18.Spieltag - Die Vorschau


SG Rüppurr II
(14.)


:

TV 1900 Mörsch
(2.)







Kreisklasse B Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
13:00 Uhr

Schiedsrichter
Drazen Franjkovic

Tipp
0:2



Bei den Rüppurrer war am Ende des Jahres 2019 »Flasche leer« und somit stürzten die damaligen Schön-Jungs mit 61 Gegentreffern (15.) auf den drittletzten Tabellenplatz ab. Nun soll die Geschichte unter Blè besser laufen. Der Heim-Vierzehnte und Fairste der Liga (1., 14 gelbe Karten, keinen Platzverweis), gegen dieses Defensiv-Bollwerk aus Rheinstetten. Eher geling es einer Rehkuh ein Frühstücks-Ei zu legen als dass SG TV knackt. Die beste Defensive (15 Gegentreffer) aus Mörsch ist bekannt dafür, die Null zu halten (sieben Mal). Fünf Punkte Abstand registriert der Zweite mit einem Spiel minus auf Platz eins. In der Weite wartet die Heidt-Horde jedoch seit drei Spielen auf einen Sieg (0:1:2, 5:9 Tore). Ungewöhnlich für den Auswärts-Sechsten. Keinen Treffer in den letzten 183 Minuten und kein Punkt in den letzten 270 Minuten - so lautet die Bilanz der Rüppurrer gegen den TV Mörsch (0:5, 0:0, 2:4), was aber nicht heißen soll, dass man keine Punkte holte. Das letzte Geplänkel auf Rieberger Grund endete torlos.



ASV Hagsfeld II
(11.)


:

SV Langensteinbach II
(8.)







Kreisklasse B Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
13:00 Uhr

Schiedsrichter
Vasile Ravar

Tipp
1:1



Drei Spiele gab’s zwischen diesen Parteien und stets ging der Verlierer leer aus - Logisch! Logisch? Aber in diesem Falle blieb dem Verlierer stets die Null in Sachen Torerfolg. Das Hinspiel konnte der SVL 4:0 gewinnen (Böhringer, Lazar 3); im letzten Jahr holte Hagsfeld 6 Punkte gegen die »Oierkuche« (2:0,1:0). Beiden Teams steht in der laufenden Saison das Remis recht gut (8:6). Der Heim- und Offensiv-Fünfzehnte (23 Tore) von der Tagweide konnte zwei von diesen Teilungen in den letzten drei Partien erspielen, ohne einen Sieg errungen zu haben (0:2:1, 6:9 Tore). Fünf Punkte wurden zum Keller hin verbaut. Langensteinbach II grüßte am 3.Spieltag von der Tabellenspitze. Inzwischen stehen allerdings 16 Punkte zwischen dem Auswärts-Dritten und dem Klassenprimus aus Palmbach. Nach zwei sieglosen Spielen (1 Punkt, 2:7 Tore) will man ohne Platzverweis (sechs Platzverweise) in Hagsfeld einen Schritt nach vorne machen.




FC Español Karlsruhe II
(10.)


:

SV NK Croatia Karlsruhe
(16.)







Kreisklasse B Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
13:00 Uhr

Schiedsrichter
Christian Pendl

Tipp
2:2



Spanisch-kroatisches Treffen am Jagdgrund. Das ergab im Hinspiel den dritten Sieg im dritten Spiel (20:4 Tore) für die »Stiere«. In diesem Fall extrem hoch mit 10:2 (Haji 3, Mumbach, Matei 3, Benda 2, Karasu - Evic 2). So doll wird’s im kommenden Spiel nicht werden, denn während die »Iberer« en masse Material verloren, konnten die Balkan-Buben ihre Form stark verbessern. Dennoch bleiben die Rotblauen als Vorletzter in Abstiegsnot. Die schwächste Defensive (63 Gegentore) hat die letzten beiden Spiele verloren (1:7 Tore) - die zweitschwächste Offensive (23 Tore) konnte nur eine Bude in 180 Minuten erzielen. Wesentlich massiver ist die Anzahl an Platzverweisen (9). Fünf dieser Karten trafen den FC Español Karlsruhe II, der anders als der kommende Gegner 5 Punkte aus den zurückliegenden drei Spielen erwirtschaftete (1:2:0, 7:4 Tore). Im Niemandsland (10.) daheim, erhofft sich der Zwölfte der Ferne einen Sieg, um erstmals in der laufenden Saison an einem einstelligen Tabellenplatz zu schnuppern.



