Kreisklasse C4 Karlsruhe

Großkampf am Talberg


SC
Schielberg II
SV
Langensteinbach II

Termin

13.November 22
12:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Drazen Franjkovic

Tipp
1:5

Vorbericht
Sicherlich eine Partie die entschieden ist, bevor sie angepfiffen wird. Zumindest in der Theorie. Die Langensteinbacher werden ein gewaltiges Wort in Sachen Aufstieg mitreden. Der Tabellenführer mit dem zweitbesten Sturm (48) braucht den Dreier um das Duell mit dem SV Spielberg II aufrechtzuhalten. Die »Oierkuche« haben einen Drei-Punkte-Vorsprung bei zwei Spielen plus. Schielberg trat bisweilen zweimal als Gegner der Blauschwarzen an (2010/2011). Schön war es nicht … die Spiele endeten 8:0 und 6:0 für die Karlsbader. Seit vier Spielen sind die »Dachtrofschwobe« ohne Sieg (0:2:2, 7:10). In dieser Serie integriert ist ein Remis gegen den SV Spielberg II (0:0) - mit Sicherheit das größte sportliche Erlebnis des Zehnten in der laufenden Saison, was auch dem SV Langensteinbach II in die Karten spielte. Doch darauf kann der Gast im kommenden Spiel keine Rücksicht nehmen.


SV 1920
Spielberg II
TSV
Schöllbronn II

Termin

13.November 22
12:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Sener Solmaz

Tipp
2:0

Vorbericht
Acht der zehn Saisonspiele konnte der Gast aus Schöllbronn für sich entscheiden (8:0:2). Der Tabellen-Vierte hat aber wohl das Problem, dass eben zwei Teams in einer anderen Schublade inhaftiert sind, in die der »Moggel« nicht gelangen kann. Eine dieser beiden Formationen lädt am kommenden Sonntag und hier können die Grünweißen nun beweisen, dass man wittert, wie man zur Spitze pilgert. Neun Punkte aus den letzten drei Auswärtsspielen sind ein gutes Pfand (6:1). Die Spielberger gaben bisweilen 4 Punkte (zwei Unentschieden) ab und befinden sich mit 3 Punkten Abstand (zwei Spiele weniger) auf dem 2.Tabellenplatz. Mit den besten Aussichten, zweitbester Defensive (8) und dem besten Sturm (51) sollte am kommenden Spieltag wieder ein Sieg herausspringen, denn am Ende wird die Konstanz entscheiden und nicht die Anzahl der Rosinen im Dambedei.


SV
Bad Herrenalb II
PS
Karlsruhe III

Termin

13.November 22
12:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Michael S.Albuta

Tipp
2:2

Vorbericht
Nach dem 2:9 am letzten Wochenende darf der Zwölfte nun gegen den Siebten um Punkte matchen. Einen Duppen holte die Käfig-Kolonne aus den vergangenen elf Heimspielen (9:40). Kicks hier im Schatten des Schwimmbads eigneten sich bisweilen zum Badengehen der Bommelhut-Buben, die mit 45 Anspielen ein Experte im Mittelkreis sind. Der Gast befand sich auf einem guten Weg; holte 6 Punkte aus zwei Spielen (7:1) und gewann häufiger als man verlor (4:2:2, 21:21) ehe man am letzten Wochenende mit einem heimischen 2:3 der SpG BuPf die Punkte ließ. Das war nicht geplant und so müssen die Post-Ionen Verlorenes einspielen. Gute Kunde für den Gast aus der Südstadt. In den Jahren 2018 und 2019 war man gleich zweimal hier zu Gange. In beiden Fällen hieß der Sieger, PSK II (1:5, 2:4).


