Kreisklasse A2 Karlsruhe

Ausklang


TSV 05
Reichenbach II
SG
Stupferich II

Termin

26.Mai 22
19:30 Uhr
(30.Spieltag)

Schiedsrichter
Yann Kulick

Tipp
3:1

Vorbericht
Reservistentreffen auf Waldbronner Grün am kommenden Freitag. Reichenbach II ist durch; Stupferich abgestiegen. Die zweitschlechteste Abwehr (80) empfängt die drittschwächste Defensive (78) mit dem Unterschied, dass der Gast keinen einzigen Punkt aus den vergangenen zwölf Spielen holte (7:38). Seit dem 19.Spieltag hängt die schwächste Sturmreihe (27) mit der roten Laterne herum. Dubios - zwölf der 13 SG-Einträge entstanden in Spielen fernab des Eichwalds. Mit einem Spurt manövrierte sich der »Schwalbenschwarm« aus den Tiefen der A2. Neun Punkte aus den letzten drei Spielen (17:8) … die Blauen haben wieder Blut geleckt. Gewinnen die Nullfünfer, wie im Hinspiel (3:1), dann wäre gar ein Einzug in den einstelligen Tabellenbereich eine Option. Stefan Theilmann notierte 2013 ein halbes Dutzend Anspiele beim bisweilen einzigen Besuch der SG II. Unter dem Dach des Pokals gab es ein 6:0 für die Heim-Riege.


FV Sportfreunde
Forchheim II
FV
Ettlingenweier II

Termin

27.Mai 22
12:30 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Sehri Kilic

Tipp
0:0

Vorbericht
Trotz zweier Niederlagen (4:6) für den »Bohnegringl« sind die Jungs aus dem Ettlinger Hinterland gesichert (31). Der Abstand auf den Drittletzten wuchs auf 6 Duppen an; die kommende A-Klasse kann geplant werden. Nur eine Mannschaft spielte in der Ferne weniger erfolgreich; fünfzehn Punkte in der Hin; sechzehn Zähler in der Rückrunde. Am 16.Spieltag hatten die »Weirer« (13.) einmalig das Vergnügen vor dem »Sporti« aufzutauchen. Beim Gastgeber scheinen die Segel eingeholt worden zu sein. Drei Pleiten hintereinander (2:16); die »Grießer« wähnen sich in Sicherheit. Zu Recht, denn die Klasse ist längst in trockenen Tüchern. Der drittschwächste Sturm (39) holte 35 Punkte und nimmt (noch) einen einstelligen Tabellenplatz ein (9.). Der Vorsprung auf den nachfolgenden TSV Reichenbach II beruht auf einen Punkt. Im Hinspiel trennte man sich mit einem 1:1. Ein Ergebnis, was durchaus auch am kommenden Spieltag zwischen beiden Parteien stehen könnte.


SSV 1847
Ettlingen
TSV
Oberweier

Termin

27.Mai 22
17:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
3:2

Vorbericht
Nachdem dem TSV die Party in Reichenbach versaut wurde, könnte der »Igel« nun dem »Dohlenatz« in die Suppe spucken. Beim TSV lief’s nach Plan; acht Siege in Serie (27:6) und dann ein 3:6 in Waldbronn. Die Aufstiegschancen haben sich deutlich verschlechtert; die Aufholjagd könnte für die Katz gewesen sein. Gewinnen die Blauweißen jedoch am Baggerloch, dann könnte das Buch nochmals geöffnet werden. Das zweitbeste Rückrunden-Team; Letzter des Verhaltens (59 Verwarnungen, 7 Verweise) gegen das beste Rückrunden-Team; Erster des Fairplays (39 Verwarnungen, 1 Verweis). Zehn Spiele sind die Scherer-Jungs aus Ettlingen unbesiegt (9:1:0, 29:12); ein Punkt (59) fehlt dem Dritten zum Zweiten aus Rüppurr … Ein Sieg könnte die Relegation ausrufen - der SSV 1847 hat’s aber nicht alleine in der Hand. Keinen Sieger fanden wir im Hinspiel (2:2).


