Verbandsliga Baden

Kellerkracher in Neckarau


TSG 62/09
Weinheim
FC Astoria
Walldorf II

Termin

11.März 23
15:00 Uhr
(22.Spieltag)


Schiedsrichter
Philipp Hofheinz
Philipp Dofek
-

Tipp
2:2

Vorbericht
Weinheim läuft Gefahr abzusteigen. Der Relegationsplatz (14.) ist die Heimat der »Woinemer«; neun Duppen sind es zum direkten Abstieg. Die Waldallee hat seinen Schrecken für flanierende Gäste eingebüßt - seit zehn Heimspielen steht ein Dreier aus (0:3:7, 12:30). Wenig förderlich sind vier Platzverweise, die die TSG bisweilen sammelte. Walldorf steht derzeit auf dem 4.Tabellenplatz ohne die ganz dicken Chancen zu haben. Neun Zähler sind es zum Tabellenführer (41). Der Tabellen-Zweite des 7.Spieltages überzeugte im Hinspiel, als man den Kelleraspiranten mit einem 4:1 planierte. Sollten die Astorianer nach 7 Punkten aus drei Spielen (6:4) erneut einen Dreier landen, dann spielen die »Schdersch« weiter im Penthouse mit den Großen mit. Die heimischen Blauweißen hingegen sollten sich langsam aber sicher was einfallen lassen.


1.FC
Buchsal
SV 1920
Spielberg

Termin

11.März 23
15:00 Uhr
(22.Spieltag)

Schiedsrichter
Marc Heiker
Jan P.Bräumer
-

Tipp
1:1

Vorbericht
»Geht doch!« Bruchsal beendete eine Serie von drei Spielen ohne Sieg (0:1:2, 3:7) mit einem 5:2 über Schlusslicht, Kirrlach. Spielberg beendete vier Spiele ohne Triumph (0:2:2, 4:6) mit einem 4:2 über Weinheim. Beide Mannschaften wurden zum Kreis der Aufstiegsanwärter gezählt. Der Gast (5.) aus Karlsbad zählt 6 Punkte zum Zweiten; besitzt die zweitbeste Defensive (19) und macht sich berechtigt Hoffnungen, den Aufstieg zu schaffen. Hierzu sollten die fairen (2.) »Göckler« beim 1.FC Bruchsal Taten sprechen lassen. Die Heim-Elf wechselte gerade erst den Trainer; stehen auf dem 8.Tabellenplatz und stand im ganzen Saisonverlauf nie besser. Neunzehn der 32 Duppen holten die »Holzlumpe« hier im Städtischen Stadion. Als man die Spielberger das letzte Mal hier begrüßte, da spielten beide Teams noch in der Oberliga (2013). Damals gewannen die Gäste 5:1; im Hinspiel siegte Spielberg 3:0 auf dem heimischen Talberg.


1.FC
Mühlhausen
FC Germania
Friedrichstal

Termin

11.März 23
15:00 Uhr
(22.Spieltag)


Schiedsrichter
Marcel Göpferich
Ludwig Schilling
Christian Steimel

Tipp
2:1

Vorbericht
Acht der neun Heimspiele bestritt der Hausherr als Sieger (8:0:1, 32:13) und vier der fünf Duelle gegen Germania konnten die Mühlhausener mit einem Dreier gestalten (4:0:1, 19:8) … aktuell ist der Dritte nach fünf Siegen in Serie (21:8) mit dem besten Sturm versehen (61) und nur 5 Punkte vom Ersten entfernt (45). Die Reifeprüfung haben die »Polagga« mit einem 3:1 in Heddesheim mit Bravour abgelegt. Aber auch Germania startete gut ins neue Jahr, spielte in Bruchsal remis (1:1) und legte mit einem 3:1 über Neckarau nach. Vier wichtige Punkte für die Klasse. Die drittschwächste Defensive der Liga (54) wird über sich hinauswachsen müssen um in Mühlhausen zu ernten. Drei Punkte zur Relegation sind aktuell kein Grund um entspannt in die kommenden Wochen zu schauen.


VfR
Mannheim
SV
Langensteibach

Termin

11.März 23
15:00 Uhr
(22.Spieltag)


Schiedsrichter
Fabian Reuter
Marcel Heger
-

Tipp
4:1

Vorbericht
Mit einem 1:1 gegen den ärgsten Widersacher, Zuzenhausen, behielt Spitzenreiter, Mannheim, zum einen den Vorsprung von 5 Punkten, zum anderen den Nimbus, zwanzig Spiele ungeschlagen zu sein (15:5:0, 56:18). Ein weiteres Sprachrohr erzählt uns von drei Spielen gegen den SV Langensteinbach ohne verloren zu haben (2:1:0, 7:4) und daran wird sich nichts ändern. Die drittbeste Offensive (56) und beste Defensive (18) ist haushoher Favorit. Nur viermal standen die »Bloomäuler« nicht oben (1., 11., 14., 17.). Der Gast aus Karlsbad verfügt über 9 Punkte, die den Vorletzten (16.) 9 Punkte vom rettenden Ufer weghält. Die zweitschwächste Defensive (65) scheint am kommenden Spieltag vor unlösbare Aufgaben stehen. Fünf Spiele ohne Sieg (0:2:3, 4:12) und sechs Platzverweise - ein Indiz, das für eine Underdog-Rolle spricht.