SpG Burbach/
Pfaffenrot II
SG
Rüppurr II

Termin

13.November 22
12:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Achim Schmiglewsky

Tipp
2:1

Vorbericht
Man konnte es gar nicht fassen. Schocher als »Schocker« in der Schlussminute am Dammerstock (PSK II) zum 3:2-Sieg für die Spielgemeinschaft aus dem Albtal. Die ersten Punkte nach neun Niederlagen in Serie (6:46). Mit völlig neuen Ansichten erwartet der Letzte nun den Vorletzten. Die schlechteste Defensive (48) gemeinsam mit der banalsten Sturmreihe (8) gegen die rote Laterne. Rüppurr lehnt ab; mindestens ein Punkt ist hierfür nötig. Wie der Gastgeber hat auch die SG III 3 Punkte eingesammelt. Vier Spiele ohne Punkt (7:18), ist die eine Sache. Ein Duppen aus den letzten 28 Reisen (26:119) die andere. Für den ersten Fernsieg seit Monaten würde man wahrscheinlich zu Fuß an den Stegbach wandern. Wer hat am kommenden Spieltag am Ende der neunzig Minuten die Narrenkappe zu närrischen Zeit auf?


SSV 1847
Ettlingen II
FV
Sulzbach

Termin

13.November 22
12:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Alois Jungkind

Tipp
2:2

Vorbericht
Die Sulzbacher reisen am kommenden Spieltag in die naheliegende Kreisstadt, Ettlingen. Letztmals passiert 2014 unter der Leitung von Referee Föhrenbühler. Damals gewann der Gast 3:0. Im kommenden Spiel könnte es immens knapp werden. Ettlingen spielt eine ungemein gute Saison. Die letzten vier Spiele wurden allesamt gewonnen (19:3); mit neun Spielen und 24 Punkte besitzt der SSV II als Dritter aktuell den besten Schnitt; mit 5 Gegentreffern die stärkste Abwehr. Die Sulzbacher haben eine starke Entwicklung hinter sich. Der Sechste holte 13 von möglichen 15 Dupfen aus den letzten fünf Begegnungen (18:4). Wie gesagt … zwei starke Truppen die einen guten und spannenden Fight garantieren.


TSV 1907
Etzenrot
TSV
Oberweier II


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Martin Guthmann

Tipp
2:1

Vorbericht
Nach einer Spielpause muss der hoffentlich symptomfreie »Igel« in die Höhenlage Waldbronns, wo der TSV Etzenrot auf beständigen Kunstrasen seine Spielkunst pflegt. Der Neunte spielt durchschnittlich und errechnet sich gute Chancen, gegen die Roten zu gewinnen. Doch da sind die Rätsel um die Reisen der »Weirer«. Nur 3 der 12 Punkte holte Blauweiß in Spielen außerhalb der heimischen Stätte. Etzenrot schimpft sich Sechster in der C4. Sicherlich haben sich die »Heidebückel« mehr erhofft. Doch das kommende Spiel will man gewinnen um am Fünften, Sulzbach, vorbeizuziehen. Der Letzte der Fairplay-Tabelle (37 Verwarnungen/ vier Verweise) ist das zweitbeste Heimteam. Das müsste doch ein Argument sein um »den Igel zu bürsten«. Es wäre das dritte Match ohne Niederlage (1:1:0, 4:1).



7:

Torjäger

20
Manuel Schreiber (SV 1920 Spielberg II)

13
Aron Philipp (SV Langensteinbach II)

11
Patrick Feißt (SV Langensteinbach II)

9
Hasan Esener (PS Karlsruhe II)


8
Mustafa Celik (FV Sulzbach)
Sandro Steffen (SSV 1847 Ettlingen II)
Raphael Martin (SV Langensteinbach II)
Emanuel Haag (TSV Etzenrot)
Jannik Mackert (TSV Schöllbronn II)

6
Jeremias Gehrung-Rodriguez (SSV 1847 Ettlingen II)

Torhüter

4
Heiko Knösing (SV Langensteinbach II)

3
Chris Merklinger (SSV 1847 Ettlingen II)
Jochen Jung (SV Langensteinbach II)

2
Bastian Keßler (FV Sulzbach)
Miko Link (SSV 1847 Ettlingen II)
Steffen Kramer (TSV Etzenrot)

1
Maxim Petuchov (PS Karlsruhe II)
Jerome Meier (SV Bad Herrenalb II)
Toygun Kaynak (SV Langensteinbach II)
Calvin Fuchs (SV Langensteinbach II)





Duell zwischen Langensteinbach II und Spielberg II
Foto - pfoschdeschuss