8.Spieltag - Die Nachschau

FC Alem.Eggenstein II
(11.)

2
:
1
TSV Etzenrot 1907
(9.)


(65.)  Marcus Heusler
(73.)  Maximilian Koch
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Benjamin Bönisch  (32.)


DJK Durlach
(3.)

2
:
1
FV Sulzbach
(5.)

(29.)  Nuno Nunez Fernandes
(36.)  Rafael Marques
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Robin Surawicz  (67. Elfmeter)


TSV Wöschbach
(7.)

2
:
3
Germania Karlsruhe
(4.)

(3.)  Daniel Bicskey
(25.)  Daniel Bicskey
1
2
2
2
2
:
:
:
:
:
0
0
1
2
3


Sahar Aharoni  (58.)
Kimon Schmidt  (59.)
Sascha Grimm  (87.)


SC Schielberg
(1.)

4
:
0
FC Viktoria Jöhlingen II
(6.)

(5.)  Paul Walzer
(58.)  Alexander Kunz
(67.)  Saibo Singhateh
(85.)  Mathias Wieland
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0



SV Nordwest Karlsruhe
(12.)

5
:
0
ESG Frank.Karlsruhe
(10.)

(30.)  Eric Vöhringer
(56.)  Jeremy Reis

(81.)  Jeremy Reis
(86.)  Daniel Becker
(90.)  Jeremy Reis
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0



Karlsruher FC West II
(13.)

1
:
5
SV Hohenwettersbach
(3.)


(45.)  Aristide Zouheir
0
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
:
1
1
2
3
4
5
Yannick Lindenfelser  (26.)

Marlon Göhringer  (51.)
Luca Kiefer  (56.)
Luca Kiefer  (86.)
Justus Poetzsche  (87.)



8.Spieltag - Die Vorschau


FC Alem.Eggenstein II
(11.)


:

TSV Etzenrot 1907
(9.)







Kreisklasse C Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
13:00 Uhr

Schiedsrichter
Martin Haag

Tipp
2:2



Klappt`s am Sonntag mit dem ersten Sieg gegen die Alemannen? In der vorletzten Saison spielte der TSV beim FC II 1:1, nachdem man das Heimspiel mit 0:2 verlor. Bönisch brachte die »Heidebückel« im alemannischen Rund in Führung. Künast durfte nach 75 Minuten den Ausgleich herstellen. Beide Teams zeigten am letzten Wochenende Leistungen, mit denen der Erfolg einkehren könnte. Alemannia II gelang es, beim Zweiten Hohenwettersbach, gut mitzuhalten. Dennoch steht die Null aus den letzten fünf Saisonspielen (5:10 Tore) für die zweitschwächste Heimmannschaft. In Etzenrot deutet sich die Leistungssteigerung mit Punkt(en) an. Einer war es am letzten Spieltag gegen das bisherige Überraschungsteam aus Durlach. Einer war es aber auch nur aus den letzten beiden Saisonspielen (3:5 Tore). Der Auswärts-Vorletzte outet maximal zwei Mannschaften mit mehr Gegentreffern (15 Gegentore) - dass haben auch die »Krabben« aus Eggenstein mitbekommen.  



DJK Durlach
(3.)


:

FV Sulzbach
(5.)







Kreisklasse C Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Norbert Blöth

Tipp
2:0



Für die Sulzbacher geht nach einem freien Wochenende die Saison bei der DJK Durlach weiter. Vier Siege, zwei Niederlagen (15:13 Tore), ein Platzverweis und neun gelbe Karten. Sportlich durchschnittlich wenngleich der Schwander-Schwarm die letzten beiden Spiele gewinnen konnten (7:2 Tore). Das macht Hoffnung und liefert ein Fundament, um am kommenden Wochenende die Sau fliegen zu lassen. Für die Schwarzgelben vom Schwimmbad wachsen die Bäume nicht in den Himmel hoch. Acht Tage nach dem überraschenden 1:0 über den SV Hohenwettersbach zeigten die Börner-Jungs ihr anderes Gesicht mit einem 1:1 gegen Etzenrot. »So gewonnen, so zerronnen« - der zweite Platz ging zurück nach Hohenwettersbach. Die zweitbeste Heimmannschaft mit drittstärkster Abwehr (6 Gegentreffer) sollte im kommenden Spiel nachlegen.



TSV Wöschbach
(7.)


:

Germania Karlsruhe
(4.)







Kreisklasse C Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Achim Schmiglewsky

Tipp
2:2



Ein verdammtes Tor nach 284 Minuten Abstinenz versauten Germania den großen Coup am letzten Wochenende. Der Schielberger Alex Kunz machte den Unterschied (0:1) - wieder einmal ließ die beste Defensive (3 Gegentreffer) wenig zu; doch an diesem Nachmittag konnte eben auch Germania’s Sturm nichts Entscheidendes bewegen und so endeten drei Siege in Serie (10:1 Tore).  Der Vierte im Gesamten und Vierte in der Ferne hat nun ein Date mit der zweitschwächsten Abwehr der Liga (19 Gegentore), die am Hohberg in Wöschbach erbaut wurde. Die sind gerade eben ins Hoch eingetaucht und holten 6 Punkte aus den letzten beiden Spielen (8:4 Treffer). Die einzige Niederlage, die Wöschbach gegen Germania in einem Heimspiel erfuhr, endete 2017 mit einem heftigen 0:5 (Kara 2, Kuhn, Ortmann 2). Beim letzten Spiel dieser beiden C-Klassen-Institutionen stand ein 5:2 des TSV auf dem heimischen Berg (McGrath 2, Bicskey 2, Hyusein - Maudody, Fietz).



