Kreisklasse C4 Karlsruhe

Oberweier II muss hoch hinaus


SC
Schielberg II
TSV
Oberweier II

Termin

19.März 23
13:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:2

Vorbericht
Sofern die Mannschaften mit Elf gegen Elf spielten, gab es immer einen Dreier für die Heimmannschaft (0:2, 1:4, 2:1) und so müssen wir davon ausgehen, dass die Schielberger dieses Spiel für sich entscheiden werden. Die Gastmannschaft konnte am letzten Wochenende nicht antreten; zählt mittlerweile drei Niederlagen in Serie (0:11) und 297 Minuten ohne einen Treffer. Dennoch verbuchte der Achte 16 Duppen während Schielberg als zweischwächste Offensive (17) nur 24 Punkte sein Eigen nennt (9.). Mit einem Heimsieg könnte der »Schwob« gar nicht geizig am »Igel« vorbeiziehen. Es wäre der erste Sieg nach sechs Spielen ohne (0:2:4, 9:17).


VfR
Ittersbach II
SG
Rüppurr III

Termin

19.März 23
13:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Hans J.Wengert

Tipp
2:1

Vorbericht
Den VfR Ittersbach II haben wir zwei Mal knapp in der ersten Tabellenhälfte gesichtet (14., 17.) und somit ist die aktuelle Platzierung des VfR II das Highlight im »Kuckucksland« (7.). Rüppurr III sah bisweilen noch nie einstelligen Untergrund. War aber auch noch nie schlechter als der aktuelle 12.Tabellenplatz. Ohne Unentschieden und seit 29 Spielen (0:1:28, 28:122) ohne Auswärtssieg werden die »Rieberger« ins Albtal reisen. Ittersbach II mag eigentlich sein Heim und verbuchte zuletzt 7 Tupfen aus drei Heimspielen (6:3). Und da die Grünweißen schon im Hinspiel mit einem Drilling jonglierten (2:1), wissen die Karlsbader wie man einen »Rahmbeutel« flach legt. Wir können uns aber gut vorstellen, dass sich die SG III vehement wehren wird und ein Ende der Phobie erwirkt.


TSV
Spessart II
TSV
Schöllbronn II

Termin

19.März 23
13:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Thorsten Steppacher

Tipp
1:2

Vorbericht
Das Derby am kommenden Spieltag findet hoch droben in der Allmendstrasse statt. Fast ständig hinkt der Hausherrn dem Gast mit fünf Plätzen hinterher. Das g’hört so … und da man eh noch nie was gegen den »Moggel« holte (0:1:5, 4:17) trat man im Hinspiel erst gar nicht an (0:3). Sechs Spiele gelang dem Hausherrn kein Dreier mehr (0:3:3, 7:25) und mit 61 Gegentreffern stellen die fairen Spessarter (2.) als Zehnter die schwächste Defensive der Liga. Aber auch Schöllbronn ist aktuell begrenzt erfolgreich. In den letzten beiden Spielen gab es keine Punkte für die grünweißen (1:4) Fünften. Beim lokalen Nachbarn sollte auch deshalb schon ein Sieg eingefahren werden.


SpG Burbach/
Pfaffenrot II
SSV 1847
Ettlingen II

Termin

19.März 23
13:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Peter Bielzer

Tipp
1:4

Vorbericht
Die Aussichten für die Heimmannschaft (13.) sind nicht wie gewünscht gut; wenn es darum geht einen Sieg einzuläuten. Mit dem SSV II aus Ettlingen kommt das aktuell beste Team ins Albtal. Vorne wirbelt der stärkste Sturm (61) und im hinteren Bereich verteidigt ein Bollwerk, dass nur 5 Treffer in 14 Spielen zuließ. Seit 450 Minuten ist der »Natz« ohne einen Gegentreffer; in den vergangenen neun Rutschen gaben die Fusionierten aus der Baggerloch-Grube keinen einzigen Punkt ab (45:3). BuPf II sagte am letzten Spieltag seinen Kick in Etzenrot ab und schraubt das eigene Konto auf sieben Pleiten in Serie hoch (1:7). Dem schwächsten Sturm (10) steht die zweitlöchrigste Abwehr bei (52). Aber sachte, sachte … im Hinspiel gaben die »BuPfis« alles und unterlagen dem Primus nur 0:3.


SV
Bad Herrenalb II
TSV 1907
Etzenrot

Termin

19.März 23
13:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
1:3

Vorbericht
Herrenalb II zeigte sich zuletzt rekonvalesziert und eroberte in den letzten beiden Spielen 6 der 11 vorhandenen Punkten (3:0). Die drittlöchrige Hintermannschaft (50) konnte die Null für sich finden; mit -32 Treffern gehört dem Kloster-Bub die zweitschwächste Differenz der C4. Der Gast aus der Jahnstraße ist ja bekanntlich eine erste Mannschaft, die eigentlich im Spitzenbereich zu finden sein soll. Doch der Vierte hat 14 Punkte Abstand zum Topplatz. Ein Grund für die fehlende Empathie zu Punkten ist die Ferne, denn hier tut sich der »Heidebückel« schwer. Ein Punkt aus den zurückliegenden sechs Touren (6:19). Das Wandern ist nicht des Etzenroters Lust. Im Hinspiel zeigten die Stubenrauch-Jungs aber, dass man weiß, wie man das Kloster stürmt (1:5).





Torjäger

21
Manuel Schreiber (SV 1920 Spielberg II)

14
Emanuel Haag (TSV Etzenrot)

13
Sandro Steffen (SSV 1847 Ettlingen II)
Aron Philipp (SV Langensteinbach II)
Patrick Feißt (SV Langensteinbach II)

11
Sandro Steffen (SSV 1847 Ettlingen II)

10
Raphael Martin (SV Langensteinbach II)

9
Hasan Esener (PS Karlsruhe II)

8
Mustafa Celik (FV Sulzbach)
Jeremias Gehrung Rodriguez (SSV 1847 Ettlingen)
Jannik Ungerer (SV 1920 Spielberg II)


Torhüter

6
Miko Link (SSV 1847 Ettlingen II)

5
Heiko Knösing (SV Langensteinbach II)

4
Chris Merklinger (SSV 1847 Ettlingen II)
Steffen Kramer (TSV Etzenrot)

3
Bastian Keßler (FV Sulzbach)
Jerome Meier (SV Bad Herrenalb II)
Jochen Jung (SV 1920 Spielberg II)

1
Maxim Petuchov (PS Karlsruhe II)
Toygun Kaynak (SV Langensteinbach II)
Calvin Fuchs (SV Langensteinbach II)





Duell zwischen Langensteinbach II und Spielberg II
Foto - pfoschdeschuss