwei Nullnummern in der Heimat (3:0, 2:0) freut sich der Forchheimer nun auf ein Spiel in Grötzingen, denn dort stand man im letzten Kampf auf Augenhöhe. Senger und Hartmann bei einem Maag-Gegentreffer konnten die Geschichte jedoch knapp für die »Hottschecks« entscheiden (2:1). Nun müssen die »Sportis« ersteinmal schauen, dass die Blauschwarzen nach 213 Minuten Diät einen Treffer zustande bringen. Der Klassenerhalt ist bei 5 Punkten Abstand zum Vorletzten kein Ding. Sollte der Fern-Elfte, der seine beste Platzierung am 1.Spieltag vernahm (8.), wäre ein willkommenes Mitbringsel der drittfairsten Mannschaft mit Remis Durst (7). Grötzingen konnte im laufenden Wettbewerb stets zwischen Platz 5 und 9 pendeln. Auch das nennt man Konstanz. Der Heim-Fünfzehnte und Fair-Zweite plant auf neuem Kunststoff-Geläuf einen Heimsieg ein. 



SG Burb.Pfaffenrot
(15.)


:

PS Karlsruhe
(14.)







Kreisklasse A Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Roland Emmert

Tipp
2:1



In der vergangenen Woche konnte die SG aus dem Schwarzwald in Beiertheim nicht antreten. Warum, wissen wir nicht. Corona? Personalmangel? Die heimschwächste Mannschaft der Liga zählt als Vorletzter 3 Punkte zum rettenden Ufer (PS Karlsruhe); zwei Punkte zum Letzten. Mit elf Treffern holte der schwächste Sturm stramme 11 Punkte. Wir reden von Effektivität …  Die Post kommt als Gast und auch hier scheint nur selten die Sonne. Zum ersten Abstiegsplatz (Burbach/Pfaffenrot) sind’s gerade mal 3 Punkte; die zweitschwächste Abwehr (44 Gegentore) wartet inzwischen seit sieben Spielen auf einen Sieg (0:1:6, 6:22 Tore). Hinzu kommt, dass das Essig-Team als Fern-Vorletzter bereits fünf Platzverweise über sich ergehen lassen musste. Nicht viel zu bestellen hatten die Erceg-Jungs beim Hinspiel an der Allee. Die Post-Ionen spielten wie aus einem Guss und gewannen deutlich 4:0 (Ebode, Manneh, Sowe, Meslem). Damals, so könnte man meinen, war an der Allee die Welt noch in Ordnung.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Szene aus dem Spiel KIT vs Bruchhausen
Foto - pfoschdeschuss


Szene aus dem Spiel KIT vs Bruchhausen
Foto - pfoschdeschuss


Szene aus dem Spiel KIT vs Bruchhausen
Foto - pfoschdeschuss

 
KIT Akteur Jasper
Foto - pfoschdeschuss