SC Schielberg
(1.)


:

FC Viktoria Jöhlingen II
(6.)







Kreisklasse C Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Roland Schneck

Tipp
3:0



Die beste Reserve der C1 zu Gast bei der besten Elf der Staffel, die aktuell in Schielberg zuhause ist. Die Viktoria II kann tiefenentspannt die Stahltreppe bewältigen um dem Spitzenreiter den Puls zu fühlen. Die Heimmannschaft, Erster der Heim-; Erster der Gesamttabelle mit bestem Sturm (26 Treffer) und bester Abwehr (4 Gegentore), seit sieben Spielen ohne Verlustpunkte (28:5 Tore), als haushoher Favorit. Jöhlingen II will die Sache so lange wie möglich spannend halten. Sieben Punkte stehen aus den letzten drei Spielen (2:1:0, 6:3 Tore) und egal wie das Spiel am Wochenende ausgeht - die Viktoria kann mit dem bisher Abgeleisteten mit erhobenem Haupt die Heimreise antreten. Mit einem 0:5 kamen die Viktorianer beim letzten und einzigen Schielberg-Ausflug (2018) gehörig unter die Räder. Damals schrieben Klein, Wieland, Jadama, Fiedler und Camara an.



SV Nordwest Karlsruhe
(12.)


:

ESG Frank.Karlsruhe
(10.)







Kreisklasse C Staffel 1
8.Spieltag
Sonntag - 06.10.2019
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Gerhard Elser

Tipp
2:1



Mit 21 Treffen gehört dieses Stadtderby zu einem der frequentiertesten Kicks im Umland. Knappe Sache bisweilen, denn die Führung der »Eisenbahner« ist haarscharf (8:4:9, 37:41 Tore). Im Nordwesten konnten die Grünweißen im letzten Semester einen 2:0-Sieg landen (Behabetz, Okatan). Der Gast konnte am letzten Wochenende den zweiten Sieg in Serie (4:0 Tore), zugleich den zweiten Saisonsieg, einfahren. Ein Gefühl, dass der Oheim-Elf nicht allzu oft zuteil wird. Seit 214 Minuten konnte man die Hütte vernageln und nun heißt’s, Auswärtssieg! Beim Hausherrn stehen sechs Saisonspiele ohne Sieg im Fahrplan (0:3:3, 9:16 Treffer). Letzter in der Heimtabelle, Vorletzter in der Fair-Rangliste und Drittletzter im Ligabetrieb mit drittschwächster Abwehr (16 Gegentreffer) und drittschwächster Sturmreihe (9 Treffer). Es gibt stichfestere Argumente um Furcht zu erzeugen. Die Böttle-Elf unter im kommenden Heimspiel unter Zugzwang.



Karlsruher FC West II
(13.)


:

SV Hohenwettersbach
(3.)







Kreisklasse C Staffel 1
8.Spieltag
Freitag - 01.11.2019
12:30 Uhr

Schiedsrichter
Niklas Loesch

Tipp
0:3



Abermals droht dem SV Hohenwettersbach ein Tabellenplatz unter Ausschluss einer Ehrung. Derzeit ist es der 3.Tabellenplatz, der dem Akyol-Team zusteht. Niederlagen in den entscheidenden Spielen machen diese Platzierung möglich obgleich man der Mannschaft seit Jahren den Aufstieg zutraut. Mit dem zweitbesten Sturm (29 Treffer) müssen die »Spengler« am kommenden Freitag zum FC West II (13.); Vorletzter der Liga und eigentlich chancenlos gegen Blaugelb. Der Sechs-Tore-Sturm, der gemeinsam weniger als halb so viele Buden markierte wie Hohenwettersbachs Lindenfelser (15 Treffer), ist Bestandteil der zweitschwächsten Heimmannschaft, die inzwischen sechs Spiele ohne Sieg zählt (0:1:5, 4:15 Tore). Beim allerersten Treffen konnten die »Wessies« 5:2 gegen Hohenwettersbach gewinnen (2016). Es blieb der einzige Sieg in vier Spielen gegen das Akyol-Ensemble (1:1:2, 8:10 Treffer) und wird’s über dem kommenden Match hinaus bleiben.  




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Kevin Dommer vom FC Alemannia Eggenstein II
Foto - pfoschdeschuss


Maximilian Koch vom FC Alemannia Eggenstein II
Foto - pfoschdeschuss


Lukas Mehlhardt vom SC Schielberg
Foto - pfoschdeschuss


Marcel Matt vom SV Nordwest Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss












i