VfR Ittersbach
(3.)


:

TSV Palmbach
(1.)







Kreisklasse B Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Jonas Becker

Tipp
3:3



Torgarantie im kommenden Spiel. Ob die Ittersbacher eine Extra-Zahlung aufrufen werden? Sechs Buden im letzten Spiel (3:3), neun Hütten beim letzten Palmbacher Besuch (5:4) und zehn Buden in den davor getätigten 180 Minuten auf Palmbacher Massiv (1:4, 3:2). Dieses Spiel ist der Kracher des kommenden Sonntag, denn mit einem Sieg über die »Schackebreiner« könnte der »Kuckuck« in der Nähe des Primus nisten. Der beste Sturm (71 Tore) um Sprengmeister Prütting (27 Saisontore) beim zweitbesten Angriff (59 Treffer), der in Volz (17 Tore) seinen Leader hat. Ittersbach, Spitzenreiter vom 4. bis zum 7.Spieltag, Dritter der Heim-Agenten, gegen den aktuellen Tabellenführer, der so ganz nebenbei auch die beste Garde in der Weite darstellt. Neun Punkte aus drei Spielen der Ittersbacher (14:8 Tore) gegen 10 Punkte, die Palmbach in vier Kicks generierte (16:8 Tore). Wir freuen uns auf einen absolut tollen Spitzenkampf.



TSV Spessart 1913
(5.)


:

SV Völkersbach
(12.)







Kreisklasse B Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Thorsten Steppacher

Tipp
3:1



Im Hinspiel mussten die Völkersbacher eine ganz böse Schmach über sich ergehen lassen. Der TSV spielte aus einem Guss und gewann letztendlich 7:1 am Wasen (Hoppe 3, Dohm, Schindele 2 - Straube). Einer von nur vier Siege in vierzehn Zusammenkünften (4:2:8, 25:33 Treffer). Ganz anders sah es beim letzten Gastspiel des »Besebinders« beim TSV aus. Da gewannen die Blauweißen 4:0 (F.Ochs ET, Trautmann, Obert, Dettweiler). Der Gast hat inzwischen vernommen, ein Teilnehmer des Klassenkampfes zu sein. Vier Punkte trennen die Hilsendegen-Jungs vom Letzten. Doch die Gäste sind über den Status, Gast zu sein, nicht traurig. Zehn der 15 Zähler holte der Auswärts-Zehnte in der Fremde. Spessart muss die Frage gefallen lassen, warum der drittbeste Sturm (52 Treffer) im ganzen Saisonverlauf nicht über einen 5.Tabellenplatz hinauskam? Der Heim-Siebte um Torjäger Hoppe (16 Tore) könnte mit einem Sieg den Nimbus brechen. Nur 3 »Duppen« trennen den Fünften vom Vierten, KFV.



Karlsruher FV
(4.)


:

SG Herrenalb
(13.)







