Kreisklasse C4 Karlsruhe

Derbytag


TSV
Schöllbronn II
SC
Schielberg II

Termin

18.November 22
14:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Günter Zilly

Tipp
3:1

Vorbericht
Die Schielberger testeten in den letzten Tagen Aufstiegsanwärter. So unterlag man zuerst Langensteinbach II knapp 2:3; musste gegen Ettlingen II ein hartgekochtes 0:4 verdauen. Nun geht’s nach Schöllbronn, wo ebenfalls ein Top-Team-Reserve-Team wartet. Die »Stahltreppler« haben sich den letzten einstelligen Tabellenplatz gekrallt (9.). Die Jungs aus der Waldstraße zeigen dezente Defizite in Sachen Benehmen. Drei Platzverweise und 20 Verwarnungen sind ein schmaler Grat. Schöllbronn wiederum machte gegen Spitzenreiter, Spielberg II, eine Probe. »Gut mitgehalten und dennoch verloren« (0:2), lautete der Bericht. Die Jungs besitzen 21 Punkte und sind damit auf dem 5.Tabellenplatz der Liga, zehn Zähler entfernt von der Sonnenbank. Das drittfairste Team ist am kommenden Spieltag der Favorit - dem Gast droht das siebte Spiel ohne Sieg (0:2:4, 9:17).


TSV
Oberweier II
SSV 1847
Ettlingen II

Termin

19.November 22
13:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Steven Fetters

Tipp
0:3

Vorbericht
Die ganz großen Erwartungen wird man am Haberacker bezüglich des anstehenden Spiel nicht haben. Gerade haben die Blauweißen 0:8 in Etzenrot verloren; null Punkte und 1:10 Buden werden aus den letzten beiden Spielen bilanziert. Ausgerechnet jetzt kommen die verdammt starken »Dohlenatze« aus Ettlingen und da ein Remis in Reihen der Oberweirer verpönt ist (4:0:6), kann eigentlich nur eine Niederlage den kommenden Kick schmücken. Der SSV II steht mit der besten Defensive (5) auf dem 3.Tabellenplatz; ein Zähler hinter dem Ersten (30). Da die Jungs aus der Kreisstadt aber ein Spiel minus verzeichnen, sind die Blauroten inoffiziell die Nummer eins im Verzeichnis. Man wird die »Weirer« Wiese mit einem Drilling verlassen und eventuell als Tabellenführer in den Winter ziehen. So ist der Plan.


SG
Rüppurr III
SV
Bad Herrenalb II

Termin

19.November 22
13:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Wolfgang Keßler

Tipp
2:4

Vorbericht
Tabellennachbarn, die gerade einmal 2 Punkte trennen. Die Rieberger stehen aktuell auf dem 12.Tabellenplatz; die Gäste aus Herrenalb haben den 11.Rang besiedelt. Beim Hausherr steht nur ein Saisonsieg auf dem Zettel. Null Punkte waren es hingegen aus den letzten fünf Partien (9:21). das schreit nach Peter Zwegat. Selbst eine Versetzung auf den letzten Tabellenplatz ist nicht unmöglich. Die »Bommelhut-Buben« kommen mit einer Defensive, die als zweitschwächste der Liga gilt (45). Doch Rüppurr III brachte im letzten Jahr 6 Punkte aufs Konto, Mit einem 4:3 und einem 5:1 konnten die Kloster-Schüler sechsfach punkten. Können die Herrenalber dieses Kunststück wiederholen?


VfR
Ittersbach II
TSV
Spessart II

Termin

19.November 22
13:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Achim Schmiglewsky

Tipp
2:2

Vorbericht
Feiertag im »Kuckucksland« am 13.Spieltag. Mit einem 2:1 über Schielberg II beendete der VfR II einen Heimfluch von sechs Spielen ohne Sieg (0:2:4, 5:27). Dennoch bleibt Grünweiß das Team mit den meisten Heim-Anspielen (25), was nicht als Privileg gilt sondern eher auf eine poröse Defensive zurückzuführen ist. Der Siebte in Erwartung des Zehnten, der erst neun Mal gespielt hat und dennoch 35 Gegentreffer zählt. In den letzten zwei Spielen kamen 4 Punkte (4:3) zusammen. Das zweitfairste Team kann bei maximaler Ausbeute beim VfR aufschließen, nicht aber eintreten. Die Rede ist vom einstelligen Tabellenbereich. Sollten aber die Hausherren die Gunst der Stunde nutzen, dann verbringen die Grünweißen das Weihnachtsfest im Mittelfeld der Liga.


FV
Sulzbach
SpG Burbach/
Pfaffenrot II

Termin

19.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Bernd Hauf

Tipp
4:1

Vorbericht
Die Sulzbacher mussten sich am letzten Spieltag recht deutlich dem SSV II aus Ettlingen unterordnen. Mit gesenkten Köpfen und einem 0:3 musste man das Baggerloch räumen. Zuvor konnten die »Ullebächer« fünf Spiele ohne Nuller in Serie fabrizieren (4:1:0, 18:4). Das machte Lust auf mehr. Fünf Siege und fünf Niederlagen zieren das Konto des Sechsten vor dem Vergleich mit der Union. Die Gäste wähnen sich gerade im falschen Film. Zwei Siege in Serie (6:4) von denen ihnen einer genommen wurde (PSK II zog zurück). Die undichteste Abwehr (48) hat aber Lunte gerochen und will auch der Ersten von der Bergstraße Paroli bieten. Wir aber denken dass die Heimmannschaft am kommenden Sonntag den Dreier an der Alten Reute behält.





Torjäger

20
Manuel Schreiber (SV 1920 Spielberg II)

13
Aron Philipp (SV Langensteinbach II)

11
Patrick Feißt (SV Langensteinbach II)

9
Hasan Esener (PS Karlsruhe II)
Emanuel Haag (TSV Etzenrot)

8
Mustafa Celik (FV Sulzbach)
Sandro Steffen (SSV 1847 Ettlingen II)
Raphael Martin (SV Langensteinbach II)
Jannik Mackert (TSV Schöllbronn II)

7
Jannik Ungerer (SV 1920 Spielberg II)


Torhüter

4
Heiko Knösing (SV Langensteinbach II)

3
Chris Merklinger (SSV 1847 Ettlingen II)
Miko Link (SSV 1847 Ettlingen II)
Jochen Jung (SV 1920 Spielberg II)
Steffen Kramer (TSV Etzenrot)

2
Bastian Keßler (FV Sulzbach)

1
Maxim Petuchov (PS Karlsruhe II)
Jerome Meier (SV Bad Herrenalb II)
Toygun Kaynak (SV Langensteinbach II)
Calvin Fuchs (SV Langensteinbach II)





Duell zwischen Langensteinbach II und Spielberg II
Foto - pfoschdeschuss