22.Spieltag - Vorschau


1.FC Bruchsal
(2.)


:

Waldhof Mannheim II
(12.)







Verbandsliga Baden
22.Spieltag
Samstag - 14.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Lukas Zielbauer
Patrick Lefort
Thomas Zwick


Tipp
3:1



Hat der 1.FC Bruchsal durch seine faire Spielweise (3 gelbe Karten/ zwei Spiele) den Biss verloren? Der Fair-Letzte ist seit drei Spielen unbesiegt und seit zwei Spielen ohne Dreier (2:2, 1:1). Der drittbeste Sturm (50 Treffer) will am kommenden Spieltag seine immense Heimstärke (3.) zu Nutzen machen und den wichtigen Sieg verbuchen, damit der Traum vom Aufstieg hochgehalten werden kann. Beim Gast aus der Kurpfalz baut man auf eine starke Abwehr (23 Gegentore) - bisher ohne großer Effizienz. Der SV kommt als Auswärts-Neunter und Gesamt-Zwölfter in die Spargelstadt. Guter Sturm (34 Tore) und löchrige Abwehr (43 Gegentore). Zufriedenheit bei den Blauschwarzen, die am 5.und 6.Spieltag noch vom letzten Platz grüßten. Wir zählen fünf Jahre seit dem letzten Besuch der Waldhof-Buben in der Barockstadt, Bruchsal. Damals zog sich der Mannheimer mit einem 1:2 recht gut aus der Affäre, was man vom Hinspiel vor wenigen Monaten nicht behaupten kann. Die Jungs aus Bruchsal konnten mit einem 7:0 in der Quadratestadt glänzen.



SpVgg Neckarelz
(9.)


:

SV Spielberg 1920
(5.)







Verbandsliga Baden
22.Spieltag
Samstag - 14.03.2020
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Sascha Kief
Haris Kresser
Arthur Mounchili Njoya


Tipp
1:2



Nach den Mannheim-Wochen (0:2, 1:2) warten die Neulinge weiter auf einen Sieg im neuen Jahr. Nur 3 Punkte aus den vier Rückrundenspielen stehen dem Neunten derzeit bei. Nie stand der Spitzenreiter des 4. und 6.Spieltages tabellarisch tiefer in der aktuellen Runde (9.). Der Fair-Vorletzte (6 Platzverweise) konnte aber nur 14 seiner 34 Punkte auf dem heimischen Gehöft erspielen. Die Gäste erleben gerade einen Höhenflug. Als Rückrunden-Erster mit der drittstabilsten Abwehr (24 Gegentore) kann die Weber-Riege gelassen in die kommenden Wochen schauen. Seit sieben Spielen ist der Fern-Vierte ungeschlagen (5:2:0, 14:4 Tore). Schwarzrot contra Schwarzrot im Elzstadion zweier Mannschaften, die schon eine Etage höher ihr Können zur Schau stellen konnten. So gewann Spielberg den letzten Vergleich in Neckarelz (2016), der noch in der Oberliga stattfand, deutlich 5:1. Nach dem 1:1 im Hinspiel am Talberg (Fertig - Müller) trifft man sich am kommenden Spieltag mal wieder am Ufer der Elz.



ATSV Mutschelbach
(3.)


:

VfR Mannheim
(8.)







Verbandsliga Baden
22.Spieltag
Samstag - 14.03.2020
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Philipp Hofheinz
Benedikt Doll
Jörg Augenstein


Tipp
2:1



Nach dem 0:1 in Karlsbad zum Rückrundenauftakt, gleichbedeutend mit der ersten Auswärtsniederlage nach sechs Reisen (3:3:0, 10:3 Tore) geht’s erneut nach Karlsbad. Die Mannheimer sind aber nach 9 Punkten (8:4 Tore) aus den vier Rückrundenspielen guter Dinge, hier in der Waldenserstraße Ernte zu erzielen. Die zweitbeste Defensive (23 Gegentore) um Goalmann Lentz, dem nur noch 55 Minuten fehlen um in die Top-Ten einzusteigen, kehrte in den einstelligen Tabellenbereich zurück (8.) - dort will man den Bestwert (5./ 1.Spieltag) ins Visier nehmen. Sechs Punkte fehlen dem ATSV derzeit zum anvisierten Ziel - der Meisterschaft. Vorne bärenstark (52 Treffer) konnte die drittbeste Defensive (24 Gegentore) zwei Siege in Folge einfahren (3:1 Tore). Das beste Heimteam will nicht nur … - es muss gewinnen. In drei der vier Treffen erzielten die »Waldenser« keinen Treffer; in einem der vier Treffen konnten die Mutschelbacher einen Punkt mitnehmen (0:1:3, 3:7 Tore). Für beide Thesen war ein 0:0 beim letzten Mannheim-Besuch verantwortlich.



