Kreisklasse A1 Karlsruhe - 27.Spieltag
Kracher am Jagdgrund


SV
Blankenloch
-:-
FV Fortuna
Kirchfeld II
Termin

Samstag - 11.05.24
17:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Robin Schoch

Spielbericht
Tipp
2:1


Nach der 0:2-Niederlage gegen den Vorletzten, Linkenheim, sind es vier Spiele ohne einen Sieg (0:2:2, 2:9). Erschwerend - die »Rotbärzel« erzielten in den letzten 186 Minuten keinen Treffer mehr und belegen in der Rangliste der Hausherren einen sehr anspruchslosen 12.Tabellenplatz. Mit 31 Punkten stehen die Rotschwarzen auf dem ersten zweistelligen Rang. Die Reserven aus der »Paprikasiedlung« standen einmalig am 6.Spieltag vor dem kommenden Gastgeber. Ansonsten stellten sich die Fortunen schön hinten an und mimten auch im Hinspiel nur den zweiten Sieger (3:6). Nicht erst seit dieser Saison, denn auch die Statistik spricht gegen die »Neunundvierziger« (6:2:1, 23:14). Der Gast liegt 8 Punkte vom roten Fleck entfernt, auf dem 13.Tabellenplatz. Die Mannschaft ist trotz zweier Niederlagen in den vergangenen beiden Spielen (3:8) gesichert. Kurios bis hinterfragend … zwei der massiven drei roten Karten ergatterten Probanden, die nicht aktiv am Spielgeschehen teilnahmen.


SG Fackel/Olympia
Hertha Karlsruhe
-:-
VSV
Büchig
Termin

Sonntag - 12.05.24
11:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

David Martinovic

Spielbericht
Tipp
2:2


Als die Büchiger noch in den oberen Frequenzen funkten, kam es zum 3:1-Dreier des VSV in der Heimat. Das Pfeifen in der Waldstraße … denn inzwischen sind die »Schweizer« in die Neutralität gewechselt und stehen 17 Punkte hinter dem Lorbeer auf Rang vier (50). Anhand der finanziellen Übermacht anderer Liga-Mächten, ein ansehnliches Zuhause. Der Rückrunden-Fünfte lieferte sich am letzten Spieltag einen verbissenen Kampf mit dem FC 21 - den Zuschauer hat’s gefreut (4:5); Büchig selber unterlag zum zweiten Mal in Serie (5:9). Nun reisen die Roten zum Roden in den Stadtwald zur jungen Fusion. Das Heimteam holte als Tabellen-Neunter 20 seiner 34 Dupfen hier in der Allee. Die letzte Mission, Hochstetten, endete mit 2:3 gegen die Bah/Gourgiotis-Bande. Gesichert und ohne Druck geht’s in den kommenden Zwist mit dem Spitzenreiter der ersten sechs Spielwochen.


FSSV
Karlsruhe
-:-
FV
Linkenheim
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Andreas Billing

Spielbericht
Tipp
3:2


Man muss sagen, dass hier zwei Teams aufeinandertreffen, die beide dem Unentschieden (6) nicht abgeneigt sind und die sich beide mehr erhofften. Die Hauri-Buben verloren die letzten drei Einheiten (1:8) und suchen seit 217 Minuten verzweifelt das Netz des Gegenübers. Zuletzt gab es ein phosphatfreies 0:4 gegen den schwarzgelben »Krabben-Cocktail« aus dem alemannischen Eggenstein.Der Rückrunden-Sechste und Achter der Gegenwart holte 23 Zähler (36) auf heimischen Untergrund und fand sich als Zehnter in der Vergangenheit auf dem Minuspunkt. Wobei wir gleich beim Gegner sind, die den 10.Tabellenplatz als den steilsten Ausflug im Saisonverlauf outen. Linkenheim durfte nach dem 2:0-Sieg am letzten Wochenende gegen den SV Blankenloch den vorletzten Tabellenplatz verlassen (14., 18). Fünf Pleiten in Serie (5:29) sorgten für den Super-Gau. Die zweitlöchrigste Defensive (81) hielt die nicht alltägliche Null. Ein Spiel ohne Anspiel? Das hatte Erklärungsbedarf. Die Historie spricht für Linkenheim (5:3:8, 32:44) und für ein interessantes Spiel Schließlich fallen hier ø 4,75 Treffer pro Einheit. Im Hinspiel sogar übertroffen und die Ermittlung eines Siegers viel flach (3:3). Das soll nun folgen.