SpG Burbach/
Pfaffenrot
TSV
Palmbach

Termin

27.Mai 22
17:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Murat Özdemir

Tipp
3:1

Vorbericht
Im Hinspiel schossen die Palmbacher die SpG BuPf mit einem 6:2 ab … und damit den kommenden Gegner auf den letzten Tabellenplatz. Da standen die Tufa-Jungs bis zum 18.Spieltag, ehe ein Prinz den »Kilhasen« wach küsste. Was dem Hinrunden-Letzten mit dem drittlausigsten Sturm (39) dann widerfuhr, erinnert an ein Hollywood-Schinken mit Mega-Happy-End. Der Gepeinigte kehrt als Held zurück und wird Rückrunden-Siebter. Sechs Spiele ohne Niederlage (3:3:0, 12:9) und Tabellenplatz 12; zehn Punkte von der knallroten Zone entfernt. Dort stehen die Palmbacher (24) auf dem vorletzten Tabellenplatz und müssen fürchten, in die B-Klasse zurückkehren zu müssen. Kein Aufbäumen; null Punkte aus den letzten beiden Kicks (3:8); Fern-Letzter und Probleme mit dem Regelwerk (61 Verwarnungen, 8 Verweise). Attribute, die nicht hilfreich wirken. Nur ein Sieg am kommenden Spieltag kann dem Team helfen die A-Klasse zu halten. Zusätzlich müsste Ittersbach verlieren … ein Autohaus auf Helgoland ist ähnlich vielversprechend.


SG
Rüppurr
FC Viktoria
Berghausen

Termin

27.Mai 22
17:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Florian Kuppinger

Tipp
3:2

Vorbericht
Mit einem furiosen 7:2 konnten die »Berghasen« ein kleines Loch von drei Spielen ohne Sieg (0:1:2, 4:6) stopfen. Gegner war der zweite Anzug der Sportfreunde aus Forchheim. Gerne hätte Viktoria im Kampf um die Aufstiegsplätze ein Wörtchen mitgesprochen. Der Spitzenreiter des 2.und 3.Spieltags residierte lange auf dem 3.Tabellenplatz und lauerte. Am 23.Spieltag verloren die Hellmann-Mannen dann den Faden; die Pfinztal-Equipe rutschte aus den Rängen. Doch nun mischen die Jungs nochmals mit. Der FC wird am kommenden Spieltag entscheiden, ob Rüppurr aufsteigt oder eben nicht. Die eigene Bleibe ist mit Platz 5 bereits fest gebucht; der drittbeste Sturm (79); das zweitfairste Team (42 Verwarnungen, 1 Verweis); die drittstärkste Fern-Elf … steht Rüppurr in nichts nach. Die SGR hat ein hartes Brett vor der Haube. Der Vorsprung der besten Defensive (26) ist dünn wie Gigi Hadid (1 Punkt). Der Dauer-Zweite will die Chance auf die Chance wahrnehmen; schon im Hinspiel zeigte man dem kommenden Gegner die Grenzen auf (5:2). Klappt’s mit dem sechsten Sieg in Serie (25:4) … dann sind alle anderen Resultate egal.


FC Viktoria
Jöhlingen
FV Alemannia
Bruchhausen

Termin

27.Mai 22
17:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
Thorsten »Drixi« Steppacher

Tipp
2:2

Vorbericht
Das vorerst letzte Spiel der »Vicky« gegen den »Frosch«; das letzte Spiel von Jöhlingens Coach Klapuh als Jöhlingen-Coach; das letzte Saisonspiel. Der Sechste erwartet den ultraleichten Meister aus Bruchhausen, der die Liga dominierte wie einst der FC Bayern München die Bundesliga. Obwohl die letzten Wochen weniger geschmeidig vondannen gingen sind’s immer noch 10 Punkte Vorsprung auf den Zweiten. In der Rückrunde holten die Alemannen (3.) nur einen Zähler mehr als Jöhlingen (27>26). Die beste Defensive (26) kommt als bestes Auswärtsteam in die Jahnstraße. Die »Kreizöpfe« haben keine guten Erinnerungen ans Hinspiel, als man mit einem 1:7 wie ein Rudel Spargel »gestochen« wurde. Der bereits sichere Sechste hat nun die Chance sich zu revanchieren … Eine Teilung zwischen diesen Parteien? So selten wie ein Waldbrand in der Sahara … acht Mal traf man sich und in jeder Begegnung konnte ein Sieger ermittelt werden (4:0:4, 20:22).


