Verbandsliga Baden - Vorschau
Waldhof auf dem Talberg

SpVgg
Neckarelz
SpVgg
Durlach-Aue

:


Termin

14.Mai 22
15:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Joshua Zanke
Felix Stephan
Maurice Binder

Tipp
4:0

Vorbericht
Hier ist nicht nur eine Rechnung offen. Aue konnte exakt 6 Punkte in dieser Saison holen und davon die Hälfte gegen die SpVgg Neckarelz im Hinspiel (1:2). Da kann einem schon einmal der Gaul durchgehen … Hoffentlich, werden viele Anhänger der Gastgeber denken, denn bisher gingen viel zu häufig die gegnerischen Stürmer durch (68). Nun sind sie erwacht die »Elzer« und holten 6 Punkte aus den letzten beiden Spielen (11:3 Tore). Wahrscheinlich will man doch den Abstieg entgehen. Zwei Punkte sind es zur Relegation, vier Punkte zum rettenden Ufer. Warum es aber erst jetzt klappt? Der dritte Sieg in Serie ist so gut wie sicher (11:3 Tore), denn mit Aue kommt das Meerschweinchen zum Windhundrennen. Die holten in vierzehn Spielen keinen einzigen Punkt (3:71 Treffer) und stehen in fast allen Hochrechnungen auf dem letzten Platz. Selbst die Landesliga wird im kommenden Jahr eine Herausforderung - es sei denn, die SpVgg stößt im Oberwald auf eine Ölquelle. Für den kommenden Spieltag wird es außer flüssig Wasser aus Duschkopf und der Nullsiebener-Flasche aber nichts geben. Der nächste Sieg der Lilahosen? Wahrscheinlich erst wieder, wenn die Sommerferien enden.

1.FC
Mühlhausen
FV Fortuna
Heddesheim

:


Termin

14.Mai 22
15:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Fabian Hilz
Alessio Remili
Emre Demirpolat

Tipp
2:2

Vorbericht
Jetzt müssen die Fortunen extra anreisen … Dabei ist der Ertrag der Mühlhausener gegen Heddesheim in etwa so ergiebig, wie ein Furz beim Schluckauf. Sieben Mal traf man sich - einmal gab es einen Punkt für Mühlhausen (0:1:6, 7:23 Treffer). Der allerdings resultiert vom jüngsten Zwist in der Hinrunde (1:1). Die Ziele der beiden Parteien sind erreicht (Mühlhausen) oder so weit verfehlt wie der Preis einer Eintrittskarte von Rammstein in puncto Realität. Nur dass die Brüder aus Berlin für ihr Geld was abliefern denn Heddesheim hat sicher eine der besten Mannschaften, die dahinsiechen, als würde man auf die Auferstehung Elvis Presley warten. Mit 25 Gegentreffern besitzt Fortuna die zweitbeste Blockade; als Fern-Vierter und Rückrunden-Vierter wollen wir den Kurpfälzern gerne eingestehen, dass man anständigen Fußball präsentiert. Das macht aber auch Mühlhausen mit weitaus bescheideneren Mitteln. Wieso man aber mit einem drittbesten Sturm (70) im Niemandsland feststeckt? Ein Punkt aus den letzten vier Spielen ist die gegenwärtige Vita (5:13 Treffer). Jetzt wissen wir das auch! Vorne hurra beim 1.FCM.

SV 1920
Spielberg
SV Waldhof 07
Mannheim II

:


Termin

14.Mai 22
15:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter
Dr.Wiebke Frede
Sarah Fahrer
Jasmin Rühle

Tipp
2:2

Vorbericht
Erst einmal ein Dankeschön an den Gast, weil jener SV Waldhof II am letzten Spieltag Spielbergs größten Konkurrenten den Backenzahn entfernte (VfR Mannheim 2:1). Die Blauschwarzen aus der Benz-Barracken-Stadt ist das zweitbeste Team der Rückrunde und Spielberg sollte mit den Sympathiebekundungen langsam machen. Sollte es mit dem vierten Sieg in Folge klappen (13:2 Tore), dann ist man einen großen Schritt weiter. Der zweitbeste Sturm (74) ist Dritter der Heimmannschaften. Waldhof II ist hingegen stark in der Sprache und der Gestik , vielleicht auch etwas ungestüm (60 Verwarnungen/ sechs Verweise. Dass aber neun gelbe Karten an Offizielle gingen, das haut dem Faß den Boden raus. Wenn am Sonntag Doktor Frede auf dem Talberg aufkreuzt, dann nur um Waldhofs hinkende Serie gegen die »Göckler« zu untersuchen. Bereits fünf Partien wurden ausgetragen. Bisher mit bleibenden Schäden beim Kurpfälzer, die noch nie Spielberg überspielen durften (4:1:0, 17:7 Tore).

Landesliga Mittelbaden - Vorschau
Absteiger erwartet Aufsteiger


TuS
Bilfingen
VfB
Bretten

:


Termin

14.Mai 22
15:00 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Jonas Becker
Lucas Zimmermann
Niklas Loesch

Tipp
0:4

Vorbericht
Mit 0:13 Treffern in den letzten beiden Spielen; beziehungsweise 1:20 Buden aus den letzten drei Partien bildet Bilfingen einen ganz traurigen Part in der Liga. Der Abstieg in die Kreisliga ist da fast schon nebensächlich. Eine Menge Arbeit steht den Verantwortlichen bevor. Nur noch 8 Treffer fehlen zur Hundert-Gegentor-Marke und die sind, bei einem Durchschnittswert von 3,3 Gegentreffern pro Spiel und vier ausstehenden Spielen zwangsläufig sicher. Seit 241 Minuten trafen die »Mäddich« nicht mehr und seit neun Spielen gewann TuS nicht mehr (2 Punkte, 4:31 Tore). Ein 2:3 im Hinspiel müsste nach aktueller Lage ein Achtungserfolg darstellen. Bretten ist bereits Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga. natürlich wollen die Blauweißen den Dreier mitnehmen um weiterhin feiern zu können. Als bester Sturm (76) muss es das Ziel sein, ein Feuerwerk abzubrennen. Nach Lage der Dinge ist Bilfingen der geeignete Gegenüber.


ATSV
Mutschelbach II
FC
Nöttingen II

:


Termin

14.Mai 22
15:30 Uhr
(31.Spieltag)


Schiedsrichter
Sascha Haynes
Nicolas Heuss
Philipp Schell

Tipp
2:2

Vorbericht
Gute Leistung, knappe Niederlage und doch verloren beim kommenden Verbandsligisten, Bretten (0:1). Der Wermutstropfen - vier Spiele ohne Niederlage enden (3:1:0, 14:5 Tore). Ansonsten alles grün bei Blaurot im Waldenserort. Der Achte besitzt eine gute Offensive (61), eine bescheidene Heim-Statistik (8.) und eine fantastische Fairness (1.). Mit dem FC Nöttingen II kommt der Fünfte an den Fröschlesberg. Es riecht nach Remis, wenn lila Buben den Berg erklimmen. Die zweitbeste Fern-Entourage hat’s nicht so mit dem Toreschießen. Die schwächste Sturmfront der Einstelligen konnte gerade einmal 49 Buden erzielen. Dafür fabrizierten die Remchinger erstaunliche 67 Verwarnungen und vier Platzverweise. Der Torjäger der ATSV-Reserve, Muselewski, war der Schütze des goldenen Treffers im Hinspiel (1:0) … der dritte Sieg im vierten Duell (3:0:1, 7:3 Tore).


pfoschdeschuss - 14.05.22