Kreisklasse B Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Andrej Wolf

Tipp
3:1



Als die Herrenalber letztmals beim KFV gastierte, da schrieb man den letzten Spieltag der C1 im Juni 2018. Ampratwum (2) und Resan sorgten für ein klares 3:0 und sicherten die Relegation um dann dort den Aufstieg perfekt zu machen. Die Herrenalber folgten ein Jahr später. Ein 3:3 im Hinspiel spiegelte den Leistungsstandard zum damaligen Zeitpunkt wieder. Inzwischen klaffen Welten zwischen den Schwarzroten und der Schwarzwald-Fusion, was sich nicht allein auf die Geographie bezieht. Die Heimmannschaft hatte zum damaligen Zeitpunkt ihren Tiefpunkt (9.Platz). Derzeit werden 4 Punkte zum Zweiten ausgemacht; der Heim-Sechste konnte die letzten drei Spiele auf der heimischen Wiese gewinnen (7:2 Tore), was ihnen 248 gegentorlose Minuten bescherte. Den Rückschlag erlitten die Hauri-Jungs am letzten Spieltag in Mutschelbach (2:4) - eine Serie von sechs Saisonsiegen ging zu Ende (14:6 Tore). Die Novizen aus dem Dreigestirn (Herrenalb, Neusatz, Rotensol) spielten bereits acht Unentschieden ein; mehr als Platz elf sprang für den Auswärts-Neunten im Saisonverlauf nicht raus. Beklemmend ist die Tatsache, dass die Ries-Rotte seit neun Spielen auf einen Dreier wartet (0:4:5, 12:23 Tore).



FT Forchheim
(7.)


:

ATSV Mutschelbach III
(9.)







Kreisklasse B Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Hans Peter Schwarz

Tipp
3:2



Einen ausgeglichenen Plausch ohne Sieger präsentierten die »Waldenser« und die »Freien« ihrem Volk im Hinspiel. Burkart und Neugenbauer konnten die Forchheimer im Rennen halten; Moore und Legler trafen auf Seiten des Neulings (2:2). Nach dem überraschenden 4:2 des ATSV III über den Karlsruher FV steht die Elf auf dem letzten einstelligen Tabellenplatz (9.). In der Ferne wartet der Auswärts-Dreizehnte seit nunmehr fünf Rutschen auf den Dreier (0:1:4, 5:15 Tore). Die Jungs aus der Rheinstettener Senke tun sich in der laufenden Saison schwer. Sechs Unentschieden sprangen für den Heim-Achten bislang heraus. Stark ist die Defensive, die sich als drittbeste einen Namen machte (23 Gegentore).



TSV 05 Reichenbach II
(6.)


:

GSK Karlsruhe II
(16.)







Kreisklasse B Staffel 2
18.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Kürsad Yener

Tipp
3:0



Spiele gegen die GSK II entpuppten sich in den letzten eineinhalb Jahren als Reichenbacher Festspiele (6:0, 7:0, 8:1). Aydin, Musler, Avci und S.Becker konnten in den 270 Minuten stets vier Buden erbauen. Im kommenden Heimspiel wird sich erneut der TSV II durchsetzen. Darüber gibt’s keine Zweifel und so redet man in Waldbronn vom dritten Saisonsieg in Serie (2:0:0, 8:2 Tore). Der Heim-Vierte hat einen brachialen Sturm (52 Treffer), der mit der schwächsten Defensive (62 Gegentore) wenig Probleme haben wird. Vier Niederlagen lang ist die Serie der Rappenwörther um Trainer Kucuku (3:12 Tore). Man hat schon bessere Zeiten beim Auswärts-Vierzehnten erlebt. Das sechzigste Gegentor (59 Gegentore) ist den »Osmanen« sicher - der 12.Punkt wohl weniger. Es ist wohl beschlossene Sache, dass am Ende des kommenden Spiels die rote Leuchte in der GSK-Kabine zu finden ist. 




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Szene aus dem Spiel, Mörsch vs Forchheim
Foto - pfoschdeschuss



Szene aus dem Spiel, Mörsch vs Forchheim
Foto - pfoschdeschuss


Jubel beim TV Mörsch
Foto - pfoschdeschuss



Szene aus dem Spiel, Rüppurr II vs Croatia
Foto - pfoschdeschuss


Szene aus dem Spiel, Rüppurr II vs Croatia
Foto - pfoschdeschuss