SVK
Beiertheim
SC
Neuburgweier

Termin

27.Mai 22
17:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
1:1

Vorbericht
Zwei Teams, die weder oben noch unten irgendwelche Aufgaben zu bewältigen hätten. Vier Punkte trennen den Achten (39) vom Siebten (43). Beide Mannschaften verbuchten zuletzt Siege; beide Fraktionen finden wir im oberen Bereich der Fairness-Tabelle (5., 4.). Einmal durfte Beiertheim vor dem SCN residieren (7.Spieltag); ansonsten war der Windschatten die Heimat der »Schlofer«. Neuburgweier verhält sich wie ein verlassener Ehemann - die »Stromer« haben Angst vor einem Wiedersehen. Holte man in der Hinrunde noch 28 Punkte (3.); so stehen dem Schillinger-Team nur 15 Duppen im zweiten Lauf zur Verfügung (12.). Mit dem schwächsten Sturm (36) konnte der Siebte 43 Zähler einschweißen. Die Effektiven beim Ausgeglichenen … Zwanzig Duppen in der Hin-; neunzehn Zähler in der Rückrunde. »Drunter oder drüber?« Das ist hier die Frage im Euro-Eck.


FC Südstern
Karlsruhe
VfR
Ittersbach

Termin

27.Mai 22
17:00 Uhr
(30.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:3

Vorbericht
Beim FCS konnte am letzten Wochenende nach drei sieglosen Spielen (0:1:2, 4:7) ein Dreier in Stupferich gefeiert werden (2:1). Am kommenden Spieltag erwartet Nullsechs ein Team, dass sich am Dammerstock einfindet, um die Klasse zu sichern. Dem Hausherrn könnte es freilich egal sein - Südstern wird die Saison wenig spektakulär im Niemandsland beenden; der Elfte könnte aber mit einem Dreier bis auf den 9.Rang vorstoßen. Am 15.und 16.Spieltag erlebte Blau mit dem 6.Rang das Maximum. Doch mit einem vorletzten Tabellenplatz im Rückrunden-Modus und fünf Heimsiegen ist Lob und Zuspruch eher unangemessen. Man hat sich sicherlich mehr erwartet am Rennbuckel. Ittersbach steht vor dem Fall in die B-Klasse. Wie das geschehen konnte? Die Defensive gleicht einem Risotto (111 Gegentreffer); die Rückrunde (14.) einem Fiasko. Null Punkte aus den letzten sieben Spielen (13:46) ließen den »Kuckuck« ins falsche Gehölz flattern. Den letzten Trip an den Dammerstock konnten die Gäste mit einem 5:0 gewinnen (2010, Kreisliga); das letzte Match in der Hinrunde nicht (2:4). Gewinnen die Grünweißen am kommenden Spieltag dann ist der Klassenerhalt wahrscheinlich.





Torjäger

28
Nico Reichert (FV Alemannia Bruchhausen)
Julian Gausmann (TSV Oberweier)

25
Tim Adam (SG Rüppurr)

23
Vincent Schmidt (FV Alemannia Bruchhausen)
Foday Touray (VfR Ittersbach)

21
Arket Halilaj (SpG Burbach/Pfaffenrot)

19
Liridon Abazi (SSV 1847 Ettlingen)

17
Kevin Anderle (FC Viktoria Jöhlingen)
Daniele Pascariello (SG Rüppurr)
Simon Hornung (TSV 05 Reichenbach II)


Torhüter

11
Lukas Wammetsberger (SG Rüppurr)

10
Christian Cuntz (SC Neuburgweier)

7
Luca Bangert (SVK Beiertheim)

6
Robin Heiker (FV Sportfreunde Forchheim II)
Stephan Schott (SpG Burbach/Pfaffenrot)
Robert Oldenburger (SSV 1847 Ettlingen)
Joschua Ziegler (FV Alemannia Bruchhausen)

5
Manuel Neu (FV Alemannia Bruchhausen)
Ermal Ukaj (TSV Oberweier)

4
Alexander Sturm (TSV Palmbach)




Szene aus dem Spiel, Rüppurr vs Ettlingen
Foto - pfoschdeschuss