FC Astoria Walldorf II
(1.)


:

FC Zuzenhausen
(13.)







Verbandsliga Baden
22.Spieltag
Sonntag - 14.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fabian Hilz
Dustin Mattern
Nils Philipp Püschel


Tipp
3:0



Verwundert mussten wir am letzten Wochenende eine Walldörfer Niederlage gegen Heddesheim registrieren. Sieben Siege feierte der Spitzenreiter hintereinander (27:2 Tore). Das überdeutliche 0:4 könnte Spuren hinterlassen haben. Noch aber grüßt die zweitbeste Heimmannschaft von der Tabellenspitze. Mit den besten Mannschaftsteilen der Staffel (52:22 Tore) will Astoria II nun die Schmach wieder gutmachen. Keine guten Zahlen schreibt aktuell der FC Zuzenhausen. Ein Punkt holte der Fern-Elfte aus den letzten fünf Spielen (3:9 Tore) und nun droht ein weiteres Minus gegen die aktuell beste Mannschaft der Liga. Als Letzter gestartet konnte der FCZ bis auf den 8.Rang (11.Spieltag) klettern. Momentan stehen nur noch 10 Tore zur Relegation als Puffer parat. Die Luft wird dünner …  Elf gelbe Karten musste Referee Deppisch beim letzten Zuzenhausen-Besuch in Walldorf ziehen. Walldorf II gewann das Derby 2:1 (Gouras, Sahin - Zuleger) und reiste fortan zweimal nach Zuzenhausen um einen Punkt einzubehalten (0:2, 1:1).



FV Fortuna Kirchfeld
(16.)


:

SpVgg Durlach-Aue
(17.)







Verbandsliga Baden
22.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Michael Kimmeyer
Lukas Schneider
Viktor Vöhringer


Tipp
2:1



Beide Kontrahenten kämpfen aktuell gegen die Versetzung in die Landesliga. Dass beide Teams den Klassenerhalt schaffen werden, ist eher unwahrscheinlich. Ein 1:1 wie im Hinspiel (Geier - Cope) wäre für das Vorhaben, Nichtabstieg, eher suboptimal. Der Formbarometer spricht aktuell für die Fortunen, die als Heim-Sechzehnter zuletzt punkteten. Die zweitschwächste Defensive (48 Gegentore) erwartet aktuell die schlechteste Offensive (17 Tore). Das Kies-Ensemble erzeugt Hilflosigkeit. Mit 1:10 Treffern aus den Spielen der Rückrunde konnte keinerlei Profit gemacht werden. Mittlerweile wartet der drittschwächste Gast seit fünf Spielen auf einen Sieg (1 Punkt, 1:10 Tore) und seit 228 Minuten auf einen Treffer. Es sieht wohl so aus, als sollte die Verbandsliga-Institution i kommenden Jahr eine Etage tiefer spielen.



VfR Gommersdorf
(15.)


:

FV Fortuna Heddesheim
(4.)







Verbandsliga Baden
22.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Kay Urbanczyk
Matthias Rehm
Xavier Lietz


Tipp
1:3



Nach zuletzt biederen Darbietungen darf sich der Heim-Zwölfte am kommenden Spieltag mit dem Vize messen. Null Punkte holte der Fair-Zweite aus den letzten beiden Spielen (3:7 Tore). Mit 49 Gegentreffern habe die Odenwald-Buben die lausigste Abwehr im Verbund. Die Chancen auf einen Erfolg am kommenden Spieltag sind schmal gehalten, zumal Fortuna am letzten Spieltag überraschte. Mit einem 4:0 konnte man den Spitzenreiter aus Walldorf verhauen. Das fairste Team der Liga ist Rückrunden-Zweiter und seit fünf Spielen ungeschlagen (3:2:0, 12:4 Tore). Torlos trennte man sich beim letzten Zwist am Stichele. Im Rückspiel deklassierten die Heddesheimer den Emporkömmling mit einem 7:0 (Gulde, Lerchl, Ilhan, Höhn 2, Kuloglu), bevor man in der momentanen Runde mit einem 3:2 stach (Würzberger, M.Schmidt - Adamek, Weber, Ilhan).



TSV 1887 Wieblingen
(18.)


:

VfB Gartenstadt
(6.)







