EM-Splitter
Jovic rettet Serbien


20.06.24 - 15:00 Uhr - München - Gruppe C
Slowenien vs Serbien 1:1

Serbien und Slowenien warten weiter auf den ersten Sieg in einem EM-Spiel, denn im direkten Duell gab es ein 1:1 und für beide Teams, wie wir jetzt wissen, ist ein Weiterkommen weiterhin drin. Serbien war in Durchgang zwei über weitere Strecken besser und dennoch fühlte sich das Remis wie ein Sieg an, denn Luka Jovic erzielte erst in der 96.Spielminute den vielumjubelten Treffer zum Duppen. Slowenien freute sich nach 69 Minuten über den 2.Länderspieltreffer von Zan Karnicnik (29), der bislang stets in der Heimat dem Ball nachjagte (NK Celje). Hätten die Slowenen die Führung über die Runden gebracht, dann wäre ein Remis im letzten Spiel gegen England die Eintrittskarte fürs Achtelfinale gewesen. So aber muss der kleine Staat zwischen Alpen und Adria zittern. Die Serben hingegen stehen mit einem einzigen Punkt auf dem 4.Platz der Viererstaffel - ein Triumph über Dänemark ist quasi nun Pflicht.

20.06.24 - 18:00 Uhr - Frankfurt - Gruppe C
Dänemark vs England 1:1

»Wer denn sonst?« Der »Hütten-Harry« war es, der die Briten mit einem 1:0 in Führung brachte (19.). Der 100-Millionen-Mann stand mal wieder da, wo man stehen muss, um ein richtiger Gerd zu sein. Doch »Danish Dynamite« konterte und lieferte. Morten Hjulmand aus Kastrup hielt in der 34.Minute mal drauf und traf aus gefühlten einhundert Metern zum 1:1. Es war ein Schlagabtausch, der durchaus zu einem glücklichen Sieger hätte führen können, doch am Ende teilte man sich die Beute. Für den wertvollsten Kader aus dem Königreich (1,52 Milliarden) sicher nur ein Teilerfolg. Da die Königlichen aber bisweilen den einzigen Sieg in dieser Gruppe einfuhren, wäre ein Weiterkommen mit einem Remis gegen Slowenien machbar bis möglich. Dänemark sollte im letzten Gruppenspiel den Serben sabotieren um die Heimfahrt zu verlegen. Um mal ein Beispiel über den Irrsinn von Marktwerten zu sezieren. Der 26-Mann-Kader der Slowenen besitzt eine Gesamtsumme von 142 Millionen Euro. Der englische Jude Bellingham soll mittlerweile auf 180 Millionen geschätzt werden.


20.06.24 - 21:00 Uhr - Gelsenkirchen - Gruppe B
Spanien vs Italien 1:0

Der Mann aus Rom (Calafiori, FC Bologna) musste die Überlegenheit der Spanier mit einem Eigentor entscheiden (0:1). Italien spielte viel zu passiv und packte den Catenaccio alter Tage aus. Mit 5:2 Ecken und 20:4 Torschüssen waren die Rotgelben im Mittelmeer-Duell einfach ne Nummer größer. Der Topfavorit auf den EM-Titel zelebrierte und zauberte, während Italien Beistand von oben erwartete. Bei einem Unentschieden hätte dem »Azzurri« im letzten Spiel gegen Kroatien ein Unentschieden gereicht. Nun müssen die Blauen gewinnen, um sicher weiterzukommen. Die Spanier stehen einhundertprozentig im Achtelfinale … als Gruppen-Erster. Es sei denn, man verliert gegen Albanien und die Italiener verhauen den Kroaten mit einem Vier-Tore-Unterschied.

21.06.24 - 15:00 Uhr - Düsseldorf - Gruppe E
Slowakei vs Ukraine

Um 15 Uhr treffen die Slowakei und die Ukraine aufeinander. Ein Unentschieden wäre für die bisher größte EM-Enttäuschung aus der Ukraine das sichere Aus. Die Slowaken überraschten, mit Beihilfe des VAR, im ersten Spiel mit einem 1:0 über den Gruppenfavoriten, Belgien. Starke Leistung des kleinen Landes, das nun mit einem Drilling über die Blaugelben den Einzug ins Achtelfinale stemmen könnte. Für die Buben aus Kiew und Umgebung muss es heute heißen, »alles oder nichts!«. Die Oberhand auf den Rängen der Düsseldorfer Merkur-Spiel-Arena werden die Rebrov-Buben haben … Doch auf diesem Baustein kann man nicht bauen, wenn Leidenschaft und Bereitschaft, wie im ersten Spiel, im Bus gelassen wurden.

21.06.24 - 18:00 Uhr - Berlin - Gruppe D
Polen vs Österreich

»Selbst der Referee ist rotweiß« (Halil Meler, Türkei). Ein Fahnenmeer aus rot und weiß im Berliner Olympiastadion am heutigen Freitag um 18 Uhr. Polen spielt gegen Österreich und beide Mannschaften liebäugeln mit einem Dreier. Die Probierz-Patrouille unterlag im ersten Spiel der Niederlande (1:2); Österreich verlor gegen Frankreich (0:1). Lob gab es genug für beide Teams - nun zählen Resultate und Punkte, denn wer verliert, fährt nachhause. Das ist so sicher wie die Benzinpreiserhöhung zu Beginn der großen Ferien. Beide Teams besitzen einen Marktwert zwischen 210 und 240 Millionen-Euro und beide Truppen sind ähnlich stark. Ein Unentschieden wäre wahrscheinlich - würde aber niemandem helfen.

21.06.24 - 21:00 Uhr - Berlin - Gruppe D
Niederlande vs Frankreich

Zwei der vielleicht besten vier europäischen Nationalmannschaften der letzten Dekade im direkten Duell. Ein Kick, dass gerne auch als Endspiel dienen würde. Anthony Taylor aus England ist in Leipzig, um dieses Spiel zu leiten. Beide Truppen gewannen gegen gutes europäisches Maß ihr erstes Spiel knapp (FRA-AUS 1:0, NIL-POL 2:1) und beide Teams wären mit einem Sieg quasi im Achtelfinale. Ein Remis würde, wenn es denn im Duell der Polen gegen die Österreicher einen Sieger gibt, die zwei Mitfavoriten in die Bredouille bringen. Sollte Holland sowohl als auch Gallien auf Drilling spielen, dann dürfen wir uns auf ein geniales und geiles Spiel freuen. Zwei Teams der Extraklasse auf dem Rasen des Limonaden-Riesen aus Österreich.



pfoschdeschuss - 21.06.24