SG
Daxlanden
-:-
FC Alemannia
Eggenstein
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Michael Romanowski

Spielbericht
Tipp
1:0


Dieses Spiel bedarf keine Einleitung und keine Erklärung. Der Erste erwartet den punktgleichen Zweiten. Im Hinspiel überraschten die Alemannen und gewannen 5:2, nachdem sie wenige Wochen vorher 0:9 im Pokal untergingen. Überhaupt ist Eggenstein mit großen Spielen vertraut. Die »BigPoints-Krabben« sollten vom groß auftrumpfenden »Schlaucher« nicht unterschätzt werden. Fakten schaffen … der Hausherr ist mit dem besten Sturm (114) und der besten Defensive (28) als stärkste Heimmannschaft, Erster (67). Die Nullfünfer kommen als beste Fern-Riege; mit der besten Abwehr (28) als Tabellen-Zweiter (67) und waren noch zu keiner Stunde Spitzenreiter der diesjährigen Belegschaft. Vierzehn Siege in Serie feierte der Primus (62:9) während die Gäste seit fünfzehn Rutschen ungeschlagen sind (13:2:0, 50:9). Was ein Kick, dass da am kommenden Spieltag am Jagdgrund stattfindet. Die Fische in der Fritschlach stehen senkrecht; Daxlanden Kopf und Referee, Romanowski, hoffentlich sicher auf den Beinen. Wir erwarten eine Vorentscheidung in Sachen, Aufstieg in die Kreisliga.


FC 1921
Karlsruhe
-:-
FV
Rußheim
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Yannick Longerich

Spielbericht
Tipp
3:2


Beide Mannschaften begannen die Saison im Tiefkeller … mit dem Unterschied, dass die Einundzwanziger recht schnell Profil schafften und mit gutem Schuhwerk klettern durften, als wäre Reinhold Messner persönlich der Bergführer. Inzwischen sind die lila Wald-Buben dermaßen konditionsstark, dass man mit 43 Duppen den 5.Platz besiedelt. Der fulminante 5:4-Sieg über Büchig war bereits der sechste in Serie (26:10). Mit 139 Torbeteiligungen (73:66) ist der Kamikaze hinten schmalbrüstig. Kein Team der ersten Tabellenhälfte war so häufig am Mittelpunkt beisammen. Die einzige Mannschaft ohne einen Platzverweis meidet das Remis (1) und die Heimspiele. Nur 10 der 43 Zapfen summierte der Rückrunden-Dritte hier im Reich der goldenen Torbalken. Rußheim kam mit einer beachtlichen Form aus dem Winterurlaub. Das führte dazu, dass die »Feierdunna« kurzzeitig den vorletzten Platz an Linkenheim abgaben - inzwischen aber zurückforderten (15.). Die zweitschwächste Offensive (28) konnte im Modus der zweiten Serie einen 9.Tabellenplatz beanspruchen und wir behaupten mal, trotz des 0:7 gegen Daxlanden, dass sich die Dettenheimer fürs kommende Spiel viel vorgenommen haben.


FV
Liedolsheim
-:-
FV
Hochstetten
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Luca Wild

Spielbericht
Tipp
2:2


Wenn der FV Hochstetten in die Hochstetter Straße pilgert, um ein Fernspiel zu bestreiten, dann kann man das Wort, Derby, in den Mund nehmen. Fünf Kilometer liegen zwischen den beiden Grünflächen dieser Teams - eine Distanz, die der gute Jogger in 27 Minuten bewältigen. Ebenso eng beieinander ist die Historie (5:6:7, 28:36) und die letzte Begegnung in einer Liga-Saison (2015) in Liedolsheim (2:1). Der heimische Tabellen-Sechste hat irgendwie das Ventil geöffnet. Der Reifen wirkt platt; das Fahren erscheint schwerfälliger … die schwächste Plus-Rotte (56:46) ist Letzter des FairPlays (69:3:2) und dem Unentschieden abgeneigt (1). Die letzten beiden Heimspiele endeten allerdings mit jeweils einem Dreigestirn (5:0). Hochstetten liegt gesichert mit 29 Lenzen auf dem 12.Treppchen. Das »Ampelkartenmännchen« (5) bevorzugt anscheinend Geräumigkeit auf der Spielfläche und so kam es, dass sich der »Affe« über die Saison hin an 130 Treffern beteiligte (57:73). Zuletzt konnten die Blauweißen Fackel/Hertha mit einem 3:2 bezwingen und drei Pleiten in Serie ein Ende setzen (3:13). Gelingt dem Aufsteiger die Revanche für ein 2:5 aus dem Hinspiel?