Verbandsliga Baden
22.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Stefan Faller
Moritz Dammert
Tim Stürmer


Tipp
0:3



Den letzten Sieg, denn Wieblingen gegen Gartenstadt entfachte, finden wir in der Landesliga-Saison 15/16 und man schrieb den 3.Spieltag (2:0). In der Verbandsliga kam’s dreimal zum Duell und dreimal zu einem VfB-Sieg (0:3, 1:3, 0:4). Das letzte Tor, dass der TSV in der aktuellen Saison erwirkte, liegt 295 Minuten zurück (0:0:3, 0:8 Tore). Vierzehn Punkte fehlen den schwächsten Mannschaftsteilen (8:47 Tore) zur Relegation. Jetzt kommt der amtierende Meister zum Träger der roten Laterne, die man seit dem 7.Spieltag in Besitz hat. Wohl ein leichtes Spiel, könnte man meinen. Elf Punkte sind’s zum Besten der Liga. Als Fern-Dritter liegt die Kraft des VfB außerhalb Mannheims. Da Wieblingen dieser Norm entspricht, wird’s wohl was mit dem zwölften Saisonsieg der Gartenstädter.



FC Germ.Friedrichstal
(11.)


:

FC Olympia Kirrlach
(10.)







Verbandsliga Baden
22.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Niklas Hetzel
Ridvan Selim
Dennis Frisch


Tipp
2:1



Mit dem überraschenden 2:1-Sieg in Eppingen sollte Germania, mit dem drittschwächsten Sturm (19 Treffer), mittlerweile alle Zweifel widerlegt haben. Seit fünf Spielen (4:1:0, 7:3 Tore) hat die drittbeste Rückrundenmannschaft kein Spiel mehr verloren. Kirrlach kommt als Fern-Zehnter punktgleich (25 Punkte) zum Heim-Elfter. Allerdings haben die »Spraddel« ein Spiel weniger auf dem Tachometer. Sechs Punkte sprangen aus den letzten beiden Reisen heraus (6:1). Mit einem souveränen 4:0 gegen Wieblingen startete das neue Trainer-Duo, Lauer/Umstadt, erfolgreich ins neue Semester. Bereits 11 Treffer erzielte Germanias Aufstiegsgarant; Roedling (17/18) für den kommenden Hausherrn (damals 29 Saisontore). Nun kehrt er mit 11 Treffern für Olympia an den Ort seines größten Erfolgs zurück. Vetter konnte im Hinspiel vor 550 Zuschauern den goldenen Kirrlacher Treffer erzielen (0:1); Höniges, Roedling und Laschuk kreierten ein 3:0 beim letzten olympischen Stelldichein im Stutensee-Stadion.



TSG 62/09 Weinheim
(14.)


:

VfB Eppingen
(7.)







Verbandsliga Baden
22.Spieltag
Sonntag - 15.03.2020
15:00 Uhr

Schiedsrichter
Fatih Kerem Icli
Alexander Drach
Oruc Baris Icli


Tipp
2:2



Mit dem 1:0-Sieg in Wieblingen am 20.Spieltag beendete Eppingen nicht nur eine Serie von drei Reisen ohne Punkt sondern auch eine Serie von 397 Auswärtsminuten ohne Treffer. Mit dem 1:2 am letzten Wochenende zuhause gegen Germania Friedrichstal enttäuschten die »Mischdkrabben« jedoch gewaltig. Das täuscht aber nicht darüber hinweg, dass der Spitzenreiter des 5., 8 und 9.Spieltag eine sehr gute Saison spielt. In Weinheim ist der Auswärts-Siebte keinesfalls chancenlos. Die Weinheimer dürfen sich ohne rot zu werden als Enttäuschung der Saison bewerten. Doch in den letzten beiden Spielen konnten wieder Siege verbucht werden (7:2 Tore). Folgt der dritte Dreier? Der Heim-Vierzehnte steht weiterhin auf einen Relegationsplatz. Ein Sieg und die Geschichte könnte nochmal neu geschrieben werden. Der vierte Versuch in Serie, den VfB endlich zu bezwingen (0:1:3, 4:9 Tore). Wenige Monate nach der 1:4-Schmach aus Weinheimer-Sicht in der HWH-Arena (Calhanoglu - Ebner, Rudenko, Palinkasch, Balikic)




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Spielberger Jubel
Foto - Manfred Sawilla


Spielberger vs Zuzenhausen
Foto - Manfred Sawilla



Spielberger vs Zuzenhausen
Foto - Manfred Sawilla



Spielberger vs Zuzenhausen
Foto - Manfred Sawilla



Spielberger vs Zuzenhausen
Foto - Manfred Sawilla


Spielberger vs Zuzenhausen
Foto - Manfred Sawilla