VfB
Bretten
FC
Zuzenhausen

Termin

11.März 23
15:00 Uhr
(22.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:4

Vorbericht
In Zuzenhausen wusste man am letzten Wochenende nicht so richtig ob man lachen oder weinen soll. Den Primus, VfR Mannheim, brachte man in die Bredouille, nicht aber zu Fall (1:1). Fünf Punkte zählt der beste Sturm (58) zum Tabellenführer (2.). Bretten kann als Aufsteiger nur den Klassenerhalt als Ziel ausgeben. Völlig ausgeglichen (8:4:8, 38:39) stehen die »Spitalmucken« auf dem letzten einstelligen Tabellenplatz (9.). Beim letzten Besuch der »Briggehossler« gab ein 1:2 im Pokal (2021). Das Hinspiel gewann Zuzenhausen mit 3:1. Der Gast, acht Spiele ungeschlagen (5:3:0, 28:7) beim Novizen, der keines seiner letzten acht Heimspiele verlor (4:2:0, 14:7). Nur ein Unentschieden würde beide Serien am Leben halten.


SV Waldhof
Mannheim II
VfB
Eppingen

Termin

12.März 23
14:00 Uhr
(22.Spieltag)


Schiedsrichter
Roy Dingler
Liam Kastner
Philipp Dofek

Tipp
2:1

Vorbericht
Waldhof II ist eigentlich heimstark (4.), holte aber aus den letzten beiden Kicks hier am Alsenweg, nur ein maues Pünktchen (4:5). Der Siebte steht im Soll; hortet 36 Duppen und liegt 9 Punkte hinter Spitzenreiter und Lokalmatador, VfR Mannheim. Eppingen konnte den letzten Kick hier beim SVW II mit 3:0 gewinnen (2021) und auch das Hinrundenspiel ging an die »Mischdkrabben«. Doch die aktuelle Tabellensituation ist nicht ungefährlich (10.). Nur 4 Punkte trennen die VfB-Buben vom Relegationsplatz. Die Freunde von der Elsenz summierten aus den letzten vier Spiele nur 2 Punkte (3:6). Ob man den Ruf als Waldhof-Angstgegner nutzen kann um Proviant für den Klassenerhalt zu sammeln? Eine knifflige, stark remisverdächtige Geschichte, die uns da bevorsteht.


VfR
Gommersdorf
TS
Mosbach
Termin
12.März 23
15:00 Uhr
(22.Spieltag)


Schiedsrichter
Jan J.Keim
-
-

Tipp
2:1

Vorbericht
Beide Teams erzielten 28 Treffer und haben somit den drittschwächsten Sturm. Der Dreizehnte (18 Punkte) erwartet den Zwölften (20 Punkte). Doch Mosbach besitzt obendrein das, was man »offene Türen« nennt. Bereits 86 Gegentreffer musste der Novize hinnehmen. Die Form spricht aktuell für den VfR, der am vergangenen Spieltag eine komfortable 2:0-Führung abgab (Walldorf II 2:2) und seit drei Spielen nicht mehr verlor (1:2:0, 5:4). TS schlug am letzten Wochenende den SV Waldhof Mannheim II (2:1); wartet aber seit vier Auswärtsspiele auf einen Sieg (0:2:2, 6:20). Da der Relegationsplatz mit 18 Punkten direkt hinter dem Duo beginnt, könnte diese Partie für beide Mannschaften enorm wichtig werden. Das Hinspiel gewann Mosbach knapp mit 3:2.


VfR Kurpfalz
Neckarau
FC Olympia
Kirrlach

Termin

12.März 23
15:00 Uhr
(22.Spieltag)


Schiedsrichter
Alessio Remili
Patrick Raßl
Niklas Loesch

Tipp
1:1

Vorbericht
Die Olympioniken bekommen den Hintern nicht wirklich hoch. Dreizehn Punkte zum rettenden Ufer (6); Letzter seit dem 15.Spieltag und mit 17 Treffer in 20 Spielen den lumpigsten Sturm der Staffel. Kaum zu retten, die »Spraddel«. Seit neunzehn Spielen sind die Grünweißen ohne einen Sieg (0:3:16, 15:52) - gegen Neckarau haben die Gäste noch nie gewonnen aber auch noch nie verloren (Hinrunde 1:1, Testspiele 0:0, 1:1). Doch Neckarau ist exakt jener Gegner, den man schlagen soll, will man da unten rauskommen. Der Fünftzehnte ist eigentlich der zweitsichere Absteiger neben Kirrlach und hat ebenso dreizehn Spiele nicht mehr gewonnen (0:2:11, 14:38). Neun Punkte, die zweitschwächste Offensive (21) und der drittletzte Tabellenplatz, sind die Koordinaten.





Torjäger

23
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

19
Manuel Niesner (FC Nöttingen II)

17
Valentino Vujinovic (ASV Durlach)

16
Yannik Fuchs (SV Huchenfeld)

12
Mirco Born (FC Östringen)
Nico Lehn (FV Ettlingenweier)
Jan Mörgenthaler (SpVgg Durlach-Aue)

11
Simon A.Leimann (ASV Durlach)
Fabian Eppler (ASV Durlach)
Michel Muselewski (ATSV Mutschelbach II)


Torhüter

10
Mike Haberkorn (FC Östringen)

7
Thomas Muraschow (ASV Durlach)
Dennis Beisser (TSV 05 Reichenbach)

6
Dustin D.Ajder (1.FC Ersingen)

5
Daniel Vogel (FV Ettlingenweier)

4
Jeremy Westphalen (1.FC Ispringen)
Patrick Schanz (VfB 05 Knielingen)

3
Chrisovalantis Terzopoulos (FC Flehingen)
Julius Höpfner (FV Fortuna Kirchfeld)
Antonio Iodice (GU/Türk.SV Pforzheim)




Verbales Duell beim Spiel Friedrichstal vs Neckarau
Foto - Manfred Sawilla