FC
Spöck
-:-
ASV
Hagsfeld
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Oussema Kriwen

Spielbericht
Tipp
3:0


Wird Spöck der große Gewinner am kommenden Spieltag? Wenn im Spitzenspiel ein Sieger geoutet wird, dann kann der FCS nach bisweilen enttäuschendem Saisonverlauf auf 2 Punkte an den Zweiten herankommen. Direkte Duelle wird’s keine mehr geben; der hochgehandelte FC ist auf die Hilfe anderer angewiesen. Warum die Startruppe um Jones, Pavkovic, Zelic und Genossen nur Dritter (62) ist? Nur eines der vier BigPoint-Spiele konnte das Ensemble für sich entscheiden. Aktuell ist der zweitbeste Liga-Sturm (94), der vom 7.bis zum 18.Spieltag die Liga regierte, sieben Spiele ungeschlagen (5:2:0, 22:6). Hagsfeld sollte eigentlich chancenlos sein; meint man. Im Hinspiel benötigte der Favorit aus Stutensee die Verlängerung, um den »Hasepelz« zu besiegen (3:2, Jones 90.+4). Die Pinelli-Männer stehen mit 29 Zählern auf dem 11.Tabellenplatz und beendeten mit einem 2:1 über Liedolsheim eine Pannenserie von vier Spielen (0:0:4, 9:16). Die beste Offensive der zweiten Tabellenhälfte (59) gilt weiterhin als Verlierer der Rückrunde (14.) und Freund der Ferne (16 von 29 Punkten). Gelingt es dem ASV die Historie auszubauen (5:2:9, 27:31)? Dann wär der »Esel« wohl oder übel aus dem Rennen.


VfB 04
Grötzingen
-:-
SpG FC West/
Mühlburg
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:30 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Marijan Gagulic

Spielbericht
Tipp
6:0


Für den VfB aus Grötzingen wird es am kommenden Spieltag Frei-Punkte geben. Der Letzte aller Bereiche kommt ins Brühl um den Hausherrn zu beschenken. Chancenlos sind die Gäste im Saisonverlauf gewesen und was dem einen der Dreier bedeutet, ist für West/Mühlburg der jeweilige Torerfolg. Davon gab es zwei in den bisherigen elf Rückrunden-Spielen (2:11). Vier Punkte, Platz sechzehn und 9:133 Treffer in den letzten 24 Spielen ohne einen Sieg (1 Punkt). Der SSV Hacheney hat nach der Jahrtausendwende mit einem solchen Auftreten in »Helden der Kreisklasse« Fernsehauftritte bekommen. Grötzingen wird sich mit einem Drilling bereichern; der Siebte (38) wird über die Vierziger-Marke hinausschießen. Gerade erst wurde ein Vier-Spiele-Vakuum (0:3:1, 3:6) mit einem 3:2 gegen Kirchfeld II geschlossen. Die schwächste Abwehr der ersten Tabellenhälfte (47) ist Bestandteil der besten Mannschaft mit einem negativen Torkonto (47:52). Den Bestwert (Vierter/ 1.Spieltag) werden die »Hottschecks« aber nicht mehr erreichen können



Torjäger


35
Jan Malsam
SG Daxlanden

25
Raschid Javaid
FC Aleman.Eggenstein

22
Mario Zelic
FC Spöck

Alexander Rudomanow

FV Liedolsheim

19
Tiago M.de Oliv.Lopes
FC 1921 Karlsruhe

Uwe Beck
FV Hochstetten

Robin Pfattheicher
VSV Büchig

18
Chris R.Jones
FC Spöck

17
Mario Pavkovic
FC Spöck

Giuliano Krahl
SG Daxlanden

Torhüter


9
Tim Dannenmaier
SG Daxlanden

7
Carsten Kitter
VSV Büchig

6
Jannik Kolinger
FC Aleman.Eggenstein

4
Dominik Fäßer
FC 21 Karlsruhe

Mario Beer
FC Spöck

Timo Schlimm
SV Blankenloch

Marc Märsch
VfB 04 Grötzingen

3
Constantin Gallo
ASV Hagsfeld

2
Christian Mastel
SpG Fa.Ol.He.Karlsruhe

Sven Däggelmann
FC Aleman.Eggenstein




Daxlanden daheim gegen Blankenloch
Foto - Manfred Sawilla